1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Energiequelle interessiert mich nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Energiequelle interessiert mich nicht

    Autor: rafterman 09.09.20 - 16:16

    Mich interessiert es nicht was da an Energieart verbraucht wird.
    Preislich muss es stimmen. 300PS, Kombi, Allrad, für 300 Euro/Monat als Privatleasing/Monatlicher Fahrzeugverlust.
    10-15min am Schnelllader vollladen würde ich akzeptieren.
    Aber ich kann trotz Tiefgaragenstellplatz nicht zu Hause laden und das ist eben das größte Problem an der Sache. Die Mehrheit der Deutschen hat aber nicht mal einen festen Stellplatz. Der Vergleich zu Norwegen ist immer toll, dort gibt es bestimmt mehr Eigentümer als im Billiglohnland Deutschland.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.20 16:16 durch rafterman.

  2. Re: Energiequelle interessiert mich nicht

    Autor: jankapunkt 09.09.20 - 17:13

    Das ist der Punkt - es interessiert doch die meisten Menschen nicht ob E oder Verbrenner, sondern ganz simpel runtergebrochen:

    - Funktionalität
    - Praktikabilität
    - Ästhetik
    - Kosten

    Wenn die E-Autos das im Vergleich bieten oder besser bieten wird der Markt schon regeln.

  3. Re: Energiequelle interessiert mich nicht

    Autor: JouMxyzptlk 09.09.20 - 23:44

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ich kann trotz Tiefgaragenstellplatz nicht zu Hause laden

    Keine Tiefgarage, aber daheim nicht laden können ist auch mein Problem. Mein Parkplatz hinter dem Haus ist die entfernteste Ecke. Sonst wäre es eines der Vernuft-Elektroautos, Zoe oder so. Jetzt ist es halt so ein Vernunft-Benziner, schön zuverlässig mit dem was wirklich gebraucht wird.

    Ultra HD ist LOW RES! 8K bis 16K sind mein Metier.

  4. Re: Energiequelle interessiert mich nicht

    Autor: Enyaw 10.09.20 - 08:34

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber ich kann trotz Tiefgaragenstellplatz nicht zu Hause laden und das ist
    > eben das größte Problem an der Sache.
    https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=recht+auf+ladem%C3%B6glichkeit+tiefgarage

  5. Re: Energiequelle interessiert mich nicht

    Autor: DasJupp 10.09.20 - 08:36

    Oder noch einfacher:

    Golem Titelseite mit Link zu

    https://www.golem.de/news/wohnungseigentumsgesetz-anspruch-auf-private-ladestelle-kommt-im-november-2009-150753.html

  6. Re: Energiequelle interessiert mich nicht

    Autor: DieterMieter 10.09.20 - 08:43

    Manchmal muss auch der letzte Egozentriker akzeptieren, dass die Welt sich nicht um sie selbst dreht, sondern dass sie in einer Gesellschaft leben in der man auch mal Kompromisse eingehen muss. Selbst wenn Jahre an Social Media Likes da ein anderes Bild von der eigenen Wichtigkeit vermittelt haben.

  7. Re: Energiequelle interessiert mich nicht

    Autor: rafterman 10.09.20 - 09:43

    Da geht es darum das 1 Miteigentümer nicht das OK der anderen Miteigentümer benötigt. Ich bin kein Eigentümer eiener Whg, ich bin Mieter in einem Mehrfamilienhaus das sich mit einem weiteren Mehrfamilienhaus eine Tiefgarage teilt. Beide Häuser gehören einem Eigentümer und der baut aktuell noch nicht aus. Zukünftig gibt es da sicher Lösungen, aber aktuell halt noch nicht und darauf geht der Aggroautor eben nicht ein. Ob irgendwelche Gesetzte dann funktionieren werden wir sehen, bisher wissen Vermieter immer gut wie sie diese nicht beachten müssen.

  8. Re: Energiequelle interessiert mich nicht

    Autor: DasJupp 10.09.20 - 09:53

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da geht es darum das 1 Miteigentümer nicht das OK der anderen Miteigentümer
    > benötigt. Ich bin kein Eigentümer eiener Whg, ich bin Mieter in einem
    > Mehrfamilienhaus das sich mit einem weiteren Mehrfamilienhaus eine
    > Tiefgarage teilt. Beide Häuser gehören einem Eigentümer und der baut
    > aktuell noch nicht aus.

    https://www.golem.de/news/wohnungseigentumsgesetz-anspruch-auf-private-ladestelle-kommt-im-november-2009-150753.html

    Dem Entwurf der Bundesregierung zufolge kann künftig jeder Wohnungseigentümer "angemessene bauliche Veränderungen verlangen, die (...) dem Laden elektrisch betriebener Fahrzeuge (...) dienen". Über die Durchführung des Einbaus sei "im Rahmen ordnungsmäßiger Verwaltung zu beschließen". Auch Mieter können künftig vom Vermieter bauliche Veränderungen der Mietsache verlangen, die dem Laden von Elektroautos dienen.

  9. Re: Energiequelle interessiert mich nicht

    Autor: DeeMike 10.09.20 - 12:07

    rafterman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich interessiert es nicht was da an Energieart verbraucht wird.
    > Preislich muss es stimmen. 300PS, Kombi, Allrad, für 300 Euro/Monat als
    > Privatleasing/Monatlicher Fahrzeugverlust.
    > 10-15min am Schnelllader vollladen würde ich akzeptieren.

    Wieso muss es in 10-15 Minuten vollgeladen sein? Ganz voll wird so schnell noch eine Weile nicht gehen. Möglich sind 80% in 20 Minuten. Bei entsprechend großer Reichweite (auf der Autobahn 300-400 km) macht man doch auch mal eine 20-minütige Pause.

    Mjoellnir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich wird ein Stromer auch erst ein Thema, wenn sie dem Verbrenner in
    > allen Punkten ebenbürtig sind. Das ist leider aktuell nicht (für jeden
    > Anwender) der Fall.

    Für mich wird ein Verbrenner auch erst ein Thema, wenn sie dem Stromer in allen Punkten ebenbürtig sind. Das ist leider aktuell nicht der Fall.

    > Das wird kommen, wenn nicht bis da hin der Wasserstoff schon eingeschlagen
    > ist und die Stromer wieder ins Nischendasein verschwinden aus dem sie
    > gerade heraus kommen.
    > mMn ist Wasserstoff für uns in Deutschland mittelfristig der "Treibstoff"
    > der unsere Mobilität dominieren wird.

    Wasserstoffbrennzellen-Pkw sind tot und werden auch tot bleiben.

  10. Re: Energiequelle interessiert mich nicht

    Autor: rafterman 10.09.20 - 13:21

    Würde ich schon sehr lang finden und die deutschen Raststätten sind auch nicht sehr einladend was eine lange Pause rechtfertigen würde. 10-15Min bei 80-90% könnte ich mit Leben. Aber bis die wirklichen Probleme gelöst sind wird auch schneller geladen.

  11. Re: Energiequelle interessiert mich nicht

    Autor: sfe (Golem.de) 10.09.20 - 14:01

    Auch wenn es der Threadersteller anders gemeint hat, ist dieser Thread ein Fall für den Bolzplatz.

    Sebastian Fels (golem.de)

  12. Re: Energiequelle interessiert mich nicht

    Autor: derdiedas 10.09.20 - 15:58

    @Golem - was hat der Thread auf dem Bolzplatz verloren?

    So langsam wird mir das bei Golem suspekt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
  2. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  3. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  4. Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ASUS Radeon RX 6900 XT TUF GAMING OC 16GB für 1.729€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G
Mobilfunk
Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G

Mit dem 5G-Standard ist der Sicherheitsforscher Karsten Nohl zufrieden. Die Sicherheitsprobleme im Mobilfunk haben eine andere Ursache.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Bundesnetzagentur Immer mehr nicht öffentliche Campusnetze in Deutschland
  2. 5G SA Telekom errichtet ersten 5G-Standalone-Standort
  3. Deutsche Messe Riesiges 5G-Campus-Netz für Hannover von Huawei entsteht

Raumfahrt: Die Nasa sucht Zukunftsvisionen
Raumfahrt
Die Nasa sucht Zukunftsvisionen

Mit NIAC fördert die Nasa jedes Jahr Projekte zwischen neuer Technik und schlechter Science Fiction. Ein Überblick.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. MISSION ARTEMIS 1 Triebwerkstest von SLS Mondrakete gescheitert
  2. Raumfahrt Raumsonde verlor Asteroidenmaterial
  3. Astronomie Nasa will Teleskop an einem Ballon aufsteigen lassen

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm