Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Quark: "das nachweislich aus fair erwirtschafteten Materialien besteht"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Quark: "das nachweislich aus fair erwirtschafteten Materialien besteht"

    Autor: MacMark 08.01.14 - 17:27

    Nur 2 der 30 Materialien im Fairphone sind fair. Und das sind genau die, die auch bei den meisten anderen Smartphones "fair" sind.
    http://t.co/ojwBKd42i4

  2. Re: Quark: "das nachweislich aus fair erwirtschafteten Materialien besteht"

    Autor: Peter2 08.01.14 - 18:14

    Die Seite scheint von Apple zu sein.

  3. Re: Quark: "das nachweislich aus fair erwirtschafteten Materialien besteht"

    Autor: iRofl 08.01.14 - 18:27

    MacMark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur 2 der 30 Materialien im Fairphone sind fair. Und das sind genau die,
    > die auch bei den meisten anderen Smartphones "fair" sind.
    > t.co

    Ohja was eine tolle Seite. Von einem Apple-Fanboy erstellt und gleich die Kommentarfunktion deaktiviert. Jap, ich gaube den sofort alles...

  4. Re: Quark: "das nachweislich aus fair erwirtschafteten Materialien besteht"

    Autor: Hickey 08.01.14 - 19:47

    Ich habe mein Fairphone nun seit dem Wochenende und bin mit dem FP voll zufrieden. Dem Artikel ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Wer mit dem Gedanken spielt ein FP zu besorgen, würde ich empfehlen die Hülle gleich mitzubestellen um das besagte kippeln zu umgehen.
    Das komische sind nur die Reaktionen auf das FP. Während von Android-Phone-Besitzern überwiegend positive Reaktionen kommen, reagieren Iphone-Besitzer gerade zu so als hätte ich gerade ihr Schaufelchen geklaut. Anschließend werden abstruse Verschwörungstheorien zum besten gegeben. Hätte ich von vermeitlichen hippen, kreativen Personen, die stets offen für Neues sind, nicht erwartet.
    Also, wer Apple-Jünger ärgern will... mit dem Ding geht's am Besten.

  5. Ebenfalls Quark: "ein Lohn, der zum Leben reicht"

    Autor: Der Supporter 08.01.14 - 19:57

    Hast du kein schlechtes Gewissen, dass du mit dem Kauf des FP die chinesischen Arbeiter schamlos ausbeutest?

    Android-Jünger sind wohl einfach skrupellos und scheissen auf das Wohl der Arbeiter.

    Weshalb ich das schreib? Ganz einfach, weil die Arbeiter, die das FP zusammen bauen nur die Hälfte der Arbeiter verdienen, die iPhones bei Foxconn bauen.

  6. Re: Ebenfalls Quark: "ein Lohn, der zum Leben reicht"

    Autor: Hickey 08.01.14 - 20:04

    Quod erat demonstrandum

  7. Re: Quark: "das nachweislich aus fair erwirtschafteten Materialien besteht"

    Autor: ap (Golem.de) 08.01.14 - 20:11

    Auch dieser Flamewar hat seinen Weg auf den Bolzplatz gefunden.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  8. Re: Ebenfalls Quark: "ein Lohn, der zum Leben reicht"

    Autor: DonmastrO 08.01.14 - 20:54

    Quelle?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern
  3. Soziale Dienste Psychiatrie gGmbH, Vaterstetten
  4. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 40,99€
  2. (u. a. Fernseher ab 127,90€)
  3. ab 23,99€
  4. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

  1. Huawei: Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"
    Huawei
    Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"

    Ein China-Thinktank, der selbst erklärt, das Technik nicht seine Kernkompetenz sei, verschickt Studien über 5G-Sicherheitsrisiken durch Wartungsschnittstellen. Wir sprachen dazu mit Huawei.

  2. Musikerkennung: Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs
    Musikerkennung
    Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs

    Viele Apps schicken ohne Zustimmung der Nutzer Daten an Facebook. Bei der beliebten Musikerkennungsapp Shazam hat Apple das nun gestoppt. Allerdings nicht bei allen Nutzern.

  3. Stepstone: Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro
    Stepstone
    Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro

    Die großen Telekommunikations-Unternehmen zahlen laut einer Studie ihren Angestellten im Durchschnitt 68.800 Euro. Doch die Jobplattform Stepstone hat Führungs- und Fachkräfte zusammengerechnet.


  1. 19:10

  2. 18:35

  3. 18:12

  4. 16:45

  5. 16:20

  6. 16:00

  7. 15:40

  8. 15:20