1. Foren
  2. Sonstiges
  3. Bolzplatz

Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

    Autor: Achranon 17.01.22 - 12:26

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat dann aber nix mit Plex zu tun.

    Ach, Leute die Plex erwähnen sind doch zu 99,9% immer Raubkopierer. Sonst braucht kein Mensch dieses ansonsten nutzlose Tool.

    Aber immer witzig zu sehen wie verzweifelt Leute die raubkopieren sich eine Rechtfertigung suchen. Abspielen von UHDs wird auf dem PC nicht mehr supported, sofort hat man die Rechtfertigung sich das Zeug zu kopieren.

    Als ob diese Gruppe an Personen jemals eine UHD Disk legal erworben hätten, geschweige denn überhaupt versucht sie auf dem PC abzuspielen.

    Bei Aldi sind die Bananen nicht mehr in dem Regal wo sie vorher waren. Was erlauben sich die? Dann klaue ich die eben ab sofort.

    Kann man mit der gleichen Argumentation machen.

    Niemand der bei klarem Verstand ist spielt Blu Rays oder UHD Disks über den PC ab. Dazu hat man schon immer einen eigenen Player verwendet.

  2. Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

    Autor: NuTSkuL 17.01.22 - 12:34

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NaruHina schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hat dann aber nix mit Plex zu tun.
    >
    > Ach, Leute die Plex erwähnen sind doch zu 99,9% immer Raubkopierer. Sonst
    > braucht kein Mensch dieses ansonsten nutzlose Tool.
    >
    > Aber immer witzig zu sehen wie verzweifelt Leute die raubkopieren sich eine
    > Rechtfertigung suchen. Abspielen von UHDs wird auf dem PC nicht mehr
    > supported, sofort hat man die Rechtfertigung sich das Zeug zu kopieren.
    >
    > Als ob diese Gruppe an Personen jemals eine UHD Disk legal erworben hätten,
    > geschweige denn überhaupt versucht sie auf dem PC abzuspielen.
    >
    > Bei Aldi sind die Bananen nicht mehr in dem Regal wo sie vorher waren. Was
    > erlauben sich die? Dann klaue ich die eben ab sofort.
    >
    > Kann man mit der gleichen Argumentation machen.
    >
    > Niemand der bei klarem Verstand ist spielt Blu Rays oder UHD Disks über den
    > PC ab. Dazu hat man schon immer einen eigenen Player verwendet.
    Na da greift aber einer tief in die verallgemeinerungs tüte.
    Mal davon abgesehen, dass mir kein allzu sinnvoller Grund einfällt, warum man für den allgemeinen Gebrauch nen PC mit BR Laufwerk nutzen sollte, machen es Tools wie plex tatsächlich erst erträglich. Und nein, nicht alles findet man legal bei einem streaming Anbieter.

    Ripen und eine 10TB Kollektion illegal runter zu laden sind zwei paar... Ach was, solls. Gibt halt Leute die sind erstmal kontra ohne nen Plan zu haben.

  3. Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

    Autor: captain_spaulding 17.01.22 - 12:35

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemand der bei klarem Verstand ist spielt Blu Rays oder UHD Disks über den
    > PC ab. Dazu hat man schon immer einen eigenen Player verwendet.

    Sich den Raum mit Abspielgeräten und Medien vollzustellen ist aber sowieso nicht jedermanns Sache. Vor allem wenn das Zeug nur dem Kopierschutz dient.
    Außerdem verbitte ich mir die diskriminierende Bezeichnung "Raubkopierer"!

  4. Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

    Autor: FibreFoX 17.01.22 - 12:39

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NaruHina schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hat dann aber nix mit Plex zu tun.
    >
    > Ach, Leute die Plex erwähnen sind doch zu 99,9% immer Raubkopierer. Sonst
    > braucht kein Mensch dieses ansonsten nutzlose Tool.
    >

    Das is ja ganz schön frech von dir, bitte reflektiere mal, was du da geschrieben hast.

