Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erste Grafikkarte mit HDMI-Ausgang

Funktioniert zeitbegrenzt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Funktioniert zeitbegrenzt?

    Autor: ewrewrr 27.02.06 - 18:29


    Funktioniert zeitbegrenzt? Ist ein "Online-Rückruf" der Abspielbarkeit in in dem Standard vorgesehen? So was brauche ich nicht!

  2. Re: Funktioniert zeitbegrenzt?

    Autor: superfly 27.02.06 - 18:41

    ewrewrr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Funktioniert zeitbegrenzt? Ist ein
    > "Online-Rückruf" der Abspielbarkeit in in dem
    > Standard vorgesehen? So was brauche ich nicht!

    wo liest du was von zeitbegrenzt ? oder bin ich blind ?! ^^

  3. Re: Funktioniert zeitbegrenzt?

    Autor: Heldenolli 27.02.06 - 19:13

    superfly schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ewrewrr schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Funktioniert zeitbegrenzt? Ist ein
    >
    > "Online-Rückruf" der Abspielbarkeit in in dem
    >
    > Standard vorgesehen? So was brauche ich nicht!
    >
    > wo liest du was von zeitbegrenzt ? oder bin ich
    > blind ?! ^^
    >
    >

    Dafür musst Du nicht blind sein. Ab 2010 werden Bluray und HD-DVD Filme nicht mehr auf einem COmputermonitor angezeigt werden können. Zumindest nicht, wenn diese nicht über HDMI verfügen. Zudem lässt sich die Anschauberechtigung online entziehen, toll, was ;o)

  4. Re: Funktioniert zeitbegrenzt?

    Autor: Hamster 27.02.06 - 19:32

    ewrewrr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Funktioniert zeitbegrenzt? Ist ein
    > "Online-Rückruf" der Abspielbarkeit in in dem
    > Standard vorgesehen? So was brauche ich nicht!


    Die Nach-Hause-Telefonieren-Features sind bei den Hardwareplayern im AACS verankert (bzw. ist es so geplant, hat ja noch keiner so einen Krempl zuhause rumstehen).

  5. Re: Funktioniert zeitbegrenzt?

    Autor: Jochen_ 27.02.06 - 20:40

    Hi!

    Heldenolli schrieb:

    > Dafür musst Du nicht blind sein. Ab 2010 werden
    > Bluray und HD-DVD Filme nicht mehr auf einem
    > COmputermonitor angezeigt werden können. Zumindest
    > nicht, wenn diese nicht über HDMI verfügen.

    Deswegen hat die Karte ja HDMI. Weil die *analoge* Ausgabe gesperrt wird.

    > Zudem
    > lässt sich die Anschauberechtigung online
    > entziehen, toll, was ;o)

    Der Schlüssel für AACS kann wiederrufen werden, nicht der von HDMI.

    Gruß.. Jochen

  6. Re: Funktioniert zeitbegrenzt?

    Autor: DarkMetatron 27.02.06 - 20:44

    > Der Schlüssel für AACS kann wiederrufen werden,
    > nicht der von HDMI.

    Effektiv ist es aber das selbe..
    Beides führt dazu das ich es nicht mehr schauen kann..
    Der genaue Grund, das genaue Teil welches mir da online gesperrt wird, ist dabei zweitrangig


  7. Re: Funktioniert zeitbegrenzt?

    Autor: fuzzy 27.02.06 - 21:36

    Jochen_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deswegen hat die Karte ja HDMI. Weil die *analoge*
    > Ausgabe gesperrt wird.
    Das DVI analog ist, is mir aber ganz neu ;P

    > Der Schlüssel für AACS kann wiederrufen werden,
    > nicht der von HDMI.
    ...und dann? Is nix mit glotzen. HDMI hat mal garnix mit der Verschlüsselung zu tun, außer dass es sie sie halt unterstützt. DVI tut das übrigens auch, denn HDMI is nur die "HiFi-Version" von DVI, mit nen bisschen anderen Steckern un so. Im Grunde das Gleiche.

  8. Ab 2010 ...

    Autor: o.O 27.02.06 - 22:12


    .. weiß nur Buddha was der Standard sein wird. Bis 2010 vergehen noch mindestens 3 Rechnergenerationen und mindestens an einer Hand abzählbare Standards. Wer grad was brauchst, kaufts, wer 2010 was braucht, kauft es 2009 wegen des Hype. Aber jetzt was kaufen für die nexten 10 Jahre - naja. So funktioniert unsere schöne Welt -nicht- mehr.


    > Dafür musst Du nicht blind sein. Ab 2010 werden
    > Bluray und HD-DVD Filme nicht mehr auf einem
    > COmputermonitor angezeigt werden können. Zumindest
    > nicht, wenn diese nicht über HDMI verfügen. Zudem
    > lässt sich die Anschauberechtigung online
    > entziehen, toll, was ;o)

  9. Re: Funktioniert zeitbegrenzt?

    Autor: JTR 27.02.06 - 22:50

    ewrewrr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Funktioniert zeitbegrenzt? Ist ein
    > "Online-Rückruf" der Abspielbarkeit in in dem
    > Standard vorgesehen? So was brauche ich nicht!

    Und wie wollen sie das machen, wenn ihren Port gesperrt wird auf dem PC. Und wie soll das bei Geräten wie Geräten für den TV gehen, die gar kein Internetanschluss haben.

    Es dürfte mehr so sein, dass ab 2010 neue Filme nicht mehr auf alten Geräten laufen. Denn die Lizens einfach so zurückziehen geht evt. gesetzlich gesehen gar nicht. Und was meinst du wie dir die Kunden die Bude einrennen, wenn plötzlich ihre Bluerays von 2007 (also dann alte) nicht mehr laufen! Die Klagenwelle in der USA wäre dann jetzt schon absehbar.

  10. Re: Funktioniert zeitbegrenzt?

    Autor: mumble 28.02.06 - 00:09

    fuzzy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jochen_ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Deswegen hat die Karte ja HDMI. Weil die
    > *analoge*
    > Ausgabe gesperrt wird.
    > Das DVI analog ist, is mir aber ganz neu ;P

    Mit *Analog* wird PAL-Auflösung gemeint sein.

    >
    > > Der Schlüssel für AACS kann wiederrufen
    > werden,
    > nicht der von HDMI.
    > ...und dann? Is nix mit glotzen. HDMI hat mal
    > garnix mit der Verschlüsselung zu tun, außer dass
    > es sie sie halt unterstützt. DVI tut das übrigens
    > auch, denn HDMI is nur die "HiFi-Version" von DVI,
    > mit nen bisschen anderen Steckern un so. Im Grunde
    > das Gleiche.

    Ist ja gut, Vollständigkeitshalber:

    Um eine Bildübertragung in voller Auflösung zu ermöglichen müssen sowohl Abspielgerät als auch Monitor eine HDMI/DVI-Schnittstelle mit HDCP besitzen. Ansonsten kommt da nix oder nur PAL-Auflösung

    " HDCP (High Bandwidth Digital Content Protection) ist der Kopierschutz für die neuen digitalen Videoschnittstellen DVI und HDMI. Nur wenn HDCP korrekt vom Hersteller in beiden verbundenen Geräten implementiert wurde, ist für Videodaten ein problemloses Funktionieren der Interfaces DVI und HDMI sichergestellt."(Quelle: http://www.hifi-regler.de/lexikon/h/hdcp.php)

  11. Re: Funktioniert zeitbegrenzt?

    Autor: Hamster 28.02.06 - 00:36

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ewrewrr schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Funktioniert zeitbegrenzt? Ist ein
    >
    > "Online-Rückruf" der Abspielbarkeit in in dem
    >
    > Standard vorgesehen? So was brauche ich nicht!
    >
    > Und wie wollen sie das machen, wenn ihren Port
    > gesperrt wird auf dem PC. Und wie soll das bei
    > Geräten wie Geräten für den TV gehen, die gar kein
    > Internetanschluss haben.
    >
    > Es dürfte mehr so sein, dass ab 2010 neue Filme
    > nicht mehr auf alten Geräten laufen. Denn die
    > Lizens einfach so zurückziehen geht evt.
    > gesetzlich gesehen gar nicht.

