1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Signal 2.0: Kostenlose…

Warum eine App statt zwei?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum eine App statt zwei?

    Autor: katzenpisse 03.03.15 - 14:28

    Warum gibt es auf iOS eigentlich nur eine App (Signal) und auf Android zwei (TextSecure und RedPhone)? Noch dazu unterscheiden sich die Namen. Für den Benutzer wäre das wesentlich einfacher, wenn das einheitlich wäre.

  2. Re: Warum eine App statt zwei?

    Autor: katzenpisse 03.03.15 - 14:40

    "Das Gegenüber benötigt dazu nach wie vor Signal auf iOS oder die Android-App RedPhone. Die etwas verwirrende Anzahl an verschiedenen Apps für die unterschiedlichen Plattformen soll mittelfristig aufgelöst werden: Open WhisperSystems plant auch eine Android-Version der Signal-App. Bis dahin müssen Nutzer des Google-Betriebssystems allerdings mit zwei Apps Vorlieb nehmen."

    Quelle: http://t3n.de/news/open-source-messenger-signal-20-597087/

    Na also :)

  3. Re: Warum eine App statt zwei?

    Autor: oleid 03.03.15 - 14:40

    Der Plan ist langfristig auch unter Android nur eine App zu haben, die beides kann.

  4. Re: Warum eine App statt zwei?

    Autor: oleid 03.03.15 - 14:42

    Exakt ;)

  5. Re: Warum eine App statt zwei?

    Autor: katzenpisse 03.03.15 - 14:46

    oleid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Plan ist langfristig auch unter Android nur eine App zu haben, die
    > beides kann.

    Dazu fällt mir folgende Frage ein, da ich bis jetzt nur TextSecure benutzt habe:
    wieviel Bandbreite braucht die RedPhone/Signal App zum telefonieren? Läuft das auch mit EDGE noch in brauchbarer Sprachqualität? Welchen Codec nutzen die eigentlich?

  6. Re: Warum eine App statt zwei?

    Autor: Panzergerd 03.03.15 - 15:03

    Die benutzen Speex (CBR): https://github.com/WhisperSystems/RedPhone/issues/137

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Research Associate (m/f/d) for Digital Design for Reliable Systems
    IHP GmbH - Institut für innovative Mikroelektronik, Frankfurt an der Oder
  2. Senior .net Entwickler (w/m/d) inhouse
    HanseVision GmbH, Hamburg
  3. Firewall Security Architekt (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt
  4. IT-Administrator (m/w/d)
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. 7,77€
  3. 14,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i5-12400(F) im Test: Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis
Core i5-12400(F) im Test
Der Hexacore mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Für unter 200 Euro schlägt der Core i5-12400F den viel teureren Ryzen 5600X, selbst samt Board und DDR4 bleibt das Intel-System günstiger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Denuvo Intels Alder Lake macht keine DRM-Probleme mehr
  2. AVX-512 Intel macht Alder-Lake-CPUs künstlich langsamer
  3. Alder Lake S Intel bringt günstige Hybrid-Chips plus Boards

Plasma, LCD, OLED und mehr: LCD-Fernseher auf Abschiedstournee
Plasma, LCD, OLED und mehr
LCD-Fernseher auf Abschiedstournee

CES 2022 Technisch unterlegen und doch enorm erfolgreich: LCD-Technik hat die Entwicklung vieler Geräte erst ermöglicht. Nach über 30 Jahren gerät sie aber zunehmend ins Hintertreffen.
Eine Analyse von Elias Dinter

  1. Viewsonic XG251G Monitor setzt auf echtes G-Sync und 360 Hz statt Panelgröße
  2. U3223QZ Dells Büromonitor integriert USB-C-Hub und 4K-Webcam
  3. Odyssey Ark Samsungs 55-Zoll-Monitor ist für den Hochkantbetrieb gedacht

Canon: Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann
Canon
Der endgültige Beweis, dass DRM weg kann

Endlich gibt auch mal ein Hersteller zu, dass DRM nur der Kundengängelei dient. Es wird Zeit, das endlich zu lassen.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Daan.Tech Bob Geschirrspüler nutzt DRM - und wurde geknackt