    Ich habe eine große DVD/Bluray-Sammlung, die ich lange Zeit nicht mehr angeschaut habe, weil mir das ständige Disk-Wechseln auf den Geist gegangen ist.
    Um nun wieder in den Genuss zu kommen, und auch die Filme und Serien zu konservieren (weil die Silberscheiben auch nur eine begrenzte Haltbarkeit haben dank Oxidierung der Metallschichten), habe ich vor einem Jahr angefangen die Filme mittels eigens erstellter Privatkopie (auch um ein Backup meines Eigentums für den Privatkonsum zu haben) auf meinem eigenen LAN-Server zu packen. Um nun die Übersicht zu behalten, brauche ich eine Software, die mich dabei unterstützt.

    Ob man nun Jellyfin, oder Emby oder Plex nutzt, du wirst niemanden eine 99,9% illegale Nutzung unterstellen könne, nur weil DU es nicht nutzt. Aber mach du dich ruhig abhängig von externen Anbietern, die nur noch streamen. "Nutzungslizenz" ist eine Geißel der modernen Konsumenten.

    Das Problemkind SGX ist ja dank Fehlkonzeption und SPECTRE-Sicherheitslücken explodiert, und das baut Intel jetzt aus, und als Kollateralschaden fallen nun alle Playersoftware-Hersteller auf. Es ist also absurd, dass ein Software-Hersteller mir meine Hardware vorschreiben will, zumal man sich das auch nicht immer auswählen kann (z.b. Komplett-Upgrade nach zig Jahren).

  5. Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

    Autor: Sybok 17.01.22 - 12:43

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NaruHina schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hat dann aber nix mit Plex zu tun.
    >
    > Ach, Leute die Plex erwähnen sind doch zu 99,9% immer Raubkopierer. Sonst
    > braucht kein Mensch dieses ansonsten nutzlose Tool.

    Oh bitte, ist der Horizont wirklich so klein? Wenn ich mir eine neue Blu-ray-Disc (oder, wo die nicht verfügbar ist, DVD) kaufe, dann packe ich die in den PC, lese sie ein und füge sie meinem Media-Server hinzu. Die Disc kommt dann in den Schrank. Das macht mich zu einem Raubkopierer? Interessant! Wirklich höchst interessant!

    > Aber immer witzig zu sehen wie verzweifelt Leute die raubkopieren sich eine
    > Rechtfertigung suchen. Abspielen von UHDs wird auf dem PC nicht mehr
    > supported, sofort hat man die Rechtfertigung sich das Zeug zu kopieren.

    Wer hat das behauptet? Also mal abgesehen von Dir?

    > Als ob diese Gruppe an Personen jemals eine UHD Disk legal erworben hätten,
    > geschweige denn überhaupt versucht sie auf dem PC abzuspielen.

    UHD-Discs habe ich z.B. tatsächlich keine, hat aber nichts mit den von Dir zurechtfantasierten "Gründen" zu tun.

    > Bei Aldi sind die Bananen nicht mehr in dem Regal wo sie vorher waren. Was
    > erlauben sich die? Dann klaue ich die eben ab sofort.

    Auweia...

    > Kann man mit der gleichen Argumentation machen.

    Nö, denn Du bist hier ziemlich alleine mit der Argumentation.

    > Niemand der bei klarem Verstand ist spielt Blu Rays oder UHD Disks über den
    > PC ab. Dazu hat man schon immer einen eigenen Player verwendet.

    Ich sage es nochmal: Auweia!

