1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lollipop: Trage-Erkennung setzt…

"Aus der Hand gerissen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Aus der Hand gerissen"

    Autor: Lord Gamma 21.03.15 - 18:20

    "Wird dem Nutzer das Gerät etwa im ausgeschalteten Zustand aus der Hand gerissen, kann der Dieb das Smartphone direkt ohne Passwortsperre nutzen."

    Naja: Wird das iPhone dem Nutzer etwa aus der Hand gerissen und der Finger des Besitzers auf den Fingerabdrucksensor gehalten, kann der Dieb das Gerät direkt ohne Passwort entsperren und Käufe tätigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.15 18:21 durch Lord Gamma.

  2. Re: "Aus der Hand gerissen"

    Autor: iKnow23 21.03.15 - 20:21

    Ist das so????
    Oder ist es in Wirklichkeit ganz anders????

    Ich brauch einmal den Finger um zu entsperren... soweit richtig...
    nur wenn man etwas kaufen möchte: Finger oder PW her... und das
    bei jeder Bestellung...

    Kleiner Unterschied, der aber viel ausmacht...

    Das heißt der Dieb müsste mich schon mitnehmen, damit es sich lohnt!
    Und dann ist die Software bei mir im Account... was hat er davon???
    Dies lohnt sich also nur für sadistische Menschen, die es lieben, einen
    in den Ruin zu treiben...

    Und Passwort rausprügeln ist einfacher als Finger abschneiden... ist auch
    sehr universell: funktioniert bei Bankkarten, unter Android und sonstwo...

  3. Re: "Aus der Hand gerissen"

    Autor: JarJarThomas 21.03.15 - 21:02

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Wird dem Nutzer das Gerät etwa im ausgeschalteten Zustand aus der Hand
    > gerissen, kann der Dieb das Smartphone direkt ohne Passwortsperre nutzen."
    >
    > Naja: Wird das iPhone dem Nutzer etwa aus der Hand gerissen und der Finger
    > des Besitzers auf den Fingerabdrucksensor gehalten, kann der Dieb das Gerät
    > direkt ohne Passwort entsperren und Käufe tätigen.

    Stimmt nicht. Der Finger wird jedesmal gebraucht.
    Du kannst nicht einmal entsperren und dann nie wieder was tun sondern jede Aktion die gesichert ist braucht den Fingerabdruck wieder.
    Ich gebe zu das könnte gerne noch mehr sein, so zb das automatische ausfüllen von Logindaten auf Webseiten zb.

    Abgesehen davon "wird einem iphone user das Telefon aus der Hand gerissen ... " ja das ist ok .. aber entschuldige bitte WOHER kriegst du dann seinen Finger ?
    Schneidest du ihn gleich noch mit ab ? Dir ist bewusst dass das nicht so einfach geht ?

  4. Re: "Aus der Hand gerissen"

    Autor: __destruct() 21.03.15 - 22:32

    Naja, so stabil sind Finger nun auch wieder nicht.

  5. Hand ausgerissen

    Autor: elgooG 23.03.15 - 08:00

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt nicht. Der Finger wird jedesmal gebraucht.

    Ja, der Finger, aber du selbst wirst nicht gebraucht. ;D

    Wenn der Dieb Gewalt anwendet, handelt es sich eigentlich um einen Räuber. Ich denke, wenn jemand schon gewalttätig wird, sollte das Smartphone noch das kleinste Problem sein, da man gleich aller Habseligkeiten oder gar vom Leben entledigt wird. Bei Gewaltanwendung bringen mir Passwörter und Fingersensoren nun mal keinen ausreichenden Schutz.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.15 08:01 durch elgooG.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tapetenfabrik Gebr. Rasch GmbH & Co. KG, Bramsche
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz
  4. Propan Rheingas GmbH & Co. KG, Brühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  4. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion