1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Das wollen wir alle, nur Rundfunk-Oligarchen und CDU/SPD/Grüne-Politik wollen das nicht

  1. Beitrag
  1. Thema

Das wollen wir alle, nur Rundfunk-Oligarchen und CDU/SPD/Grüne-Politik wollen das nicht

Autor: Morning 23.02.20 - 14:27

Es gibt so viele Gründe, warum es schon lange überfällig ist, dass diser Oligarchen-Verrein und Arbeitsamt für Politiker endlich umplanen muss. Ich habe im Übrigen mal einen Mehrwert in den ÖR gesehen, der sich aber vor einigen Jahren verflüchtigt hat.
1. Der ÖR sendet im Jahr mehrmals das gleiche Dokuthema, aber jede Sendeanstalt für sich alleine. Und das immer wieder! Das ist ineffizient und Geld-verschwendung. Mindestens 20 Dokus über die Bahn zb.
2. Manche Themen, die Lokal kritisiert werden, finden bundesweit keine Aufmerksamkeit, obwohl jede Sendeanstalt die gleichen Dinge kritisiert. Bedeutet: Ein Thema bekommt nicht die Aufmerksamkeit, die sie verdient hat, weil es lokal statt bundesweit gesendet wird.
3. Der ÖR ist maßgeblich an Verschwörungstheorien mitbeteilgt, einfach durch die Art und Weise, wie manche Dokus gestaltet werden: Drama, Geheimnissvoll-Kriminell. Alles schön auf die emotionale Basis statt Sachlichkeit. Das ist mir vor allem beim Thema "Pharmaindustrie" aufgefallen. Daraus resultierten Impfgegner. Und auch beim Thema Corona Virus schürt der ÖR Ängste! Es wurden gefühllt jede Minute Berichte rausgehauen und dann gab es mal ein Erklärvideo, ein richtig gutes, das untergegangen ist, weil jeder Sendeanstalt ihren Käse ausgestrahtl hat.
4. Die prodizieren zu viel. Zu viele Kochshows, zu viel von allem einfach.
5. Das System ist unfair: Obwohl es einen Freibetrag beim P-Konto gibt, also einen gesetzlich festgelegten Betrag, der unpfändbar ist (aktuell circa 1200 Euro Netto) und der ÖR und niemand anders pfänden darf, hättest du Schulden beim ÖR, wenn du den Beitrag nicht bezahlst. Ich meine damit: Der Staat legt für ärmere Haushalte einen Freibetrag fest, den er erst gar nicht einfordert, weil die zu arm sind. Wenn 1200 Netto also ein Betrag ist, den ich zum Leben brauche, warum hat der ÖR dann Anspruch??? Hartz-4-Empfänger müssen auch keinen Beitrag zahlen. Wenn der Geseztgeber sagen würde, erst ab 1200 Euro muss der Beitrag bezahlt werden, würde das vielen Leuten helfen!
6. Ich verliere den Glauben an die Demokratie und würde die AfD wählen, nur um den Zwecks zu erzwingen, dass die endlich sparen und dafür sorgen, dass der Beitrag NIE angehoben werden muss. Ich kann auch nicht zu meinem Arbeitgeber rennen und jedes Mal eine Lohnerhöhung einfordern, weil ÖPNV, Strom, Miete, ÖR-Beitrag etc. pp teurer werden. Meine Abneigung gegen den ÖR wiegt aktuell höher als AfD und Nationalisten!
7. "Funk" wurde gegründet, im Jahr 2017 (wenn ich mich nicht irre), um einzig und allein den Zweck zu erfüllen erfolgreiche Wissenskanäle auf Youtube zu umwerben, die sich bis dahin selbst-finanziert haben. Das erinnert mich persönlich an Nazimethoden (rein die Methode selbst). Weil: Nach jedem Video steht da jetzt "Das ist eine Produktion/ein Angebot von Funk". Teilweise ohne Information, dass FUNK den Kanal im ÖR-Vertrag aufgenommen hat. Jetzt sagt der ÖR nämlich "Du empfängst doch Internet" oder "Schau, ohne uns würdest du auf Youtube nur Mist sehen. Wir retten die Bildung". Die polieren hier ihr Image bei der jüngeren Zielgruppe auf. Das ist die dreistese und ekligste Masche, die ich je gesehen habe.



5 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.20 14:44 durch Morning.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Das wollen wir alle, nur Rundfunk-Oligarchen und CDU/SPD/Grüne-Politik wollen das nicht

Morning | 23.02.20 - 14:27
 

Re: Das wollen wir alle, nur Rundfunk...

dBmDs | 24.02.20 - 04:22
 

Re: Das wollen wir alle, nur Rundfunk...

Hoerli | 24.02.20 - 08:15
 

Re: Das wollen wir alle, nur Rundfunk...

tomate.salat.inc | 24.02.20 - 08:27
 

Re: Das wollen wir alle, nur Rundfunk...

Lanski | 24.02.20 - 09:03

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  3. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  4. RAYLASE GmbH, Weßling

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!