1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Siri bekommt Open-Source…

Wird in 2 Jahren Siri und Cortana ausgestochen haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird in 2 Jahren Siri und Cortana ausgestochen haben.

    Autor: TheBigLou13 20.03.15 - 15:20

    Einfach wegen der offenen Soße. (kwt - nur Diskusionsgrundlage)

  2. Re: Wird in 2 Jahren Siri und Cortana ausgestochen haben.

    Autor: Anonymer Nutzer 20.03.15 - 15:50

    Der TE stellt eine unbegründete, wirre Behauptung in den Raum und mein Beitrag wird mit der Anmerkung gelöscht, ich "soll das dann halt ignorieren". Also echt, Golem, als Abonnent fühle ich mich hier latent veräppelt.

  3. Re: Wird in 2 Jahren Siri und Cortana ausgestochen haben.

    Autor: Madricks 20.03.15 - 16:23

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der TE stellt eine unbegründete, wirre Behauptung in den Raum und mein
    > Beitrag wird mit der Anmerkung gelöscht, ich "soll das dann halt
    > ignorieren". Also echt, Golem, als Abonnent fühle ich mich hier latent
    > veräppelt.
    Darfst du dir nichts draus machen.
    Auf anderen Foren, da gibt es Psychos, die löschen deinen Beitrag und dann gehen die hin und Bannen dich für 3 Tage.
    Da kann man sich auf Golem kaum beschweren.
    Mir ist das hier auch schon passiert, das was von mir gelöscht wurde und ich habe mcih geärgert, aber im vergleich zu anderen Foren ist Golem noch human.

  4. Re: Wird in 2 Jahren Siri und Cortana ausgestochen haben.

    Autor: raphaelo00 20.03.15 - 16:24

    Klar ist deine Kritik nachvollziehbar David. Was mich stört ist, dein Beitrag suggeriert du wärst mehr "wert" als Abonnent.

  5. Re: Wird in 2 Jahren Siri und Cortana ausgestochen haben.

    Autor: ap (Golem.de) 20.03.15 - 16:35

    Ihr Kommentar ist nicht gelöscht, sondern verschoben worden und das wurde Ihnen mitgeteilt. Es wurde Ihnen auch mitgeteilt, dass es nicht an der Kritik, sondern an der Wortwahl gelegen hat.

    Mit freundlichen Grüßen

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  6. Re: Wird in 2 Jahren Siri und Cortana ausgestochen haben.

    Autor: MarioWario 20.03.15 - 17:32

    Der Herr Prahl ist aber heute wieder dünnhäutig ;-) - anderseits ist Rieger'sche Abonennten-Attitüde auch recht komisch :D
    Zum Thema:
    Google Now wird etwas offener und Microsoft Cortana wird OpenSource damit die Entwickler daran rumbasteln - bestenfalls wird etwas wie LibreOffice aus dem Sirius-Projekt und jeder kann eigene Anwendungen auf eigenen Servern installieren - ohne das jeder mithört …

  7. Re: Wird in 2 Jahren Siri und Cortana ausgestochen haben.

    Autor: Anonymer Nutzer 20.03.15 - 17:34

    Haarspalterei, Beiträge auf dem Bolzplatz werden genauso häufig gelesen wie gelöschte Beiträge.

    Zum Thema, bevor ich wieder gelöscht/verschoben werde: Ich widerspreche dem Soßenbeitrag des TE.

    kwt, nur Diskussionsgrundlage.

  8. Re: Wird in 2 Jahren Siri und Cortana ausgestochen haben.

    Autor: Peter Brülls 20.03.15 - 17:35

    ap (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr Kommentar ist nicht gelöscht, sondern verschoben worden und das wurde
    > Ihnen mitgeteilt. Es wurde Ihnen auch mitgeteilt, dass es nicht an der
    > Kritik, sondern an der Wortwahl gelegen hat.

    Ich kann das mit der Wortwahl nachvollziehen. Nicht allerdings, dass nicht gleich der einleitende Artikel mit verschoben wurde.

  9. Re: Wird in 2 Jahren Siri und Cortana ausgestochen haben.

    Autor: Anonymer Nutzer 20.03.15 - 17:37

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Herr Prahl ist aber heute wieder dünnhäutig ;-) - anderseits ist
    > Rieger'sche Abonennten-Attitüde auch recht komisch :D

    Ich wollte damit ausdrücken, dass hier professionelle, angestellte Moderatoren für Abo-/Werbegeld sich an einem anderen Standard messen lassen müssen, als ein privates Forenbetreiber-Kindchen. Ich erwarte einfach erwachsenes Verhalten.

  10. Re: Wird in 2 Jahren Siri und Cortana ausgestochen haben.

    Autor: MarioWario 20.03.15 - 17:41

    Schon OK - meinte ich auch nicht so Ernst ;-)

  11. Re: Wird in 2 Jahren Siri und Cortana ausgestochen haben.

    Autor: MarioWario 20.03.15 - 17:42

    Stimmt, aber jetzt bloß' nicht aus'ner Mücke 'nen … …

  12. Re: Wird in 2 Jahren Siri und Cortana ausgestochen haben.

    Autor: Anonymer Nutzer 20.03.15 - 17:48

    Kein Problem. Und mal ernsthaft, was gibt es denn am Beitrag des TE sachlich zu diskutieren? Da wirft einer einen Trollpost hin, greift sich Popcorn und freut sich. Und wenn dann die Moderatoren, die ich als Kunde für ihren Job bezahle, meinen Hinweis auf Trollerei zum Anlass nehmen, den Eröffnungspost stehen zu lassen und mich rauszuschneiden, frage ich mich eben, wofür meine Abo-Euros bei Golem so ausgegeben werden. Alle Nicht-Abonnenten bezahlen ja auch irgendwie, dafür darf man dann doch etwas mehr Konsistenz erwarten.

    Ich denke, der ganze Thread gehört auf den Bolzplatz.

  13. Re: Wird in 2 Jahren Siri und Cortana ausgestochen haben.

    Autor: MarioWario 20.03.15 - 17:58

    Ja - Ja - Ja *keuch* Du hast RECHT

  14. Re: Wird in 2 Jahren Siri und Cortana ausgestochen haben.

    Autor: Anonymer Nutzer 22.03.15 - 04:24

    Ja, genauso wie Linux Windows platt gemacht hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG), Frankfurt a. M., Leipzig
  2. Hays AG, Krailling
  3. über experteer GmbH, Karlsruhe
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ettlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17