1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Greenpeace hat sich wieder seinen Spitznamen Ökoterroristen verdient mit der Aktion

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Greenpeace hat sich wieder seinen Spitznamen Ökoterroristen verdient mit der Aktion

    Autor: elknipso 17.06.21 - 15:56

    Greenpeace beweist mit solchen Aktionen nur dass sie ihren Spitznamen Ökoterroristen zurecht haben.

    Solche Aktionen gefährden aktiv Menschenleben, sind im besten Fall grob fahrlässig und schlicht ergreifend dumm.

  2. Re: Greenpeace hat sich wieder seinen Spitznamen Ökoterroristen verdient mit der Aktion

    Autor: Weitsicht0711 17.06.21 - 16:44

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Greenpeace beweist mit solchen Aktionen nur dass sie ihren Spitznamen
    > Ökoterroristen zurecht haben.
    >
    > Solche Aktionen gefährden aktiv Menschenleben, sind im besten Fall grob
    > fahrlässig und schlicht ergreifend dumm.

    Mich wunder es sehr dass man in dem Bereich von Terroristen redet. Andere haben wirklich Menschenleben auf dem gewissen, da sind dann solche Bezeichnungen nicht geläufig. Vielleicht liegt es daran dass es da um Geld geht und nicht um Werte.

    Vielleicht sollten wir auch in die andere Richtung damit anfangen und Verbrennerautos auch Zukunftskiller nennen und die Firmen dazu Zukunftstalibanen oder so.

  3. Re: Greenpeace hat sich wieder seinen Spitznamen Ökoterroristen verdient mit der Aktion

    Autor: elknipso 17.06.21 - 16:47

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Greenpeace beweist mit solchen Aktionen nur dass sie ihren Spitznamen
    > > Ökoterroristen zurecht haben.
    > >
    > > Solche Aktionen gefährden aktiv Menschenleben, sind im besten Fall grob
    > > fahrlässig und schlicht ergreifend dumm.
    >
    > Mich wunder es sehr dass man in dem Bereich von Terroristen redet. Andere
    > haben wirklich Menschenleben auf dem gewissen, da sind dann solche
    > Bezeichnungen nicht geläufig. Vielleicht liegt es daran dass es da um Geld
    > geht und nicht um Werte.

    Sagen wir mal so, es ist ja nicht die erste Aktion von Greenpeace bei der leichtfertig mit Menschenleben gespielt wird aus rein ideologischen Gründen, ohne Sinn und Verstand.

  4. Re: Greenpeace hat sich wieder seinen Spitznamen Ökoterroristen verdient mit der Aktion

    Autor: Weitsicht0711 17.06.21 - 17:33

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Sagen wir mal so, es ist ja nicht die erste Aktion von Greenpeace bei der
    > leichtfertig mit Menschenleben gespielt wird aus rein ideologischen
    > Gründen, ohne Sinn und Verstand.

    Und was willst du jetzt sagen? Dass es wenn es um Geld geht in Ordnung ist? Oder dass das besser ist wenn man bewusst Menschenleben auf dem gewissen hat statt leichtfertig damit zu spielen?

  5. Klasse Framing!

    Autor: treysis 17.06.21 - 20:00

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Greenpeace beweist mit solchen Aktionen nur dass sie ihren Spitznamen
    > Ökoterroristen zurecht haben.

    Klasse Framing. Hauptsache es passt ins Narrativ, was? Am besten andere Meinungen verbieten.

  6. Re: Greenpeace hat sich wieder seinen Spitznamen Ökoterroristen verdient mit der Aktion

    Autor: treysis 17.06.21 - 20:02

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > Sagen wir mal so, es ist ja nicht die erste Aktion von Greenpeace bei
    > der
    > > leichtfertig mit Menschenleben gespielt wird aus rein ideologischen
    > > Gründen, ohne Sinn und Verstand.
    >
    > Und was willst du jetzt sagen? Dass es wenn es um Geld geht in Ordnung ist?
    > Oder dass das besser ist wenn man bewusst Menschenleben auf dem gewissen
    > hat statt leichtfertig damit zu spielen?

