Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Windows Driver…

Gute Nachricht für nfs, ext4 etc?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gute Nachricht für nfs, ext4 etc?

    Autor: spectas 20.03.15 - 10:10

    Bin kein Entwickler, aber das könnte doch der Einstieg in mehr Kompabilität mit Android und Linux sein? Man könnte endlich freie Implementierungen von großräumigen Linux-Netzwerkprotokoll NFS schaffen und SD-Karten statt mit FAT mit nem schönen schnellen ext4 (Journalising etc) ausstatten. Lizenzkosten für das "olle" FAT würden dann auch nicht mehr anfallen.

    Das alles wäre ein Traum - Gibt es nicht findige Entwickler, die sich das jetzt gleich crowdfunden lassen möchten? ;-)

    LG

  2. Re: Gute Nachricht für nfs, ext4 etc?

    Autor: nille02 20.03.15 - 10:24

    NFS kann Windows auch selber schon Bereitstellen und sich mit NFS Servern verbinden. Auch sind die APIs ja schon länger bekannt, aber sie werden einfach nicht genutzt. Für ext gibt es ja schon länger Treiber von Paragon (Userspace via DOKAN, vergleichbar zu FUSE) und auch einen Kernelspace Treiber. Da fehlen aber massenweise Funktionen (keine extends) und die Integration ist auch miserable.

    Vielleicht hilft der Code, leider sind die Samples nicht unter der MIT Lizenz, aber eine Änderung des status quo würde ich mir nicht erhoffen.

    Das ganze richtet sich eher an die ganzen ARM Firmen und Microsoft Windows 10 everywhere Plan.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden
  2. Ruhrverband, Essen
  3. HALLESCHE Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit, Stuttgart
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Bad Mergentheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

  1. T-CUP: Schnellste Kamera der Welt schafft 10 Billionen fps
    T-CUP
    Schnellste Kamera der Welt schafft 10 Billionen fps

    Eine Femtosekunde ist sehr kurz. Doch Forscher in den USA haben eine Kamera entwickelt, deren Belichtungszeit kurz genug und deren Bildrate hoch genug ist, um einen femtosekundenlangen Laserpuls aufzunehmen.

  2. Gesundheitswesen: Durchbruch bei digitaler Patientenakte erzielt
    Gesundheitswesen
    Durchbruch bei digitaler Patientenakte erzielt

    In einer Absichtserklärung regelt die Gesundheitsbranche den Weg zur Patientenakte in einer App. Medizinische Daten könnten so leichter verwaltet werden.

  3. Ubuntu Touch: UBports verbessert Zusammenarbeit mit KDE Plasma Mobile
    Ubuntu Touch
    UBports verbessert Zusammenarbeit mit KDE Plasma Mobile

    Das UBports-Projekt pflegt das von Canonical eingestellte Ubuntu Touch weiter. Nun hat das Projekt das fünfte Over-the-Air-Update veröffentlicht, das einen neuen Browser auf Basis von Qt bringt. Das System soll außerdem die Interoperabilität mit KDE Plasma Mobile verbessern.


  1. 15:43

  2. 15:10

  3. 14:40

  4. 14:20

  5. 14:00

  6. 13:37

  7. 12:01

  8. 11:33