1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Paint.Net 2.6 - Kostenlose…

Who cares....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Who cares....

    Autor: bling bling 27.02.06 - 10:23

    Mit Gimp gibts eine wesentlich bessere gratis-Alternative, da nützt auch ein "ästhetisch aufgewertetes" User-Interface nichts...

  2. Re: Who cares....

    Autor: dfg 27.02.06 - 10:30

    bling bling schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit Gimp gibts eine wesentlich bessere
    > gratis-Alternative, da nützt auch ein "ästhetisch
    > aufgewertetes" User-Interface nichts...

    Schon mal davon gehört, daß ein Bildbearbeitungsprogramm wie Gimp für den Normalnutzer etwas überdimensioniert ist und aufgrund der eher schweren Bedienung selten von Windowsbenutzern installiert wird ?

    Aber von jemanden, der zu dumm ist, deutsche Themenbeschreibungen zu benutzen, ist ja nichts anderes zu erwarten...

  3. Re: Who cares....

    Autor: Maetu 27.02.06 - 10:35

    bling bling schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit Gimp gibts eine wesentlich bessere
    > gratis-Alternative, da nützt auch ein "ästhetisch
    > aufgewertetes" User-Interface nichts...


    Warum soll der Otto-Normaluser auch ein strukturiertes und einfach zu gebrauchendes Programm nutzen, wenn ihm mit Gimp ein überfrachtetes, kaum überschaubares Etwas mit dutzenden von Fensterchen zur Seite steht und das Leben schwer machen kann?

    Leute die ohne Arschtritt nicht einmal weiter als Ihre Nasenspitze sehen können und denken, alles was nicht OS oder Linux-herkünftig einfach unbrauchbar ist, find ich einfach zum Rückwärts-Essen.

  4. Re: Who cares....

    Autor: lupuscaro 27.02.06 - 10:41

    dfg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bling bling schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit Gimp gibts eine wesentlich bessere
    >
    > gratis-Alternative, da nützt auch ein
    > "ästhetisch
    > aufgewertetes" User-Interface
    > nichts...
    >
    > Schon mal davon gehört, daß ein
    > Bildbearbeitungsprogramm wie Gimp für den
    > Normalnutzer etwas überdimensioniert ist und
    > aufgrund der eher schweren Bedienung selten von
    > Windowsbenutzern installiert wird ?
    >
    > Aber von jemanden, der zu dumm ist, deutsche
    > Themenbeschreibungen zu benutzen, ist ja nichts
    > anderes zu erwarten...
    >


    Warum müssen sich in Foren eigentlich immer alle beleidigen?

  5. Re: Who cares....

    Autor: Maetu 27.02.06 - 10:49

    lupuscaro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum müssen sich in Foren eigentlich immer alle
    > beleidigen?
    >

    Weil Montag morgen ist und der gemeine Forumposter schlecht gelaunt ist :-)

  6. Re: Who cares....

    Autor: bling bling 27.02.06 - 10:51

    dfg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bling bling schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit Gimp gibts eine wesentlich bessere
    >
    > gratis-Alternative, da nützt auch ein
    > "ästhetisch
    > aufgewertetes" User-Interface
    > nichts...
    >
    > Schon mal davon gehört, daß ein
    > Bildbearbeitungsprogramm wie Gimp für den
    > Normalnutzer etwas überdimensioniert ist und
    > aufgrund der eher schweren Bedienung selten von
    > Windowsbenutzern installiert wird ?
    >
    > Aber von jemanden, der zu dumm ist, deutsche
    > Themenbeschreibungen zu benutzen, ist ja nichts
    > anderes zu erwarten...

    Tools die nicht viel mehr können als einfach Blendeffekte und Schriften zum einblenden gibts ohnehin schon genug, das können bereits manche PHP-Scripts schon und wer mehr will kann sich GIMP holen, also gibts kaum eine Daseinsberechtigung für sowas, mal davon abgesehen dass man es bei nächsten Windows schon von anfang an installiert hat.

    Du willst mehr deutsche Themenbeschreibungen? Dann bist du hier bei den IT-News (uups, schon wieder Englisch) am falschen Ort und wenn dus einfach nicht verstehst, dann kannst du es ja bei dict.leo.org übersetzten lassen...



  7. Re: Who cares....

    Autor: der minister 27.02.06 - 10:53

    bling bling schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit Gimp gibts eine wesentlich bessere
    > gratis-Alternative, da nützt auch ein "ästhetisch
    > aufgewertetes" User-Interface nichts...


    gimp ist für normalnutzer wirklich zu unübersichtlich, und für die versierten photoshopgurus fehlen die ebeneneffekte.
    solange sich bei gimp in der einen oder anderen richtung nix tut, wird es immer nur ein nischenprodukt für os-freaks bleiben.

  8. Und schon wieder...

    Autor: fdsglbla 27.02.06 - 10:54

    Firefox vs Opera
    Linux vs Windows
    Paint.NET vs GIMP

    ist doch egal was man benutzt, hauptsache es gefällt einem

  9. Re: Und schon wieder...

    Autor: Maetu 27.02.06 - 10:59

    fdsglbla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Firefox vs Opera
    > Linux vs Windows
    > Paint.NET vs GIMP
    >
    > ist doch egal was man benutzt, hauptsache es
    > gefällt einem

    *zustimm*

  10. Re: Who cares....

    Autor: bling bling 27.02.06 - 11:05

    der minister schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bling bling schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit Gimp gibts eine wesentlich bessere
    >
    > gratis-Alternative, da nützt auch ein
    > "ästhetisch
    > aufgewertetes" User-Interface
    > nichts...
    >
    > gimp ist für normalnutzer wirklich zu
    > unübersichtlich, und für die versierten
    > photoshopgurus fehlen die ebeneneffekte.
    > solange sich bei gimp in der einen oder anderen
    > richtung nix tut, wird es immer nur ein
    > nischenprodukt für os-freaks bleiben.

    Ich benutz PS selber seit Version 4.? aufm Mac und arbeite selber auch äusserst selten auf Gimp, Kollegen von mir sind damit aber sehr flink damit. Es ist im Grunde wie bei PS nur eine Frage der Einarbeitungszeit, davon abgesehen ist es schon genial, dass man ein solches Stück Software Gratis (und legal!) downloaden kann, den fast alle Funktionen von PS sind auch in Gimp, die Frage ist nur wo ;).

    Normaluser die eine Sprechblase ins Urlaubsbild einfügen wollen haben ohnehin die Wahl zwischen ein paar Dutzend Alternativen, darum ist die von MS kaum eine Meldung wert...



  11. Re: Who cares....

    Autor: Torsten 27.02.06 - 11:05

    Hehe .. mein Photoshop Elements 2 kostete gerade mal 14 Euro.. und reicht bei jedenfalls für alles aus.

    Gruß
    Torsten


    der minister schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bling bling schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit Gimp gibts eine wesentlich bessere
    >
    > gratis-Alternative, da nützt auch ein
    > "ästhetisch
    > aufgewertetes" User-Interface
    > nichts...
    >
    > gimp ist für normalnutzer wirklich zu
    > unübersichtlich, und für die versierten
    > photoshopgurus fehlen die ebeneneffekte.
    > solange sich bei gimp in der einen oder anderen
    > richtung nix tut, wird es immer nur ein
    > nischenprodukt für os-freaks bleiben.


  12. Re: Who cares....

    Autor: rtrg 27.02.06 - 11:06

    >Tools die nicht viel mehr können als einfach Blendeffekte und Schriften zum einblenden gibts ohnehin schon genug, das können bereits manche PHP-Scripts schon und wer mehr will kann sich GIMP holen, also gibts kaum eine Daseinsberechtigung für sowas, mal davon abgesehen dass man es bei nächsten Windows schon von anfang an installiert hat.

    Du kannst dir ja ein PHP Script auf Windows XP installieren, ich mache es doch lieber mit einer Software.

    >mal davon abgesehen dass man es bei nächsten Windows schon von anfang an installiert hat.
    Und genau um solche Leute geht es hier: Verstecken sich hinter ihren angelsächsischen Müll, damit keiner merkt, daß sie keine Ahnung von Computern haben. Wo steht, daß Paint.NET in der nächsten Windows Version eingebaut wird ? Es ist ein Project von M$ Mitarbeitern, aber nicht von M$ selber und es ist OpenSource. Wenn Billy anfängt, OS in Windows einzubuen, ist das das Ende seines Monopols.

    Aber du kannst beurteilen, ob ein Programm eine Daseinsberechtigung hat oder nicht ? Beweise es, indem du mir ein paar Downloadzahlen von Gimp für Windows und Paint.NET nennst.

  13. Re: Who cares....

    Autor: bling bling 27.02.06 - 11:19

    rtrg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Tools die nicht viel mehr können als einfach
    > Blendeffekte und Schriften zum einblenden gibts
    > ohnehin schon genug, das können bereits manche
    > PHP-Scripts schon und wer mehr will kann sich GIMP
    > holen, also gibts kaum eine Daseinsberechtigung
    > für sowas, mal davon abgesehen dass man es bei
    > nächsten Windows schon von anfang an installiert
    > hat.
    >
    > Du kannst dir ja ein PHP Script auf Windows XP
    > installieren, ich mache es doch lieber mit einer
    > Software.
    >
    > >mal davon abgesehen dass man es bei nächsten
    > Windows schon von anfang an installiert hat.
    > Und genau um solche Leute geht es hier: Verstecken
    > sich hinter ihren angelsächsischen Müll, damit
    > keiner merkt, daß sie keine Ahnung von Computern
    > haben. Wo steht, daß Paint.NET in der nächsten
    > Windows Version eingebaut wird ? Es ist ein
    > Project von M$ Mitarbeitern, aber nicht von M$
    > selber und es ist OpenSource. Wenn Billy anfängt,
    > OS in Windows einzubuen, ist das das Ende seines
    > Monopols.
    >
    > Aber du kannst beurteilen, ob ein Programm eine
    > Daseinsberechtigung hat oder nicht ? Beweise es,
    > indem du mir ein paar Downloadzahlen von Gimp für
    > Windows und Paint.NET nennst.
    Was faselst du da von angelsächsischem und davond dass ich keine Ahnung habe? Du kennst weder mich noch meinen Beruf noch meinen Bezug zur Bildbearbeitung...

    Ich kenne genug Bildbearbeitungsanfänger die jetzt schon mehr als genug Softwareauswahl haben, da wäre z.B. auch PS Elements und andere die sehr oft bei Computer, Drucker, Digicams etc dabei sind und mehr wohl wesentlich mehr bieten als das Paint .Net, dazu kommen noch unzählige andere Freeware-Tools.

    Und ob das Tool so oder nur teilweise seinen weg in Vista findet werden wir ja sehen...


  14. Re: Who cares....

    Autor: argelbargel 27.02.06 - 11:20

    Hallo,

    > Normaluser die eine Sprechblase ins Urlaubsbild
    > einfügen wollen haben ohnehin die Wahl zwischen
    > ein paar Dutzend Alternativen, darum ist die von
    > MS kaum eine Meldung wert...

    nimm es mir nicht übel, aber jetzt verunsicherst Du mich hinsichtlich deiner Kompetenz aber grade etwas - Dir ist schon bewusst, dass Pain.Net KEIN Produkt von Microsoft ist (ja, die Entwicklung geht ursprünglich auf ein Sponsoring/Projekt von MS an der Washington State zurück, läuft dort aber inzwischen unabhängig weiter), sondern Open-Source-Software (MIT-Lizenz) ist?

    Hier ein Auszug aus der Projekt-Seite:

    > It started development at Washington State University as an
    > undergraduate senior design project mentored by Microsoft, and is
    > currently being maintained by some of the alumni that originally
    > worked on it. Originally intended as a free replacement for the MS
    > Paint software that comes with Windows, it has grown into a powerful > yet simple tool for photo and image editing.

    (und "free replacement" heisst nicht automatisch, das MS es in Vista einbauen will, wobei die Idee an für sich nicht dumm ist und die MIT-Lizenz sowas ja auch erlaubt)

    Unabhängig davon zähle ich auch zu den Menschen, die mit dem Photoshop umgehen können aber nur einen Teil dessen Funktionalität benötigen - und da finde ich es sehr angenehm, dass mir Pain.NET den Großteil der benötigten Funktionen bietet, OHNE dass ich mich mit dem komplexen (und für mich Windoofen) optisch wenig ansprechenden Interface rumschlagen muss - ich will durch das Ergebnis meiner Arbeit die Welt verbessern, nicht durch die Arbeit mit anstrengenden Werkzeugen an sich ;-)


    Gruß

    Argelbargel



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.02.06 11:24 durch argelbargel.

  15. Re: Who cares....

    Autor: bling bling 27.02.06 - 11:24

    argelbargel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > > Normaluser die eine Sprechblase ins
    > Urlaubsbild
    > einfügen wollen haben ohnehin die
    > Wahl zwischen
    > ein paar Dutzend Alternativen,
    > darum ist die von
    > MS kaum eine Meldung
    > wert...
    >
    > nimm es mir nicht übel, aber jetzt verunsicherst
    > Du mich hinsichtlich deiner Kompetenz aber grade
    > etwas - Dir ist schon bewusst, dass Pain.Net KEIN
    > Produkt von Microsoft ist (ja, die Entwicklung
    > geht ursprünglich auf ein Sponsoring/Projekt von
    > MS an der Washington State zurück, läuft dort aber
    > inzwischen unabhängig weiter), sondern
    > Open-Source-Software (MIT-Lizenz) ist?
    >
    > Unabhängig zähle ich auch zu den Menschen, die mit
    > dem Photoshop umgehen können aber nur einen Teil
    > dessen Funktionalität benötigen - und da finde ich
    > es sehr angenehm, dass mir Pain.NET den Großteil
    > der benötigten Funktionen bietet, OHNE dass ich
    > mich mit dem komplexen (und für mich Windoofen)
    > optisch wenig ansprechenden Interface rumschlagen
    > muss - ich will durch das Ergebnis meiner Arbeit
    > die Welt verbessern, nicht durch die Arbeit mit
    > anstrengenden Werkzeugen an sich ;-)
    >
    > Gruß
    >
    > Argelbargel
    Ehrlichgesagt hab ich nicht wirklich darauf geachten inwieweit MS damit zu tun hat, es geht mir auch nur darum, dass dieses Stück Software nur eine von etwa 20 ist.

  16. Re: Who cares....

    Autor: argelbargel 27.02.06 - 11:30

    Hallo nochmal,

    > Ehrlichgesagt hab ich nicht wirklich darauf
    > geachten inwieweit MS damit zu tun hat, es geht
    > mir auch nur darum, dass dieses Stück Software nur
    > eine von etwa 20 ist.

    Und wo genau versteckt sich jetzt das Argument? Ich bin Web-Entwickler und kenne zur Zeit etwas über 50 (je nach Situation sogar absolut existenzberechtigte) CMS-Systeme zur Verwaltung von Web-Sites. Ich bin sicher, morgen wird es 60 geben und vielleicht schreibe ich auch selbst noch irgendwann ein neues/eigenes/besseres... wo genau ist das Problem?

    Mit dem gleichen Argument könnte man verlangen, Porsche sollte aufhören, Nischen-Produkte für Zahnärzte zu produzieren und, sagen wir, VW lieber helfen den nächsten Golf besser/schneller/was immer zu machen.

    Langweilig ;-)


    Gruß

    Argelbargel

  17. Re: Who cares....

    Autor: the real bass 27.02.06 - 11:31

    bling bling schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit Gimp gibts eine wesentlich bessere
    > gratis-Alternative, da nützt auch ein "ästhetisch
    > aufgewertetes" User-Interface nichts...

    Mehr Features ist Fakt, ob dadurch besser ist Meinungssache.
    Ich finde es gut, eine alternative zu haben.
    Soll doch jeder das nehmen, was er gut findet.

    the real bass

  18. Re: Who cares....

    Autor: zickzack ab ist der sack 27.02.06 - 11:32

    ich finde das Programm gut! Gimp ist mir und den meisten zu kompliziert.. andere freeware programme bieten sicherlich auch einen netten ansatz.. aber sie sind dann entweder nur in englisch oder einfach kompliziert zu bedienen.
    soweit ich weis wird dieses projekt von microsoft subventioniert... aber warum nicht? Jeder braucht knete... und solange es im rahmen eines uni-projektes ist? hierzulande werden uni-projekte kaum gefördert und werden nach einem semester ins datengrab getragen... ist das etwa die bessere alternative?



    bling bling schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > rtrg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > >Tools die nicht viel mehr können als
    > einfach
    > Blendeffekte und Schriften zum
    > einblenden gibts
    > ohnehin schon genug, das
    > können bereits manche
    > PHP-Scripts schon und
    > wer mehr will kann sich GIMP
    > holen, also
    > gibts kaum eine Daseinsberechtigung
    > für
    > sowas, mal davon abgesehen dass man es bei
    >
    > nächsten Windows schon von anfang an
    > installiert
    > hat.
    >
    > Du kannst dir ja
    > ein PHP Script auf Windows XP
    > installieren,
    > ich mache es doch lieber mit einer
    >
    > Software.
    >
    > >mal davon abgesehen dass
    > man es bei nächsten
    > Windows schon von anfang
    > an installiert hat.
    > Und genau um solche
    > Leute geht es hier: Verstecken
    > sich hinter
    > ihren angelsächsischen Müll, damit
    > keiner
    > merkt, daß sie keine Ahnung von Computern
    >
    > haben. Wo steht, daß Paint.NET in der
    > nächsten
    > Windows Version eingebaut wird ? Es
    > ist ein
    > Project von M$ Mitarbeitern, aber
    > nicht von M$
    > selber und es ist OpenSource.
    > Wenn Billy anfängt,
    > OS in Windows einzubuen,
    > ist das das Ende seines
    > Monopols.
    >
    > Aber du kannst beurteilen, ob ein Programm
    > eine
    > Daseinsberechtigung hat oder nicht ?
    > Beweise es,
    > indem du mir ein paar
    > Downloadzahlen von Gimp für
    > Windows und
    > Paint.NET nennst.
    > Was faselst du da von angelsächsischem und davond
    > dass ich keine Ahnung habe? Du kennst weder mich
    > noch meinen Beruf noch meinen Bezug zur
    > Bildbearbeitung...
    >
    > Ich kenne genug Bildbearbeitungsanfänger die jetzt
    > schon mehr als genug Softwareauswahl haben, da
    > wäre z.B. auch PS Elements und andere die sehr oft
    > bei Computer, Drucker, Digicams etc dabei sind und
    > mehr wohl wesentlich mehr bieten als das Paint
    > .Net, dazu kommen noch unzählige andere
    > Freeware-Tools.
    >
    > Und ob das Tool so oder nur teilweise seinen weg
    > in Vista findet werden wir ja sehen...
    >
    >


  19. Re: Who cares....

    Autor: montagsman 27.02.06 - 11:32

    In diesem Fall ist weniger mehr.
    Gimp ist für einige Sachen mehr als eine Größenordnung zu groß. Und zu langsam beim laden.

    bling bling schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit Gimp gibts eine wesentlich bessere
    > gratis-Alternative, da nützt auch ein "ästhetisch
    > aufgewertetes" User-Interface nichts...


  20. Re: Who cares....

    Autor: joe_k 27.02.06 - 11:44

    Maetu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > lupuscaro schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum müssen sich in Foren eigentlich immer
    > alle
    > beleidigen?
    >
    > Weil Montag morgen ist und der gemeine Forumposter
    > schlecht gelaunt ist :-)
    >

    Was in diesem Fall dem Wörtchen "gemein" einen schönen tieferen Sinn gibt... ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARYZTA, Berlin
  2. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  3. Bechtle AG, Bonn
  4. Landratsamt Lörrach, Lörrach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. XCOM 2 Collection für 16,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Mafia 3: The...
  2. 14,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
    Elektromobilität
    Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

    2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
    2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
    3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land