1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Geht mal zu SPON/Focus

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: /mecki78 12.07.18 - 11:31

    und schaut mal in deren Kommentare zu den Artikeln.
    Da habt ihr Arbeit für den Rest eures Lebens.

    /Mecki

  2. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: PerilOS 12.07.18 - 12:12

    Interaktion im Internet macht generell keinen Spaß mehr.
    Als hätten alle die 7 und 8 Klasse übersprungen und absolut nichts über Debattenkultur gelernt...

  3. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: twothe 12.07.18 - 13:12

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als hätten alle die 7 und 8 Klasse übersprungen und absolut nichts über
    > Debattenkultur gelernt...

    Debattenkultur wird in der Schule schon lange nicht mehr gelehrt. Dort heißt es: auswendig lernen und Klappe halten. Das Ergebnis sieht man inzwischen leider überall. In den 50ern gab es noch Live-Debatten als Unterhaltungsshows, inzwischen gilt auch nur der Ansatz einer Meinungsverschiedenheit schon bedingt als Hate-Speech.

  4. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: Trockenobst 12.07.18 - 14:24

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Debattenkultur wird in der Schule schon lange nicht mehr gelehrt.

    Ich sehe das eher so, dass dies keine Debatten sind.
    Eine Seite lehnt die andere Seite, die Gedankenmodelle, die Lebensentwürfe einfach total ab.

    In den 60ern und 70er gabs die Hippies, die Alternativen, die wurden auf der Straße von Polizisten verkloppt und der "gute Bürger" hatte auch nichts dagegen weil man ja irgendwie vom Mainstream weggerutscht ist. Praktisch ein verkapptes selber Schuld, hättest du den Hut eben "richtig" getragen.

    Was man in der Schule lernen müsste, wären unterschiedliche Ansichten über die Welt.
    Das ist natürlich schwierig, wenn der eine schon bestimmte persönliche Entscheidungen 100% ablehnt und dir dann ein Existenzrecht abspricht.

  5. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: SelfEsteem 12.07.18 - 14:37

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe das eher so, dass dies keine Debatten sind.
    > Eine Seite lehnt die andere Seite, die Gedankenmodelle, die Lebensentwürfe
    > einfach total ab.

    Debatte != Diskussion.
    Debatten gewinnt oder verliert man, bei Diskussionen tauscht man sich aus.
    Debatten waren die Dinger, bei denen Richard Dawkins gegen Kirchgaenger antrat und am Schluss durfte das Publikum entscheiden, wer gewonnen hat. Also eigentlich genau das, was man in den Foren sieht - wuerde ich mal behaupten.

    Wir sollten also wohl eher eine Diskussionskultur als eine Debattenkultur fordern :).

    Ausser natuerlich Ihr denkt bei Debatten an die Dabattierclubs in Schulen, bei denen man auch mal gezwungen war, die Gegenposition zu verteidigen. Dann ... ja, dabei lernt man tatsaechlich ziemlich viel - insbesondere die Bewertung der eigenen Argumente.

  6. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: DJMetzger 12.07.18 - 15:33

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und schaut mal in deren Kommentare zu den Artikeln.
    > Da habt ihr Arbeit für den Rest eures Lebens.

    tagesschau.de ist auch so ein Kandidat.

    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum überall Kommentarfunktionen benötigt werden.

    Kurzer Blick in die Vergangenheit. Vor ein paar Jahren gabs das noch nicht so. Da waren noch Foren da. Und Foren hatten den Vorteil einer Community. Und die hatte mehrere Vorteile. Zum einen wurde da ganze Moderiert. Dadurch wurden idr Trolle, nicht passende Beiträge usw. ermahnt/gebannt usw.
    Zum anderen hat das zumindest bei mir gefühlt immer dazu geführt, zu überlegen, bevor man was postete. Weil man ja ein Mitglied der Community war und nicht ein ramdom Stranger, der jetzt mal seinen Senf dazu abgibt.