    Er will sagen: das sind Terroristen. Und Terroristen dürfen keine Meinung haben, also gilt die Meinungsfreiheit nicht. Und damit dürfen sie erschossen werden. Ganz ohne schlechtes Gewissen. So wie Lübcke damals:

    https://www.youtube.com/watch?v=rTvNqMSniAU

  7. Re: Klasse Framing!

    Autor: Oktavian 17.06.21 - 21:24

    > > Greenpeace beweist mit solchen Aktionen nur dass sie ihren Spitznamen
    > > Ökoterroristen zurecht haben.
    >
    > Klasse Framing. Hauptsache es passt ins Narrativ, was?

    Naja, die arbeiten hart an ihrem Ruf.

    Beschränkungen beim Überflug dieses Stadions dienen der Sicherheit derer, die zuschauen.
    Allgemeine Beschränkungen im Flugverkehrs für Hobby-Piloten dienen der Sicherheit Unbeteiligter.
    Greenpeace gefährdet bewusst diese Unbeteiligten, weil sie ihre Ideale für wichtiger hält als die Sicherheit der Unbeteiligten.

    Terroristen finde ich zu hart. Das Wesen des Terroristen ist, er will Schaden anrichten für die Publicity im Namen seiner Sache.

    Extremisten passt gut. Ein Extremist nimmt den Schaden anderer billigend in Kauf für seine Sache.

    Wenn jemand also meint, sich über Regeln hinwegsetzen zu können, und dabei Sicherheit, Gesundheit und Leben Dritter gefährdet, und das meint mit seiner Ideologie rechtfertigen zu können, dann steht derjenige nicht mehr auf dem Boden der FDGU, dann ist er kein Teil der freien Gesellschaft, dann ist er ein Extremist.

  8. Re: Klasse Framing!

    Autor: treysis 17.06.21 - 21:25

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Greenpeace beweist mit solchen Aktionen nur dass sie ihren Spitznamen
    > > > Ökoterroristen zurecht haben.
    > >
    > > Klasse Framing. Hauptsache es passt ins Narrativ, was?
    >
    > Naja, die arbeiten hart an ihrem Ruf.
    >
    > Beschränkungen beim Überflug dieses Stadions dienen der Sicherheit derer,
    > die zuschauen.
    > Allgemeine Beschränkungen im Flugverkehrs für Hobby-Piloten dienen der
    > Sicherheit Unbeteiligter.
    > Greenpeace gefährdet bewusst diese Unbeteiligten, weil sie ihre Ideale für
    > wichtiger hält als die Sicherheit der Unbeteiligten.
    >
    > Terroristen finde ich zu hart. Das Wesen des Terroristen ist, er will
    > Schaden anrichten für die Publicity im Namen seiner Sache.
    >
    > Extremisten passt gut. Ein Extremist nimmt den Schaden anderer billigend in
    > Kauf für seine Sache.
    >
    > Wenn jemand also meint, sich über Regeln hinwegsetzen zu können, und dabei
    > Sicherheit, Gesundheit und Leben Dritter gefährdet, und das meint mit
    > seiner Ideologie rechtfertigen zu können, dann steht derjenige nicht mehr
    > auf dem Boden der FDGU, dann ist er kein Teil der freien Gesellschaft, dann
    > ist er ein Extremist.

    Tempolimits dienen auch der Sicherheit.

    Ansonsten hatten wir schon das Vergnügen.

    PS: Freiheitlich Demokratische Grund Unordnung? Find ich gut!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.21 21:26 durch treysis.

