Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Erste Grafikkarte mit HDMI-Ausgang

Was heißt das jetzt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was heißt das jetzt?

    Autor: SebX 27.02.06 - 18:53

    Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe kann man HDCP geschützte filme nur mit so einem hardware schlüssel in voller qualität angucken, was ist aber wenn das Betriebssystem sowas nicht unterstützt (Linux, FreeBSD)? Kann man die Filme dann auch so ansehen? oder gehts hier nur über die ausgabe auf Fernseher oder Beamern für die die Filme entschlüsselt werden müssen?

  2. Re: Was heißt das jetzt?

    Autor: Greg 27.02.06 - 18:58

    Ich denke dass es softwarelösungen für Linux und andere systeme geben wird. Hauptsächlich geht es nämlich darum, dass das signal aufm weg von der Grafikkarte bis zum Monitor / Fernseher nicht mitgeschnitten werden kann.

  3. Re: Was heißt das jetzt?

    Autor: Turd 27.02.06 - 19:09

    Greg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich denke dass es softwarelösungen für Linux und
    > andere systeme geben wird. Hauptsächlich geht es
    > nämlich darum, dass das signal aufm weg von der
    > Grafikkarte bis zum Monitor / Fernseher nicht
    > mitgeschnitten werden kann.

    Dann filme ich eben mit nem Camcorder den Fernseheer ab.

  4. Re: Was heißt das jetzt?

    Autor: Moire 27.02.06 - 19:33

    Dann wirst Du mit HD-DVD viel Freude haben.

    Ich gucke lieber normale DVDs sieht zudem besser aus als das was du da machen willst. Allein die Moires.

  5. Re: Was heißt das jetzt?

    Autor: Hamster 27.02.06 - 19:34

    Turd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Greg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke dass es softwarelösungen für Linux
    > und
    > andere systeme geben wird. Hauptsächlich
    > geht es
    > nämlich darum, dass das signal aufm
    > weg von der
    > Grafikkarte bis zum Monitor /
    > Fernseher nicht
    > mitgeschnitten werden kann.
    >
    > Dann filme ich eben mit nem Camcorder den
    > Fernseheer ab.
    >
    "Fast schon paranoid anmutende Züge nimmt derweil die Erweiterung der HD DVD an. Weil einige Hollywoodstudios AACS allein bisher nicht trauten, soll eine neue Revision von AACS selbst das Abfilmen vom Monitor mit einem Camcorder verhindern – ungeachtet der Tatsache, dass die Bildqualität einer solchen Lösung selbst bei verwendung eines HDV-Camcorders deutlich unter dem liegen dürfte, was eine DVD bietet."

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Advanced_Access_Content_System#Kritik

  6. Re: Was heißt das jetzt?

    Autor: Angel 27.02.06 - 20:05

    Es wäre sinnvoll, wenn die FI auch Abspiellösungen für alternative Betriebssysteme anbieten würde - schliesslich war die fehlende Linuxunterstützung die Hauptmotivation für DVD Jon, CSS und Fairplay zu knacken.

  7. Re: Was heißt das jetzt?

    Autor: Lala 27.02.06 - 20:20

    Turd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Greg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke dass es softwarelösungen für Linux
    > und
    > andere systeme geben wird. Hauptsächlich
    > geht es
    > nämlich darum, dass das signal aufm
    > weg von der
    > Grafikkarte bis zum Monitor /
    > Fernseher nicht
    > mitgeschnitten werden kann.
    >
    > Dann filme ich eben mit nem Camcorder den
    > Fernseheer ab.

    Du bist der Größte!!!!!!!!!!!!!!!!!


  8. Re: Was heißt das jetzt?

    Autor: nix 27.02.06 - 20:39

    >
    > "Fast schon paranoid anmutende Züge nimmt derweil
    > die Erweiterung der HD DVD an. Weil einige
    > Hollywoodstudios AACS allein bisher nicht trauten,
    > soll eine neue Revision von AACS selbst das
    > Abfilmen vom Monitor mit einem Camcorder
    > verhindern – ungeachtet der Tatsache, dass die
    > Bildqualität einer solchen Lösung selbst bei
    > verwendung eines HDV-Camcorders deutlich unter dem
    > liegen dürfte, was eine DVD bietet."
    >
    > Quelle: de.wikipedia.org
    >
    >
    Respekt! Jetzt noch mut zum letzten Schritt: Niemand darf die Filme mehr mit den eigenen Augen sehen... wäre ja gelacht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MGRP - Management Group Dr. Röser & Partner, Crailsheim
  2. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02