1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ineffiziente Leuchtmittel…

Aprilscherz mit Suchtfaktor für die Lampenindustrie

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aprilscherz mit Suchtfaktor für die Lampenindustrie

    Autor: Force8 02.04.15 - 11:53

    So eine Verordnung wäre Geschenk für die Lampenindustrie.
    Wie viele Lampen müssten da wohl ausgetauscht werden.
    Also nicht wie los und mit dem 2,5 Tonner SUV mit einem realen Spritverbrauch von 12l /100km zum nächsten, 50km entfernten IKEA & Co. und eine neue Lampe kaufen.
    Die Lampe müsste allerdings je nach Leuchtmittelbestückung schon etwa 100 Jahre halten um diesen zusätzlichen Energiebedarf wieder hereinzuholen.
    Was tut man nicht alles für die (?)Umwelt.

  2. Re: Aprilscherz mit Suchtfaktor für die Lampenindustrie

    Autor: jjo 02.04.15 - 12:14

    Ist dir eigentlich klar, das es hier um den Verkauf, nicht um den Besitz geht?

    Wahrscheinlich sogar nur um die Herstellung, denn Glühbirnen durften ja noch "abverkauft" werden. Einige haben scheinbar ziemlich große Lager (:

  3. Re: Aprilscherz mit Suchtfaktor für die Lampenindustrie

    Autor: plutoniumsulfat 02.04.15 - 12:33

    Die Dinger rentieren sich zu Glühbirnen schon nach wenigen Monaten.

  4. Re: Aprilscherz mit Suchtfaktor für die Lampenindustrie

    Autor: kayozz 02.04.15 - 12:34

    jjo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist dir eigentlich klar, das es hier um den Verkauf, nicht um den Besitz
    > geht?
    >
    Vermutlich ist ihm das nicht. Oder das war der Aprilscherz.

    Ganz nebenbei:
    Eine 30 Watt Halogenlampe im GU10 Sockel verbraucht pro ca. 0,0084 EUR / h
    Die Alternative in LED (warmweiß) verbraucht 3,5 Watt, enspricht ca. 0,00098 EUR / h und kostet online 3-5 EUR bei Abnahme von 10 Stück.

    https://www.wolframalpha.com/input/?i=solve+0.0084+x+%3D+5+%2B+0.00098+x+for+x

    Nach 673 Stunden Brenndauer hat sich die LED selbst bei 5 EUR Stückpreis selbst bezahlt. Da macht es echt Sinn alte Halogenlampen schon jetzt auszutauschen. Sonst fallen die Halogenlampen irgendwann aus und man in der Zwischenzeit den höheren Stromverbrauch bezahlt und muss sich trotzdem eine neue LED kaufen, die hat dann aber im Vergleich zur Halogenlampe (2000 h Lebensdauer) mit 15 000 bis 50 000 h Lebensdauer eine deutlich längere Haltbarkeit.

  5. Re: Aprilscherz mit Suchtfaktor für die Lampenindustrie

    Autor: Force8 03.04.15 - 15:53

    Hier werden in den Antworten anscheinend Lampen und Leuchtmittel verwechselt.
    Es gibt viele Lampen, in denen können keine LED Leuchtmittel verwendet werden.
    Etwa wegen dem verwendeten Sockel und / oder der benötigten Spannung.
    Oder ein Umbau ist für einen Laien nicht machbar bzw nicht erlaubt oder übersteigt den Wert der Lampe.
    Als Beispiel sei der Umbau einer Lampe mit Sockel GY 6,35 Halogen auf LED genannt.

  6. Re: Aprilscherz mit Suchtfaktor für die Lampenindustrie

    Autor: keks.de 05.04.15 - 09:40

    Force8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier werden in den Antworten anscheinend Lampen und Leuchtmittel
    > verwechselt.
    > Es gibt viele Lampen, in denen können keine LED Leuchtmittel verwendet
    > werden.

    Anscheinend verwechselst du Lampe mit Leuchte. Lampen sind die Leuchtmittel. Und diese steckt man in Leuchten. ;-)

  7. Re: Aprilscherz mit Suchtfaktor für die Lampenindustrie

    Autor: Force8 07.04.15 - 15:19

    >Lampen sind die Leuchtmittel. Und diese steckt man in Leuchten. ;-)
    Und deshalb gibt es in den Geschäften Bogenlampen, Tischlampen, Stehlampen usw.?
    Aber egal.
    Wenn jemand von der Lebensdauer, der Lichtausbeute pro Watt usw. schreibt, ist auf jeden Fall das Teil gemeint, das den Raum dunkel macht, sobald man es auschaltet.
    Einverstanden?
    Und das hat einen gehörigen Einfluss auf jenes Teil in dem es verbaut werden soll.
    Oder eben nicht verbaut werden kann.
    Und deshalb ist oft ein Neukauf fällig.
    Zur Freude der Hersteller und Händler.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Dortmund
  2. mahl gebhard konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB, München
  3. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  4. Amprion GmbH, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme