1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroauto: Tesla…
  6. Thema

haha

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: haha

    Autor: abcdewi 10.04.15 - 08:46

    Das sind aber schlecht motorisierte Schuhkartons mit mieser Reichweite. Es war doch klar, dass er ein vergleichbares Fahrzeug meinte. Limousine mit reichlich PS usw.

  2. Re: haha

    Autor: minecrawlerx 10.04.15 - 09:15

    millionär schrieb:
    > Was ist an einem teurem 2Tonnen Panzer besser.
    > Umweltprobleme wie giftige Akkus ,Stromerzeugung werden verlagert.

    Ich finde die Zentralisierung einige der Probleme als vorteilhaft. Siehe Unterschied ein paar Kraftwerke umrüsten vs sämtliche Autos auf der Straße umrüsten.
    Elektrische Autos sind also zumindest in dem Aspekt nachhaltiger.
    Zudem haben wir schon einiges an Strom aus naturfreundlichen Kraftwerken. Denk an die Windmühlen, die überall stehen. Solaranlagen auf den Dächern, deren Produkt eingespeist wird.
    Sicher, die Entsorgung kaputter Teile ist problematisch. Aber war das je anders? Warum wird es also erst jetzt als Argument verwendet? Und jetzt sag mir nicht, dass es einen Unterschied macht, ob Akku oder Benzin in die Wiese neben der Straße läuft. Beides ungut.

  3. Re: haha

    Autor: der_wahre_hannes 10.04.15 - 09:50

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann brems halt mal etwas heftiger. Dann machen die das nie wieder ;)

    Und er bremst auch nie wieder "mal etwas heftiger", wenn er erstmal ne Klage des Motoradfahrers am Hals hat. Gute Idee...

  4. Re: Ja, alles was billiger ist, sollten die Leute garnicht kaufen dürfen können - oder so …

    Autor: Niaxa 10.04.15 - 11:41

    Gesagt... und nicht einen Moment gezeigt, dass es wirklich so ist.

  5. Re: haha

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.15 - 14:25

    millionär schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > immer noch besser als teurer, geiler, verbrennungs-luftverpester-scheiß
    >
    > Was ist an einem teurem 2Tonnen Panzer besser.

    2-Tonnen-Panzer gibt es mit Verbrennungsmotor auch.

    > Umweltprobleme wie giftige Akkus ,Stromerzeugung werden verlagert.

    Ja, aber zumindest sinnvoll. Oder möchtest Du bestreiten, dass es einfacher ist, ein paar Kraftwerke umweltfreundlicher zu machen als Millionen von Autos?

    > Der Strom kommt aus der Steckdose, aber die Probleme bleiben.

    Die Probleme werden verlagert, dachte ich.

    > Es fehlt immer noch ein globales GesamtKonzept.

    Tesla bietet schon eins, nennt sich SuperCharger, liefert kostenlos Strom. Ok, der Strom ist im Auto-Preis eingerechnet, ja, aber immerhin funktioniert es.

    > Sonst wird sich das nicht ändern.

    Bei den Tesla-Fahrern hat sich schon alles geändert, in Bezug auf deren Mobilität.

    > Du musst auch noch sagen wer keine 70 000.- hat darf sich kein Auto kaufen.

    Wer keine 70.000 für ein Auto hat, wird sich auch keinen Tesla kaufen.

  6. Re: haha

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.15 - 14:32

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben - Elektro ist momentan nur durch den Drang zur Öko Pädagogik und das
    > dadurch gelebte Gutmenschentum, das man anderen unter die Nase reiben
    > möchte, zu rechtfertigen.

    Stimmt zwar hinten und vorne nicht, aber wenn es Dich glücklich macht, darfst Du das gerne denken. Und für das Wort "Gutmenschen" in diesem Kontext solltest Du Dich wenigstens ein bisschen schämen :)

    > Für den Normalverbraucher ist das ökonomisch-sinnvoll nicht darstellbar -

    Für Normalverbraucher sind generell Autos über 50.000 EUR nicht ökonomisch sinnvoll.

    > dazu kommen die ganzen Real-Probleme

    welche denn konkret?

    > und Folgekosten,

    nicht an SuperChargern

    > wie etwa einer Ladestation (nochmal der eine
    > oder andere Tausi). was sich für viele gar nicht vernünftig darstellen läst
    > (Mietwohnungen mit entsprechender Stellplatz / Parksituation, die nur mit
    > massiven Kosten aufgerüstet werden können, weil der Strom in der Garage -
    > so es denn überhaupt eine gibt - aus der Umlage finanziert wird, und es
    > keine Verbindung zum eigenen Zähler gibt ...) etc pp.

    Wie gesagt, wer 70.000 EUR und mehr für ein Auto übrig hat, wird auch in der Lage sein, dieses Problem (für sich) zu lösen. Wer so ein teures Auto draussen stehen lässt - das ganze Jahr über - dem kann man eh nicht helfen. Für teure Schlitten besorgt man sich extra eine Garage, wenn man vorher gar keine hatte, sonst lässt man es lieber gleich sein. Das gilt auch für Verbrenner. Wer einen 70.000 EUR-Wagen so behandelt, gehört m.M.n. ordentlich verprügelt :)

  7. Re: Ja, alles was billiger ist, sollten die Leute garnicht kaufen dürfen können - oder so …

    Autor: bernd71 10.04.15 - 14:32

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gesagt... und nicht einen Moment gezeigt, dass es wirklich so ist.

    Also den Sportwagen haben wir, das Oberklassenmodell ist auch da. Ein zweites Modell (X) wird es wohl ab Sommer geben. Die Batteriefabrik ist in Bau. Das "preisgünstige" Modell soll 2017/18 kommen. Was genau soll er dir denn noch zeigen?

  8. Re: haha

    Autor: bernd71 10.04.15 - 14:41

    Technikfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tingelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil ich es gerade offen habe:
    > >
    > > Das Einstiegsmodell von BMW kostet 77.000¤. Als Plugin-Hybrid sind es
    > dann
    > > 90.000¤.
    > der neue Golf GTE kostet auch etwas um die 35000.00, hat >200PS und fährt
    > >900km im Mischbetrieb mit 1.5lt/100km. ich erachte das wohl als bessere
    > Alternative für ein 'Einsteiger'-Fahrzeug. Zumindest gibt es keine
    > Reichweitenprobleme und 4 Personen finden auch locker Platz.

    Wer den Golf GTE mit 1,5 Litern fahren kann kann auch gleich den E-Golf nehmen da die Reichweite locker ausreichen würde. Die Ermittlung des Verbrauchs ist bei Plug-In Autos ein Witz.

  9. Re: haha

    Autor: Technikfreak 10.04.15 - 15:16

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .02 Cents schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eben - Elektro ist momentan nur durch den Drang zur Öko Pädagogik und
    > das
    > > dadurch gelebte Gutmenschentum, das man anderen unter die Nase reiben
    > > möchte, zu rechtfertigen.
    >
    > Stimmt zwar hinten und vorne nicht, aber wenn es Dich glücklich macht,
    > darfst Du das gerne denken. Und für das Wort "Gutmenschen" in diesem
    > Kontext solltest Du Dich wenigstens ein bisschen schämen :)
    findest du? er hat aber recht, finde ich auch

    > > und Folgekosten,
    >
    > nicht an SuperChargern
    natürlich, oder meinst du die wachsen für Tesla gratis aus dem Boden wie Pilze?

    > Wie gesagt, wer 70.000 EUR und mehr für ein Auto übrig hat, wird auch in
    > der Lage sein, dieses Problem (für sich) zu lösen. Wer so ein teures Auto
    das bestreitet auch niemand, aber ob das für den Otto-Normalo und die generelle
    Energie-Wende die Lösung ist...?

    > draussen stehen lässt - das ganze Jahr über - dem kann man eh nicht helfen.
    Warum, wenn das Geld vorhanden ist, kann der Kunde machen was er will...

    > Für teure Schlitten besorgt man sich extra eine Garage, wenn man vorher gar
    > keine hatte, sonst lässt man es lieber gleich sein. Das gilt auch für
    Warum, ist doch jedem seine Sache.

    > Verbrenner. Wer einen 70.000 EUR-Wagen so behandelt, gehört m.M.n.
    > ordentlich verprügelt :)
    Warum? Ist doch wohl seine Sache, was er mit dem Geld anfängt.

  10. Re: haha

    Autor: Technikfreak 10.04.15 - 15:19

    minecrawlerx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > millionär schrieb:
    > > Was ist an einem teurem 2Tonnen Panzer besser.
    > > Umweltprobleme wie giftige Akkus ,Stromerzeugung werden verlagert.
    >
    > Ich finde die Zentralisierung einige der Probleme als vorteilhaft. Siehe
    > Unterschied ein paar Kraftwerke umrüsten vs sämtliche Autos auf der Straße
    > umrüsten.
    > Elektrische Autos sind also zumindest in dem Aspekt nachhaltiger.
    Das mag beim ersten Hinsehen mal so aussehen und kann sogar bei der
    Energie-Bilanz so sein, aber alles Andere müsste mal erst bewiesen werden!

    > Sicher, die Entsorgung kaputter Teile ist problematisch. Aber war das je
    > anders? Warum wird es also erst jetzt als Argument verwendet? Und jetzt sag
    > mir nicht, dass es einen Unterschied macht, ob Akku oder Benzin in die
    > Wiese neben der Straße läuft. Beides ungut.
    Und das ist die Grundlage und das Argument so weiterzumachen?

  11. Re: Ja, alles was billiger ist, sollten die Leute garnicht kaufen dürfen können - oder so …

    Autor: Niaxa 10.04.15 - 15:20

    Na gerade das vorhaben der preisgünstigen Modelle um das es hier einfach geht. Davon habe ich immer nur ein "soll mal kommen" gehört in verbindung 2018/2019. Konkrete Planung ist das nicht.

  12. Re: Ja, alles was billiger ist, sollten die Leute garnicht kaufen dürfen können - oder so …

    Autor: bernd71 10.04.15 - 15:23

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na gerade das vorhaben der preisgünstigen Modelle um das es hier einfach
    > geht. Davon habe ich immer nur ein "soll mal kommen" gehört in verbindung
    > 2018/2019. Konkrete Planung ist das nicht.

    Was willst Du denn mehr? Kenndaten? Aussehen? Das ist doch nicht Spruchreif wenn es erst in 3 Jahren erscheinen soll. Erwartest du da nicht ein wenig zu viel?

  13. Re: haha

    Autor: Technikfreak 10.04.15 - 15:25

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > millionär schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > azeu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > immer noch besser als teurer, geiler,
    > verbrennungs-luftverpester-scheiß
    > >
    > > Was ist an einem teurem 2Tonnen Panzer besser.
    >
    > 2-Tonnen-Panzer gibt es mit Verbrennungsmotor auch.
    >
    > > Umweltprobleme wie giftige Akkus ,Stromerzeugung werden verlagert.
    >
    > Ja, aber zumindest sinnvoll. Oder möchtest Du bestreiten, dass es einfacher
    > ist, ein paar Kraftwerke umweltfreundlicher zu machen als Millionen von
    > Autos?
    Es sind eben nicht nur die Kraftwerke, es gehört wesentlich mehr Infrastruktur
    dazu. Mal davon abgesehen, dass aus einem Verbrenner nie ein E-Fahrzeug wird.

    > > Der Strom kommt aus der Steckdose, aber die Probleme bleiben.
    > Die Probleme werden verlagert, dachte ich.
    Ja, einige werden weniger, andere werden wirksamer, aber die Auswirkung
    ist damit nicht besprochen.

    > > Es fehlt immer noch ein globales GesamtKonzept.
    > Tesla bietet schon eins, nennt sich SuperCharger, liefert kostenlos Strom.
    Erstens ist das kein Gesamtkonzept und kostenlos ist überhaupt nichts. Es ist
    nur die Frage, wer die Zeche bezahlt.

    > Ok, der Strom ist im Auto-Preis eingerechnet, ja, aber immerhin
    > funktioniert es.
    für einige Tesla's ja...

    > > Sonst wird sich das nicht ändern.
    >
    > Bei den Tesla-Fahrern hat sich schon alles geändert, in Bezug auf deren
    > Mobilität.
    Ja, das sie alle 400km eine halbe Stunde Kaffeepause machen müssen und
    dass sie mit ihrem Fahrzeug kaum in die Abruzzen fahren können...

    > Wer keine 70.000 für ein Auto hat, wird sich auch keinen Tesla kaufen.
    Du glaubst nicht, wieviele Leute ein Leasing-Auto fahren, dass sie sich
    eigentlich nicht leisten könnten...

  14. Re: haha

    Autor: Technikfreak 10.04.15 - 15:27

    abcdewi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind aber schlecht motorisierte Schuhkartons mit mieser Reichweite. Es
    > war doch klar, dass er ein vergleichbares Fahrzeug meinte. Limousine mit
    > reichlich PS usw.
    Ein E-Einsteigermodell benötigt definitiv keine 500PS.

  15. Re: haha

    Autor: Technikfreak 10.04.15 - 15:29

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technikfreak schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tingelchen schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Weil ich es gerade offen habe:
    > > >
    > > > Das Einstiegsmodell von BMW kostet 77.000¤. Als Plugin-Hybrid sind es
    > > dann
    > > > 90.000¤.
    > > der neue Golf GTE kostet auch etwas um die 35000.00, hat >200PS und
    > fährt
    > > >900km im Mischbetrieb mit 1.5lt/100km. ich erachte das wohl als bessere
    > > Alternative für ein 'Einsteiger'-Fahrzeug. Zumindest gibt es keine
    > > Reichweitenprobleme und 4 Personen finden auch locker Platz.
    >
    > Wer den Golf GTE mit 1,5 Litern fahren kann kann auch gleich den E-Golf
    > nehmen da die Reichweite locker ausreichen würde. Die Ermittlung des
    Nein, weil du immer eine Steckdose in Reicheite haben musst und auf
    eine Zwangspause angewiesen bist...

    > Verbrauchs ist bei Plug-In Autos ein Witz.
    Nicht wirklich, wenn man es auf die 900km bezieht!

  16. Re: Ja, alles was billiger ist, sollten die Leute garnicht kaufen dürfen können - oder so …

    Autor: Technikfreak 10.04.15 - 15:32

    r3bel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technikfreak schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > john4344 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich habe den Tesla S und bin sehr zufrieden. Wenn man nicht Zielgruppe
    > > ist
    > > > sollte man sich nicht beschweren...
    > > Wenn man zuviel Geld hat, kann man das schon machen.
    > > Aber vielleicht müsste man Herrn Musk mal erklären, dass nicht jeder
    > > Yupiee Milliarden für ein wertloses Internet-Projekt in den Arsch
    > > geschoben
    > > bekommen hat und dass für ein Einsteigermarkt ein Tesla-S sicher nicht
    > > geeignet ist.
    >
    > Vielleicht sollte dir jemand sagen das Elon Musk bereits am Anfang von
    > Tesla gesagt hat, dass sie mit Absicht zuerst einen kleinserien Sportwagen
    > fertigen wollen, weil die Entwicklung der Autos am Anfang sehr teuer ist
    > und nur in kleiner Serie gemacht werden kann. Es werden dann Stück für
    > Stück günstigere Modelle in größerer Serie erscheinen.... Macht Sinn, was?
    Das macht er nun seit über 12 Jahren und hat noch keinen müden Euro Gewinn
    erziehlt... also erzähl nichts über seine Absichten.

  17. Re: Ja, alles was billiger ist, sollten die Leute garnicht kaufen dürfen können - oder so …

    Autor: Technikfreak 10.04.15 - 15:34

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gesagt... und nicht einen Moment gezeigt, dass es wirklich so ist.
    >
    > Also den Sportwagen haben wir, das Oberklassenmodell ist auch da. Ein
    > zweites Modell (X) wird es wohl ab Sommer geben. Die Batteriefabrik ist in
    > Bau. Das "preisgünstige" Modell soll 2017/18 kommen. Was genau soll er dir
    > denn noch zeigen?
    Ein preisgünstiges Einsteigermodell im Sinne der Ideologie Volkswagen.

  18. Re: Ja, alles was billiger ist, sollten die Leute garnicht kaufen dürfen können - oder so …

    Autor: bernd71 10.04.15 - 16:28

    Technikfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > r3bel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Technikfreak schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > john4344 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Ich habe den Tesla S und bin sehr zufrieden. Wenn man nicht
    > Zielgruppe
    > > > ist
    > > > > sollte man sich nicht beschweren...
    > > > Wenn man zuviel Geld hat, kann man das schon machen.
    > > > Aber vielleicht müsste man Herrn Musk mal erklären, dass nicht jeder
    > > > Yupiee Milliarden für ein wertloses Internet-Projekt in den Arsch
    > > > geschoben
    > > > bekommen hat und dass für ein Einsteigermarkt ein Tesla-S sicher nicht
    > > > geeignet ist.
    > >
    > > Vielleicht sollte dir jemand sagen das Elon Musk bereits am Anfang von
    > > Tesla gesagt hat, dass sie mit Absicht zuerst einen kleinserien
    > Sportwagen
    > > fertigen wollen, weil die Entwicklung der Autos am Anfang sehr teuer ist
    > > und nur in kleiner Serie gemacht werden kann. Es werden dann Stück für
    > > Stück günstigere Modelle in größerer Serie erscheinen.... Macht Sinn,
    > was?
    > Das macht er nun seit über 12 Jahren und hat noch keinen müden Euro Gewinn
    > erziehlt... also erzähl nichts über seine Absichten.

    Geht das schon wieder los. Nur weil du der Meinung bist das die Gewinn machen müssen heißt das das sie keinen Plan haben?
    Bei der Umsetzung von Plänen kommt es in der Regel auch dazu das etwas anders läuft als man sich erhofft/geplant hat. Ist ganz normal. Sie wollen von oben in den Massenmark und bisher sieht es so aus als wenn sie den Weg auch gehen wollen. Also wo ist dein Problem?
    Sie verkaufen seit ca. 2 jahren ein Auto und expandieren Fertigung, Modellreihen und Infrastruktur. Wenn sie dabei auch noch Gewinn machen würden dann wäre das echt ein Wunder bzw. das Auto viel zu teuer. Aber die Diskussion hattest du ja schon diverse male hier.

  19. Re: haha

    Autor: bernd71 10.04.15 - 16:30

    Technikfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bernd71 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Technikfreak schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > tingelchen schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Weil ich es gerade offen habe:
    > > > >
    > > > > Das Einstiegsmodell von BMW kostet 77.000¤. Als Plugin-Hybrid sind
    > es
    > > > dann
    > > > > 90.000¤.
    > > > der neue Golf GTE kostet auch etwas um die 35000.00, hat >200PS und
    > > fährt
    > > > >900km im Mischbetrieb mit 1.5lt/100km. ich erachte das wohl als
    > bessere
    > > > Alternative für ein 'Einsteiger'-Fahrzeug. Zumindest gibt es keine
    > > > Reichweitenprobleme und 4 Personen finden auch locker Platz.
    > >
    > > Wer den Golf GTE mit 1,5 Litern fahren kann kann auch gleich den E-Golf
    > > nehmen da die Reichweite locker ausreichen würde. Die Ermittlung des
    > Nein, weil du immer eine Steckdose in Reicheite haben musst und auf
    > eine Zwangspause angewiesen bist...

    Die Steckdose benötigts du beim GTE aber auch (noch viel häufiger) wenn du auf die 1.5 Liter pro 100km kommen willst.

  20. Re: haha

    Autor: tingelchen 10.04.15 - 17:51

    Wegen was soll er ihn verklagen? Dafür das er auf seinen Vordermann gekracht ist? Der Hinterherfahrende hat die Pflicht den Sicherheitsabstand zu wahren. Punkt! Wer so dicht auffährt das er nicht mehr rechtzeitig bremsen kann, ist am Unfall schuld. Und nicht der Vordermann der gebremst hat ;)

    Natürlich darf man nicht einfach so auf freier Wildbahn eine Vollbremsung hinlegen. Hab ich auch nicht gesagt ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Jean Müller GmbH Elektrotechnische Fabrik, Eltville
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  3. JACKON Insulation GmbH, Arendsee
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 318,99€ (Vergleichspreis 383€)
  2. (u. a. We Are The Dwarves für 0,75€, Dark Souls: Remastered für 13,99€, Anno 2205 Ultimate...
  3. (u. a. Black+Decker Akku-Schlagbohrschrauber BDCHD18KBST, 18Volt für 99,90€, Hazet...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de