  7. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: gelöscht 12.07.18 - 15:59

    So bringst du aber KLICKS durch die wiederkehrenden Trolle ;)

  8. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: medium_quelle 12.07.18 - 18:37

    Man kann sich auf Phönix die Bundestagsdebatten anschauen.

  9. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: twothe 13.07.18 - 09:35

    SelfEsteem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sollten also wohl eher eine Diskussionskultur als eine Debattenkultur
    > fordern :).

    Wir brauchen eigentlich beides. Diskussion die nicht als Streit verstanden wird, um sich andere Perspektiven anzuhören, und Debatten um zu lernen seine Position richtig, sachlich und angemessen zu vertreten. Wenn ich Dialoge höre wie "Also ich find den besser" "Alter, der is scheiße, ich hau dir gleiche eine aufs Maul!" dann fehlt es an allen Seiten. Und wer sich mal die aktuellen Bundestagsdebatten anhört, der sieht, dass das kein asoziales Verhalten von am Rand stehenden ist, sondern irgendwie versehentlich zum normalen Umgangston wurde.

  10. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: PerilOS 13.07.18 - 09:44

    Eine Debatte dreht sich um Streitpunkte. Es ist nicht so das Streit was schlechtes wäre. Der Trick dabei ist danach auseinander zu gehen, die Situation neu zu bewerten und dann eine Entscheidung zu treffen.
    Das Wort ist was unsere Gesellschaft prägt. Und das was AFD und CSU derzeit abziehen, hat nichts mit einer Debatte zutun. Es ist schlicht blanke Diskriminierung, Hetze und legt Hass und Zwiespalt.

  11. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: Tremolino 13.07.18 - 10:12

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Debatte dreht sich um Streitpunkte. Es ist nicht so das Streit was
    > schlechtes wäre. Der Trick dabei ist danach auseinander zu gehen, die
    > Situation neu zu bewerten und dann eine Entscheidung zu treffen.
    Volle Zustimmung.

    > Das Wort ist was unsere Gesellschaft prägt. Und das was AFD und CSU derzeit
    > abziehen, hat nichts mit einer Debatte zutun. Es ist schlicht blanke
    > Diskriminierung, Hetze und legt Hass und Zwiespalt.
    Und das definierst Du?! D.h. Du schließt diese Diskussion aus dem potenziellen Debattenbereich aus?

  12. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: bombinho 13.07.18 - 10:25

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das was AFD und CSU derzeit
    > abziehen, hat nichts mit einer Debatte zutun. Es ist schlicht blanke
    > Diskriminierung, Hetze und legt Hass und Zwiespalt.

    Dann sollte es doch ein Leichtes sein, derart unfundamentierte Meinungen bloszustellen, wenn sie auf derart toenernen Fuessen ruhen. Den Vorwurf von Diskriminierung und Hetze kann man machen, sollte ihn dann aber auch begruenden und nicht ueber einen Kamm scheren.
    Ganz besonders im Fall der CSU sehe ich hier eher eine Verallgemeinerung und Sippenhaft.
    Aber ja, ich habe auch schon Aeusserungen von CDU-Anhaengern gehoert, die man sonst eher sehr viel weiter rechts vermutet haette. Genau an dieser Stelle ist oft ein gut platziertes "Warum?" sehr hilfreich, um zum Nachdenken anzuregen.

  13. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: Korschan 13.07.18 - 12:08

    Die Kinderabteilung "Bento" vom Spiegel Online ist selbst schuld für die ganzen "Trolle". Jegliche Kritik wird dort als Troll-Kommentar abgestempelt. Leider fehlen mir die Links zu den Artikeln, im Grund geht es um folgende Dinge:

    "Es ist rassistisch als weißer (Cis)-Mann nur weiße Frauen zu lieben"
    "Fat-Shaming ist ganz böse und muss verboten werden"
    "Kinderlieder müssen geGendert werden - In der Weihnachtsbäcker*innen*ei"
    "Frau trägt Kopftuch im Fitness Studio und fühlt sich Diskriminiert"

    Mit dem Dreck von FUNK will ich erst gar nicht anfangen. Die Provozieren ja "Troll-Kommentare" mit ihrem ganzen Gender-Scheiss und das man als weißer Cis-Hetero nur seine Priviligien ausnutz.

  14. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: demon driver 13.07.18 - 12:18

    Korschan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kinderabteilung "Bento" vom Spiegel Online ist selbst schuld für die
    > ganzen "Trolle". Jegliche Kritik wird dort als Troll-Kommentar
    > abgestempelt. Leider fehlen mir die Links zu den Artikeln, im Grund geht es
    > um folgende Dinge:
    >
    > "Es ist rassistisch als weißer (Cis)-Mann nur weiße Frauen zu lieben"
    > "Fat-Shaming ist ganz böse und muss verboten werden"
    > "Kinderlieder müssen geGendert werden - In der Weihnachtsbäcker*innen*ei"
    > "Frau trägt Kopftuch im Fitness Studio und fühlt sich Diskriminiert"
    >
    > Mit dem Dreck von FUNK will ich erst gar nicht anfangen. Die Provozieren ja
    > "Troll-Kommentare" mit ihrem ganzen Gender-Scheiss und das man als weißer
    > Cis-Hetero nur seine Priviligien ausnutz.

    Oh du ärmster, du musst ja ganz schrecklich leiden. Nein, sowas ist natürlich völlig unzumutbar, und wenn man dir und deinesgleichen schon keinen safe space zugesteht, ach nein, sowas lehnt ihr ja auch ab, nein, da seid ihr natürlich verloren, und das einzige, was dagegen hilft, sind natürlich hasserfüllte Trollposts in großer Zahl und Regelmäßigkeit. Und die werden dann auch noch diskriminiert!! Schon klar, da muss jeder Verständnis haben...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.18 12:19 durch demon driver.

  15. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: Korschan 13.07.18 - 12:27

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Korschan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Kinderabteilung "Bento" vom Spiegel Online ist selbst schuld für die
    > > ganzen "Trolle". Jegliche Kritik wird dort als Troll-Kommentar
    > > abgestempelt. Leider fehlen mir die Links zu den Artikeln, im Grund geht
    > es
    > > um folgende Dinge:
    > >
    > > "Es ist rassistisch als weißer (Cis)-Mann nur weiße Frauen zu lieben"
    > > "Fat-Shaming ist ganz böse und muss verboten werden"
    > > "Kinderlieder müssen geGendert werden - In der
    > Weihnachtsbäcker*innen*ei"
    > > "Frau trägt Kopftuch im Fitness Studio und fühlt sich Diskriminiert"
    > >
    > > Mit dem Dreck von FUNK will ich erst gar nicht anfangen. Die Provozieren
    > ja
    > > "Troll-Kommentare" mit ihrem ganzen Gender-Scheiss und das man als
    > weißer
    > > Cis-Hetero nur seine Priviligien ausnutz.
    >
    > Oh du ärmster, du musst ja ganz schrecklich leiden. Nein, sowas ist
    > natürlich völlig unzumutbar, und wenn man dir und deinesgleichen schon
    > keinen safe space zugesteht, ach nein, sowas lehnt ihr ja auch ab, nein, da
    > seid ihr natürlich verloren, und das einzige, was dagegen hilft, sind
    > natürlich hasserfüllte Trollposts in großer Zahl und Regelmäßigkeit. Und
    > die werden dann auch noch diskriminiert!! Schon klar, da muss jeder
    > Verständnis haben...