  6. Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

    Autor: Unchipped 17.01.22 - 12:47

    FibreFoX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achranon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > NaruHina schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das hat dann aber nix mit Plex zu tun.
    > >
    > > Ach, Leute die Plex erwähnen sind doch zu 99,9% immer Raubkopierer.
    > Sonst
    > > braucht kein Mensch dieses ansonsten nutzlose Tool.
    > >
    >
    > Das is ja ganz schön frech von dir, bitte reflektiere mal, was du da
    > geschrieben hast.
    >
    > Ich habe eine große DVD/Bluray-Sammlung, die ich lange Zeit nicht mehr
    > angeschaut habe, weil mir das ständige Disk-Wechseln auf den Geist gegangen
    > ist.
    > Um nun wieder in den Genuss zu kommen, und auch die Filme und Serien zu
    > konservieren (weil die Silberscheiben auch nur eine begrenzte Haltbarkeit
    > haben dank Oxidierung der Metallschichten), habe ich vor einem Jahr
    > angefangen die Filme mittels eigens erstellter Privatkopie (auch um ein
    > Backup meines Eigentums für den Privatkonsum zu haben) auf meinem eigenen
    > LAN-Server zu packen. Um nun die Übersicht zu behalten, brauche ich eine
    > Software, die mich dabei unterstützt.
    >
    > Ob man nun Jellyfin, oder Emby oder Plex nutzt, du wirst niemanden eine
    > 99,9% illegale Nutzung unterstellen könne, nur weil DU es nicht nutzt. Aber
    > mach du dich ruhig abhängig von externen Anbietern, die nur noch streamen.
    > "Nutzungslizenz" ist eine Geißel der modernen Konsumenten.
    >
    > Das Problemkind SGX ist ja dank Fehlkonzeption und
    > SPECTRE-Sicherheitslücken explodiert, und das baut Intel jetzt aus, und als
    > Kollateralschaden fallen nun alle Playersoftware-Hersteller auf. Es ist
    > also absurd, dass ein Software-Hersteller mir meine Hardware vorschreiben
    > will, zumal man sich das auch nicht immer auswählen kann (z.b.
    > Komplett-Upgrade nach zig Jahren).

    Schöner, reflektierter Beitrag. Ich hätte nur noch eine Anmerkung, dass Nomen zum Verb "oxidieren" lautet "Oxidation".

  7. Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

    Autor: Achranon 17.01.22 - 13:00

    FibreFoX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achranon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > NaruHina schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das hat dann aber nix mit Plex zu tun.
    > >
    > > Ach, Leute die Plex erwähnen sind doch zu 99,9% immer Raubkopierer.
    > Sonst
    > > braucht kein Mensch dieses ansonsten nutzlose Tool.
    > >
    >
    > Das is ja ganz schön frech von dir, bitte reflektiere mal, was du da
    > geschrieben hast.
    >
    > Ich habe eine große DVD/Bluray-Sammlung, die ich lange Zeit nicht mehr
    > angeschaut habe, weil mir das ständige Disk-Wechseln auf den Geist gegangen
    > ist.
    > Um nun wieder in den Genuss zu kommen, und auch die Filme und Serien zu
    > konservieren (weil die Silberscheiben auch nur eine begrenzte Haltbarkeit
    > haben dank Oxidierung der Metallschichten), habe ich vor einem Jahr
    > angefangen die Filme mittels eigens erstellter Privatkopie (auch um ein
    > Backup meines Eigentums für den Privatkonsum zu haben) auf meinem eigenen
    > LAN-Server zu packen. Um nun die Übersicht zu behalten, brauche ich eine
    > Software, die mich dabei unterstützt.

    Auch wenn du das Original hast ist das Umgehen des Kopierschutzes grundsätzlich illegal. Eine Privatkopie darfst du nur anfertigen wenn die Originaldisk keinen Kopierschutz hat. Kann man im Internet überall nachlesen.

    Das kann man doof finden und auch unlogisch, ist aber eben das Gesetz. Folglich ist jeder der einen ehemals kopiergeschützten Film über Plex von einer HD abspielt nunmal ein Raubkopierer.

    > Ob man nun Jellyfin, oder Emby oder Plex nutzt, du wirst niemanden eine
    > 99,9% illegale Nutzung unterstellen könne, nur weil DU es nicht nutzt.

    Wenn irgendwo jemand Plex erwähnt gehts meistens darum von irgendeinem NAS Film Kopien abzuspielen.

    Theoretisch kann man dieses Tool sicher auch verwenden um Urlaubs Filme zu teilen. Aber dafür habe ich ja, die 0,1% gelassen ;)

    > Aber
    > mach du dich ruhig abhängig von externen Anbietern, die nur noch streamen.
    > "Nutzungslizenz" ist eine Geißel der modernen Konsumenten.

    Filme kaufe oder leihe ich fast alle auf ITunes. Kann theoretisch passieren das die gekauften Filme von da verschwinden wenn Apple pleite geht, aber die Chance halte ich für gering.

    Aber wenn dann auch kein Weltuntergang. Filme wird man immer wieder von irgendwo her bekommen. Meist sieht man sie sich doch eh nur 1-2 mal an.

    Ärgerlich ist es sicher wenn eine Serie bei einem Anbieter anfängt und bei einem anderen weitergeht wie Walking Dead.

    Aber wenn einem das nicht passt ist das trotzdem keine Rechfertigung zu kopieren. Es gibt immer noch die Möglichkeit der Nicht Nutzung.

    > Das Problemkind SGX ist ja dank Fehlkonzeption und
    > SPECTRE-Sicherheitslücken explodiert, und das baut Intel jetzt aus, und als
    > Kollateralschaden fallen nun alle Playersoftware-Hersteller auf.

    Damit muß man eben leben. Passiert doch sowieso ständig. Für meine paar HD-DVDs finde ich aich keinen Player mehr oder z.B. die alten VHS Kassetten.

    > Es ist
    > also absurd, dass ein Software-Hersteller mir meine Hardware vorschreiben
    > will, zumal man sich das auch nicht immer auswählen kann (z.b.
    > Komplett-Upgrade nach zig Jahren).

    UHD Player gibts für 100¤. Einfach so einen kaufen für UHD Disks und man hat keine Probleme. An den TV anschließen und das wars. Oder eben über VOD streamen.

    Das ist heutzutage doch alles sehr viel einfacher als noch vor 20 Jahren

  8. Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

    Autor: Sybok 17.01.22 - 13:03

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn du das Original hast ist das Umgehen des Kopierschutzes
    > grundsätzlich illegal. Eine Privatkopie darfst du nur anfertigen wenn die
    > Originaldisk keinen Kopierschutz hat. Kann man im Internet überall
    > nachlesen.
    >
    > Das kann man doof finden und auch unlogisch, ist aber eben das Gesetz.
    > Folglich ist jeder der einen ehemals kopiergeschützten Film über Plex von
    > einer HD abspielt nunmal ein Raubkopierer.

    Es ist auch Gesetz, dass der Anbieter einen Ausgleich für das Recht auf Privatkopie schaffen muss, wenn ein Kopierschutz das verhindert. Welcher Anbieter tut das?

    Zudem wird der Schaden bei einer unberechtigten Kopie im Regelfall am entgangenen Erlös bemessen. Es entsteht aber kein finanzieller Schaden, wenn man die Disk gekauft hat, weshalb das auch nicht wirklich verfolgt wird (mir ist diesbezüglich jedenfalls noch nichts zu Ohren gekommen). Bei Software ist das Umgehen des Kopierschutzes zum Zwecke der Privatkopie übrigens nicht rechtswidrig, was das Ganze Konstrukt noch mal unsinniger und undurchdachter erscheinen lässt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.22 13:08 durch Sybok.

  9. Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

    Autor: My1 17.01.22 - 13:06

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achranon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch wenn du das Original hast ist das Umgehen des Kopierschutzes
    > > grundsätzlich illegal. Eine Privatkopie darfst du nur anfertigen wenn
    > die
    > > Originaldisk keinen Kopierschutz hat. Kann man im Internet überall
    > > nachlesen.
    > >
    > > Das kann man doof finden und auch unlogisch, ist aber eben das Gesetz.
    > > Folglich ist jeder der einen ehemals kopiergeschützten Film über Plex
    > von
    > > einer HD abspielt nunmal ein Raubkopierer.
    >
    > Es ist auch Gesetz, dass der Anbieter einen Ausgleich für das Recht auf
    > Privatkopie schaffen muss, wenn ein Kopierschutz das verhindert. Welcher
    > Anbieter tut das?

    darf ich wissen wo das steht denn das klingt tatsächlich nice.

