Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weißes Haus: Hacker dringen angeblich…

Nur Propagandalügen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur Propagandalügen?

    Autor: elgooG 08.04.15 - 12:31

    Eine weit zurückliegende Attacke ist jetzt plötzlich gravierender gewesen und rein zufällig russischen Ursprungs und das auch noch rein zufällig zu einem sehr passenden Zeitpunkt. Obwohl die US-Regierung solche Fälle als extrem kritisch einstuft, hat man sich nun die ganze Zeit gelassen die Logdateien auszuwerten. Ja klar.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  2. Re: Nur Propagandalügen?

    Autor: Smile 08.04.15 - 12:40

    Und rein zufällig kommt ein Trollpost aus dem Osten....

    Von meiner können die sich gegenseitig in die Steinzeit hacken. Nur sollen se dabei keine Leute gefährden!

  3. Re: Nur Propagandalügen?

    Autor: Korashen 08.04.15 - 12:45

    Also klingt für mich aber auch sehr nach Propagandagewäsch.
    Was genau soll denn "verräterischer Code" sein, über den man schließen kann, dass er aus Russland kommt?

  4. Re: Nur Propagandalügen?

    Autor: corpid 08.04.15 - 12:51

    Im Zweifelsfall einfach ein kyrillisches Zeichen das natürlich nur in Russland, von russen und nur unter Putins Aufsicht, am besten sogar von ihm selbst, in diesen Code als Kommentar geschrieben wird.

    Stell dir nur mal vor der Code wäre von oben rechts nach unten links geschrieben! Diese Japaner! Erst unterwandern sie uns mit ihren Pokémon und Animes und dann sowas!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.15 12:54 durch corpid.

  5. Re: Nur Propagandalügen?

    Autor: Moe479 08.04.15 - 12:59

    na das ist der code, den man sich selber so hingefummelt hat, dass man das was man gerade möchte interpretieren kann ... früher waren es plötzlich aufgetauchte dokumente, briefe, zahlungen, bekanntschaften bei denen einer ne unbekannte großtante in xyz hatte ... vom himmel gefallene ausweise ... vollig egal, wenn man will findet man sich alles so zurecht wie man es gerade braucht ...

    Jungs, es geht los, manipuliert die Beweise!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.15 13:00 durch Moe479.

  6. Re: Nur Propagandalügen?

    Autor: b1nary 08.04.15 - 13:23

    Hab auch schonmal russische kommentare mit copy/pasted. Ergo bin ich russe.

  7. Re: Nur Propagandalügen?

    Autor: Orthos 08.04.15 - 13:30

    In Verbindung hiermit wird das erst richtig interessant:

    https://www.golem.de/news/hackerangriffe-usa-will-cyberattacken-mit-sanktionen-bestrafen-1504-113290.html

    Hat länger gedauert als erwartet, dieser "Hackangriff"..

  8. Re: Nur Propagandalügen?

    Autor: oakmann 08.04.15 - 14:13

    Korashen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also klingt für mich aber auch sehr nach Propagandagewäsch.
    > Was genau soll denn "verräterischer Code" sein, über den man schließen
    > kann, dass er aus Russland kommt?

    Das Frag mal MOBA-Spieler die erkennen Russen auch am klick verhalten. ;D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, München
  2. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Ulm
  3. BWI GmbH, Hilden
  4. ABB AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ (Bestpreis!)
  2. 69,90€
  3. 88,00€
  4. (u. a. 5-Port-Gigabit-Switch für 15,99€, 8-Port-LAN-Switch für 27,12€, 16-Port Pro Safe...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.

  2. Geforce-Treiber 436.02: Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher
    Geforce-Treiber 436.02
    Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

    Gamescom 2019 Scharf und pixelig statt verschwommen: Nvidias aktuelle Geforce-Grafikkarten haben eine nützliche Funktion erhalten und stellen per Integer-Scaling nun Spiele mit Pixel-Art besser dar. Eine weitere Neuerung betrifft die verringerte Latenz beim Rendering eines Frames.

  3. Lebensmittel: DHL liefert nicht mehr Amazon Fresh aus
    Lebensmittel
    DHL liefert nicht mehr Amazon Fresh aus

    Amazon Fresh kommt nicht mehr mit DHL. Der Markt für frische Lebensmittel aus dem Internet bleibe "bis dato weit hinter den Erwartungen zurück".


  1. 17:49

  2. 16:42

  3. 16:05

  4. 15:39

  5. 15:19

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:36