    Schau dir mal die Tweets einer "Sibel Schick" an - sie ist eine weiße Frau und hält sich für eine PoC (Person of Color). Sie blockiert gemeinsam mit Jan Böhmermann jegliche Kritiker um ihren "Safe-Space" zu schützen. Allein für den Hinweis "Du bist doch eine weiße Frau" wirst du von ihr geblockt. Sie will Familien abschaffen und Männerr "zähmen". Wenn dann ein Kommentar kommt welcher ihr nicht passt -> block. Selbst wenn es konstruktive Kritik sein mag, bekommst du einen block.

    Ab wann fängt für dich Hass an? Wenn ein Jan Böhmermann Twitter-Listen von angeblichen "rechten Trollen" veröffentlicht, dann halte ich das auch für eine Art von Hass.

    Oder eine Hengameh von der TAZ ... die geht zum Arzt weil es ihr gesundheitlich nicht gut geht, Arzt sagt das sie Übergewicht hat und abnehmen sollte ... die gute Hengahmeh sieht den Arzt nun als Hater/Troll an. Also wirklich!? Ihr hängt nur in euren Safe-Spaces drin, jede Kritik wird als Hass abgestempelt.

  16. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: demon driver 13.07.18 - 14:39

    Korschan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schau dir mal die Tweets einer "Sibel Schick" an -

    Erstens, und? Selbst wenn das die schrecklichste Person der Welt wäre – so what?`Was hat das mit dem Thema zu tun?

    Zweitens: Ja, hab eben mal geblättert – sieht für mich auf den ersten Blick alles relativ vernünftig aus. Wer regt sich über sowas auf?

    > sie ist eine weiße Frau

    Definierst du das?

    > und hält sich für eine PoC (Person of Color).

    Tut sie das? Ist mir nicht aufgefallen, aber wenn, so what? Willst du etwa Women of Color vor ihr in Schutz nehmen? Gibt es Women of Color, wenigsten eine, die selber bereits Anstoß genommen hätte?

    > Sie blockiert gemeinsam mit
    > Jan Böhmermann jegliche Kritiker um ihren "Safe-Space" zu schützen.

    Ist das so? So what? Jede/r Twitter-User/in kann und darf blocken, wen er oder sie will, und es gibt für niemanden eine Pflicht, alles zu lesen. Wo ist das Problem? Willst du anderen aufzwingen, womit sie sich zu beschäftigen haben?

    > Allein für den Hinweis "Du bist doch eine weiße Frau" wirst du von ihr geblockt.

    Again, so what?

    > Sie will Familien abschaffen

    Sehr gut! Die Kleinfamilie ist seit mindestens zwei Jahrhunderten einer der größten Flüche der Zivilisation und andauernde Quelle für fortdauerndes Leid, mitunter wirklicher Horror, insbesondere für die jeweils schwächeren unter den Beteiligten, speziell Kinder.

    > und Männerr "zähmen".

    Und? Darf man sowas nicht sagen? Sich über sowas zu echauffieren ist doch wirklich Kindergarten.

    > Wenn dann ein Kommentar
    > kommt welcher ihr nicht passt -> block. Selbst wenn es konstruktive Kritik
    > sein mag, bekommst du einen block.

    Siehe oben. Abgesehen davon, dass es im Einzelfall sehr unterschiedliche Auffassungen dazu geben kann, was "konstruktive Kritik" ist und was nicht. (Nicht, dass ich den Anspruch, dass Kritik "konstruktiv" zu sein hätte, überhaupt unterstützen würde.)

    > Ab wann fängt für dich Hass an? Wenn ein Jan Böhmermann Twitter-Listen von
    > angeblichen "rechten Trollen" veröffentlicht, dann halte ich das auch für
    > eine Art von Hass.

    Hass gegen Hass? Halte ich für legitim. Ist aber so ziemlich die einzige Variante. Und ist dennoch nicht gut. Wut, ok, aber Hass vernebelt die Sinne und die Gedanken.

    > Oder eine Hengameh von der TAZ ... die geht zum Arzt weil es ihr
    > gesundheitlich nicht gut geht, Arzt sagt das sie Übergewicht hat und
    > abnehmen sollte ... die gute Hengahmeh sieht den Arzt nun als Hater/Troll
    > an.

    Ist das so? jemand hat Übergewicht und sieht deswegen den Arzt als irgendwas an – warum soll mich das interessieren? Was habe ich mit der Person zu tun? Jetzt mal nur angenommen, dass das alles tatsächlich so wäre.

    > Also wirklich!? Ihr hängt nur in euren Safe-Spaces drin, jede Kritik
    > wird als Hass abgestempelt.

    Wer ist "ihr"? Ich höre von beiden Personen hier das erste Mal. Was habe ich mit denen zu tun? Was sind das für persönliche Dinger, die du da am Laufen hast? Für mich hört sich das an wie im Unterschichten-TV, die hat aber gesagt, und dann kam der und hat usw. – ist doch lächerlich! Habt "ihr" nichts besseres zu tun??



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.18 14:42 durch demon driver.

  17. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: sfe (Golem.de) 13.07.18 - 14:53

    Der Thread ist ein Fall für den Bolzplatz.

    Sebastian Fels (golem.de)

  18. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: /mecki78 13.07.18 - 15:55

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kleinfamilie ist seit mindestens zwei Jahrhunderten einer der
    > größten Flüche der Zivilisation und andauernde Quelle für fortdauerndes
    > Leid, mitunter wirklicher Horror, insbesondere für die jeweils schwächeren
    > unter den Beteiligten, speziell Kinder.

    Selten so einen Unfug hier im Forum gelesen, und das heißt was, denn ich lese hier viel Unfug. Falls du in einer kaputten Familie aufgewachsen bist, dann verallgemeinere bitte nicht deine Erfahrungen auf den Rest der Welt. Familien sind grundsätzlich ein Segen, nicht umsonst hat sich diese Form in Jahrtausenden durchgesetzt, in denen auch schon diverse andere Formen ausprobiert wurden, die sich aber am Ende eben alle nicht haben durchsetzen können. Es lohnt sich hier auch mal einen Blick in die Natur zu werfen, wie andere Tiere das so machen, denn auch hier haben sich in Jahrtausenden eben nur ganz bestimmte Modelle durchgesetzt. Die Größe der Familie spielt dabei gar kein Rolle und ihre Zusammensetzung auch nicht. Niemand leidet unter eine Kleinfamilie und für niemanden ist eine Kleinfamilie "der Horror". Warum sollte es bitte für jemanden "der Horror" sein?

    /Mecki

  19. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: /mecki78 13.07.18 - 16:06

    sfe (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Thread ist ein Fall für den Bolzplatz.

    Wenn man in einem Forum, in dem es um Hasskommentare auf Facebook geht, einen Thread startet, in dem es um Hasskommentare auf deutschen Verlagsseiten geht, um mal darauf hinzuweisen, dass es online auch eine Welt außerhalb von Facebook gibt, wo Leute sich begegnen und Kommentare posten, und sich in diesem Thread mehrere Leute IMHO relativ gesittet über die Verrohung der guten Sitten in der Onlinewelt unterhalten (was ja sehr erfrischend ist, eben weil man sich endlich mal gesittet benimmt), dann ist das also bei Golem ein Fall für den Boltzplatz? Warum? Weil es hier zu gesittet von statten geht? Weil der Thread ausnahmsweise mal zu on-topic in eure Foren gewesen wäre? Also in letzter Zeit legt Golem ein Zensurverhalten an den Tag, da muss man sich wirklich nur noch am Kopf kratzen. Selbstkritik an Golem wird sofort gelöscht, sinnvolle Threads werden auf den Bolzplatz verschoben. Was ist los? Bringt nicht mehr genug Klicks ein, wenn man Menschen nicht mit ausreichend FUD versorgt und es dann zu gesittet in den Foren von statten geht? Von der Bildzeitung lernen heißt siegen lernen?

