1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE + Super Vectoring: Hybridrouter der…

Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: RipClaw 06.03.15 - 15:00

    Ich habe aktuell bei DSL max. 384 kbit/s nach letzter Messung.
    Für All-IP wird meines Wissens nach mindestens 2 Mbit/s benötigt damit die Dienste sauber laufen.

  2. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: Applelobbyist 06.03.15 - 15:19

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe aktuell bei DSL max. 384 kbit/s nach letzter Messung.
    > Für All-IP wird meines Wissens nach mindestens 2 Mbit/s benötigt damit die
    > Dienste sauber laufen.

    Dann geht der technische Fortschritt an deinem Dorf leider vorbei. :-(

  3. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: Tou 06.03.15 - 15:27

    Entweder umziehen oder per Bürgerinitiative selbst einen Umbau ankündigen.
    Scheinbar veranlasst das die Telekom dann dazu plötzlich VDSL zu verlegen.

  4. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: Chantalle47 06.03.15 - 15:37

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe aktuell bei DSL max. 384 kbit/s nach letzter Messung.
    > Für All-IP wird meines Wissens nach mindestens 2 Mbit/s benötigt damit die
    > Dienste sauber laufen.

    Also ich bin zufrieden mit meiner 200er Leitung von KabelBW. Im Schnitt komm ich bei Steam auf 18MB/s. Außerhalb der Stoßzeiten natürlich. Ich finds gut. :)
    LTE ist bei mir nur Niemandsland, gibts einfach nicht.

  5. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: Opferwurst 06.03.15 - 15:40

    Chantalle47 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RipClaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe aktuell bei DSL max. 384 kbit/s nach letzter Messung.
    > > Für All-IP wird meines Wissens nach mindestens 2 Mbit/s benötigt damit
    > die
    > > Dienste sauber laufen.
    >
    > Also ich bin zufrieden mit meiner 200er Leitung von KabelBW. Im Schnitt
    > komm ich bei Steam auf 18MB/s. Außerhalb der Stoßzeiten natürlich. Ich
    > finds gut. :)
    > LTE ist bei mir nur Niemandsland, gibts einfach nicht.

    Und bei mir gibt es heute Kartoffelsalat. Wen interessiert das?

  6. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.03.15 - 15:44

    Ich bekomme bei UnityMedia 100 MBit rein, konstannt zu JEDER Tageszeit.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 06.03.15 - 15:45

    Dann hau doch ab?!

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: DebianUser 06.03.15 - 16:05

    384 IP reicht aus für Hybrid. Hab gerade am Montag beauftragt und mehr ist auf DSL-Seite bei mir auch nicht drin, dafür bekomme ich ca. 80MBit über LTE rein und ca. 20MBit raus. Wichtig ist das "IP" nach den 384. Am besten Verfügbarkeitsprüfung auf der Telekomseite für DSL machen. So tun, as wenn Du keinen Anschluss hast, am Ende wird dann genannt, was möglich ist. Steht da 384 IP und Du kannst auch LTE empfangen, kannst Hybrid buchen.

  9. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: Bruce Wayne 06.03.15 - 16:08

    Opferwurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chantalle47 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > RipClaw schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich habe aktuell bei DSL max. 384 kbit/s nach letzter Messung.
    > > > Für All-IP wird meines Wissens nach mindestens 2 Mbit/s benötigt damit
    > > die
    > > > Dienste sauber laufen.
    > >
    > > Also ich bin zufrieden mit meiner 200er Leitung von KabelBW. Im Schnitt
    > > komm ich bei Steam auf 18MB/s. Außerhalb der Stoßzeiten natürlich. Ich
    > > finds gut. :)
    > > LTE ist bei mir nur Niemandsland, gibts einfach nicht.
    >
    > Und bei mir gibt es heute Kartoffelsalat. Wen interessiert das?


    essig öl oder joghurt?
    schön lecker mit siedewurst?
    welches rezept nutzt du?

  10. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: MCCornholio 06.03.15 - 16:09

    Hey Threadersteller :

    2Mbit werden benötigt und Du hast 384kbit\s

    2000 : 8 = 250 !

    Also erfüllt Dein Anschluss die Anforderungen...

  11. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: Chantalle47 06.03.15 - 16:10

    Opferwurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bei mir gibt es heute Kartoffelsalat. Wen interessiert das?

    Wie gemacht? Schwäbisch, Mediterran, Düsseldorfer? Fragen über Fragen.

  12. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: Marentis 06.03.15 - 16:13

    Du verwechselt gerade einmal bunt die Einheiten.
    Er bräuchte - wenn man von 2 mbit/s ausgeht - 250 kbyte/s nicht kbit/s.

    Also nein, wenn die Grenze tatsächlich dort liegt, reichen 384 kbit/s nicht aus, denn das sind gerade einmal 48 kbyte/s. Du müsstest seinen Wert durch 8 dividieren(!).

    Merke:
    8 bit/s = 1 byte/s.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.15 16:14 durch Marentis.

  13. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: Opferwurst 06.03.15 - 16:22

    Chantalle47 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Opferwurst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und bei mir gibt es heute Kartoffelsalat. Wen interessiert das?
    >
    > Wie gemacht? Schwäbisch, Mediterran, Düsseldorfer? Fragen über Fragen.

    Sehe gerade, dass die Kartoffeln nicht mehr gut sind. Fällt also aus.

