Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patent auf Webapplikationen mit…

Suuuper

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Suuuper

    Autor: loriot 23.02.06 - 12:58

    wenn dann der ganze Flash Scheiß von den Webseiten verschwindet dann finde ich das doch richtig Klasse.

  2. Re: Suuuper

    Autor: m00n 23.02.06 - 13:01

    Was Balthaser teschnisch macht ist exakt 4 Flashversionen der Zeit hinterher. Das ist ein letztes Aufbäumen von jemanden der merkt das er die letzen Jahre verschlafen hat.

    Mir selbst treibt es als Flashentwickler bei solchen Seiten die Tränen in die Augen.

    Mit modernem Flash oder gar RIAs hat das definitv nix zu tun.

  3. Re: Suuuper

    Autor: Verschwörungstheoretiker 23.02.06 - 13:06

    loriot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn dann der ganze Flash Scheiß von den Webseiten
    > verschwindet dann finde ich das doch richtig
    > Klasse.
    >
    >

    Wenn dazu dann auch Ajax- und Java-Scheiss verschwindet, wirst Du Dich wundern warum es fast keine Webseiten mehr gibt in denen Du Deine qualifizierten argumentativen Scheiss-Kommentare schreiben kannst.

  4. Re: Suuuper

    Autor: mumble 23.02.06 - 13:12

    Verschwörungstheoretiker schrieb:

    >
    > Wenn dazu dann auch Ajax- und Java-Scheiss
    > verschwindet, wirst Du Dich wundern warum es fast
    > keine Webseiten mehr gibt in denen Du Deine
    > qualifizierten argumentativen Scheiss-Kommentare
    > schreiben kannst.

    Hm, gehören PHP-Foren irgendwie zu AJAX oder Flash???

  5. Re: Suuuper

    Autor: lilliput 23.02.06 - 13:13

    m00n schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was Balthaser teschnisch macht ist exakt 4
    > Flashversionen der Zeit hinterher. Das ist ein
    > letztes Aufbäumen von jemanden der merkt das er
    > die letzen Jahre verschlafen hat.
    >
    > Mir selbst treibt es als Flashentwickler bei
    > solchen Seiten die Tränen in die Augen.
    >
    > Mit modernem Flash oder gar RIAs hat das definitv
    > nix zu tun.

    Hallo m00n,

    ich kenne Flash nur als "Betrachter", nicht als Entwickler. Für mich sieht die Seite deswegen gar nicht so schlecht aus. Kannst du mir erklären wo die Unterschiede zu aktuellen Flashversionen liegen? Oder ein paar Beispielseiten angeben, die aktuelle Flash-Sachen zeigen? Bin einfach interessiert wo die Unterschiede liegen.

    Danke und viele Grüße,
    lilliput

  6. Re: Suuuper

    Autor: IPS 23.02.06 - 13:19

    mumble schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hm, gehören PHP-Foren irgendwie zu AJAX oder
    > Flash???
    >
    >


    Mittlerweile ja, weil so ziemlich jede aktuelle Forensoftware Ajax einsetzt.
    ...mal abgesehen davon, dass dies schlicht dämlich ist, Ajax ist ein Begriff und keine Technologie, wieso nur kann jemand auf so etwas ein Patent bekommen....

  7. Re: Suuuper

    Autor: m00n 23.02.06 - 13:22

    Flash hat sich in zweierlei Hinsicht verändert, zum einen bietet es viel mehr technische Möglichkeiten, stichworte hier nur: Objektorientiert, ECMA Standard, Java Schnittstellen, XML, Videostreaming usw.

    Zum anderen wird flash mittlerweile sinnvoll genutzt, fernab von Skipintro und Klickibunti Seiten wie zB Balthaser.com (Auch wenn viele Leute das hier im Forum und besonders im heise Forum) nicht sehen wollen.

    Was Flash heutzutage alles so zu bieten hat wird eigentlich recht gut von macromedia selbst umrissen:

    http://www.macromedia.com/de/platform/

  8. Re: Suuuper

    Autor: GaGa 23.02.06 - 13:32

    DAS ist das Beispiel dafür, warum es keine Softwarepatente geben sollte...

    Mal wieder so eine Geschichte zum verzweifeln und verrückt werden...

  9. Re: Suuuper

    Autor: IPS 23.02.06 - 13:32

    m00n schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was Flash heutzutage alles so zu bieten hat wird
    > eigentlich recht gut von macromedia selbst
    > umrissen:
    >
    > www.macromedia.com
    >


    Korrektur, du meinst wohl Adobe ;)

    Aber ich stimme dir zu. Pure Flashseiten gehören der Vergangenheit an. Heutzutage wird Flash sinnvoll eingesetzt um Webseiten attraktiver zu machen. Ich selbst verwende Flash im Grunde eigentlich nur noch für Videostreams und setze ansonsten lieber auf Ajax-CSS.
    Aber gut gemachte Flashseiten haben meiner Meinung nach durchaus ihre Daseinsberechtigung.
    Und nein, diese Balthaser-Seite gehört definitiv nicht dazu. Mal abgesehen davon, dass die Seite wohl mit Flash 4 oder 5 gemacht wurde, jedenfalls sind da noch uralt-Vorlagen von Macromedia drin und die Screenshots zeigen einen alten Netscape und OS 8 oder 9 Version, die eingesetzten Schrifteffekte waren ebenfalls bei Flash 5 aktuell.

  10. Re: Suuuper

    Autor: hansi 23.02.06 - 14:16

    GaGa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DAS ist das Beispiel dafür, warum es keine
    > Softwarepatente geben sollte...
    >
    > Mal wieder so eine Geschichte zum verzweifeln und
    > verrückt werden...
    >


    naja... das gesetz wird kassiert.... das geht net durch... das is ja nu ma eindeutig prior art

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. ABUS Security Center GmbH & Co. KG, Affing
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. CeramTec GmbH, Plochingen bei Stuttgart, Marktredwitz bei Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 119€
  3. 149,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  2. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an
  3. iPhone und iPad Apple forscht an fühlbarer Displaytastatur

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Teamviewer: Ein schwäbisches Digitalwunder
Teamviewer
Ein schwäbisches Digitalwunder

Team wer? Eine schwäbische Softwarefirma hilft weltweit, per Fernzugriff Computer zu reparieren. Nun geht Teamviewer an die Börse - mit einer Milliardenbewertung.
Ein Bericht von Lisa Hegemann

  1. Fernwartungssoftware Permiras Teamviewer erhofft sich 5 Milliarden Euro Bewertung

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49