Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Boeing: Antihaftschicht gegen…

Höhe des Seitenleitwerks

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Höhe des Seitenleitwerks

    Autor: zwergberg 07.04.15 - 10:23

    Ich fand es schon öfter komisch, dass das Seitenleitwerk so "konstant groß" ist.
    Die Hauptflügel sind ja voller flexibler Klappen vorn und hinten, damit man einerseits kompakte Flügel für Reisegeschwindigkeit hat, aber auch eine viel größere Tragfläche für Start und Landung.

    Wäre es so kompliziert, in das Seitenleitwerk aufwärts schiebbare "Klappen" zu integrieren, die das Drehmoment auch aufnehmen können?

  2. Re: Höhe des Seitenleitwerks

    Autor: HeinzHecht 07.04.15 - 12:11

    Da blieben dann ja wieder mehr Fliegen hängen.

    Diese unerwartete Schutzverletzung wird ihnen präsentiert von Krombacher.

  3. Re: Höhe des Seitenleitwerks

    Autor: ad (Golem.de) 07.04.15 - 13:20

    zwergberg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fand es schon öfter komisch, dass das Seitenleitwerk so "konstant groß"
    > ist.
    > Die Hauptflügel sind ja voller flexibler Klappen vorn und hinten, damit man
    > einerseits kompakte Flügel für Reisegeschwindigkeit hat, aber auch eine
    > viel größere Tragfläche für Start und Landung.
    >

    MBB hatte mal so etwas in der Art patentiert
    https://depatisnet.dpma.de/DepatisNet/depatisnet?window=1&space=menu&content=treffer&action=pdf&docid=DE000002756107B1&Cl=2&Bi=1&Ab=&De=2&Dr=4&Pts=&Pa=&We=&Sr=1&Eam=&Cor=&Aa=&so=asc&sf=vn&firstdoc=1&NrFaxPages=4&pdfpage=1

    > Wäre es so kompliziert, in das Seitenleitwerk aufwärts schiebbare "Klappen"
    > zu integrieren, die das Drehmoment auch aufnehmen können?

  4. Re: Höhe des Seitenleitwerks

    Autor: zwergberg 07.04.15 - 13:37

    ad (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > MBB hatte mal so etwas in der Art patentiert
    > depatisnet.dpma.de

    Super, danke! Bei Google gibt es den Volltext auf Englisch:
    https://encrypted.google.com/patents/US4247062

  5. Re: Höhe des Seitenleitwerks

    Autor: blubberlutsch 07.04.15 - 20:17

    Ich weiß gerade nicht genau ob ich das richtig verstehe, aber was soll es denn bringen? Zusätzliche Mechanik einzubauen macht das ganze ja jedenfalls immer komplexer, aufwändiger und wartungsintensiver.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.15 20:17 durch blubberlutsch.

  6. Re: Höhe des Seitenleitwerks

    Autor: M.P. 07.04.15 - 22:02

    Nunja, die ersten Motorflugzeuge hatten auch starr montierte Fahrgestelle - das der Brüder Wright sogar nur Kufen...
    Nun haben - bis auf kleine Propellerflugzeuge - alle Flugzeuge für die bessere Aerodynamik einziehbare Fahrwerke...

    So viel aufwändiger wäre der Schritt zu einem verkleinerbaren Seitenleitwerk auch nicht, als Damals der zum einziehbaren Fahrwerk ....



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.15 22:04 durch M.P..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen
  3. Concardis GmbH, Eschborn
  4. Putzmeister Holding GmbH über KKC Berater Personalberatung, Aichtal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 349,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz
    Quartalsbericht
    Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

    Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes Microsofts aus.

  2. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  3. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.


  1. 22:38

  2. 17:40

  3. 17:09

  4. 16:30

  5. 16:10

  6. 15:45

  7. 15:22

  8. 14:50