    Noch nicht. Warte nur ab, ihr habt ja gesehen, wie schnell das neue UrhG durchmarschiert ist. :)

    > Und was meinst du
    > wie dir die Kunden die Bude einrennen, wenn
    > plötzlich ihre Bluerays von 2007 (also dann alte)
    > nicht mehr laufen! Die Klagenwelle in der USA wäre
    > dann jetzt schon absehbar.
    >
    > ---------------
    > Wir Killerspiele spielende Killer
    >

    Wie gesagt, NOCH ist es einklagbar.

    Da werden wohl noch einige Köfferchen den Besitzer wechseln (Siehe Broadcast-Flag, hat auch keiner für möglich gehalten. Jetzt wird es halt durch die Hintertür durchgesetzt.)

  12. Re: Funktioniert zeitbegrenzt?

    Autor: jojojij 28.02.06 - 09:22

    Hamster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JTR schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ewrewrr schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > > Funktioniert
    > zeitbegrenzt? Ist ein
    >
    > "Online-Rückruf"
    > der Abspielbarkeit in in dem
    >
    > Standard
    > vorgesehen? So was brauche ich nicht!
    >
    > Und wie wollen sie das machen, wenn ihren
    > Port
    > gesperrt wird auf dem PC. Und wie soll
    > das bei
    > Geräten wie Geräten für den TV gehen,
    > die gar kein
    > Internetanschluss haben.
    >
    > Es dürfte mehr so sein, dass ab 2010 neue
    > Filme
    > nicht mehr auf alten Geräten laufen.
    > Denn die
    > Lizens einfach so zurückziehen geht
    > evt.
    > gesetzlich gesehen gar nicht.
    >
    > Noch nicht. Warte nur ab, ihr habt ja gesehen, wie
    > schnell das neue UrhG durchmarschiert ist. :)
    >
    > > Und was meinst du
    > wie dir die Kunden die
    > Bude einrennen, wenn
    > plötzlich ihre Bluerays
    > von 2007 (also dann alte)
    > nicht mehr laufen!
    > Die Klagenwelle in der USA wäre
    > dann jetzt
    > schon absehbar.
    >
    > ---------------
    > Wir Killerspiele spielende
    > Killer
    >
    > Wie gesagt, NOCH ist es einklagbar.
    >
    > Da werden wohl noch einige Köfferchen den Besitzer
    > wechseln (Siehe Broadcast-Flag, hat auch keiner
    > für möglich gehalten. Jetzt wird es halt durch die
    > Hintertür durchgesetzt.)
    >


    diese welt wird immer toller.. aber ich glaube kleine filmemacher ide ihre filme bewusst ohne kopierschutz verkaufen werden, werden erfolgreicher...

  13. Re: Funktioniert zeitbegrenzt?

    Autor: Dennis Ma 02.03.06 - 08:35

    DarkMetatron schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Der Schlüssel für AACS kann wiederrufen
    > werden,
    > nicht der von HDMI.
    >
    > Effektiv ist es aber das selbe..
    > Beides führt dazu das ich es nicht mehr schauen
    > kann..
    > Der genaue Grund, das genaue Teil welches mir da
    > online gesperrt wird, ist dabei zweitrangig
    >
    >
    OH man.. genau... die schauen wenn du die DISC gekauft hast.. und dann wird die für deine Geräte sofort gesperrt,damit du die auch ja nicht anschauen kannst.. das Geld haben sie dann ja von dir...

    ihr habt vielleicht Vorstellungen.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kendrion Kuhnke Automotive GmbH, Malente
  2. Hays AG, Großraum München
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. BWI GmbH, Schortens

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  2. 2,99€
  3. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
      Spielestreaming
      200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

      Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen

    2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
      Kolyma 2
      Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

      Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

    3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
      Germany Next
      Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

      Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


    1. 19:42

    2. 18:31

    3. 17:49

    4. 16:42

    5. 16:05

    6. 15:39

    7. 15:19

    8. 15:00