Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mini-PCs unter Linux: Installation…

Was ist der Punkt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist der Punkt?

    Autor: benji83 01.04.15 - 14:07

    >Mini-PCs unter Linux: Installation schwer gemacht
    Bereite mich seelisch auf einen Artikel über schlechte Treiberunterstützung oder "NoNameDistributionen" mit kaputten Installern vor, aber nein:
    >Bei keinem der vier Minirechner gibt es Probleme mit der Hardware-Unterstützung. Alle Komponenten und Anschlüsse funktionieren tadellos unter Ubuntu 14.10 und Suse Linux Enterprise Desktop.

    Der Kritikpunkt ist das ein Feature das bei Windows komplett fehlt (bin seit Vista umgestiegen, wenn Windows 7,8,10 das mittlerweile endlich können bitte ich um Entschuldigung), bei Linux in wenigen Fällen manuelle Nachbearbeitung benötigt. Im Grunde genommen ist dieser Artikel imho eher ein "Jay! Diese Mini-Rechner laufen gut mit Linux - Aber wer WinLin-Dualboot fahren möchte sollte seine Suchmaschine benutzen können", nur das die Überschrift keinen Sinn ergibt.

  2. Re: Was ist der Punkt?

    Autor: elgooG 01.04.15 - 14:17

    /+1

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. +1 (nt)

    Autor: beko 01.04.15 - 14:21

    Bitte verfassen Sie einen Beitrag.

  4. Re: Was ist der Punkt?

    Autor: SomeoneYouKnow 01.04.15 - 14:24

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Kritikpunkt ist das ein Feature das bei Windows komplett fehlt (bin
    > seit Vista umgestiegen, wenn Windows 7,8,10 das mittlerweile endlich können
    > bitte ich um Entschuldigung), bei Linux in wenigen Fällen manuelle
    > Nachbearbeitung benötigt.

    Ich habe letztes Wochenende den Wechsel auf eine größere SSD bei meinem DELL XPS 420 dazu genutzt, den Rechner mal wieder zu plätten. Nach der Installation von Windows 8.1 hatte ich keinerlei fehlende Komponenten im Gerätemanager, alles funktionierte von Haus aus.

  5. Re: Was ist der Punkt?

    Autor: benji83 01.04.15 - 14:35

    Ich meinte eigentlich das du auf deinem Rechner zuerst Linux und danach Windows installieren und danach im Bootmenü auswählen kannst welches Betriebssystem du starten möchtest.

  6. Re: Was ist der Punkt?

    Autor: SomeoneYouKnow 01.04.15 - 14:39

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meinte eigentlich das du auf deinem Rechner zuerst Linux und danach
    > Windows installieren und danach im Bootmenü auswählen kannst welches
    > Betriebssystem du starten möchtest.

    oO Das habe ich aus Deinem Posting nicht wirklich herausgelesen - aber OK *g*
    Nein, das klappt immer noch nicht - und ich glaube, wir werden nicht mehr erleben, dass MS das noch unterstützen wird ;)

  7. Re: Was ist der Punkt?

    Autor: benji83 01.04.15 - 14:41

    Aber nicht nur aus politischen Gründen (Umstieg erleichtern) sondern auch weil es halt hier und da manuelle Nachbearbeitung benötigt - genau das was im Test kritisiert wird.

  8. Re: Was ist der Punkt?

    Autor: elgooG 01.04.15 - 14:59

    SomeoneYouKnow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe letztes Wochenende den Wechsel auf eine größere SSD bei meinem
    > DELL XPS 420 dazu genutzt, den Rechner mal wieder zu plätten. Nach der
    > Installation von Windows 8.1 hatte ich keinerlei fehlende Komponenten im
    > Gerätemanager, alles funktionierte von Haus aus.

    Dabei handelte es sich nicht zufällig um eine OEM-Disc? ;D ...obwohl DELL vor allem Intel-Kram einbaut, da hat Windows (zumindest inzwischen) dazu gelernt. Ich habe schon viele Notebooks gesehen bei denen Windows nicht nur weder Soundkarte sondern auch WLAN UND Ethernet nicht erkannte, was besonders ärgerlich ist, da damit auch Windows Update lahmgelegt ist und keine Treiber holen kann. Grafikkarte und Chipsatz, sowie interne USB-Hubs sind auch meist Kandidaten für Treiber-Orgien.

