1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartwatch: Android Wear soll bald mit…

Darf Apple Android Wear Apps blocken?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: Lord Gamma 10.04.15 - 08:45

    Gibt es da nicht kartellrechtliche Bedenken?
    Ich würde den Apple-Usern jedenfalls gönnen, dass sie auch in den Genuss von Apps kommen, die bspw. die Nutzung unzähliger Watchfaces erlauben: [facerepo.com]
    Außerdem könnten Apple-User so günstiger an hochwertigere Smartwatches (zumindest aus Edelstahl) kommen, statt meist auf eine Alu-Watch mit Plastikarmband zurückzugreifen.

  2. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.15 - 08:54

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es da nicht kartellrechtliche Bedenken?

    Weil ein Unternehmen mit einstelligem Marktanteil Apps eines Betriebssystems mit gefühlt 85% Anteil blockiert? Welchem Kartell soll denn da jetzt genau auf die Finger geklopft werden?

    > Ich würde den Apple-Usern jedenfalls gönnen, dass sie auch in den Genuss
    > von Apps kommen, die bspw. die Nutzung unzähliger Watchfaces erlauben:
    > facerepo.com

    Die Apple Watch unterstützt doch m.E. auch Zifferblätter. Und Apps allgemein gibt es auch schon.

    > Außerdem könnten Apple-User so günstiger an hochwertigere Smartwatches
    > (zumindest aus Edelstahl) kommen, statt meist auf eine Alu-Watch mit
    > Plastikarmband zurückzugreifen.

    Wenn Apple-Käufer Geräte nur nach dem Preis kaufen würden, wären sie keine Apple-Käufer. Und dass jetzt alle anderen Smartwatches hochwertig(er) sind, unterschreibe ich mal nicht.

  3. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: Lord Gamma 10.04.15 - 09:02

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Apple Watch unterstützt doch m.E. auch Zifferblätter. Und Apps
    > allgemein gibt es auch schon.

    Nur die vorgegebenen Zifernblätter werden unterstützt; es gibt keine Schnittstelle dafür, zusätzliche anbieten zu können. Bzw. man darf keine zusätzlichen anbieten.

    > Wenn Apple-Käufer Geräte nur nach dem Preis kaufen würden, wären sie keine
    > Apple-Käufer. Und dass jetzt alle anderen Smartwatches hochwertig(er) sind,
    > unterschreibe ich mal nicht.

    Nicht nach dem Preis, aber oft nach der Hochwertigkeit. Und Edelstahl+Leder-/Edelstahlarmband ist definitiv hochwertiger als Alu+Plastikarmband.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.15 09:02 durch Lord Gamma.

  4. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: Netspy 10.04.15 - 09:08

    Du meinst so »hochwertigere Smartwatches aus Edelstahl« wie bspw. eine Moto 360? Netter Trollversuch. Da binde ich mir lieber zwei hochwertige Apple Watches aus Alu mit einem hochwertigen Kunststoffarmband an die Hand als dieses hässlichen Klopper. Von Samsung Gears oder ähnliches Dingen will ich gar nicht reden.

  5. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.15 - 09:11

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur die vorgegebenen Zifernblätter werden unterstützt; es gibt keine
    > Schnittstelle dafür, zusätzliche anbieten zu können. Bzw. man darf keine
    > zusätzlichen anbieten.

    Noch nicht oder für immer? Da bin ich jetzt nicht so firm.

    > Nicht nach dem Preis, aber oft nach der Hochwertigkeit. Und
    > Edelstahl+Leder-/Edelstahlarmband ist definitiv hochwertiger als
    > Alu+Plastikarmband.

    Für Leute, die ihre Uhren vornehmlich als Schmuck tragen. Die Apple Watch Sport steht aber einem Smartphone näher als einer Armbanduhr, ich weiß nicht, ob das Hochwertigkeitsargument da so die Rolle spielt, speziell auf die Armbänder reduziert.
    Und was an einer Aluminiumuhr mit "Nicht-Fenster"-Glas nicht hochwertig ist, verstehe ich nicht. Wie aus dem Kaugummiautomaten sieht sie ja nun auch wieder nicht aus.

  6. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: Lord Gamma 10.04.15 - 09:15

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst so »hochwertigere Smartwatches aus Edelstahl« wie bspw. eine Moto
    > 360? Netter Trollversuch. Da binde ich mir lieber zwei hochwertige Apple
    > Watches aus Alu mit einem hochwertigen Kunststoffarmband an die Hand als
    > dieses hässlichen Klopper. Von Samsung Gears oder ähnliches Dingen will ich
    > gar nicht reden.

    Das ist ja schön für dich, aber es gibt nicht nur Hardcore-Apple-User und denen sollte man es gönnen, auch nach ihrem Geschmack- und Hochwertigkeitsverständnis (bei Smartphones hört man von Hardcore-Apple-Usern übrigens eher Häme gegen hochwertigen Kunststoff, obwohl es dort meist vorteilhafter ist) zu entscheiden.

  7. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: Netspy 10.04.15 - 09:23

    Du solltest dich vielleicht erst mal entscheiden, ob du Kunstoff nun gut oder schlecht findest. Wenn du dir dann einige bist, kannst du vielleicht erklären, warum sich irgendjemand eine Sportuhr aus Edelstahl mit Edelstahlarmband kaufen sollte - egal welches OS da drauf ist.

    Es bleibt allerdings, dass das Material eben nicht alles ist und eine - auf dem Foto wirklich elegante - im Original aber potthässliche und klobige Moto 360 nicht mal ansatzweise mit einer Apple Watch mithalten kann. Heißt nicht, dass es nicht andere Android Watches gibt oder geben wird, die nett sind und mit der Apple Watch mithalten können aber bisher kenne ich keine. Außerdem bleibt dann noch die Bedienung und da sieht es bei Android Wear echt unterirdisch aus. Du magst es vielleicht nicht glauben aber irgendwelche Ziffernblätter-Apps, die oft nicht mal mit der Grundfunktionalität der Apple Watch mithalten können, sind nämlich kein Kaufargument für Android Wear.

  8. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: Lord Gamma 10.04.15 - 09:29

    Bei Smartphones ist Kunsstoff praktischer, weil die herunterfallen und so. Ansonsten: Geschmackssache :-P

  9. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: Oldschooler 10.04.15 - 09:31

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lord Gamma schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt es da nicht kartellrechtliche Bedenken?
    >
    > Weil ein Unternehmen mit einstelligem Marktanteil Apps eines
    > Betriebssystems mit gefühlt 85% Anteil blockiert? Welchem Kartell soll denn
    > da jetzt genau auf die Finger geklopft werden?

    Netter Troll-Versuch! Nur weil der NEUverkauf bei Android bei ca 60% liegt, ist der Anteil der benutzten Geräte nicht ansatzweise so hoch. Bei den vielen Billig-Geräten und fehlender Update-Möglichkeit liegen viele auf einer Müllhalde oder bei Oma in der Schublade. Nicht ohne Grund machen viele App-Entwickler mit IOS mehr Umsatz als mit Android.

    Google währe clever, seine Geräte auf dem iPhone zu aktivieren, denn der Verkauf von Android Wears läuft aktuell nicht so toll.

  10. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: pandarino 10.04.15 - 09:37

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Smartphones ist Kunsstoff praktischer, weil die herunterfallen und so.
    > Ansonsten: Geschmackssache :-P


    Genau so ist es! Bei Autos ist Kunststoff auch praktischer, weil die an Bäume fahren und so.

    ><

  11. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: pandarino 10.04.15 - 09:39

    Ach ja, es soll die Apple Watch angeblich auch aus Edekstahl und richtig schicke Edelstahlbänder dafür geben. Habe ich mir sagen lassen... =D

  12. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: cuthbert34 10.04.15 - 09:41

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du solltest dich vielleicht erst mal entscheiden, ob du Kunstoff nun gut
    > oder schlecht findest. Wenn du dir dann einige bist, kannst du vielleicht
    > erklären, warum sich irgendjemand eine Sportuhr aus Edelstahl mit
    > Edelstahlarmband kaufen sollte - egal welches OS da drauf ist.
    >
    > Es bleibt allerdings, dass das Material eben nicht alles ist und eine - auf
    > dem Foto wirklich elegante - im Original aber potthässliche und klobige
    > Moto 360 nicht mal ansatzweise mit einer Apple Watch mithalten kann. Heißt
    > nicht, dass es nicht andere Android Watches gibt oder geben wird, die nett
    > sind und mit der Apple Watch mithalten können aber bisher kenne ich keine.
    > Außerdem bleibt dann noch die Bedienung und da sieht es bei Android Wear
    > echt unterirdisch aus. Du magst es vielleicht nicht glauben aber
    > irgendwelche Ziffernblätter-Apps, die oft nicht mal mit der
    > Grundfunktionalität der Apple Watch mithalten können, sind nämlich kein
    > Kaufargument für Android Wear.

    Unter dem Bild steht: "LG Watch Urbane mit Android Wear" ^^
    Nix mit "klobiger" Moto 360.

    Laß doch erst mal die iWatch raus kommen und sehen, was sie kann und wie macht.

  13. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: Lord Gamma 10.04.15 - 09:45

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Genau so ist es! Bei Autos ist Kunststoff auch praktischer, weil die an
    > Bäume fahren und so.
    >
    Genau, wir bauen jetzt Knautschzonen in Smartphones ein! ;-)

  14. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: pandarino 10.04.15 - 09:49

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pandarino schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Genau so ist es! Bei Autos ist Kunststoff auch praktischer, weil die an
    > > Bäume fahren und so.
    > >
    > Genau, wir bauen jetzt Knautschzonen in Smartphones ein! ;-)

    Autsch.
    Wieso habe ich nur angenommen die Botschaft "man könnte achtsam mit seinen Dingen umgehen" käme an? War ein Fehler, sorry.

  15. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: Lord Gamma 10.04.15 - 09:56

    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Autsch.
    > Wieso habe ich nur angenommen die Botschaft "man könnte achtsam mit seinen
    > Dingen umgehen" käme an? War ein Fehler, sorry.

    Kein Problem, musst dich mal an den ADAC und seine Crash-Tests wenden. ;-)

  16. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: Anonymer Nutzer 10.04.15 - 10:07

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netter Troll-Versuch!

    ...

    > Nur weil der NEUverkauf bei Android bei ca 60% liegt,
    > ist der Anteil der benutzten Geräte nicht ansatzweise so hoch.

    Wen interessiert das? Wie viele aller Autos werden regelmäßig gefahren, wie viele aller Smart-TVs laufen ständig? Egal. Android hat je nach Land 50 bis 85 Prozent Anteil am Markt, iOS zwischen 10 und 20 (in Japan meinetwegen 50). Von einem Apple-Kartell oder -Monopol kann einfach keine Rede sein. Es sei denn, Du kannst belegen, dass der Großteil aller gekauften Androidgeräte nicht benutzt wird. Kannst Du?

    > Bei den
    > vielen Billig-Geräten und fehlender Update-Möglichkeit liegen viele auf
    > einer Müllhalde oder bei Oma in der Schublade.

    Bezug zum Thema bitte herstellen. Sonst wirkt das alles wie ein "netter Trollversuch".

    > Nicht ohne Grund machen
    > viele App-Entwickler mit IOS mehr Umsatz als mit Android.

    Das liegt einfach daran, dass die iOS-Klientel eher bereit ist, für Apps zu bezahlen, die Schwarzkopierate deutlich geringer ist. Mit der Marktverteilung hat das nicht im geringsten zu tun, nur die Kohle sitzt lockerer.

    > Google währe clever, seine Geräte auf dem iPhone zu aktivieren, denn der
    > Verkauf von Android Wears läuft aktuell nicht so toll.

    Dieser Satz wäre clever, wenn man ihn verstehen könnte. Wie soll man ein Google-Gerät (?) auf einem iPhone aktivieren und was soll das bringen und was hat das mit Android Wear zu tun?

  17. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: Netspy 10.04.15 - 10:10

    Wenn ich eine Smartwatch zum Sport nutzen möchte, ist Kunststoff eigentlich das einzig wirklich passende Material. Und wenn nicht, dann hat man ja - auch im Gegensatz zur Konkurrenz - bei Apple eine große Auswahl an weiteren Materialien. Ob jeder bereit ist, den Preis zu zahlen, muss wie immer jeder selbst entscheiden.

  18. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: Netspy 10.04.15 - 10:10

    Mein Kommentar bezog sich auf kein Bild, sondern auf meinen Vorposter.

