1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Warum sich Windows 7…

Wieso überhaupt Windows kaufen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso überhaupt Windows kaufen?

    Autor: MeinSenf 06.03.15 - 20:58

    Bei jedem PC/Laptop den ich in den letzten 15 Jahren gekauft habe, war eine Microsoft-Lizenz dabei. 2000, XP, XP, XP,XP....XP,Win7. (Vista ausgelassen).

    Es ist doch bei (fast) jedem PC dabei den man kauft, da muss man doch nicht noch eine fadenscheinige Lizenz erwerben.

    Klar, wer eine alte Möhre hat und von Win98 auf Win8 aufrüsten will, braucht eine Lizenz, aber auch da ist eine Kompletterneuerung sinnvoller.

  2. Re: Wieso überhaupt Windows kaufen?

    Autor: Porterex 07.03.15 - 10:28

    Meinst du den Post ernst?
    Windows ist bereits in deinem Komplett PC Kaufpreis einberechnet. Von wegen kostenlos.

  3. Re: Wieso überhaupt Windows kaufen?

    Autor: apfelfrosch 07.03.15 - 10:38

    MeinSenf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist doch bei (fast) jedem PC dabei den man kauft, da muss man doch nicht
    > noch eine fadenscheinige Lizenz erwerben.
    >
    > Klar, wer eine alte Möhre hat und von Win98 auf Win8 aufrüsten will,

    Aber wer z. B. von Vista auf Win 7 aktualisieren will, muss sich keinen neuen Rechner kaufen. Wer Win 7 in einer virtuellen Maschine betreiben will, braucht auch eine gültige Lizenz. Und du schreibst ja selbst, dass Win nur bei fast jedem neuen PC dabei ist.

    Es gibt also genug Gründe.

  4. Re: Wieso überhaupt Windows kaufen?

    Autor: plutoniumsulfat 07.03.15 - 11:18

    Porterex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meinst du den Post ernst?
    > Windows ist bereits in deinem Komplett PC Kaufpreis einberechnet. Von wegen
    > kostenlos.

    Minimal, den Hersteller kostet es ja fast nichts.

  5. Re: Wieso überhaupt Windows kaufen?

    Autor: HeinzHecht 07.03.15 - 13:22

    Bislang war die überwältigende Mehrheit der User recht froh über das mitgelieferte und bereits lauffähige Windows. Ich kenne niemanden, der sich nen nackten Rechner kauft und dann erst ein OS besorgt.
    Das hat MS gut hinbekommen, dass alle Welt glaubt Windows sei integraler Bestandteil eines Rechners. Die allermeisten Leute sind völlig überfordert mit Wechsel oder auch nur sinnvoller Konfiguration des OS.
    Und ob Win bei einem Laptop für 300¤ echt ein Kostenfaktor ist?

    Diese unerwartete Schutzverletzung wird ihnen präsentiert von Krombacher.

  6. Re: Wieso überhaupt Windows kaufen?

    Autor: plutoniumsulfat 07.03.15 - 14:01

    Bei teureren Modellen kann man durchaus ein paar Mark sparen, wenn man ihn nackt kauft. Wenn man eh eine Lizenz hat oder Linux einzusetzen gedenkt, kann man als Profi etwas sparen. Oder wenn man einen kennt, der das kann, was gar nicht wenige sein sollten.

  7. Re: Wieso überhaupt Windows kaufen?

    Autor: surpriseurdead 07.03.15 - 14:47

    Also ich habe mir schon ewig keinen kompletten PC mehr gekauft. Den letzten gab's damals noch mit Windows 95. Danach irgendwann mal ein ordentliches Gehäuse zugelegt und seitdem werden nur noch die einzelnen Komponenten aktualisiert, darunter auch hin und wieder mal das OS.

    Deswegen bin ich wohl einer der wenigen, die sich auch mal ein Windows kaufen.

  8. Re: Wieso überhaupt Windows kaufen?

    Autor: Mr.Alarma 09.03.15 - 10:19

    HeinzHecht schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bislang war die überwältigende Mehrheit der User recht froh über das
    > mitgelieferte und bereits lauffähige Windows. Ich kenne niemanden, der sich
    > nen nackten Rechner kauft und dann erst ein OS besorgt.
    > Das hat MS gut hinbekommen, dass alle Welt glaubt Windows sei integraler
    > Bestandteil eines Rechners. Die allermeisten Leute sind völlig überfordert
    > mit Wechsel oder auch nur sinnvoller Konfiguration des OS.
    > Und ob Win bei einem Laptop für 300¤ echt ein Kostenfaktor ist?

    Jetzt kennste einen :)
    Rechner nackt ohne Win7- Lizenz gekauft.
    Win7 Iso gezogen - Installiert - Probezeit abgewartet - Lizenz gekauft - fertig.

    Edit* gekauft anstatt gekaut :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.15 10:20 durch Mr.Alarma.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hospitaltechnik Planungsgesellschaft mbH, Krefeld
  2. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn
  3. ilum:e informatik ag, Mainz
  4. TeamBank AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 327,98€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (PS4 Download Code) für 19,90€, ARK: Survival...
  3. (u. a. Yu-Gi-Oh! Promo (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3060 (12GB) im Test: Der Preisleistungskracher - eigentlich
Geforce RTX 3060 (12GB) im Test
Der Preisleistungskracher - eigentlich

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060: Die RTX 3060 mit 12 GByte hat das Potenzial zum Gaming-Liebling.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Nvidia Geforce RTX 3060 kommt noch im Februar
  2. Geforce RTX 3080 im Test Schnellste Laptop-GPU ist auf Effizienz getrimmt
  3. Geforce RTX 3000 Mobile Nvidia setzt Veröffentlichung technischer Daten durch

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit