1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Openstack: Viele…

wth@golem?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. wth@golem?

    Autor: hroessler 13.03.15 - 09:39

    Zititat aus dem Artikel: "Cloud Computing hat sich in der IT-Landschaft gegen alle Erwartungen bis heute als Hype erhalten."

    Diese Aussage ist stupide witzig.

    Das sich dieses Bullshit-Bingo nur mit aller Macht gegen die Kunden in den Markt drücken lässt, war doch von vornherein klar. US-Gesetze wie der "Patriot Act" haben dafür gesorgt, dass die (public) Cloud für die meisten Unternehmen keine akzeptable Alternative darstellt. Und die Enthüllungen von Edward Snowden dürften ebenfalls ihren Teil dazu beigetragen haben.

    Und wer ernsthaft "...gegen alle Erwartungen..." schreibt, der hat wirklich eine seltsame Sichtweise auf den Datenschutz.!

    Die Cloud wird kommen, und sie wird sich auch durchsetzen. Aber nicht weil es der Kunde will, sondern weil es einfach keine Alternativen geben wird.

    So führt ja heute zum Beispiel schon kein Weg an Steam, U-Play und Origin mehr vorbei. Aber nicht weil der Kunde diesen überflüssigen Dreck will, sondern weil es ohne nicht mehr geht. Spiele sollen in Zukunft sollen ja nur noch gestreamt werden.

    Und Cloudansätze für professionelle Software wie Office, Visual Studio, SharePoint und sogar Windows gibt es doch längst. Es wird quasi bedeuten: "Friss oder stirb...".

    Greetz
    hroessler

  2. Re: wth@golem?

    Autor: adba 13.03.15 - 10:50

    I like turtles. :) und auch steam.

  3. Re: wth@golem?

    Autor: r3verend 13.03.15 - 15:36

    hroessler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So führt ja heute zum Beispiel schon kein Weg an Steam, U-Play und Origin
    > mehr vorbei. Aber nicht weil der Kunde diesen überflüssigen Dreck will,
    > sondern weil es ohne nicht mehr geht.
    Sind aus Endkundensicht alles keine "Clouddienste". Das sind Softwarerepositories+DRM. Wenn Teile der Datenverarbeitung beim Spielen auf Steam-Servern laufen würde, wäre das vielleicht etwas anderes.

    > Spiele sollen in Zukunft sollen ja nur noch gestreamt werden.
    Davor graut es mir jetzt schon :-/ Wie soll das ohne vernünftige Leitungen und Kapazitäten jemals in Deutschland laufen? Bis auf Südkorea könnte man das wohl aktuell nirgendwo in einer halbwegs akzeptablen Qualität anbieten.

    > Und Cloudansätze für professionelle Software wie Office, Visual Studio,
    > SharePoint und sogar Windows gibt es doch längst. Es wird quasi bedeuten:
    > "Friss oder stirb...".
    Es gibt immer den Ansatz hier den Cloudansatz oder eine eigene Infrastruktur zu betreiben und dafür gibts halt ein Für und Wider. Für ein entsprechend großes Unternehmen ist ein Cloud-Office eher ungeeignet - die Netze sind meistens auch so schon überfordert genug. Würde MS hier Cloud-only durchdrücken würden diese Unternehmen wegbrechen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) C++
    Scheidt & Bachmann Signalling Systems GmbH, Mönchengladbach
  2. Anwendungs- und Systemadministrator_in
    Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Berlin
  3. IT-Systemadministrator (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Linux
    Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Staatliche Feuerwehrschule Geretsried, Geretsried

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. täglich ab 10 Uhr neue Flash-Deals
  2. 24,99€ (UVP 49€)
  3. (stündlich aktualisiert)
  4. 17,49€ (UVP 35€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de