  19. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: Oldschooler 10.04.15 - 10:58

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oldschooler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Netter Troll-Versuch!
    >
    > ...
    >
    > > Nur weil der NEUverkauf bei Android bei ca 60% liegt,
    > > ist der Anteil der benutzten Geräte nicht ansatzweise so hoch.
    >
    > Wen interessiert das? Wie viele aller Autos werden regelmäßig gefahren, wie
    > viele aller Smart-TVs laufen ständig? Egal. Android hat je nach Land 50 bis
    > 85 Prozent Anteil am Markt, iOS zwischen 10 und 20 (in Japan meinetwegen
    > 50). Von einem Apple-Kartell oder -Monopol kann einfach keine Rede sein. Es
    > sei denn, Du kannst belegen, dass der Großteil aller gekauften
    > Androidgeräte nicht benutzt wird. Kannst Du?

    Das interessiert jeden, der Apps oder Zusatzhardware für Android produziert. Es ist völlig egal, wie viele Leute sich ein Handy kaufen. Es ist wichtiger, wie viele noch im Umlauf sind und wo somit potentielle Kunden sind.

    Ich persönlich kenne trotz großem Freundeskreis und wohnend in einer Großstadt gerade mal 5 Leute, die noch ein Android-Gerät haben... IOS und erstaunlicherweise WindowsPhones (dank sehr guter Update- und Großkundenpolitik) sind weit mehr verbreitet.

    > > Bei den
    > > vielen Billig-Geräten und fehlender Update-Möglichkeit liegen viele auf
    > > einer Müllhalde oder bei Oma in der Schublade.
    >
    > Bezug zum Thema bitte herstellen. Sonst wirkt das alles wie ein "netter
    > Trollversuch".

    Meinst du, jemand der ein Handy unter 200 Euro gekauft hat, kauft sich eine Smartwatch?

    > > Nicht ohne Grund machen
    > > viele App-Entwickler mit IOS mehr Umsatz als mit Android.
    >
    > Das liegt einfach daran, dass die iOS-Klientel eher bereit ist, für Apps zu
    > bezahlen, die Schwarzkopierate deutlich geringer ist. Mit der
    > Marktverteilung hat das nicht im geringsten zu tun, nur die Kohle sitzt
    > lockerer.

    Und du meinst, die Leute kaufen eine Smartwatch, wenn sie schon für äußerst billige Apps kein Geld ausgeben?

    > > Google währe clever, seine Geräte auf dem iPhone zu aktivieren, denn der
    > > Verkauf von Android Wears läuft aktuell nicht so toll.
    >
    > Dieser Satz wäre clever, wenn man ihn verstehen könnte. Wie soll man ein
    > Google-Gerät (?) auf einem iPhone aktivieren und was soll das bringen und
    > was hat das mit Android Wear zu tun?

    Dann einfach nochmal lesen.

  20. Re: Darf Apple Android Wear Apps blocken?

    Autor: Cassiel 10.04.15 - 11:18

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst so »hochwertigere Smartwatches aus Edelstahl« wie bspw. eine Moto
    > 360? Netter Trollversuch. Da binde ich mir lieber zwei hochwertige Apple
    > Watches aus Alu mit einem hochwertigen Kunststoffarmband an die Hand als
    > dieses hässlichen Klopper. Von Samsung Gears oder ähnliches Dingen will ich
    > gar nicht reden.

    Das ist und bleibt noch immer Geschmackssache und mir ist meine LG G Watch R deutlich lieber als die Apple Watch, sie schaut halt einfach mehr nach "Uhr" aus und hat darüber hinaus noch den Ambient-Mode. Über die Akkulaufzeit der Apple Watch im Vergleich zur LG unterhalten wir uns auch lieber nicht… ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Blickle Leitstellen & Kommunikationstechnik GmbH & Co KG, Ludwigsburg
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 289,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27 Zoll Monitor für 279,00€, Lenovo V155 Laptop...
  3. (aktuell u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 480 GB für 51,90€ (Tages-Deal), BenQ EX3203R, 31,5-Zoll...
  4. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Hitman 2 Gold Edition für 20,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  2. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  3. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.


  1. 21:30

  2. 16:40

  3. 16:12

  4. 15:50

  5. 15:28

  6. 15:11

  7. 14:45

  8. 14:29