1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek Online - Erste Bilder aus dem…

Grafikengine

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grafikengine

    Autor: Philosomatiker 22.02.06 - 12:09

    Ich hoffe das bei den letzten 10% dann auch Curfed Surfaces dabei sind. Das gibts doch schon seit Q3A, das gehört meiner Meinung nach ins Pflichtenheft. Der Teppich auf dem zweiten Screenshot zeigt sehr schön das da noch Besserungsbedarf besteht. imho.

    gruß,
    philo

  2. Re: Grafikengine

    Autor: Tropper 22.02.06 - 12:14

    Philosomatiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hoffe das bei den letzten 10% dann auch Curfed
    > Surfaces dabei sind. Das gibts doch schon seit
    > Q3A, das gehört meiner Meinung nach ins
    > Pflichtenheft. Der Teppich auf dem zweiten
    > Screenshot zeigt sehr schön das da noch
    > Besserungsbedarf besteht. imho.
    >
    > gruß,
    > philo

    Ich hab den besagten Artikel heute morgen bei Gamasutra schon gelesen. Diese 10% Aussage ließt sich im dem Artikel was anderes bzw. genrell ist der Golem Artikel was komisch wenn man den Gamasutra Artikel dazu ließt.

    Tropper




    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.06 12:16 durch Tropper.

  3. Re: Grafikengine

    Autor: nuffy 22.02.06 - 12:15

    Philosomatiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hoffe das bei den letzten 10% dann auch Curfed
    > Surfaces dabei sind. Das gibts doch schon seit
    > Q3A, das gehört meiner Meinung nach ins
    > Pflichtenheft. Der Teppich auf dem zweiten
    > Screenshot zeigt sehr schön das da noch
    > Besserungsbedarf besteht. imho.

    der teppich wird wohl eher aus texturen bestehen, keinen polygonen, die man durch curved surfaces die biegsamkeit beigebracht hat... ;)

  4. am falschen Ende angefangen?

    Autor: skythe 22.02.06 - 18:38

    Bin ich der einzige, der der Meinung ist dass die Graphikengine so ziemlich das letzte is, was an einem Spiel programmiert werden sollte? Wenn man so anfaengt wie Perpetual und dann Jahre lang am Spiel entwickelt, so ist die Graphik doch schon wieder veraltet oder?

    Spiele von morgen mit der Graphik von heute, so schauts aus :(

    Gruss,
    Skythe

  5. Re: am falschen Ende angefangen?

    Autor: Hotohori 22.02.06 - 22:11

    skythe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bin ich der einzige, der der Meinung ist dass die
    > Graphikengine so ziemlich das letzte is, was an
    > einem Spiel programmiert werden sollte? Wenn man
    > so anfaengt wie Perpetual und dann Jahre lang am
    > Spiel entwickelt, so ist die Graphik doch schon
    > wieder veraltet oder?
    >
    > Spiele von morgen mit der Graphik von heute, so
    > schauts aus :(
    >
    > Gruss,
    > Skythe

    Bei einem MMORPG ist es schon wichtig frühzeitig mit der Grafik zu beginnen, zumal ein MMORPG doch einiges mehr an Grafikmaterial hat, außerdem soll die Entwicklung ja nicht wirklich so lange dauern, mal abgesehen davon das die Grafik bei einem MMORPG ehr Nebensache ist, zumindest was die Technik angeht, der Grafikstyle ist viel wichtiger, zumal ein MMORPG ja nicht nur auf Highend PCs laufen soll.


  6. Re: am falschen Ende angefangen?

    Autor: Silas 23.02.06 - 08:59

    skythe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bin ich der einzige, der der Meinung ist dass die
    > Graphikengine so ziemlich das letzte is, was an
    > einem Spiel programmiert werden sollte? Wenn man
    > so anfaengt wie Perpetual und dann Jahre lang am
    > Spiel entwickelt, so ist die Graphik doch schon
    > wieder veraltet oder?
    >
    > Spiele von morgen mit der Graphik von heute, so
    > schauts aus :(
    >
    > Gruss,
    > Skythe


    Du hast keine Ahnung davon wie ein Spiel entwickelt wird oder?
    Du kannst nicht sagen "so was entwickle ich jetzt mal zuerst... grafik? Story?... Gameplay?"
    Erstellen kann man das eigentliche Spiel nur auf Grundlage der VOLLSTÄNDIGEN technischen Grundlage... Grafikengine etc. muss also schon vorhanden sein.
    Bei der Engine handelt es sich ja auch nicht nur um Grafik, aber bevor man das SPIEL entwickelt muss die Engine schon da sein. Deswegen kann man eine Engine auch völlig unabhängig vom Spiel entwickeln.
    Zu dieser Engine die die Bereiche Realtime-Rendering, Physik und Steuerungeingaben und so weiter abhandelt werden dann entsprechende Tools entwickelt, mit denen dann das Spiel entwickelt werden wird:
    Leveleditor, Charaktereditor et cetera...

  7. Re: Grafikengine

    Autor: iNsuRRecTiON 24.02.06 - 02:24

    Philosomatiker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hoffe das bei den letzten 10% dann auch Curfed
    > Surfaces dabei sind. Das gibts doch schon seit
    > Q3A, das gehört meiner Meinung nach ins
    > Pflichtenheft. Der Teppich auf dem zweiten
    > Screenshot zeigt sehr schön das da noch
    > Besserungsbedarf besteht. imho.
    >
    > gruß,
    > philo


    Hey,

    also ich finde schon das die Grafik auf den 2 Bildern ziemlich gut aussieht..

    Jedenfalls ist sie von den Referenzbildern, nach denen sie angefertigt wurden, kaum zu unterscheiden und ja auch dort ist der Teppisch so abgehackt..

    Wenn alles wahr wird, was die Entwickler versprechen und dann noch mit guter Story und großer "Welt", dann wird es ein geniales Spiel!

    MfG
    CYA

    iNsuRRecTiON

    PS: Hoffentlich nutzen sie PS 3.0 vollkommen aus, mit HDR und allem was dazu gehört ^^

    =========

    Musik - Wer am 99-Cent-Download verdient:
    (Quelle: Artikel bei Spiegel Online)
    - 47,3 % Musikfirmen
    - 25,3 % Kreditkartenunternehmen und Finanzabwickler -
    - 12,1 % Abgaben für Aufführungsrechte | 8,3 % Künstler
    - 4 % Netzwerk und Technik -
    - 3 % Gewinnmarge (z.B. für Apples iTunes, Musicload, etc.) -

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München
  2. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld
  3. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim bei München
  4. Schaeffler Monitoring Services GmbH, Herzogenrath

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 59,99€ (PC), 64,97€ (PS4), 69,99€ (Xbox One)
  3. 21,99€
  4. 4,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Autorennen: Rennsportler fahren im Homeoffice
Autorennen
Rennsportler fahren im Homeoffice

Formel 1? Gestrichen. DTM? Gestrichen. Formel E? Gestrichen. Jetzt treten die Rennprofis gegen die besten Onlinefahrer der Welt an.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Sport Die Formel 1 geht online weiter
  2. Lvl Von der Donnerkuppel bis zum perfekten Burger
  3. E-Sport Gran-Turismo-Champion gewinnt auch echte Rennserie

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden