1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Offiziell: Insgesamt acht Varianten…

Vista kommt zu spät

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vista kommt zu spät

    Autor: BSDaemon 27.02.06 - 19:06

    Vista kommt zu spät, es gibt doch viele gute Linuxdistributionen, somit wird kaum jemand Vista kaufen.

  2. Re: Vista kommt zu spät

    Autor: Sack 27.02.06 - 19:09

    BSDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vista kommt zu spät, es gibt doch viele gute
    > Linuxdistributionen, somit wird kaum jemand Vista
    > kaufen.


    Einfach nur LOL

  3. Re: Vista kommt zu spät

    Autor: Michael - alt 27.02.06 - 20:08

    Lach, ich werds auf jeden Fall kaufen.... Einer muß doch dafür sorgen, daß das letzte kommerziell erwerbbare System gewürdigt wird....

    BSDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vista kommt zu spät, es gibt doch viele gute
    > Linuxdistributionen, somit wird kaum jemand Vista
    > kaufen.


  4. Re: Vista kommt zu spät

    Autor: firedancer 27.02.06 - 20:15

    > Lach, ich werds auf jeden Fall kaufen.... Einer
    > muß doch dafür sorgen, daß das letzte kommerziell
    > erwerbbare System gewürdigt wird....

    *lol* Was willst du daran "würdigen"? DRM? Fritz-Chip? Signierung der Kerneltreiber? Den großen Resourcenhunger? Den verschlimmbesserten Explorer? Die Linux-Oberflächen-Kopien? Die fehlende Standardkonformität?

    Ja, kauf mal. Einer muß ja sein Geld zum Fenster hinaus werfen.

  5. Re: Vista kommt zu spät (ein wenig)

    Autor: Billy 27.02.06 - 20:23

    firedancer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Lach, ich werds auf jeden Fall kaufen....
    > Einer
    > muß doch dafür sorgen, daß das letzte
    > kommerziell
    > erwerbbare System gewürdigt
    > wird....
    >
    > *lol* Was willst du daran "würdigen"? DRM?
    > Fritz-Chip? Signierung der Kerneltreiber? Den
    > großen Resourcenhunger? Den verschlimmbesserten
    > Explorer? Die Linux-Oberflächen-Kopien? Die
    > fehlende Standardkonformität?
    >
    > Ja, kauf mal. Einer muß ja sein Geld zum Fenster
    > hinaus werfen.
    >

    Endlich kommt es :) Sicher, DRM & Co. ist nicht so toll, aber ansonsten gibt es endlich mal wieder eine neue Oberfläche + einige nette (geklauten *g*) Dinge zu bestaunen...das ganze mit der !KOMPATIBILITÄT! (nicht falsch verstehen, aber Win ist eben meist Standard, außer es wird auf WinServer mit "Linux Terminals" gesetzt)

    Wobei eigentlich freu ich mich nur auf die Windows Media Center Version ;)

  6. Re: Vista kommt zu spät

    Autor: Personal 27.02.06 - 20:38

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lach, ich werds auf jeden Fall kaufen.... Einer
    > muß doch dafür sorgen, daß das letzte kommerziell
    > erwerbbare System gewürdigt wird....

    Du kannst auch Zeta kaufen, oder SuSE oder SLES oder RHEL (AS/ES/WS) oder Mandriva oder Open/OS oder Solais oder SCO oder oder oder...

  7. Re: Vista kommt zu spät

    Autor: der unbekannte 27.02.06 - 20:44

    Personal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Lach, ich werds auf jeden Fall kaufen....
    > Einer
    > muß doch dafür sorgen, daß das letzte
    > kommerziell
    > erwerbbare System gewürdigt
    > wird....
    >
    > Du kannst auch Zeta kaufen, oder SuSE oder SLES
    > oder RHEL (AS/ES/WS) oder Mandriva oder Open/OS
    > oder Solais oder SCO oder oder oder...
    >

    Oder das aplle-system. Von dem musste Win ja (wie immer) abgucken, da ihnen wohl die eigenen Ideen fehlen... und das haben sie noch nicht einmal schnell geschafft... Da kann man sich dann das ewige warten auf Windows sparen...


  8. Re: Vista kommt zu spät

    Autor: Kritikwilli 27.02.06 - 21:30

    BSDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vista kommt zu spät, es gibt doch viele gute
    > Linuxdistributionen, somit wird kaum jemand Vista
    > kaufen.


    Genau so sehe ich es auch.
    Habe die letzte Vista-beta hier und mal testweise installiert....
    Fazit: Also ich würde da keinen Cent für ausgeben!!!

    Gruß
    Willi


  9. Re: Vista kommt zu spät

    Autor: Michael - alt 27.02.06 - 21:31

    Du hast ja Recht, ich habe mich total falsch ausgedrückt: Das letzte kommerziell hergestellte System; Solaris würde ich jetzt mal nicht als Highlight der Systeme mit integrierter Standard-Desktopfunktion anführen.....

    Personal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Lach, ich werds auf jeden Fall kaufen....
    > Einer
    > muß doch dafür sorgen, daß das letzte
    > kommerziell
    > erwerbbare System gewürdigt
    > wird....
    >
    > Du kannst auch Zeta kaufen, oder SuSE oder SLES
    > oder RHEL (AS/ES/WS) oder Mandriva oder Open/OS
    > oder Solais oder SCO oder oder oder...
    >


  10. Re: Vista kommt zu spät

    Autor: o.O 27.02.06 - 22:25

    BSDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vista kommt zu spät, es gibt doch viele gute
    > Linuxdistributionen, somit wird kaum jemand Vista
    > kaufen.

    Du verkennst, kaum einer wird es wirklich kaufen - den meisten wird es aufgedrückt. Bundle ist das stichwort. Was für brauchen ist die Strafabgabe bei Missnutzung, z.b. Spam oder Virenschleuder.
    Da wäre evtl. noch ein Fünkchen Hoffnung.

  11. Re: Vista kommt zu spät

    Autor: Personal 27.02.06 - 22:48

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du hast ja Recht, ich habe mich total falsch
    > ausgedrückt: Das letzte kommerziell hergestellte
    > System; Solaris würde ich jetzt mal nicht als
    > Highlight der Systeme mit integrierter
    > Standard-Desktopfunktion anführen.....

    Naja RHEL WS geht voll in diese Richtung... aber auch der Novell Desktop (wobei unter Ximian besser). Auswahl gibt es genug... es sei denn man stellt wirklich alle Vista Versionen dem gegenüber.

  12. Re: Vista kommt zu spät

    Autor: c++fan 28.02.06 - 02:10

    Jop. Bis Vista mal kommt ist bestimmt auch KDE 4 draußen :D

    Aber wer _KAUFT_ eigentlich Vista, das sind doch wohl zu über 75% Anbieter von Komplett-Systemen (die dann vonn Otto-Normal-Verbraucher gekauft werden).

    Andererseits hat Microsoft mit dem "warten" für eine unglaubliche Verbreitung von XP gesorgt.

    Und Ende letzten Jahres sagte doch Jom Allchin "Es wird nie funktionieren. [Longhorn] ist so kompliziert, dass die Programmierer es nie schaffen werden, es sauber zum Laufen zu bekommen", soweit ich mich erinnern kann ;-)

  13. Re: Vista kommt zu spät

    Autor: Private Paula 28.02.06 - 03:26

    BSDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vista kommt zu spät, es gibt doch viele gute
    > Linuxdistributionen, somit wird kaum jemand Vista
    > kaufen.

    Es gibt immer noch Einsatzgebiete, wo ein Windows einem Linux, Solaris, FreeBSD oder sonstwas ueberlegen ist.

    Ich denke da an die unbedarften, einfachen Gemueter, denen es schon zu kompliziert ist, eine CD zu brennen, die aelteren Semester die kein Wort Englisch sprechen, die Spieler, deren Spiele nicht unter Linux laufen...

    Denn eines muss man Windows neidlos anerkennen: So einfach zu installieren und bedienen ist kein Linux...

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  14. Re: Vista kommt zu spät

    Autor: Personal 28.02.06 - 07:27

    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt immer noch Einsatzgebiete, wo ein Windows
    > einem Linux, Solaris, FreeBSD oder sonstwas
    > ueberlegen ist.

    Aha?

    > Ich denke da an die unbedarften, einfachen
    > Gemueter, denen es schon zu kompliziert ist, eine
    > CD zu brennen, die aelteren Semester die kein Wort
    > Englisch sprechen, die Spieler, deren Spiele nicht
    > unter Linux laufen...

    Bis auf die Spieler sind die anderen beiden Gruppen bei ausgereiften Enterprise Distributionen deutlich... DEUTLICH besser aufgehoben als bei Windows. Bei Spielen kann man mit Linux leben, nur sollte man da schon versierter sein. Nicht wegen der Technik sondern wegen dem Verständnis warum alles so ist wie es ist. Aber Anfänger, Senior oder DAU können mit Linux problemlos leichter zurechtkommen als mit Windows.

    > Denn eines muss man Windows neidlos anerkennen: So
    > einfach zu installieren und bedienen ist kein
    > Linux...

    Falsch, jede bessere Distribution ist DEUTLICH leichter zu installieren und eines darfst du nicht vergessen - Linux hat _WEIT_ mehr Hardware in den Genereictreiber als Windows. Bei Windows, selbst bei Komplettrechnen, sind viele Treiber CDs nötig bevor irgendetwas läuft, bei Linux laufen die Generictreiber und gut ist. Genauso sind die DEs deutlich intuitiver zu bedienen.

    Linux ist nur für Leute schwer die den Umgang mit dem PC nie gelernt, sondern sich die Wege unter Windows nur gemerkt haben.

  15. Re: Vista kommt zu spät

    Autor: Big Apple 28.02.06 - 08:23

    Personal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Private Paula schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt immer noch Einsatzgebiete, wo ein
    > Windows
    > einem Linux, Solaris, FreeBSD oder
    > sonstwas
    > ueberlegen ist.
    >
    > Aha?

    Dem stimme ich zu, welche wären das? Daß es bestimmte Spiele oder andere Software nur in einer Windows Version gibt, ist kein überlegener Einsatz. Mit dem Argument könnte man eine PS/2 ebenfalls für einem Windows überlegen halten: PS/2 only Titel gibt es doch auch. :-)

    >
    > > Ich denke da an die unbedarften,
    > einfachen
    > Gemueter, denen es schon zu
    > kompliziert ist, eine
    > CD zu brennen, die
    > aelteren Semester die kein Wort
    > Englisch
    > sprechen, die Spieler, deren Spiele nicht
    >
    > unter Linux laufen...
    >
    > Bis auf die Spieler sind die anderen beiden
    > Gruppen bei ausgereiften Enterprise Distributionen
    > deutlich... DEUTLICH besser aufgehoben als bei
    > Windows. Bei Spielen kann man mit Linux leben, nur
    > sollte man da schon versierter sein. Nicht wegen
    > der Technik sondern wegen dem Verständnis warum
    > alles so ist wie es ist. Aber Anfänger, Senior
    > oder DAU können mit Linux problemlos leichter
    > zurechtkommen als mit Windows.

    Oder man kauft einfach die OS-X Version, denn Dau-tauglich ist das OS wie kein anderes. Naja, ist eben ein weit entwickeltes Linux...

    >
    > > Denn eines muss man Windows neidlos
    > anerkennen: So
    > einfach zu installieren und
    > bedienen ist kein
    > Linux...
    >
    > Falsch, jede bessere Distribution ist DEUTLICH
    > leichter zu installieren und eines darfst du nicht
    > vergessen - Linux hat _WEIT_ mehr Hardware in den
    > Genereictreiber als Windows. Bei Windows, selbst
    > bei Komplettrechnen, sind viele Treiber CDs nötig
    > bevor irgendetwas läuft, bei Linux laufen die
    > Generictreiber und gut ist. Genauso sind die DEs
    > deutlich intuitiver zu bedienen.

    Der Apple User denkt sich: ich habe relativ viel Geld für mein System ausgegeben, startet die OS-X CD zur Installation und denkt sich: ich weiß warum, alles funktioniert einfach.


    >
    > Linux ist nur für Leute schwer die den Umgang mit
    > dem PC nie gelernt, sondern sich die Wege unter
    > Windows nur gemerkt haben.


    Das stimmt. Ich kenne Daus die haben mit Linux angefangen und haben keine Probleme mehr, ich kenne Daus die mit OS9 / OS-X gestartet sind und kein Problem haben. Windows Daus, die das sagen können und mehr als nur Surfen, Chatten und Mailen, die kenne ich nicht.

    Und ernsthaft: es gibt für alle Osse Fans, warum auch nicht.
    Aber wenn ein Problem auftritt ist das OS egal. Es muß ein Fachmann her.

    So long
    :-)

  16. Linux? Eine Weltverschwörung?

    Autor: haha 28.02.06 - 09:31

    Linus T. erhielt von der amerikanischen Regierung den Auftrag ein pseudo-freies Betriebsystem zu entwickeln, um damit gesellschafts-nonkonforme EDVler ein Spielzeug in die Hand zu geben, sie abzulenken und ein Gefühl von Individualismus zu geben und Pseudo-Rebellentum zu erschaffen.

    Damit wurde zu Gunsten MS effektiv die Entwicklung eines wirklich gut durchdachten auf jeder Anwender-Ebene (vom Dau bis zum Admin/Freak) ansprechenden Betriebsystems, das freien als sowohl kommerziellen Software-Einsatz ermöglicht, verhindert!

    Und ihr seid alle drehende Räder dieser Weltverschwörung... und eines kann man anhand eurer Posts sagen: eine Welt ohne Linux-User wäre... genau wie eine Welt ohne MS-User... eine Welt die sich ein Dreck um diese Frage schert!

  17. Re: Vista kommt zu spät

    Autor: Michael - alt 28.02.06 - 10:56

    Personal schrieb:
    > alles so ist wie es ist. Aber Anfänger, Senior
    > oder DAU können mit Linux problemlos leichter
    > zurechtkommen als mit Windows.
    Und von was träumst Du nachts?

  18. Re: Vista kommt zu spät

    Autor: Ken 28.02.06 - 17:59

    Private Paula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke da an die unbedarften, einfachen
    > Gemueter, denen es schon zu kompliziert ist, eine
    > CD zu brennen, die aelteren Semester die kein Wort
    > Englisch sprechen, die Spieler, deren Spiele nicht
    > unter Linux laufen...

    Ich erinnere mich nur an meine Schwester, die letzte Woche eine CD brennen wollte, aber an dem Windows-PC hat sie kein Brennprogramm gefunden... hmm, an meinem GNU/Linux-Rechner sofort - klingt schon seltsam :)

    > Denn eines muss man Windows neidlos anerkennen: So
    > einfach zu installieren und bedienen ist kein
    > Linux...

    Wenn man schon immer nichts anderes gemacht hat, bestimmt... aber wenn man es absolut sehen möchte, sind die meisten modernen GNU/Linux-Distributionen einfacher als aktuelle MS Windows-Systeme

    Gruß,
    Ken

  19. Re: Vista kommt zu spät (ein wenig)

    Autor: firedancer 28.02.06 - 18:11

    > Endlich kommt es :) Sicher, DRM & Co. ist
    > nicht so toll, aber ansonsten gibt es endlich mal
    > wieder eine neue Oberfläche + einige nette
    > (geklauten *g*) Dinge zu bestaunen...das ganze mit
    > der !KOMPATIBILITÄT! (nicht falsch verstehen, aber
    > Win ist eben meist Standard, außer es wird auf
    > WinServer mit "Linux Terminals" gesetzt)

    Win ist KEIN Standard. Microsoft verbiegt Standards und klebt sein Logo drauf. Das, was dadurch entsteht, ist eine MS-Version von Standards, aber kein Standard mehr.

    > Wobei eigentlich freu ich mich nur auf die Windows
    > Media Center Version ;)

    Mit DRM und Fritz-Chip? Schon mal den neuen Mediaplayer ausprobiert? Das Teil ist nur noch eine Krankheit.

    Nee, sorry, blos um meine neue Grafikkarte auszureizen, die ich mir dann extra noch kaufen muß, werde ich sicherlich kein Vista installieren. Hätte WinNT USB-Unterstützung würde ich übrigens sofort zu NT zurückkehren: Verglichen mit XP ist das klein und schlank. Funktional eben. Eben brauchbar. Da sind zwar die Systemdesign-Fehler (IO-Manager, Cache-Manager, etc.) auch drin, die XP hat, doch ist es wenigstens schlank.



  20. Windows Vista

    Autor: Kunz 28.02.06 - 18:34

    Personal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Private Paula schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > Linux ist nur für Leute schwer die den Umgang mit
    > dem PC nie gelernt, sondern sich die Wege unter
    > Windows nur gemerkt haben.

    Guter Punkt.

    Ich denke zudem wird es Vista auch sehr schwer haben gegen die eigene Konkurrenz, nämlich die breite Masse an XPusern zu bestehen.

    Man kann sagen was man will, aber XP ist simpel und reichtr für die meisten Anwender, von Oma über Opa bis hin zum spielesüchtigen Balgen vollkommen aus.

    Und diese werden sicfherlich nicht nur wegen eines DirectX10 und einer 3Dimensonalen Oberfläche umsteigen(vielleicht mal abgesehen vom spielsüchtigen Kind). Dazu ist XP bereits jetzt zu komfortabel.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Leipzig
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  3. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London, Swindon (Großbritannien)
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 16,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arlt-Komplett-PC ausprobiert: Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
Arlt-Komplett-PC ausprobiert
Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott

Acht Kerne, schnelle integrierte Grafik, NVMe-SSD direkt an der CPU: Ein mit Ryzen Pro 4000G ausgestatteter Rechner ist vielseitig.
Ein Hands-on von Marc Sauter

  1. Udoo Bolt Gear Mini-PC stopft Ryzen-CPU in 13 x 13 Zentimeter
  2. Vermeer AMD soll Ryzen 4000 mit 5 nm statt 7 nm produzieren
  3. Vermeer AMD unterstützt Ryzen 4000 auf X470 und B450

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom