Abo
  1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Re: Endlich auch auf deutsch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Endlich auch auf deutsch

    Autor: Slartie 09.02.19 - 12:35

    Meine Damen und Herren, hier sehen Sie einen O-Ton-Snob! Eine der arrogantesten Lebensformen auf diesem Planeten, die ihre Freizeit vornehmlich damit verbringt, in Internetforen ihre Zugehörigkeit zur Elite derjenigen, die sich Serien und Filme ausschließlich im Originalton ansehen, zur Schau zu stellen.

    Back to topic: ich kann den Threadstarter durchaus verstehen. Wir haben uns alle 3 Staffeln mit O-Ton gegeben, aber ohne Untertitel hätten wir nicht mal die Hälfte verstanden. Expanse mit O-Ton ist sowohl von der in den Dialogen verwendeten Worte und Satzkonstruktionen selbst als auch der Aussprache her nicht einfach zu folgen - vor allem die teils sehr undeutliche Aussprache mancher Personen, die ja ihren Sinn hat, weil sie soziale Zugehörigkeitsunterschiede in der Serie demonstriert, macht das Verfolgen der auch nicht gerade simplen Gesamtstory knifflig. Ich hätte mir persönlich deutlich lieber die synchronisierte Variante reingezogen (auf die paar Nuancen, die mir damit entgehen mögen, kann ich gerne verzichten, wenn ich dafür viel entspannter dem Geschehen folgen kann), aber wir wollten nicht auf die spätere Veröffentlichung warten, so blieb nur der O-Ton mit Untertiteln und evtl. gelegentlichem Zurückspringen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.19 12:42 durch Slartie.

  2. Berlinale = alles Snobs

    Autor: mnementh 09.02.19 - 17:53

    Slartie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Damen und Herren, hier sehen Sie einen O-Ton-Snob! Eine der
    > arrogantesten Lebensformen auf diesem Planeten, die ihre Freizeit
    > vornehmlich damit verbringt, in Internetforen ihre Zugehörigkeit zur Elite
    > derjenigen, die sich Serien und Filme ausschließlich im Originalton
    > ansehen, zur Schau zu stellen.
    >
    Hmm, ich bin gerade glücklich mir ein paar Berlinale-Karten geschnappt zu haben. Aber anscheinend werde ich da nur Snobs antreffen, da auf der berlinale nichts synchronisiert wird. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie Leute sich auf die Schulter klopfen dafür sich intellektuell nicht zu fordern. Klar, muss man nicht machen. Aber muss man die, die es tun so runtermachen?

  3. Re: Berlinale = alles Snobs

    Autor: Hotohori 09.02.19 - 20:03

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Slartie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meine Damen und Herren, hier sehen Sie einen O-Ton-Snob! Eine der
    > > arrogantesten Lebensformen auf diesem Planeten, die ihre Freizeit
    > > vornehmlich damit verbringt, in Internetforen ihre Zugehörigkeit zur
    > Elite
    > > derjenigen, die sich Serien und Filme ausschließlich im Originalton
    > > ansehen, zur Schau zu stellen.
    > >
    > Hmm, ich bin gerade glücklich mir ein paar Berlinale-Karten geschnappt zu
    > haben. Aber anscheinend werde ich da nur Snobs antreffen, da auf der
    > berlinale nichts synchronisiert wird. Ich finde es immer wieder
    > faszinierend, wie Leute sich auf die Schulter klopfen dafür sich
    > intellektuell nicht zu fordern. Klar, muss man nicht machen. Aber muss man
    > die, die es tun so runtermachen?

    Ja, muss man, denn es geht nicht generell um O-Ton Fans sondern um jene Randgruppe von diesen, die auf Kriegsfuss mit Synchros stehen und das Jeden wissen lassen müssen, der es auch nur wagt anzusprechen, das er sich freut das etwas auf deutsch verfügbar ist.

    Ein nicht gerade kleiner Teil schaut schließlich in O-Ton und auch mal mit Synchro und hat dabei nicht derartige Probleme.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  2. Hays AG, Stuttgart
  3. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main
  4. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Icy Box Mulitkartenleser für 12,99€, Cooler Master Master Mouse für 24,99€)
  2. 99,00€
  3. GRATIS
  4. (u. a. Star Wars, Architecture und Minecraft)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
      Karlsdorf-Neuthard
      Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

      Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

    2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
      Zotac Zbox Mini
      Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

      Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

    3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
      Fujifilm GFX 100
      Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

      Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


    1. 17:50

    2. 17:30

    3. 17:09

    4. 16:50

    5. 16:33

    6. 16:07

    7. 15:45

    8. 15:17