  9. Re: Klasse Framing!

    Autor: Weitsicht0711 17.06.21 - 22:11

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Extremisten passt gut. Ein Extremist nimmt den Schaden anderer billigend in
    > Kauf für seine Sache.
    >
    > Wenn jemand also meint, sich über Regeln hinwegsetzen zu können, und dabei
    > Sicherheit, Gesundheit und Leben Dritter gefährdet, und das meint mit
    > seiner Ideologie rechtfertigen zu können, dann steht derjenige nicht mehr
    > auf dem Boden der FDGU, dann ist er kein Teil der freien Gesellschaft, dann
    > ist er ein Extremist.

    Also der Text passt doch optimal zur Automobilindustrie.

  10. Re: Klasse Framing!

    Autor: Oktavian 17.06.21 - 22:42

    > Tempolimits dienen auch der Sicherheit.

    Richtig, und deshalb bestrafen wir Leute, die sich nicht dran halten, auch dann, wenn sie einfach nur erwischt wurden und nicht erst, wenn es zu Verletzten gekommen ist.

  11. Re: Klasse Framing!

    Autor: Oktavian 17.06.21 - 22:48

    > > Wenn jemand also meint, sich über Regeln hinwegsetzen zu können, und
    > dabei
    > > Sicherheit, Gesundheit und Leben Dritter gefährdet, und das meint mit
    > > seiner Ideologie rechtfertigen zu können, dann steht derjenige nicht
    > mehr
    > > auf dem Boden der FDGU, dann ist er kein Teil der freien Gesellschaft,
    > dann
    > > ist er ein Extremist.
    >
    > Also der Text passt doch optimal zur Automobilindustrie.

    In manchen Punkte bestimmt. Und wenn sich Menschen aus der Autoindustrie über Regeln, die wir als Gesellschaft vereinbart haben, hinwegsetzen, zahlt das Unternehmen die eine oder andere Milliarde, Manager gehen ins Gefängnis, zahlen hohe Geldstrafen, etc.

    Aber so weit, da von Greenpeace Milliardensummen zu verlangen würde ich nicht gehen, das wäre unangemessen. Ich denke, der Pilot wird ganz normal abgeurteilt für die Straftaten.

    Aber ist ein solcher Verein, der Mitglieder anstiftet, gegen die Gesetze der Gemeinschaft zu verstoßen, wirklich gemeinnützig? Gemeinnützig hat ja im Wortkern nützlich für die Gemeinschaft. Ist es eine Botschaft, die man in die Gesellschaft senden sollte, dass es nützlich ist für die Gemeinschaft, sich über Regeln und Gesetze hinwegzusetzen, wenn man nur meint, moralisch überlegen zu sein?

  12. Re: Klasse Framing!

    Autor: Weitsicht0711 18.06.21 - 11:48

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Wenn jemand also meint, sich über Regeln hinwegsetzen zu können, und

    >
    > In manchen Punkte bestimmt. Und wenn sich Menschen aus der Autoindustrie
    > über Regeln, die wir als Gesellschaft vereinbart haben, hinwegsetzen, zahlt
    > das Unternehmen die eine oder andere Milliarde, Manager gehen ins
    > Gefängnis, zahlen hohe Geldstrafen, etc.

    Ich glaube es war nur einer der ins Gefängnis musste und dies für Millionenfachen Betrug und diese Strafen waren alle nicht bei uns.

    > Aber so weit, da von Greenpeace Milliardensummen zu verlangen würde ich
    > nicht gehen, das wäre unangemessen. Ich denke, der Pilot wird ganz normal
    > abgeurteilt für die Straftaten.

    Sehe ich genauso.

    > Aber ist ein solcher Verein, der Mitglieder anstiftet, gegen die Gesetze
    > der Gemeinschaft zu verstoßen, wirklich gemeinnützig? Gemeinnützig hat ja
    > im Wortkern nützlich für die Gemeinschaft. Ist es eine Botschaft, die man
    > in die Gesellschaft senden sollte, dass es nützlich ist für die
    > Gemeinschaft, sich über Regeln und Gesetze hinwegzusetzen, wenn man nur
    > meint, moralisch überlegen zu sein?

    Hier sehe ich es ein wenig anders und sehe es in manchen Bereichen als legitim an unsere Gesetzte zu übertreten ( wie und wo darüber kann man reden und soll dies Aktion hier nicht gut heißen oder soll dazu anstiften).

    Wie ich dazu komme dies zu sagen. Die Gesetze die wirklich zählen, sind die Naturgesetze und das sind auch die Gesetzte die für die nachfolgende Generation zählen.

    Unsere Gesetze sind durch uns gemacht mit ihren ganzen Fehler und Widersprüchen, darüber hinaus werden viele Gesetzte von Lobbyverbänden geschrieben, bis heute ist nicht transparent wer wie viel Einfluss bei einem Gesetzen hat. Hier geht es dann um Macht und Geld und bei Geld gibt es keine Moral.

    Und solange Geld auf unsere Gesetze einwirken darf, finde ich ich es legitim auch gegen geltendes Recht zu verstoßen (im Abwägung von Mittel, Wege und der Sache) um auch die zu Wort kommen zu lassen die diese Möglichkeit nicht haben, wie die Natur, der zukünftigen Generation....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.21 11:56 durch Weitsicht0711.

  13. Re: Klasse Framing!

    Autor: Weitsicht0711 18.06.21 - 11:52

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Tempolimits dienen auch der Sicherheit.
    >
    > Richtig, und deshalb bestrafen wir Leute, die sich nicht dran halten, auch
    > dann, wenn sie einfach nur erwischt wurden und nicht erst, wenn es zu
    > Verletzten gekommen ist.

    Und da sieht man mal wie viele Menschen es als legitim ansehen sich nicht an Gesetzte zu halten nur für die eigenen Vorteile.

  14. Re: Greenpeace hat sich wieder seinen Spitznamen Ökoterroristen verdient mit der Aktion

    Autor: sfe (Golem.de) 18.06.21 - 16:52

    Der Thread ist ein Fall für den Bolzplatz.

    Sebastian Fels (golem.de)

  15. Re: Klasse Framing!

    Autor: Trockenobst 18.06.21 - 17:45

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn jemand also meint, sich über Regeln hinwegsetzen zu können, und dabei
    > Sicherheit, Gesundheit und Leben Dritter gefährdet

    Jepp, deren Kalender ist voll damit. Jeden Tag, jede Stunde. Die machen praktisch nichts anderes, die sind eine Spassveranstaltung von wirren Gefährdern.

    Der Nachbar, der ist gestern ziemlich gerast und seine Pappe los. Ist zwar auch ein jahrelanger Kindergärtner und in vielen Sozialgruppen aktiv, aber eigentlich ein asozialer Raser der bewusst und mit Vorsatz Menschen töten will. War zwar nur einmal, aber das ist jetzt was er ist. Das ist ganz klar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT Netzwerk Administration - Schwerpunkt SD-WAN und LAN
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Freiburg
  3. Anforderungsmanager / Product Support im Bereich IT - Produkt Nelos (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  4. Softwareentwickler (m/w/d) im Bereich Cloud
    Friedrich Lütze GmbH, Köln, Weinstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 744€
  2. (u. a. Indie & Action Promo (u. a. Warhammer 40.000: Space Wolf für 3,99€, Strategy & Tactics...
  3. Upgradefähigen Win 10-Laptop oder -PC kaufen und kostenloses Upgrade auf Windows 11 erhalten
  4. (u. a. 18V System Akku Schlagbohrschrauber GSB 18V-21 (inkl. 2x2,0 Ah Akku, 40tlg. Zubehör Set, in...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish

Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
Chorus angespielt
Automatischer Arschtritt im All

Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. Weltraumspiel Everspace 2 setzt auf Sammelsucht im All

WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
WLAN und 6 GHz
Was bringt Wi-Fi 6E?

Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
Von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6E 6 GHz ist offiziell für WLAN freigeschaltet
  2. Wi-Fi 6E Zulassung für 6-GHz-WLAN in der EU abgeschlossen