1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unlocked: Amazon plant angeblich…

apps apps apps ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. apps apps apps ...

    Autor: profi-knalltüte 21.03.15 - 15:39

    ich habe ... hmm ...

    - whatsapp
    - wikipedia
    - spotify

    als zusatz apps. nutze smartphones seit ddem iphone 3g und verstehe nicht was die leute mit den ganzen apps so anfangen ... 2x angucken und dann vergammeln sie schätze ich.

    kurztherapie für trolle: https://www.youtube.com/watch?v=wRX6uYeM1gk

  2. Re: apps apps apps ...

    Autor: dEEkAy 21.03.15 - 17:08

    profi-knalltüte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich habe ... hmm ...
    >
    > - whatsapp
    > - wikipedia
    > - spotify
    >
    > als zusatz apps. nutze smartphones seit ddem iphone 3g und verstehe nicht
    > was die leute mit den ganzen apps so anfangen ... 2x angucken und dann
    > vergammeln sie schätze ich.


    also ich rauche gerne shisha, verstehe garnicht was die ganzen leute an ihren zigaretten finden. schmecken nicht und kosten nur viel geld.

  3. Re: apps apps apps ...

    Autor: tibrob 21.03.15 - 17:59

    profi-knalltüte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich habe ... hmm ...
    >
    > - whatsapp
    > - wikipedia
    > - spotify
    >
    > als zusatz apps. nutze smartphones seit ddem iphone 3g und verstehe nicht
    > was die leute mit den ganzen apps so anfangen ... 2x angucken und dann
    > vergammeln sie schätze ich.

    Die Jugendlichen vergessen? Die machen einen Großteil der Appverkäufe aus ... vom Furzsimulator bis Angrybirds.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  4. Re: apps apps apps ...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.03.15 - 04:25

    profi-knalltüte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich habe ... hmm ...
    >
    > - whatsapp
    > - wikipedia
    > - spotify
    >
    > als zusatz apps. nutze smartphones seit ddem iphone 3g und verstehe nicht
    > was die leute mit den ganzen apps so anfangen ...

    Wahrscheinlich dasselbe was du mit deinen ganzen Apps machst. Benutzen, denke ich. WhatsApp,Wikipedia und Spotify sind ja jetzt auch nicht gerade alternativlos.

  5. Re: apps apps apps ...

    Autor: Moe479 22.03.15 - 07:50

    wozu brauch man z.b. für wikipedia ne sinnlos-app? das kann der browser auch so anzeigen!

  6. Re: apps apps apps ...

    Autor: x64 22.03.15 - 10:29

    Gibt so viele nützliche Apps..
    Serverauditor (eine Art Putty), Fritzbox-App, App zum Bücherlesen, Threema und dann noch ein paar Spiele (bin noch etwas jünger) usw...

  7. Re: apps apps apps ...

    Autor: azeu 22.03.15 - 13:13

    > App zum Bücherlesen

    Da ist mir mein Kindle lieber, ehrlich gesagt. Sehe nicht ein, warum ich ein Buch auf einem Display lesen soll welches von selbst leuchtet und nur den Akku noch schneller leer saugt. Gerade bei Büchern machen nur eInk-Displays wirklich Sinn.

    DU bist ...

  8. Re: apps apps apps ...

    Autor: x64 22.03.15 - 14:10

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > App zum Bücherlesen
    >
    > Da ist mir mein Kindle lieber, ehrlich gesagt. Sehe nicht ein, warum ich
    > ein Buch auf einem Display lesen soll welches von selbst leuchtet und nur
    > den Akku noch schneller leer saugt. Gerade bei Büchern machen nur
    > eInk-Displays wirklich Sinn.

    Ja, sehe ich auch so. Ich mag's auch eher auf dem Kindle zu lesen der nicht selbst leuchtet. Allerdings habe ich den nicht immer dabei, wenn ich irgendwo mit dem Zug hinfahre. Daher die App :).

  9. Re: apps apps apps ...

    Autor: Anonymer Nutzer 23.03.15 - 09:15

    ich habe an meinem Fahrrad... hmm ...

    - Pedale
    - Räder
    - Fahrradkette

    verstehe nicht, was die Leute mit dem ganzen Zubehör wie Klingel, Gangschaltung, Gepäckträger, Ständer, Satteltasche und Fahrradkorb so anfangen ... 2x benutzen und dann vergammeln sie, schätze ich.

  10. Re: apps apps apps ...

    Autor: Anonymer Nutzer 23.03.15 - 09:26

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe nicht ein, warum ich
    > ein Buch auf einem Display lesen soll welches von selbst leuchtet und nur
    > den Akku noch schneller leer saugt.

    Weil das Buch es wert ist, gelesen zu werden und man den Reader nicht überall dabei hat. Und ein Smartphoneakku hält durchaus ein paar Buchseiten stand. Zumal heutige Smartphones m.E. mit 5 Zoll aufwärts groß genug sind und auch genügend Auflösung für eine halbwegs saubere Darstellung mitbringen.

    > Gerade bei Büchern machen nur
    > eInk-Displays wirklich Sinn.

    eInks sind Krücken, eine Übergangstechnologie, die nur deshalb eingesetzt wird, weil es noch keine "angenehme" Alternative gibt (ähnlich wie Energiesparlampen).
    ePaper-/eInk-Displays sind unglaublich träge, farblos und können bereits einfachste Illustrationen nicht gescheit darstellen, ganz zu schweigen von Animationen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. IOSS - Intelligente optische Sensoren und Systeme GmbH, Radolfzell
  3. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin
  4. Rödl & Partner, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

  2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
    Investitionen
    VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

    Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

  3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
    Google
    Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

    Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


  1. 16:28

  2. 15:32

  3. 15:27

  4. 14:32

  5. 14:09

  6. 13:06

  7. 12:37

  8. 21:45