    Asperger inside(tm)

  10. Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

    Autor: jojo40 17.01.22 - 13:07

    Achranon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NaruHina schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das hat dann aber nix mit Plex zu tun.
    >
    > Ach, Leute die Plex erwähnen sind doch zu 99,9% immer Raubkopierer. Sonst
    > braucht kein Mensch dieses ansonsten nutzlose Tool.
    >
    > Aber immer witzig zu sehen wie verzweifelt Leute die raubkopieren sich eine
    > Rechtfertigung suchen. Abspielen von UHDs wird auf dem PC nicht mehr
    > supported, sofort hat man die Rechtfertigung sich das Zeug zu kopieren.
    >
    > Als ob diese Gruppe an Personen jemals eine UHD Disk legal erworben hätten,
    > geschweige denn überhaupt versucht sie auf dem PC abzuspielen.
    >
    > Bei Aldi sind die Bananen nicht mehr in dem Regal wo sie vorher waren. Was
    > erlauben sich die? Dann klaue ich die eben ab sofort.
    >
    > Kann man mit der gleichen Argumentation machen.
    >
    > Niemand der bei klarem Verstand ist spielt Blu Rays oder UHD Disks über den
    > PC ab. Dazu hat man schon immer einen eigenen Player verwendet.

    Ein sehr komischer Vergleich. Wenn dann würde ich ein Foto der Bananen machen und mich drüber aufregen. Nichts anderes ist die Sicherheitskopie.

    Davon abgesehen habe ich sehr wohl BRs hier stehen. Allerdings dann eher um den Film wertzuschätzen z.B. als Steelbook Edition. Die sind dann aber meist noch verschweißt. Ich habe noch nie eine Disc eingelegt, weil es einfach eine Zumutung ist.
    Irgendein Update ist nötig, lustige Menüs zum rumklicken, nutzlose Infos bevor der Film überhaupt anfängt. EDIT: Vor allem bei Wiedergabe über Softplayer wie Cyberlink über einen HTPC, was ich gerade für 3D in voller Qualität als MVC verpflichtend sehe.

    Plex starten und direkt den Film genießen. Der dimmt dann sogar die Lampen und zeigt auf Wunsch Trailer, aber nicht verpflichtend wie sonst.

    Dazu kommt, dass die Grauzonen Releases meist sogar besser als das Original sind, weil Bild von US Bluray und Ton von DE. Oder Ton wurde um Kanäle erweitert, oder das HDR wurde verbessert. Die Liste ist endlos...
    Und von Streaming müssen wir gar nicht erst sprechen. Hier ist die Qualität kein Vergleich zur BR und auch gibts wieder DRM = Kundengängeln.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.22 13:09 durch jojo40.

  11. Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

    Autor: Sybok 17.01.22 - 13:08

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > darf ich wissen wo das steht denn das klingt tatsächlich nice.

    https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__95b.html

    Relevant: Nr. 6 "§ 53 (Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch)"

    Wiki sagt dazu das: https://de.wikipedia.org/wiki/Privatkopie#Technische_Schutzma%C3%9Fnahmen

    Also sehr schwammig alles und auf jeden Fall mit gesundem Menschenverstand nicht erklärbar. Es bleibt aber dabei, dass hier kein Schaden zu beziffern sein dürfte, solange es sich um eine Privatkopie handelt und diese nicht weitergegeben wird.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.22 13:15 durch Sybok.

  12. Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

    Autor: sfe (Golem.de) 17.01.22 - 13:15

    Ab hier geht es auf dem Bolzplatz weiter.

    Sebastian Fels (golem.de)

  13. Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

    Autor: My1 17.01.22 - 13:22

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > My1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > darf ich wissen wo das steht denn das klingt tatsächlich nice.
    >
    > www.gesetze-im-internet.de
    >
    > Relevant: Nr. 6 "§ 53 (Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen
    > eigenen Gebrauch)"
    >
    > Wiki sagt dazu das: de.wikipedia.org#Technische_Schutzma%C3%9Fnahmen
    >
    > Also sehr schwammig alles und auf jeden Fall mit gesundem Menschenverstand
    > nicht erklärbar. Es bleibt aber dabei, dass hier kein Schaden zu beziffern
    > sein dürfte, solange es sich um eine Privatkopie handelt und diese nicht
    > weitergegeben wird.

    schwammig definitiv.

    in dem fall klingt es nach 6c was sich auf §53 Absatz 2 satz 1 Nr 2, das persönliche Archiv und die Selbst angelegte Kopie geht.

    Die Musikindustrie hatte das sogar damals in dem DRM rausch versucht, ist aber ja komplett gescheitert und DRM hat man nur noch im streaming und CDs sind halt CDDA.

    die sache dass nach 108b keine straftat vorliegt ist auch interessant, aber halt was zivilrechtlich übrigbleibt ist auch nochmal interessant.