    /Mecki

  20. Re: Geht mal zu SPON/Focus

    Autor: demon driver 13.07.18 - 16:54

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Selten so einen Unfug hier im Forum gelesen,

    Ah, du bist Auskenner? Spezialist? Beschäftigst du dich wissenschaftlich mit dem Thema?

    > und das heißt was, denn ich
    > lese hier viel Unfug. Falls du in einer kaputten Familie aufgewachsen bist,

    Bin ich nicht, warum sollte ich?

    > dann verallgemeinere bitte nicht deine Erfahrungen auf den Rest der Welt.

    Im Gegensatz zu anderen bewerte ich anekdotische Einzelerfahrungen in einem umfassenden, objektiven Kontext generell als das, was sie sind: wertlos.

    > Familien sind grundsätzlich ein Segen,

    Weil du das sagst?

    Manche Familien mögen besser sein als manch anderes Zusammenlebenskonzept, aber das impliziert nicht, dass das Konzept Familie keine gravierenden Fehler hätte.

    > nicht umsonst hat sich diese Form in
    > Jahrtausenden durchgesetzt, in denen auch schon diverse andere Formen
    > ausprobiert wurden, die sich aber am Ende eben alle nicht haben durchsetzen
    > können.

    Was sich "durchsetzt", muss gut sein? Seit wann denn das? Was ist denn das für eine Ideologie?

    Du findest dann wohl wahrscheinlich auch den Kapitalismus gut?

    > Es lohnt sich hier auch mal einen Blick in die Natur zu werfen, wie
    > andere Tiere das so machen,

    Au ja, lass uns wie die Tiere leben! Die machen alles richtig! Dass der Mensch sich dadurch auszeichnet, dass er über das Tierische hinausgewachsen ist und ein bewusstes, zu Ethik fähiges Sozialwesen geworden ist, treten wir in die Tonne!

    Aber welche Tiere? Spinnen? Ameisen? Löwen? Geier? Regenwürmer?

    > denn auch hier haben sich in Jahrtausenden eben
    > nur ganz bestimmte Modelle durchgesetzt. Die Größe der Familie spielt dabei
    > gar kein Rolle und ihre Zusammensetzung auch nicht. Niemand leidet unter
    > eine Kleinfamilie und für niemanden ist eine Kleinfamilie "der Horror".
    > Warum sollte es bitte für jemanden "der Horror" sein?

    Kinder, die bis zu ihrer Flucht oder, manchmal, Rettung durchs Sozialamt, gedemütigt, misshandelt, missbraucht werden, ohne dass es jemand merkt, weil die Familie nun mal, wenn ihre Oberhäupter das so wollen, hermetisch abgeschlossen ist gegenüber der Umgebung, gibt es nicht? Kinder, die von ihren Eltern jahrelang falschen Müll eingetrichtert bekommen, den sie nur mit Glück und genug guten Einflüssen von außerhalb der Familie jemals wieder loswerden können? Und ich hab das Thema damit nicht mal angekratzt...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Administrator ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München
  2. SAP Cloud ERP Presales (w/m/d)
    All for One Group SE, verschiedene Standorte
  3. Senior / Lead Engineer Netzwerk & Security (w/m/d)
    Bechtle Hosting & Operations GmbH & Co. KG, Bochum, Friedrichshafen, Dortmund, Neckarsulm
  4. IT-Business Relations Manager (m/w/d)
    GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gartenschlauch, Gartenpumpe, Schlauchtrommel)
  2. (u. a. Gainward RTX 3070 für 559€, ASRock RX 6800 für 639€, MSI RTX 3060 Ti für 499€)
  3. (u. a. Samsung Neo QLED 65 Zoll (UVP 2.799€) inkl. Galaxy A33 5G 128 GB für 1.899€)
  4. 3.695€ (günstig wie nie, statt 3.983€, UVP 6.299€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de