Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-ROMs: AOKP ist zurück

App Ops auf dem OnePlus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. App Ops auf dem OnePlus

    Autor: SchmuseTigger 09.03.15 - 14:46

    Und ich würde das in jedem Fall eine Chance geben. Weil das ist für mich die Kernfunktion die CM hat die ich nicht vermissen will.

  2. Re: App Ops auf dem OnePlus

    Autor: Robert.Mas 09.03.15 - 16:20

    Was spricht dagegen sich AppOps aus dem Playstore zu installieren und sich damit nicht die Romauswahl einzuschränken?

    (https://play.google.com/store/apps/details?id=com.findsdk.apppermission)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.15 16:20 durch Robert.Mas.

  3. Re: App Ops auf dem OnePlus

    Autor: Anonymer Nutzer 09.03.15 - 16:44

    Robert.Mas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was spricht dagegen sich AppOps aus dem Playstore zu installieren und sich
    > damit nicht die Romauswahl einzuschränken?

    Lollipop

  4. Re: App Ops auf dem OnePlus

    Autor: Robert.Mas 09.03.15 - 17:01

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Robert.Mas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was spricht dagegen sich AppOps aus dem Playstore zu installieren und
    > sich
    > > damit nicht die Romauswahl einzuschränken?
    >
    > Lollipop

    Aha, ich zitiere mal aus der Beschreibung:

    "Support Android 5.0" (was ich übrigens auch bestätigen kann)

    Nächster Versuch mit einem validen Grund bitte ;)

  5. Re: App Ops auf dem OnePlus

    Autor: Anonymer Nutzer 09.03.15 - 17:22

    Robert.Mas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Robert.Mas schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was spricht dagegen sich AppOps aus dem Playstore zu installieren und
    > > sich
    > > > damit nicht die Romauswahl einzuschränken?
    > >
    > > Lollipop
    >
    > Aha, ich zitiere mal aus der Beschreibung:
    >
    > "Support Android 5.0" (was ich übrigens auch bestätigen kann)
    >
    > Nächster Versuch mit einem validen Grund bitte ;)



    Installiere dir mal den OS Monitor (oder Network Connections) und überprüfe über einen längeren Zeitraum ob das auch wirklich für alle Apps
    funktioniert. Die Berechtigungsdetails lassen eigentlich darauf schließen,dass die App eigentlich überhaupt nichts kann.

  6. Re: App Ops auf dem OnePlus

    Autor: Robert.Mas 09.03.15 - 17:26

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Installiere dir mal den OS Monitor (oder Network Connections) und überprüfe
    > über einen längeren Zeitraum ob das auch wirklich für alle Apps
    > funktioniert. Die Berechtigungsdetails lassen eigentlich darauf
    > schließen,dass die App eigentlich überhaupt nichts kann.

    Die App hat root Zugriff, sie kann alles...
    Wird übrigens auch bei xda in vielen Threads empfohlen.

    (Ich will gar nicht so patzig klingen, wie ich das gerade tue btw. ;-) )



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.15 17:31 durch Robert.Mas.

  7. Re: App Ops auf dem OnePlus

    Autor: DerSkeptiker 09.03.15 - 21:12

    Sch*** auf App Ops! The one and only ist für mich xPrivaxy. ;)

  8. Re: App Ops auf dem OnePlus

    Autor: Robert.Mas 10.03.15 - 09:19

    Oder AppSettings, wenn man gleichezeitig auch noch ein paar andere Dinge appspezifisch festelegen will :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln, Wuppertal
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach / Metropolregion Nürnberg
  4. GKV-Spitzenverband, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02