    Und dann kommt ja noch die Abgabe für Datenträger und alles.

    Asperger inside(tm)

  14. Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

    Autor: Sybok 17.01.22 - 13:37

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die sache dass nach 108b keine straftat vorliegt ist auch interessant, aber
    > halt was zivilrechtlich übrigbleibt ist auch nochmal interessant.

    Guter Punkt, das hatte ich nun gar nicht mehr auf dem Schirm. Damit ist es letztlich durchaus eine unberechtigte Kopie aber es liegt:
    a) keine Straftat vor
    und
    b) ein Schaden ist praktisch nicht zu beziffern.

    Da müsste es jemand schon ganz genau wissen wollen, wenn er Leute deshalb vor den Kadi zerrt. Und was würde er davon haben? Eher wenig...

    > Und dann kommt ja noch die Abgabe für Datenträger und alles.

    Stimmt, das ist auch so ein Punkt über den ich mich nach wie vor aufrege. Etwas zu verbieten und die Leute pauschal dafür zur Kasse zu bitten, dass sie es ja sowieso trotzdem machen, ist in meinen Augen schon schwer mit rechtsstaatlichen Prinzipien zu vereinbaren.

  15. Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

    Autor: Achranon 17.01.22 - 14:12

    jojo40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achranon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > NaruHina schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das hat dann aber nix mit Plex zu tun.
    > >
    > > Ach, Leute die Plex erwähnen sind doch zu 99,9% immer Raubkopierer.
    > Sonst
    > > braucht kein Mensch dieses ansonsten nutzlose Tool.
    > >
    > > Aber immer witzig zu sehen wie verzweifelt Leute die raubkopieren sich
    > eine
    > > Rechtfertigung suchen. Abspielen von UHDs wird auf dem PC nicht mehr
    > > supported, sofort hat man die Rechtfertigung sich das Zeug zu kopieren.
    > >
    > > Als ob diese Gruppe an Personen jemals eine UHD Disk legal erworben
    > hätten,
    > > geschweige denn überhaupt versucht sie auf dem PC abzuspielen.
    > >
    > > Bei Aldi sind die Bananen nicht mehr in dem Regal wo sie vorher waren.
    > Was
    > > erlauben sich die? Dann klaue ich die eben ab sofort.
    > >
    > > Kann man mit der gleichen Argumentation machen.
    > >
    > > Niemand der bei klarem Verstand ist spielt Blu Rays oder UHD Disks über
    > den
    > > PC ab. Dazu hat man schon immer einen eigenen Player verwendet.
    >
    > Ein sehr komischer Vergleich. Wenn dann würde ich ein Foto der Bananen
    > machen und mich drüber aufregen. Nichts anderes ist die Sicherheitskopie.

    Nein, nicht das gleiche. Mit dem Foto entsteht kein wirtschaftlicher Schaden für den Anbieter, mit der Kopie schon.

    Sicher sagen alle die kopieren das sie das Original eh nie kaufen, aber wenn es nicht anders ging würden sie das auch machen.

    Das mit der Banane passt deswegen so gut weil es auch hier kein riesiges Problem wäre wenn 1% der Bananen gestohlen werden. Das verkraften die Anbieter schon.

    Aber wenn irgendwann alle Bananen nur noch stehlen aber nicht kaufen wird man aufhören welche anzubieten.

    > Davon abgesehen habe ich sehr wohl BRs hier stehen. Allerdings dann eher um
    > den Film wertzuschätzen z.B. als Steelbook Edition. Die sind dann aber
    > meist noch verschweißt. Ich habe noch nie eine Disc eingelegt, weil es
    > einfach eine Zumutung ist.
    > Irgendein Update ist nötig,

    Ist mir noch kein einziges Mal passiert daß ein Update für einen Film nötig wäre. Also mit einem Standalone Player halt.

    > lustige Menüs zum rumklicken, nutzlose Infos
    > bevor der Film überhaupt anfängt.

    Hast du mit ITunes auch nicht.

    > EDIT: Vor allem bei Wiedergabe über
    > Softplayer wie Cyberlink über einen HTPC, was ich gerade für 3D in voller
    > Qualität als MVC verpflichtend sehe.

    Die paar Sekunden Vorspann wirst du schon überleben. Gewöhnlich kann man das direkt überspringen.

    > Plex starten und direkt den Film genießen. Der dimmt dann sogar die Lampen
    > und zeigt auf Wunsch Trailer, aber nicht verpflichtend wie sonst.
    >
    > Dazu kommt, dass die Grauzonen Releases meist sogar besser als das Original
    > sind, weil Bild von US Bluray und Ton von DE. Oder Ton wurde um Kanäle
    > erweitert, oder das HDR wurde verbessert. Die Liste ist endlos...

    Oder der Grauzonen Release ist kopiert. Zwar habe ich noch keine runtergeladen, aber würde mich wundern wenn die alle fehlerfrei sind.

    > Und von Streaming müssen wir gar nicht erst sprechen. Hier ist die Qualität
    > kein Vergleich zur BR und auch gibts wieder DRM = Kundengängeln.

    Die Qualität über ITunes ist weit besser als auf BR. Alle Filme wo verfügbar sind in 4K und waren bisher immer auf dem gleichen Niveau wie die UHD Disk, sofern man die entsprechende Internet Leitung hat.

    Vom DRM bekommst du nichts mit. Du startest die App auf Apple TV (mittlerweile auch vielen TVs). Klickst kaufen und der Film verfügbar.

    Die Filme auf Netflix haben in der Tat oft eine beschissene Qualität, das stimmt schon. Aber für Nicht Netflix eigene Filme taugt diese Platform halt nicht. Sollte man einfach als "Nicht Teil des Angebots" ansehen.

    Reicht einem der Rest nicht, dann kündigen.

  16. Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

    Autor: My1 17.01.22 - 16:12

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > My1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > die sache dass nach 108b keine straftat vorliegt ist auch interessant,
    > aber
    > > halt was zivilrechtlich übrigbleibt ist auch nochmal interessant.
    >
    > Guter Punkt, das hatte ich nun gar nicht mehr auf dem Schirm. Damit ist es
    > letztlich durchaus eine unberechtigte Kopie aber es liegt:
    > a) keine Straftat vor
    > und
    > b) ein Schaden ist praktisch nicht zu beziffern.
    >
    > Da müsste es jemand schon ganz genau wissen wollen, wenn er Leute deshalb
    > vor den Kadi zerrt. Und was würde er davon haben? Eher wenig...

    joa das ist schon crazy, wenn man es nur für sich selbst nutzt ist der schaden effektiv null (außer die könnten argumentieren dass du dir fürn anderes gerät ne andere version zusätzlich gekauft hättest, lol) und außer dem verlangen der vernichtung wird sicher kaum was gehen.

    > > Und dann kommt ja noch die Abgabe für Datenträger und alles.
    >
    > Stimmt, das ist auch so ein Punkt über den ich mich nach wie vor aufrege.
    > Etwas zu verbieten und die Leute pauschal dafür zur Kasse zu bitten, dass
    > sie es ja sowieso trotzdem machen, ist in meinen Augen schon schwer mit
    > rechtsstaatlichen Prinzipien zu vereinbaren.

    leute werden ja nicht für das "trotzdem machen" zur kasse geboten sondern dafür dass die dass eigentlich dürfen (und laut 95b der Urheber theoretisch ggf mithelfen muss)

    Asperger inside(tm)

  17. Re: Ach wie schön es mit Plex ist…

    Autor: My1 17.01.22 - 16:16

    wenn ich mir von ner mir gekauften BD ne kopie ziehe um diese bspw aufm Laptop/handy/whatever besser zu schauen und diese nicht mit irgendwem teile, wo ist bitte der schaden?

    es wurde ja sicherheitskopie gesagt, nicht raubkopie.

    itunes kann dir dein zeug einfach wegnehmen (schon passiert)

    Asperger inside(tm)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim
  2. Softwareentwickler Java (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  3. Informatiker als Experte (w/m/d) für medizinische Interoperabilität
    Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, München
  4. Projektmanager CES (m/w / divers)
    Continental AG, Markdorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de