1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patent auf Webapplikationen mit…

Suuuper

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Suuuper

    Autor: loriot 23.02.06 - 12:58

    wenn dann der ganze Flash Scheiß von den Webseiten verschwindet dann finde ich das doch richtig Klasse.

  2. Re: Suuuper

    Autor: m00n 23.02.06 - 13:01

    Was Balthaser teschnisch macht ist exakt 4 Flashversionen der Zeit hinterher. Das ist ein letztes Aufbäumen von jemanden der merkt das er die letzen Jahre verschlafen hat.

    Mir selbst treibt es als Flashentwickler bei solchen Seiten die Tränen in die Augen.

    Mit modernem Flash oder gar RIAs hat das definitv nix zu tun.

  3. Re: Suuuper

    Autor: Verschwörungstheoretiker 23.02.06 - 13:06

    loriot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn dann der ganze Flash Scheiß von den Webseiten
    > verschwindet dann finde ich das doch richtig
    > Klasse.
    >
    >

    Wenn dazu dann auch Ajax- und Java-Scheiss verschwindet, wirst Du Dich wundern warum es fast keine Webseiten mehr gibt in denen Du Deine qualifizierten argumentativen Scheiss-Kommentare schreiben kannst.

  4. Re: Suuuper

    Autor: mumble 23.02.06 - 13:12

    Verschwörungstheoretiker schrieb:

    >
    > Wenn dazu dann auch Ajax- und Java-Scheiss
    > verschwindet, wirst Du Dich wundern warum es fast
    > keine Webseiten mehr gibt in denen Du Deine
    > qualifizierten argumentativen Scheiss-Kommentare
    > schreiben kannst.

    Hm, gehören PHP-Foren irgendwie zu AJAX oder Flash???

  5. Re: Suuuper

    Autor: lilliput 23.02.06 - 13:13

    m00n schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was Balthaser teschnisch macht ist exakt 4
    > Flashversionen der Zeit hinterher. Das ist ein
    > letztes Aufbäumen von jemanden der merkt das er
    > die letzen Jahre verschlafen hat.
    >
    > Mir selbst treibt es als Flashentwickler bei
    > solchen Seiten die Tränen in die Augen.
    >
    > Mit modernem Flash oder gar RIAs hat das definitv
    > nix zu tun.

    Hallo m00n,

    ich kenne Flash nur als "Betrachter", nicht als Entwickler. Für mich sieht die Seite deswegen gar nicht so schlecht aus. Kannst du mir erklären wo die Unterschiede zu aktuellen Flashversionen liegen? Oder ein paar Beispielseiten angeben, die aktuelle Flash-Sachen zeigen? Bin einfach interessiert wo die Unterschiede liegen.

    Danke und viele Grüße,
    lilliput

  6. Re: Suuuper

    Autor: IPS 23.02.06 - 13:19

    mumble schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hm, gehören PHP-Foren irgendwie zu AJAX oder
    > Flash???
    >
    >


    Mittlerweile ja, weil so ziemlich jede aktuelle Forensoftware Ajax einsetzt.
    ...mal abgesehen davon, dass dies schlicht dämlich ist, Ajax ist ein Begriff und keine Technologie, wieso nur kann jemand auf so etwas ein Patent bekommen....

  7. Re: Suuuper

    Autor: m00n 23.02.06 - 13:22

    Flash hat sich in zweierlei Hinsicht verändert, zum einen bietet es viel mehr technische Möglichkeiten, stichworte hier nur: Objektorientiert, ECMA Standard, Java Schnittstellen, XML, Videostreaming usw.

    Zum anderen wird flash mittlerweile sinnvoll genutzt, fernab von Skipintro und Klickibunti Seiten wie zB Balthaser.com (Auch wenn viele Leute das hier im Forum und besonders im heise Forum) nicht sehen wollen.

    Was Flash heutzutage alles so zu bieten hat wird eigentlich recht gut von macromedia selbst umrissen:

    http://www.macromedia.com/de/platform/

  8. Re: Suuuper

    Autor: GaGa 23.02.06 - 13:32

    DAS ist das Beispiel dafür, warum es keine Softwarepatente geben sollte...

    Mal wieder so eine Geschichte zum verzweifeln und verrückt werden...

  9. Re: Suuuper

    Autor: IPS 23.02.06 - 13:32

    m00n schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was Flash heutzutage alles so zu bieten hat wird
    > eigentlich recht gut von macromedia selbst
    > umrissen:
    >
    > www.macromedia.com
    >


    Korrektur, du meinst wohl Adobe ;)

    Aber ich stimme dir zu. Pure Flashseiten gehören der Vergangenheit an. Heutzutage wird Flash sinnvoll eingesetzt um Webseiten attraktiver zu machen. Ich selbst verwende Flash im Grunde eigentlich nur noch für Videostreams und setze ansonsten lieber auf Ajax-CSS.
    Aber gut gemachte Flashseiten haben meiner Meinung nach durchaus ihre Daseinsberechtigung.
    Und nein, diese Balthaser-Seite gehört definitiv nicht dazu. Mal abgesehen davon, dass die Seite wohl mit Flash 4 oder 5 gemacht wurde, jedenfalls sind da noch uralt-Vorlagen von Macromedia drin und die Screenshots zeigen einen alten Netscape und OS 8 oder 9 Version, die eingesetzten Schrifteffekte waren ebenfalls bei Flash 5 aktuell.

  10. Re: Suuuper

    Autor: hansi 23.02.06 - 14:16

    GaGa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DAS ist das Beispiel dafür, warum es keine
    > Softwarepatente geben sollte...
    >
    > Mal wieder so eine Geschichte zum verzweifeln und
    > verrückt werden...
    >


    naja... das gesetz wird kassiert.... das geht net durch... das is ja nu ma eindeutig prior art

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Amstetten (Österreich)
  3. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  4. WIRCON GmbH, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 39,99€
  3. (-73%) 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sicherheitslücke Forscherin kann smarte Futterstationen von Xiaomi übernehmen
  2. Mi 9 Lite Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
  3. Mi Smart Band 4 Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

  1. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
    FTTH
    Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

    Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.

  2. Workstation-Grafikkarte: AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
    Workstation-Grafikkarte
    AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss

    Bisher gab es die RDNA-Technik alias Navi nur für Spieler-Grafikkarten, das ändert sich mit der Radeon Pro W5700: Die ist Workstations gedacht und hat viele Displayports, darunter eine USB-C-Buchse.

  3. Modehändler: Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab
    Modehändler
    Zalando-Beschäftigte lehnen Bewertungssoftware Zonar ab

    Mit einer Zalando-Personalsoftware sollen sich Beschäftigte gegenseitig bewerten. "Eigentlich sind es Stasi-Methoden", meint ein Mitarbeiter. Doch die Firma verteidigt die Software.


  1. 18:54

  2. 18:52

  3. 18:23

  4. 18:21

  5. 16:54

  6. 16:17

  7. 16:02

  8. 15:38