    Sondertasten sind dagegen oft ein Problem für Windows und Linux, weil manche Hersteller um keine Standards scheren.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  9. Re: Was ist der Punkt?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.04.15 - 15:39

    SomeoneYouKnow schrieb:

    > Ich habe letztes Wochenende den Wechsel auf eine größere SSD bei meinem
    > DELL XPS 420 dazu genutzt, den Rechner mal wieder zu plätten. Nach der
    > Installation von Windows 8.1 hatte ich keinerlei fehlende Komponenten im
    > Gerätemanager, alles funktionierte von Haus aus.

    Ich kann dir sagen wie das in meinem Fall gelaufen ist.

    Nehmen wir mal an,du hättest auf deinem vormals Windows-only-Dell, schon seit 2012 ausschließlich Linux. Wenn du jetzt im Jahre 2014 mal Windows 8 installieren wolltest, kann es durchaus sein das dass ohne weiteres überhaupt nicht geht. Von Windows 8 gab es nämlich lediglich Upgrade-Berechtigungen für bestehende Installationen von XP,Vista und Windows 7. Du hättest also tatsächlich erstmal Vista installieren müssen,um dann überhaupt Upgraden zu können. Richtig spaßig wird es aber erst,wenn man wie ich,einen Fallback auf WinXP machen muss. Windows 8 verlangt nämlich recht stur von XP, mindestens das SP3. Windows XP verlangt hingegen für das SP3, mindestens das SP1. Kannst du dir ungefähr vorstellen wie sich ein Rechner mit XP im Netz verhält, wenn er noch nie in seinem Leben ein einziges Update gesehen hat? Ernsthaft, dass ist wirklich nicht schön mit anzusehen. Das ganze muss natürlich noch mit dem IE gemacht werden und der war ja auch noch auf dem Stand von 2001.


    Andersherum ist Microsoft da wirklich ein technisches Schmankerl gelungen. Bei einer bestehenden Windows Installation reicht es aus,wenn man die DVD im laufenden Betrieb ins Laufwerk schiebt. Die Scheibe kann/muss also nicht vom BIOS aus gebootet werden. Ich möchte das aufjedenfall kein zweites mal machen müssen.

  10. Re: Was ist der Punkt?

    Autor: Neko-chan 01.04.15 - 16:58

    Ist mir neu, dass es Windows 8 nur als Upgrade gibt.

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  11. Re: Was ist der Punkt?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.04.15 - 17:43

    Neko-chan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist mir neu, dass es Windows 8 nur als Upgrade gibt.

    Wo bekommt man denn dann das Gegenteil?

  12. Re: Was ist der Punkt?

    Autor: Milber 01.04.15 - 18:33

    Bei Händlern. Um nur mal EINE Möglichkeit zu nennen. Eine silberne Scheibe, wie schon so oft.

  13. Re: Was ist der Punkt?

    Autor: aFrI 01.04.15 - 19:44

    IT scheint dir nicht sonderlich zu liegen.. Bist du beruflich Gärtner?

  14. Re: Was ist der Punkt?

    Autor: non_sense 01.04.15 - 22:10

    benji83 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber nicht nur aus politischen Gründen (Umstieg erleichtern) sondern auch
    > weil es halt hier und da manuelle Nachbearbeitung benötigt - genau das was
    > im Test kritisiert wird.

    Das liegt aber auch daran, wie der Hersteller die Festplatte/SSD eingerichtet hat.
    Hätte man vorher die Festplatte/SSD formatiert, hätte es keinerlei Nachbearbeitung gebraucht.

  15. Re: Was ist der Punkt?

    Autor: Jasmin26 01.04.15 - 23:39

    Nachbearbeitung, als bitte mal die Kirche im Dorf lassen, grub auf die Sprünge helfen hat mal nichts mit "nachbearbeiten" zu tun, und umpartionieren fällt auch bei einem zweiten Windows an !

  16. Re: Was ist der Punkt?

    Autor: violator 02.04.15 - 00:01

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neko-chan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist mir neu, dass es Windows 8 nur als Upgrade gibt.
    >
    > Wo bekommt man denn dann das Gegenteil?

    Bei allen möglichen Onlineshops auf DVD?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. mobileX AG, München
  2. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  3. Valeo Siemens eAutomotive Germany GmbH, Erlangen
  4. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

  1. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  2. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.

  3. Hacker-Attacke: Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado
    Hacker-Attacke
    Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado

    Angreifer haben auf die Daten von rund 67.000 Vitrado-Nutzern zugreifen können. Diese sollten besser ihr Bankkonto im Auge behalten, rät die Freenet-Tochter.


  1. 18:33

  2. 17:23

  3. 16:37

  4. 15:10

  5. 14:45

  6. 14:25

  7. 14:04

  8. 13:09