1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Re: Nächsten Monat wird hier sicher kein VR gekauft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Nächsten Monat wird hier sicher kein VR gekauft

    Autor: Nikolai 17.09.16 - 10:32

    Ich denke du bist einfach nur neidisch weil du dir keine VR Brille leisten kannst. Deshalb machst du es schlecht ohne es jemals ausprobiert zu haben. So viel Blödsinn habe ich selten gelesen! Besorgt dir mal ein Leben! Das gibt es sogar gratis!

  2. Re: Nächsten Monat wird hier sicher kein VR gekauft

    Autor: elkarlo77 18.09.16 - 06:37

    Tja für mich ist damit das Oculus gestorben,
    ich war am warten und hatte mir keines gekauft, da ich Brillenträger bin
    und beim Testen des SDK2 noch Fliegengitter sah.

    Ich habe nun ein besseres Carboard zum ausprobieren mir geholt
    auf meinen Handy mit einer etwas höheren Auflösung ( 2560x1440 515dpi ) ist das fliegengitter nun fort.

    Daher will ich noch eine Generation abwarten bis die 520dpi displays in
    die Vr kommen. Wird nur dann kein Oculus.

    Man muss sich nur vorstellen das die Freunde ausversehen gerade sehen das man
    die VR Killeranwendung gerade nutzt.

    Die am häufigsten genutzte VR Anwendung ist... VR Porn. Was sonst.
    Was wohl auch an den ganzen Cardboards liegt.

  3. Re: Nächsten Monat wird hier sicher kein VR gekauft

    Autor: motzerator 18.09.16 - 15:33

    Nikolai schrieb:
    --------------------------
    > Ich denke du bist einfach nur neidisch weil du dir keine VR Brille leisten
    > kannst. Deshalb machst du es schlecht ohne es jemals ausprobiert zu haben.

    Das ist lächerlich. Ich habe genug Geld, aber warum sollte ich es für ein
    experimentelles Produkt aus dem Fenster werfen, das meinen Wünschen
    und Anforderungen nicht annähernd gerecht wird?

    Scheinbar siehst Du deine Felle davon schwimmen und versuchst nun,
    deine Investition zu verteidigen. Anders kann ich mir nicht erklären,
    das Du die verfügbare Software trotz offensichtlicher Mängel in Länge,
    Grafik, Animation und Gameplay so vehement verteidigst.

    Wie kann ich nur auf die Idee kommen, VR in seiner heutigen Form
    zu kritisieren? (Sarkasmus)

    Wahrscheinlich findest Du es auch toll, das Occulus Rift und
    HTC Vive und Playstation VR untereinander komplett inkompatibel
    sind und daher die kleine Marktnische auch noch in drei Lager
    fragmentieren?

    > So viel Blödsinn habe ich selten gelesen! Besorgt dir mal ein Leben! Das
    > gibt es sogar gratis!

    Was ist los? Gehen dir jetzt die Argumente aus? Dein Verhalten erinnert
    mich fast schon an religiöse Personen, die ihren Glauben gegen jedes
    noch so logische Argument verteidigen.

    Ich kann es ja nachvollziehen, das Du andere Prioritäten setzt und
    Dinge anders bewertet, aber selbst jemand wie Du solltest in der
    Lage sein, den Argumenten der Gegenseite zu folgen.

    Sprich: Auch wenn Du gerne im Stehen mit deiner schweren VR
    Brille und den Handcontrollern in der Wohnung herum hampelst,
    solltest Du wenigstens begreifen, das andere Spieler sich beim
    Spielen mehr Komfort wünschen.

    Ein Real Life habe ich übrigens, da bewege ich mich auch genug,
    so das ich keinen Grund zum Abnehmen habe.

    Aber weist Du was? Bei solchen Diskussionen ist es wie beim
    Fussball. Erst glaubt jeder an den Sieg seines Teams, selbst
    wenn er zu Werder Bremen hält und es nach München zum
    Saisonauftakt geht.

    Aber letztendlich ist dann das Spiel und es zählt nur das, was
    auf dem Platz passiert. (Es endete 6:0 für den FCB :D )

    Das gilt so ähnlich auch für Diskussionen über technische
    Produkte. "Auf dem Platz" ist hier nur durch "auf dem Markt"
    zu ersetzen. Lass uns doch einfach sehen, wie sich deine tolle
    VR Technologie auf dem Markt entwickelt. Dann sehen wir in
    einem Jahr oder in zwei Jahren ja, wer Recht behält.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.16 15:39 durch motzerator.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. ANDRITZ Fiedler GmbH, Regensburg
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 315,00€
  2. 49,00€
  3. 89,00€
  4. 71,71€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

  1. Disney+: Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
    Disney+
    Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben

    Die Konkurrenz bei den Streaming-Anbietern wird zunehmen und die Kaufkraft der Nutzer ist begrenzt. Laut einer Umfrage gibt es für viele Kunden eine Obergrenze.

  2. Unix-artige Systeme: Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von VPN-Verbindung
    Unix-artige Systeme
    Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von VPN-Verbindung

    Durch eine gezielte Analyse und Manipulation von TCP-Paketen könnten Angreifer eigene Daten in VPN-Verbindungen einschleusen und diese so übernehmen. Betroffen sind fast alle Unix-artigen Systeme sowie auch VPN-Protokolle. Ein Angriff ist in der Praxis wohl aber eher schwierig.

  3. T-Mobile US: 5G auf Rundfunkfrequenzen bringt nur knapp 140 MBit/s
    T-Mobile US
    5G auf Rundfunkfrequenzen bringt nur knapp 140 MBit/s

    Ein Test in einem McLaren-Sportwagen schafft Klarheit über die tatsächliche Datenübertragungsrate mit 5G bei 600 MHz. Die gute Abdeckung ist dabei die eigentliche Überraschung.


  1. 16:34

  2. 15:53

  3. 15:29

  4. 14:38

  5. 14:06

  6. 13:39

  7. 12:14

  8. 12:07