Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Warum sich Windows 7…

Wieso überhaupt Windows kaufen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso überhaupt Windows kaufen?

    Autor: MeinSenf 06.03.15 - 20:58

    Bei jedem PC/Laptop den ich in den letzten 15 Jahren gekauft habe, war eine Microsoft-Lizenz dabei. 2000, XP, XP, XP,XP....XP,Win7. (Vista ausgelassen).

    Es ist doch bei (fast) jedem PC dabei den man kauft, da muss man doch nicht noch eine fadenscheinige Lizenz erwerben.

    Klar, wer eine alte Möhre hat und von Win98 auf Win8 aufrüsten will, braucht eine Lizenz, aber auch da ist eine Kompletterneuerung sinnvoller.

  2. Re: Wieso überhaupt Windows kaufen?

    Autor: Porterex 07.03.15 - 10:28

    Meinst du den Post ernst?
    Windows ist bereits in deinem Komplett PC Kaufpreis einberechnet. Von wegen kostenlos.

  3. Re: Wieso überhaupt Windows kaufen?

    Autor: apfelfrosch 07.03.15 - 10:38

    MeinSenf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist doch bei (fast) jedem PC dabei den man kauft, da muss man doch nicht
    > noch eine fadenscheinige Lizenz erwerben.
    >
    > Klar, wer eine alte Möhre hat und von Win98 auf Win8 aufrüsten will,

    Aber wer z. B. von Vista auf Win 7 aktualisieren will, muss sich keinen neuen Rechner kaufen. Wer Win 7 in einer virtuellen Maschine betreiben will, braucht auch eine gültige Lizenz. Und du schreibst ja selbst, dass Win nur bei fast jedem neuen PC dabei ist.

    Es gibt also genug Gründe.

  4. Re: Wieso überhaupt Windows kaufen?

    Autor: plutoniumsulfat 07.03.15 - 11:18

    Porterex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinst du den Post ernst?
    > Windows ist bereits in deinem Komplett PC Kaufpreis einberechnet. Von wegen
    > kostenlos.

    Minimal, den Hersteller kostet es ja fast nichts.

  5. Re: Wieso überhaupt Windows kaufen?

    Autor: HeinzHecht 07.03.15 - 13:22

    Bislang war die überwältigende Mehrheit der User recht froh über das mitgelieferte und bereits lauffähige Windows. Ich kenne niemanden, der sich nen nackten Rechner kauft und dann erst ein OS besorgt.
    Das hat MS gut hinbekommen, dass alle Welt glaubt Windows sei integraler Bestandteil eines Rechners. Die allermeisten Leute sind völlig überfordert mit Wechsel oder auch nur sinnvoller Konfiguration des OS.
    Und ob Win bei einem Laptop für 300¤ echt ein Kostenfaktor ist?

    Diese unerwartete Schutzverletzung wird ihnen präsentiert von Krombacher.

  6. Re: Wieso überhaupt Windows kaufen?

    Autor: plutoniumsulfat 07.03.15 - 14:01

    Bei teureren Modellen kann man durchaus ein paar Mark sparen, wenn man ihn nackt kauft. Wenn man eh eine Lizenz hat oder Linux einzusetzen gedenkt, kann man als Profi etwas sparen. Oder wenn man einen kennt, der das kann, was gar nicht wenige sein sollten.

  7. Re: Wieso überhaupt Windows kaufen?

    Autor: surpriseurdead 07.03.15 - 14:47

    Also ich habe mir schon ewig keinen kompletten PC mehr gekauft. Den letzten gab's damals noch mit Windows 95. Danach irgendwann mal ein ordentliches Gehäuse zugelegt und seitdem werden nur noch die einzelnen Komponenten aktualisiert, darunter auch hin und wieder mal das OS.

    Deswegen bin ich wohl einer der wenigen, die sich auch mal ein Windows kaufen.

  8. Re: Wieso überhaupt Windows kaufen?

    Autor: Mr.Alarma 09.03.15 - 10:19

    HeinzHecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bislang war die überwältigende Mehrheit der User recht froh über das
    > mitgelieferte und bereits lauffähige Windows. Ich kenne niemanden, der sich
    > nen nackten Rechner kauft und dann erst ein OS besorgt.
    > Das hat MS gut hinbekommen, dass alle Welt glaubt Windows sei integraler
    > Bestandteil eines Rechners. Die allermeisten Leute sind völlig überfordert
    > mit Wechsel oder auch nur sinnvoller Konfiguration des OS.
    > Und ob Win bei einem Laptop für 300¤ echt ein Kostenfaktor ist?

    Jetzt kennste einen :)
    Rechner nackt ohne Win7- Lizenz gekauft.
    Win7 Iso gezogen - Installiert - Probezeit abgewartet - Lizenz gekauft - fertig.

    Edit* gekauft anstatt gekaut :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.15 10:20 durch Mr.Alarma.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Hamburg
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. Concardis GmbH, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,72€
  2. 32,99€
  3. 4,99€
  4. (-77%) 11,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

  1. Ladestation: Tesla eröffnet Supercharger für 1.500 Fahrzeuge täglich
    Ladestation
    Tesla eröffnet Supercharger für 1.500 Fahrzeuge täglich

    Tesla hat in Las Vegas eine Elektrofahrzeug-Ladestation eröffnet, mit der 1.500 Autos täglich geladen werden können.

  2. Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
    Indiegames-Rundschau
    Von Bananen und Astronauten

    In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.

  3. ADAC: Privaten Tiefgaragen fehlen Lademöglichkeiten
    ADAC
    Privaten Tiefgaragen fehlen Lademöglichkeiten

    In Tiefgaragen von Mehrfamilienhäusern gibt es laut einer Umfrage des ADAC kaum Lademöglichkeiten für Elektroautos - was sich in absehbarer Zeit wohl nicht ändern wird.


  1. 09:13

  2. 09:00

  3. 08:55

  4. 08:19

  5. 07:55

  6. 07:30

  7. 22:38

  8. 17:40