1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pressespiegel: So sehen die…

Bluetooth always on: Verkürzte Laufzeit beim Smartphone

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bluetooth always on: Verkürzte Laufzeit beim Smartphone

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.15 - 07:19

    Kann mal bitte jemand einschätzen, wie stark es die Akkulaufzeit des Smartphones verkürzt, wenn eine Smartwatch permanent verbunden ist?

  2. Re: Bluetooth always on: Verkürzte Laufzeit beim Smartphone

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.15 - 07:39

    Wichtiger Aspekt!
    nur BT schätze ich 20 %.

    Mit 3/4G und WLAN haut es dann richtig rein.

  3. Re: Bluetooth always on: Verkürzte Laufzeit beim Smartphone

    Autor: zettifour 10.04.15 - 07:56

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wichtiger Aspekt!
    > nur BT schätze ich 20 %.
    >
    > Mit 3/4G und WLAN haut es dann richtig rein.


    Glaube ich nicht. BT LE braucht extrem wenig Energie. Es gibt Keyfinder mit winziger Knopfzelle die always On sind und laufen ein halbes Jahr.
    Ein iPhone 5 mit WLAN, Edge und alle Notifications an (auch Exchange) hält eine Woche durch, wenn es nur rumliegt.

  4. Re: Bluetooth always on: Verkürzte Laufzeit beim Smartphone

    Autor: Djinto 10.04.15 - 08:24

    Erfahrung mit Vivosmart & IP6: (bluetooth always connected)
    keine merkliiche verkürzung der Laufzeit, eher eine verlängerung da ich das IP seltener aus der Tasche nehme und es damit seltener eingeschaltet wird.

  5. Re: Bluetooth always on: Verkürzte Laufzeit beim Smartphone

    Autor: elidor 10.04.15 - 09:04

    Ich habe zwar keine Smartwatch, habe bei meinem iPhone aber immer Bluetooth, WLAN, 2G/3G/4G an. Also so ziemlich alles, was geht. Helligkeit steht auf auto. EMails werden stündlich abgerufen; 2 Postfächer laufen per Push.

    Bei folgender Nutzung...:
    - Morgens auf dem Weg zur Arbeit (ca. 40min) Musik hören (Spotify teils offline, teils gestreamt) + Zeitung lesen, die ich mir vorher per WLAN heruntergeladen habe.
    - Während der Arbeit ggf. iMessage/Whatsapp Nachrichten lesen/schreiben, selten eMails beantworten
    - Auf dem Weg nach Hause wieder Musik hören (s.o.)
    - Zu Hause ggf. 1-2h telefonieren, + ab und zu mal Whatsappnachrichten.
    - Wenn ich im Wohnzimmer bin, verbindet es sich automatisch per Bluetooth mit meinem Verstärker

    ... hält das Ding 2 Tage durch. Bluetooth LE braucht extrem wenig Strom, WLAN ist da deutlich schlimmer. Ich nutze das iPhone 6 mit 4,7".

    Ich hoffe das hilft bei der Einschätzung ::)

  6. Re: Bluetooth always on: Verkürzte Laufzeit beim Smartphone

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.15 - 10:56

    Ein Hinweis:
    Streaming läuft in der Regel nicht über Bluetooth LE sondern über die klassische Variante. Und selbst wenn, wäre der Stromverbrauch auch nicht mehr "gering". Aber selbst auswählen kann man das ja auch nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Nürnberg
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  3. M+C SCHIFFER GmbH, Neustadt (Wied)
  4. Modis GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 44,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
Galaxy Note 20 im Hands-on
Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
Ein Hands-on von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
  2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
  3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
  2. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit
  3. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer