1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Re: Logik?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Logik?

    Autor: Emulex 19.06.21 - 05:25

    Haltlose Unterstellungen, überhebliches Gebrabbel und das alles von jemandem der offenbar nicht im Ansatz die weltwirtschaftlichen Zusammenhänge bei dem Thema versteht, während er ein paar europäische Lautsprecher als revolutionäre Generation einer neuen Zeit ansieht.

    Mit Realismus hast du leider überhaupt nichts am Hut, Sorry.

  2. Re: Logik?

    Autor: Ach 19.06.21 - 08:05

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Haltlose Unterstellungen, überhebliches Gebrabbel und das alles von jemandem der
    > offenbar nicht im Ansatz die weltwirtschaftlichen Zusammenhänge bei dem Thema versteht,

    Diese Antwort bestätigt doch einfach nur die Feststellung, dass der einzige Realismus für manche Leute die Optionen sind, die sie aus der schmalen Schießsparte ihrer Investmentplanung ausmachen können. Jenes armselige Bisschen mit ein paar saloppen Sprüchen aufhübchen, é voila : fertig ist die kompaktierte Realität des Neokonservativen Rein-Kapitalisten. Das armselige Bisschen ist und bleibt aber immer nur ein mini kleiner Teil unserer Realität.

    Es gibt doch diese Theorie des Dunning-Kruger-Effekts, dass sich jemand umso überlegener fühlt, je dünnflüssiger seine Ahnung über das von ihm referierte Thema ausfällt. Genau wie in jener Theorie geschrieben geht es ab diesen Punkt weiter. Der Hüter des armseligen Bisschens bläst sein kleines Wissen geradezu unglaublich auf, und lässt Erdgeschichtskunde, Klimaforschung, Biologie und Physik im allgemeinen verbal wie kleine Würmchen aussehen. Beim Dunning-Kruger-Effekt macht sich ja irgendwann am Ende dann dich die Einsicht bemerkbar, die aber hier niemals stattfindet, weil ja damit, je nach dem, die meisten Investitionen in Frage gestellt werden müssten.

    > ... während er ein paar europäische Lautsprecher als revolutionäre Generation einer
    > neuen Zeit ansieht.

    Diese jungen Leute haben die noch relativ Kurze Zeit ihrer Öffentlichkeitspräsens eben nicht mit der Einübung salopper Sprüche und verbaler Großstapelei verplempert, sondern haben sich in tatsächlich vorbildlicher Weise organisiert, pflegen einen regelmäßigen und immer wieder überraschend abgeklärten Austauschen mit Verwaltungen, Regierungen und mit der Presse, kollabieren mit Politikern, Wissenschaftlern und anderen Gesellschaftsgruppen, die sich teils nach deren Vorbild zusammengeschlossen haben zu Gruppen wie den Students for Future, den Scientist for Future oder gar den Omis for Future, oder gehen selber in die Politik und Wissenschaft. Da stützt allein in der Wissenschaft auf einen Menschen schon in einem Jahr mehr Realität ein, als der Pur-Kapitalist aus seiner kastrierten Schießspartenperspektive selbst in einem ganzen Menschleben auch nur erblicken könnte.

    Und wie du es auch drehst und wendest, ja, das sind die Protagonisten einer neuen Zeit. Diese Leute werden dich und natürlich auch mich in nicht mehr all zu langer Zeit beerben, und unter diesen Leuten lebt ein, in diesem Fall eben umwelttechnischer, Innovations- Gestalltungsdrang, wie ihn die Welt seit min. 40 Jahren nicht mehr erlebt hat.

  3. Re: Logik?

    Autor: Emulex 19.06.21 - 09:22

    Im Grunde kann ich dir die gleiche Antwort nochmal geben, sie trifft wieder genauso zu.

    Diese Revolution, die du herbei zu schreiben versuchst, ist nichts als eine mediale.
    Hier werden Minderheiten gepushed, mehr nicht.
    Besonders in Bezug auf die ganze Welt und hier insbesondere die Nationen mit dem meisten Einfluss auf die Umwelt, ist das ein Sturm im Wasserglas.

    Am Ende wird diese Generation den Wohlstand einiger westlicher Nationen gemindert haben und der Umwelt ist kein bisschen geholfen.
    Das ist die Realität in Anbetracht von Regimen wie China und der grundlegenden Einstellung in den USA.
    Ist denn hinsichtlich Biden und Harris nicht schon jeder linke Romantiker mittlerweile ernüchtert zur Erkenntnis gelangt, dass die US-Demokraten eher rechts der CDU stehen als auf einem Level mit den Grünen?
    Wenn nein liegt noch ein Weg vor euch.

  4. Re: Logik?

    Autor: sfe (Golem.de) 19.06.21 - 11:04

    Ab hier geht es auf dem Bolzplatz weiter.

    Sebastian Fels (golem.de)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für den Energiemarkt
    PSI Energy Markets GmbH, Aschaffenburg, Berlin, Hannover
  2. Technology Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  4. System Engineer DevOps Logistik Automation (m/w/d)
    KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer


    Xenothreat: Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite
    Xenothreat
    Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite

    Das Xenothreat-Event in Star Citizen ist vorbei. Es bescherte einer tollen Community grandiose Raumschlachten - wenn es denn funktionierte.
    Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

    1. Cloud Imperium Games Der nächste Patch setzt Fortschritt in Star Citizen zurück
    2. Chris Roberts' Vision Nach einem Jahr Pause kehren wir zu Star Citizen zurück
    3. Weltraumsimulation Star Citizen Alpha 3.13 bringt Schiff-zu-Schiff-Docking

    IAA: Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen
    IAA
    "Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen"

    IAA 2021 Auf der IAA präsentiert die Automobilindustrie neue Autos, als gebe es keinen Klimawandel. Aktivisten wollen die "Klimakillerparty" blockieren - und haben die Argumente auf ihrer Seite.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. IAA Mobility 2021 Verbrenner sind nichts mehr fürs Image, nur für den Umsatz
    2. Autobahn-Proteste Aktivisten müssen bis Ende der IAA in Haft
    3. Re:Move Polestar präsentiert elektrischen Lastenscooter