1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboter aus Flüssigmetall…

"...genauso wie der T-1000 ..."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "...genauso wie der T-1000 ..."

    Autor: tibrob 13.03.15 - 13:37

    Ich mochte die Terminatrix viel lieber. Die war kurvenreicher und windschnittiger.

    Die Jungs sollen sich wieder melden, wenn Sie ein paar Features mehr in diesen "Roboter" eingebaut haben ... außerdem steht in dem Video "self-fuelled liquid metal motor" ...

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  2. Re: "...genauso wie der T-1000 ..."

    Autor: generalsolo 13.03.15 - 14:17

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mochte die Terminatrix viel lieber. Die war kurvenreicher und
    > windschnittiger.
    >
    > Die Jungs sollen sich wieder melden, wenn Sie ein paar Features mehr in
    > diesen "Roboter" eingebaut haben ... außerdem steht in dem Video
    > "self-fuelled liquid metal motor" ...

    Ich mag Cameron Phillips eigentlich lieber, in Gegensatz zu anderen Terminatoren kann sie "echte" Getränke wie Wasser, Cola, Limonade und sonstige Getränke trinken, und auch die gleiche Nahrung wie organische Lebensformen (Menschen) zu sich nehmen. Sie verhählt sich auch mehr wie Menschen als wie Maschinen.

  3. Re: "...genauso wie der T-1000 ..."

    Autor: tibrob 13.03.15 - 15:38

    Oh ja ... die Cameron war/ist aber auch ein metallisches Zukunftsschnittchen ... mein lieber Herr Gesangsverein :)

    Catherine Weaver war/ist zwar noch deutlich fortschrittlicher als Cameron, aber dafür hässlich wie die finsterste Nacht ...

    Schade übrigens, dass die Serie einstellt wurde :(

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  4. Re: "...genauso wie der T-1000 ..."

    Autor: generalsolo 13.03.15 - 17:49

    tibrob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh ja ... die Cameron war/ist aber auch ein metallisches
    > Zukunftsschnittchen ... mein lieber Herr Gesangsverein :)
    >
    > Catherine Weaver war/ist zwar noch deutlich fortschrittlicher als Cameron,
    > aber dafür hässlich wie die finsterste Nacht ...
    >
    > Schade übrigens, dass die Serie einstellt wurde :(

    Finde auch blöd, dass die Serie eingestellt wurde.
    Hätte wirklich gerne erfahren, ob Catherine Weaver wirklich der Seite des menschlichen Widerstandes steht. Was ich aber schon glaube.

  5. Re: "...genauso wie der T-1000 ..."

    Autor: tibrob 13.03.15 - 21:49

    Es ist ja am Ende mehr oder weniger klar geworden, dass Catherine Weaver, ursprünglich mit der Aufgabe betraut, Skynets Entstehung zu sichern, mit dem Türken eine eigene KI gegen Skynet, später "vermenschlicht" aus den Resten von Cromartie, aufgebaut hat.

    Im Grunde ist Sie damit eine von den Guten. Allerdings glaube ich nicht, dass Sie sich dem Wiederstand und John Conner anschließenden wollte, sondern eigene Interessen verfolgt hat, um letztlich Skynet und den Wiederstand zu eleminieren und selbst an die Macht zu kommen.

    So oder so ... ein unwahrscheinlich hässlicher Terminator. Shirley Manson, die Darstellerin der Catherine Weaver, ist ja in Natura zwar nicht die hübscheste Maid im Dorf, aber auch nicht so unsagbar abstoßend, ja geradezu eklig und widerlich, wie Sie in der Serie die Catherine verkörpert hat. Vielleicht war's die Mimik, vielleicht das Makeup, vielleicht die Frisur, vielleicht alles zusammen ... egal ... so finster die Nacht ... uuhhhaaa.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  6. Re: "...genauso wie der T-1000 ..."

    Autor: basil.blake 14.03.15 - 19:54

    Ja, wirklich schade, dass nach der zweiten Staffel Schluss war. Ich habe es sehr genossen, dass es den Machern der Serie mehr um das Geschichtenerzählen ging als um reine Action-Ballereien (wobei mit denen ja auch nicht gerade gegeizt wurde).

    Muß zugeben, dass ich nach Ende der Serie knapp 'ne Woche lang total verliebt war in Summer Glau ;-))))

    By the way: eines meiner Lieblingszitate:
    Cameron: "Ich habe deinem Pan-Cake-Rezept einen Löffel Vanille hinzugefügt."
    Sarah Connor: "Ich habe kein Pan-Cake-Rezept...!"
    Cameron: "Doch - das auf der Rückseite!"

    Wer anderen einen Kebap brät, der hat ein Kebapbratgerät!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ mit Rabattcode "POWEREBAY7" (Bestpreis)
  2. (u. a. Project Cars 2 für 5,49€, Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (Nintendo Switch Download...
  3. (u. a. HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168,68€, Microsoft Surface Pro X für 898,89€)
  4. (u. a. Asus VivoBook S14 inkl. Microsoft 365 Single für 699€, LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED für 1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner