Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Macbook Pro 13 Retina im…

Retina Lag noch immer vorhanden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Retina Lag noch immer vorhanden?

    Autor: hxhjx 29.03.15 - 10:02

    Ich hab mir vor einem Monat die zweit teuerste Ausführung vom MacBook Pro gekauft (Retina, Iris Pro,16gb, 512ssd,Yosemite). Leider musste ich feststellen, das viele Programme die ich als Webentwickler brauche ( Firefox, Chrome, PDF ) ein sehr schlechte Peformance am Retina Display hatten. So als ob die Grafikeinheit damit komplett überfordert war.

    Ich konnte das Problem auch auf allen Ausstellungsgeräten reproduzieren die ich in der Hand hatte. Sobald Chrome oder Firefox offen ware laggte es in Mission Control und im Window Resizing schrecklich.

    Auch das Scrollen von großen PDFs lief leider auch fernab der Leistung die ein 2300¤ gerät liefern sollte.

    Besteht das Problem bei dem kleinen Hardware Upgrade noch immer?

  2. Re: Retina Lag noch immer vorhanden?

    Autor: holysmoke 29.03.15 - 11:09

    Kann ich nicht nachvollziehen.
    Ich habe ein MBP Retina im Juli 2012 gekauft. Da ruckelt absolut garnichts. (Soeben nochmal ungläubig getestet, ist sogar die Intel Onboard Graka aktiv.)

    Bin nach wie vor sehr zufrieden damit, fühlt sich an wie gestern gekauft.

  3. Re: Retina Lag noch immer vorhanden?

    Autor: andi_lala 29.03.15 - 11:40

    Was du meinst ist ein aktueller Bug, der in Yosemite eingeführt wurde. Das hat eigentlich nichts mit der Hardware selber zu tun, weshalb wohl auch das 2015er rMBP davon betroffen sein dürfte.
    Nach einem frischen Neustart läuft Yosemite äußerst flüssig, aber je nach Anwendung können nach längerer Zeit (5-10+ Stunden) die Animationen anfangen leicht zu ruckeln. Grund dafür dürfte der WindowServer Prozess in Kombination mit gewissen Anwendungen, wie Preview sein.
    Ersten Erfahrungsberichten zu folge soll das demnächst erscheinende Update 10.10.3 das Problem beseitigen.
    Das Problem ist zwar schon etwas lästig, aber jetzt auch kein Weltuntergang. Ich verwende Yosemite jetzt seit Day 1 auf meinem Late 2013 rMBP und so richtig wahrnehmen tu ich das Problem eigentlich nicht mehr. Das einzige lästige ist eben, dass ich jetzt mein MacBook alle 3-4 Tage mal neustarte und früher hab ich es nur alle paar Monate neugestartet. Ich bin aber zuversichtlich, dass das nur ein vorübergehendes Ärgernis ist.

  4. Re: Retina Lag noch immer vorhanden?

    Autor: holysmoke 29.03.15 - 11:49

    Ah ich verwende 10.10.3.
    Allerdings ist es mir bereits vorher nicht aufgefallen 😛

  5. Re: Retina Lag noch immer vorhanden?

    Autor: elidor 30.03.15 - 07:58

    Ich habe das mal mit nem Kumpel von mir verglichen. Ich habe das 15" ohne nVidia, er mit. Er hat teilweise auch solche Lags und wenn die nVidia sich zuschaltet, dann läuft die Grafik auch nicht mehr richtig. Leider haben wir noch keine Möglichkeit gefunden die nVidia abzuschalten.

  6. Re: Retina Lag noch immer vorhanden?

    Autor: holysmoke 30.03.15 - 09:22

    Das hört sich ziemlich merkwürdig an...
    Aber mit gfxCardStatus lässt sich die Graka auswählen: https://gfx.io

  7. Re: Retina Lag noch immer vorhanden?

    Autor: GarleDeChaulle 30.03.15 - 09:43

    Ich kann zumindest teilweise bestätigen, dass es ein Software Problem ist.

    Ich habe das Mid 2012er i7-Ivy Bridge MBP ohne Retina, aber mit SSD. Nach dem Update von 10.9 auf 10.10 (keine Beta Version, sondern das offizielle Release) fing v.a. Mission Control auch fürchterlich zu ruckeln an. Ich hatte zuerst auch den Verdacht, dass es evtl. an der Grafikeinheit liegt, aber nach ca. 1 Woche kam dann 10.10.1 oder so und alles lief auf einmal wieder flüssig wie am ersten Tag. Schön, dass es gefixt wurde, trotzdem seltsam dass das beim Testen niemandem aufgefallen sein sollte o.O

  8. Re: Retina Lag noch immer vorhanden?

    Autor: andi_lala 30.03.15 - 10:34

    Das Problem ist wohl, dass das kein trivialer Fehler ist. Ich hab selber bei mir gemerkt, dass die Dauer bis das Problem auftretet unterschiedlich lang sein kann und definitiv mit den verwendeten Anwendungen zusammenhängt. Da kann ich mir gut vorstellen, dass man sehr lange nach der Fehlerquelle sucht.
    Ähnlich wie die Probleme mit Wlan im Zusammenhang mit Bluetooth, da kämpfen sie ja momentan auch noch. Dazu wird wohl noch kommen, dass die besten Entwicklungsteams bereits an IOS9 und 10.11 arbeiten werden. Aber nachdem IOS 9 (und hoffentlich auch 10.11) eher Snow Leopard-mäßiges Stabilitäts/Performanceupdates werden, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis diese Fehler ausgemerzt sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel
  2. NOVENTI Health SE, Braunschweig (Home-Office möglich)
  3. Rational AG, München
  4. Ragaller GmbH & Co. Betriebs KG, Langenweddingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 769,00€
  2. 239,90€ (Bestpreis!)
  3. 58,90€
  4. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

  1. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  2. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.

  3. Multiplayer: Microsoft stellt Textfilter für Xbox One vor
    Multiplayer
    Microsoft stellt Textfilter für Xbox One vor

    Vielen potenziellen Onlinespielern ist der Umgangston in den Chats zu rau, dafür stellt Microsoft einen Lösungsansatz vor: Spieler auf der Xbox One sowie auf den Apps für Windows 10 und mobilen Plattformen können Texte künftig filtern lassen.


  1. 17:30

  2. 17:20

  3. 17:12

  4. 17:00

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 16:11

  8. 15:03