  14. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: sneaker 06.03.15 - 17:10

    Marentis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also nein, wenn die Grenze tatsächlich dort liegt, reichen 384 kbit/s nicht
    > aus, denn das sind gerade einmal 48 kbyte/s. Du müsstest seinen Wert durch
    > 8 dividieren(!).
    Die Grenze liegt bei 384 kbit/s. Allerdings berechnet die Telekom bei "modernen" (AnnexJ) Anschlüssen die Dämpfungen etwas anders, von daher kann es passieren, daß jemand heute DSL384+ISDN nutzt, aber nicht auf DSL384 mit VoIP wechseln kann. Damit fällt dann auch die Möglichkeit raus, Hybrid zu buchen.

  15. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: hartex 07.03.15 - 00:27

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe aktuell bei DSL max. 384 kbit/s nach letzter Messung.
    > Für All-IP wird meines Wissens nach mindestens 2 Mbit/s benötigt damit die
    > Dienste sauber laufen.

    Die Mindestbandbreite die anliegen muss um auf den Tarif wechseln zu können liegt bei 2 MBit/s. In Einzelfällen kann es mit geringerer Bandbreite wohl gehen, das ist aber absolute Ausnahme.

    Im Zug der Umstellung auf IP Telefonie bei der Telekom bis 2018 sollen aber alle Vermittlungsstellen ausgebaut werden, so das die geforderten 2 MBit/s dann auch anliegen sollen, da dies auch die Voraussetzung für die Umstellung auf IP ist.
    Somit dürfen dann alle DSL light Nutzer ab spätestens 2018 auch endlich höhere Bandbreiten haben.

  16. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: sneaker 07.03.15 - 00:59

    hartex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RipClaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe aktuell bei DSL max. 384 kbit/s nach letzter Messung.
    > > Für All-IP wird meines Wissens nach mindestens 2 Mbit/s benötigt damit
    > die
    > > Dienste sauber laufen.
    >
    > Die Mindestbandbreite die anliegen muss um auf den Tarif wechseln zu können
    > liegt bei 2 MBit/s. In Einzelfällen kann es mit geringerer Bandbreite wohl
    > gehen, das ist aber absolute Ausnahme.
    Falsch, die Mindestbandbreite liegt ganz regulär bei 384 kbit/s. Die höheren Grenzen galten nur früher mit AnnexB.

    > Im Zug der Umstellung auf IP Telefonie bei der Telekom bis 2018 sollen aber
    > alle Vermittlungsstellen ausgebaut werden, so das die geforderten 2 MBit/s
    > dann auch anliegen sollen, da dies auch die Voraussetzung für die
    > Umstellung auf IP ist.
    Wie soll ein Ausbau der Vermittlungsstellen helfen? An der Länge der Leitungen ändert sich damit nichts, d.h. es gibt auch dann keine 2 Mbit/s für jeden. (Auch keine 384 kbit/s.)

  17. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: RipClaw 07.03.15 - 10:40

    sneaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hartex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > RipClaw schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich habe aktuell bei DSL max. 384 kbit/s nach letzter Messung.
    > > > Für All-IP wird meines Wissens nach mindestens 2 Mbit/s benötigt damit
    > > die
    > > > Dienste sauber laufen.
    > >
    > > Die Mindestbandbreite die anliegen muss um auf den Tarif wechseln zu
    > können
    > > liegt bei 2 MBit/s. In Einzelfällen kann es mit geringerer Bandbreite
    > wohl
    > > gehen, das ist aber absolute Ausnahme.
    > Falsch, die Mindestbandbreite liegt ganz regulär bei 384 kbit/s. Die
    > höheren Grenzen galten nur früher mit AnnexB.

    In meinem Fall ist das noch ein AnnexB Anschluss.

    Bis ich was besseres bekomme setze ich auf LTE only was Internet angeht. Ich muss nur etwas auf meinen Trafficverbrauch achten.

  18. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: Braineh 08.03.15 - 11:33

    DebianUser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 384 IP reicht aus für Hybrid. Hab gerade am Montag beauftragt und mehr ist
    > auf DSL-Seite bei mir auch nicht drin, dafür bekomme ich ca. 80MBit über
    > LTE rein und ca. 20MBit raus. Wichtig ist das "IP" nach den 384. Am besten
    > Verfügbarkeitsprüfung auf der Telekomseite für DSL machen. So tun, as wenn
    > Du keinen Anschluss hast, am Ende wird dann genannt, was möglich ist. Steht
    > da 384 IP und Du kannst auch LTE empfangen, kannst Hybrid buchen.


    Da hat keiner 'ne Ahnung bei der Telekom. Ich hab drei verschiedene Gründe bekommen, warum's bei mir nicht gehen soll, unter anderem wegen des DSL 2000 RAM IP - letzten Endes stellte sich heraus, dass die Telekom offensichtlich mit dem digitalen Zirkel Kreise um ihre Sendemasten zieht, denn mein Nachbar gegenüber, 5m Luftlinie entfernt, kann Hybrid buchen, ich jedoch nicht.
    Und ich spreche hier wohlgemerkt vom super ländlichen Stadtgebiet von München...

  19. Re: Und wenn man kein ausreichend schnelles DSL für All-IP hat ?

    Autor: Dwalinn 09.03.15 - 14:33

    Kann ich dafür auch auf Kickstarter Spenden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. MLP Finanzberatung SE, Wiesloch bei Heidelberg
  3. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Schwabmünchen, Bamberg
  4. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht-Rommelsdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 80,99€
  2. 4,99€
  3. 2,99€
  4. (-0%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

  1. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk kündigte bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads an, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen wird. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  2. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  3. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.


  1. 23:10

  2. 19:07

  3. 18:01

  4. 17:00

  5. 16:15

  6. 15:54

  7. 15:21

  8. 14:00