1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mobiles OS: Microsofts Idee…

bedeuetet nicht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bedeuetet nicht...

    Autor: IchBinFanboyVonMirSelbst 11.04.15 - 11:11

    Wenn ich das schon wieder lese. Die patentieren jede idee und setzen es vielleicht mal irgendwann um.

    Ergebnis ist doch nur das jeder verklagt wird der sowas tatsächlich baut. Das blockiert kleinere anbieter und somit auch den fortschritt.

    Stellt euch mal vor in den 80ern hätte ibm oder so ganz grundsätzlich eine spiegelnde scheibe die man per laser auslesen kann patentiert und dann nie gebaut. Die CD wäre wohl nie so gekommen wie wir das kennen.

    Imho müsste es für patente eine Frist zum marktstart geben. Hast du es nach 1 jahr oder so nicht am markt, verfällt es automatisch. Das würde die innovationen im markt krass fördern.

  2. Re: bedeuetet nicht...

    Autor: shyps 11.04.15 - 12:22

    > Imho müsste es für patente eine Frist zum marktstart geben. Hast du es nach
    > 1 jahr oder so nicht am markt, verfällt es automatisch. Das würde die
    > innovationen im markt krass fördern.

    müsste dann nicht stattdessen kontrolliert werden, ob das unternehmen an dieser erfindung arbeitet? würde man nur auf den martkstart schauen, dann wäre ja die entwicklungszeit vorgegeben. das kann doch nicht funktionieren?

    aber sonst stimme ich da irgendwie zu. mit dem patent sagt ms imho "sobald die bootzeiten" dem ganzen einen sinn geben, soll es den anderen nicht möglich sein, das system "mal eben, fürs kind oder sonstwen" mit neuem kontext neu zu booten (statt alles im speicher zu lassen und den zugriff anderweitig zu blockieren). gefunden hat ms jetzt evtl den sicherheitsaspekt darin, das umfangreich anzuwenden. naja, keine ahnung, was man von so einem patent halten sollte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. kubus IT GbR, verschiedene Standorte
  3. three10 GmbH, Aschheim
  4. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland