Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tablet: Nexus-7-Geräte…

Leider keine Kulanz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider keine Kulanz

    Autor: fuqu 12.04.15 - 11:34

    Mein Nexus 7 der 2. Generation hatte das Problem leider auch. Es war nichts zu machen. Und ganz zufällig auf den Tag genau ein Jahr nach dem Kauf.
    Ich war noch zuversichtlich und dachte gut, da wird es noch als Garantie laufen können. Nichts da. Der Händler Comtech hat mich zwar das Gerät einsenden lassen und man wolle sehen was man machen kann. Es kam aber ohne betrachtet zu werden postwendend zurück. Man bräuchte ein Gutachten, dass der Fehler schon von Anfang an angelegt war um es als Gewährleistungsfall abzuwickeln. Die Garantie war ja gerade genau abgelaufen. Und so ein Gutachten zu beschaffen ist quasi unmöglich, wenn die Kosten verhältnismäßig bleiben sollen. Also hat sich der Händler hier hinter Paragraphen versteckt, das hätte er mir auch gleich sagen können, dass er mir da nicht entgegen kommen will. Dann hätte ich nicht den Aufwand mit dem Einsenden gehabt.
    Als es dann wieder zurück war, durch die Weihnachtsfeiertage/Neujahr waren ein paar Tage hin und her gegangen, die Post war bei der Hinsendung auch nicht besonders schnell, nahm ich Kontakt mit Asus auf. Auch hier zeigte man sich nicht kulant. Es sei ja nun schon viel Zeit (2-3 Wochen) seit Garantieende vergangen. Besten Dank!
    Meine Versuche bei Google jemanden zu erreichen sind natürlich auch gescheitert.

    Hier kommt man sich als Kunde von allen Seiten ziemlich übervorteilt vor.
    Konsequenz war jetzt ein Windows Tablet von Lenovo bei einem anderen Händler zu kaufen. Asus und Comtech werde ich in Zukunft meiden.

  2. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: maverick1977 12.04.15 - 11:45

    Deine Einstellung kann ich nach der Geschichte voll und ganz nachvollziehen. Würde mich jetzt auch nicht mehr auf die Händler einlassen. Bist Du denn mit dem Windows-Tablett zufrieden?

  3. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: andy01123 12.04.15 - 11:45

    Hast du in das Handbuch vom Nexus geschaut?
    Auf Seite 3 (einmal aufschlagen und rechte Seite) ist bei mir der Aufkleber mit der Seriennummer und anderen Codes. Oben rechts auf diesem Aufkleber müsste eine zweistellige Zahl gedruckt sein. Bei mir ist darauf eine "24" gedruckt und das bedeutet, dass ASUS 24 Monate Garantie ausgesprochen hat.
    War mit meinem Nexus 7 im MediaMarkt und zeigt ihnen mein Gerät. Support-Mitarbeiter wies mich zuerst darauf hin, dass Nexus-Geräte allgemein nur 12 Monate Garantie haben. Ich zeigte ihm den Aufdruck, woraufhin er erstaunt eine Kopie anfertigte und mir auch zeigte, dass im System 12 Monate steht. Nahm das Gerät an zur Diagnose/Reparatur.
    Nun weiß ich nicht, wie sich die Geschichte entwickeln wird, aber falls bei dir auch 24 Monate Garantie bestehen, kannst du dich an ASUS (oder den Verkäufer) wenden.
    EDIT: Lese jetzt erst, dass du dich bereits an ASUS gewendet hast. Ich nehme dann an, bei dir ist keine "24" aufgedruckt auf dem Etikett?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.15 11:48 durch andy01123.

  4. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: RaZZE 12.04.15 - 11:56

    andy01123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du in das Handbuch vom Nexus geschaut?
    > Auf Seite 3 (einmal aufschlagen und rechte Seite) ist bei mir der Aufkleber
    > mit der Seriennummer und anderen Codes. Oben rechts auf diesem Aufkleber
    > müsste eine zweistellige Zahl gedruckt sein. Bei mir ist darauf eine "24"
    > gedruckt und das bedeutet, dass ASUS 24 Monate Garantie ausgesprochen hat.
    >
    > War mit meinem Nexus 7 im MediaMarkt und zeigt ihnen mein Gerät.
    > Support-Mitarbeiter wies mich zuerst darauf hin, dass Nexus-Geräte
    > allgemein nur 12 Monate Garantie haben. Ich zeigte ihm den Aufdruck,
    > woraufhin er erstaunt eine Kopie anfertigte und mir auch zeigte, dass im
    > System 12 Monate steht. Nahm das Gerät an zur Diagnose/Reparatur.
    > Nun weiß ich nicht, wie sich die Geschichte entwickeln wird, aber falls bei
    > dir auch 24 Monate Garantie bestehen, kannst du dich an ASUS (oder den
    > Verkäufer) wenden.
    > EDIT: Lese jetzt erst, dass du dich bereits an ASUS gewendet hast. Ich
    > nehme dann an, bei dir ist keine "24" aufgedruckt auf dem Etikett?

    Es bestehen IMMER 24 Monate Garantie laut deutschem gesetzt oder etwa nicht ?

  5. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: Seradest 12.04.15 - 11:59

    Wen juckt bitte die Garantie? 2 Jahre Gewährleistung ab Kaufdatum. Die Gewährleistung ist in keinem Vertrag, sondern im Gesetz geregelt und besteht gegenüber dem Verkäufer, nicht gegenüber dem Hersteller.

  6. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: andy01123 12.04.15 - 12:00

    Ich glaube die Gewährleistung gilt in Deutschland für 24 Monate.
    Ob eine Garantie und dessen Dauer ausgesprochen wird, kann der Hersteller frei entscheiden.
    Das "Problem" bei der Gewährleistung ist leider, dass nach Ablauf von 6 Monaten der Käufer in der Verantwortung ist zu beweisen, dass der Mängel nicht durch ihn hervorgerufen wurde. Dabei "muss" man den Weg über ein Gutachten gehen und dies ist sehr langwierig/lästig/teuer. Ähnliches hat bereits der Threadersteller berichtet.
    Wäre aber um weitere/genauere Informationen dankbar.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.15 12:02 durch andy01123.

  7. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: derJimmy 12.04.15 - 12:02

    RaZZE schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------------
    > Es bestehen IMMER 24 Monate Garantie laut deutschem gesetzt oder etwa
    > nicht ?

    Nein.


    Garantie ist eine freiwillige Mehrleistung des Herstellers, die über die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung hinaus geht. Gewährleistung hat aber nichts mit Garantie zu tun.

  8. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: Lemo 12.04.15 - 12:03

    andy01123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube die Gewährleistung gilt in Deutschland für 24 Monate.
    > Ob eine Garantie und dessen Dauer ausgesprochen wird, kann der Hersteller
    > frei entscheiden.
    > Wäre aber um weitere/genauere Informationen dankbar.

    Gewährleistung, tja.
    Ab 6 Monate nach Kauf muss der Käufer nachweisen, dass ein Mangel schon zum Kaufzeitpunkt bestanden hat. Kann er das, deckt das die Gewährleistung ab. Kann er das nicht: Pech.
    Verwechselt hier bitte nicht Gewährleistung und Garantie.

  9. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: Helge 12.04.15 - 12:13

    > Es bestehen IMMER 24 Monate Garantie laut deutschem gesetzt oder etwa
    > nicht ?

    Es gibt keine gesetzliche Garantie. Garantie ist immer eine freiwillige Leistung des Herstellers. Wenn ein Hersteller Garantie anbietet, dann ist er auch daran gebunden.

    In DE gibt es eine gesetzliche Gewährleistung von 24 Monaten. Die Ansprüche richten sich dann an den Verkäufer. Nach 6 Monaten kommt es zur Beweislastumkehr und du als Käufer musst nachweisen, dass der Fehler schon von Anfang an bestand.

  10. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: igor37 12.04.15 - 12:44

    Als jemand der sich bisher bei Android immer daran gestört hat für jede Kleinigkeit eine blöde App suchen zu müssen würde ich kein Tablet ohne Windows mehr kaufen, nachdem da alles wie auf einem Desktop einfach kompatibel ist.

    Ist natürlich Ansichtssache, gibt ja auch Leute die ein reines mobiles System bevorzugen.

  11. Nein!

    Autor: MüllerWilly 12.04.15 - 13:44

    RaZZE schrieb:
    > Es bestehen IMMER 24 Monate Garantie laut deutschem gesetzt oder etwa
    > nicht ?

    Nein, wie kommst Du denn auf diese seltsame Idee? Die Garantie ist eine Freiwillige Leistung, welche ein Hersteller geben kann. Die Bedingungen hier sind vom Hersteller frei aussuchbar. Wenn der Hersteller verlangen sollte, daß Du der Frau vom Chef eine Postkarte schickst, damit Du Garantie bekommst, dann ist das auch so.

    Aber gibt jedoch noch die Gewährleistung welcher der Verkäufer geben muss. Das ist in Deutschland ein Gesetzt. In der Praxis bedeutet diese, daß der Käufer binnen 6 Monaten ein defektes Gerät ersetzt bekommt, sofern es keine Verschleißteile sind (Akkus, Scheibenwischer, usw). Die hat aber wiederum nichts mit Hersteller zu tun. Die gesetzliche Gewährleistung von 6 bis 24 Monaten ist verkäuferfreundlich, hier kann man als Kunde in der Praxis nichts mit anfangen.

  12. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: MasterBlupperer 12.04.15 - 13:53

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als jemand der sich bisher bei Android immer daran gestört hat für jede
    > Kleinigkeit eine blöde App suchen zu müssen würde ich kein Tablet ohne
    > Windows mehr kaufen, nachdem da alles wie auf einem Desktop einfach
    > kompatibel ist.

    ... und da ist auf irgend eine magische Art automatisch genau das installiert, was du benötigst? Glaub, dann habe ich wohl ein China-Klon eines Windows Tablets ;-P
    Ich musste nämlich auch zusammensuchen was ich auf dem Gerät brauchte und das fand sich nicht einmal alles in einem AppStore gesammelt, sondern musste von vielen Webseiten zusammengesucht werden.

  13. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: motzerator 12.04.15 - 14:15

    RaZZE schrieb:
    -------------------------
    > Es bestehen IMMER 24 Monate Garantie laut deutschem gesetzt oder etwa
    > nicht ?

    Nein. Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers.

    Was Du meinst ist die 24 Monatige Gewährleistung der Händler. Diese ist aber eigentlich auch nur 6 Monate lang ohne Probleme nutzbar. Denn in den ersten 6 Monaten liegt die Beweislast beim Händler. Er muss Dir also nachweisen, das der Defekt nicht schon von Anfang an bestand. Was er nur im Fall von offensichtlichen Sturz oder Wasserschäden kann.
    Danach bist Du als Kunde in der Beweispflicht. Daher hat der Händler auch frech nach einem entsprechenden Gutachten gefragt.

  14. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: igor37 12.04.15 - 15:13

    Ich lade lieber ein paar Installer herunter für Software die bei mir seit Jahren zuverlässig funktioniert anstatt z.B. 1¤ für eine wacklige App zu zahlen damit das Betriebssystem nicht ständig das Tastaturlayout auf Englisch umstellt. Dazu muss ich bei Windows nicht erst 5 verschiedene Apps durchprobieren bis ich eine finde die am wenigsten Nachteile hat und im Idealfall nicht allzu viel Werbung verbreitet.
    Außerdem nutze ich lieber Programme die nicht ganz für Touchgesten angepasst sind als Apps mit verstümmelten, an Durchschnittsuser angepasste Einstellmöglichkeiten.

    Die Liste könnte ich noch lange fortsetzen, aber nach 4 Jahren Android muss ich sagen dass ich weder dieses System noch die meisten Konkurrenzprodukte vermisse.

  15. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: ipsy 12.04.15 - 17:29

    Die Garantie juckt jeden, der die geforderte Leistung im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung nicht bekommt (siehe Beweislastumkehr).

  16. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: rabatz 12.04.15 - 20:07

    Dafür hätte der Threaderöffner ja sogar ein Gutachten von Asus, wenn ich das richtig verstanden habe. Das müsste ja eigentlich reichen um den Händler in die Gewährleistung zu zwingen.

  17. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: OxKing 13.04.15 - 02:41

    Hatte genau das Selbe mit Saturn. Ich sollte noch 90¤ für die Überprüfung bezahlen,
    die Asus verlangt hat. Allerdings hatte man mir das bei Saturn nicht mitgeteilt,
    sonst hätte ich das Gerät nicht so arglos abgegeben. Ich dachte auch: kaputt, klarer fall, Gewährleistung. Dafür habe ich es ja in einem seriösen Laden gekauft. Tchja soviel dazu.
    Ich kam um die 90¤ noch umzu weil ich ein 8" Memo Tab von Asus für 150¤ kaufte, das nun meiner Mutter gehört. Besser als 90¤ für nichts, oder 190¤ für die Reperatur.
    (Da gab es nur Schrott, also habe ich halt den Billigsten gekauft. Obwohl von ASUS.)

    Jedenfalls kaufe ich nie wieder etwas bei Mediamarkt oder Saturn.
    "Ich bin doch nicht blöd!"
    Da kann ich auch gleich zum x-beliebigen kleinen eBay Händler...
    Und Asus hat es mit seiner 12 Monate Garantie auch schwer in Zukunft...

    Gruß,
    OxKing
    -------

  18. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: 0mega 13.04.15 - 09:38

    OxKing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte genau das Selbe mit Saturn. Ich sollte noch 90¤ für die Überprüfung
    > bezahlen,
    > die Asus verlangt hat. Allerdings hatte man mir das bei Saturn nicht
    > mitgeteilt,
    > sonst hätte ich das Gerät nicht so arglos abgegeben. Ich dachte auch:
    > kaputt, klarer fall, Gewährleistung. Dafür habe ich es ja in einem seriösen
    > Laden gekauft. Tchja soviel dazu.
    > Ich kam um die 90¤ noch umzu weil ich ein 8" Memo Tab von Asus für 150¤
    > kaufte, das nun meiner Mutter gehört. Besser als 90¤ für nichts, oder 190¤
    > für die Reperatur.
    > (Da gab es nur Schrott, also habe ich halt den Billigsten gekauft. Obwohl
    > von ASUS.)
    >
    > Jedenfalls kaufe ich nie wieder etwas bei Mediamarkt oder Saturn.
    > "Ich bin doch nicht blöd!"
    > Da kann ich auch gleich zum x-beliebigen kleinen eBay Händler...
    > Und Asus hat es mit seiner 12 Monate Garantie auch schwer in Zukunft...

    Naja, wenn du dich zu sowas nötigen lässt, bist du zumindest naiv.

    Händler versuchen ALLES, um noch irgendwie ein paar Euros rauszuquetschen. Manchmal hab ich dort das Gefühl man ist das Produkt, und nicht der Kunde... "Möchten sie noch eine zertifizierte Hülle für ihr Handy für nur 49,99 - runtergesetzt auf nur 29,99? Möchten sie noch eine Zusatzversicherung für Diebstahl und Unfälle? Wer die nicht abschließt ist blöd!" usw...

  19. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: bofhl 13.04.15 - 10:03

    Bei Android kommt mir das System immer irgendwie so vor, als wäre die Arbeit immer kurz vor dem Abschluss eingestellt worden! D.h. sehr viele Dinge erscheinen zwar gut angedacht, aber besch.. implementiert. Und mit jeder Version über 2.3 erscheint es immer ärger zu werden - und die aktuelle 5.x-Version erscheint die größte aller Katastrophen zu sein! Da liegt es am Hardwarehersteller, ob er gute Programmierer hat und die Fehler und Blödsinnigkeiten, die Googles Leute eingebaut haben wieder hinaus entwickeln können. Alleine der "Verbrauch" von Speicher der Apps ist überirdisch! Ja, man kann tatsächlich schon von "Verbrauch" sprechen, denn irgendwie scheint in den 5er-Versionen einige Memory-Leak zu wüten (das Apps, die früher <20MiB RAM benötigten jetzt locker die 100MiBer Grenze sprengen sollten wir mal einfach ignorieren - wir wollen ja unseren Blutdruck nicht ganz so belasten)

  20. Re: Leider keine Kulanz

    Autor: Mixermachine 13.04.15 - 17:16

    @bofhl
    Android 5.1 läuft auf meinem Note 2 so gut wie kein System vorher.

    @0mega
    Ich kaufe mittlerweile nur noch bei Amazon.
    Und zwar nur noch die Artikeln, die Amazon direkt versendet.
    So einen guten Kundenservice erlebt man selten (zumindest meine bisherigen Erfahrungen)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Raum Frankfurt am Main
  2. Kühne + Nagel (AG & Co.) KG, Duisburg
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Stade
  4. PSYCHIATRISCHE KLINIK UELZEN gemeinnützige GmbH, Uelzen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)
  2. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  3. ab 149,00€
  4. 119,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. Dirtbike EE 5: Husqvarna bringt Elektro-Motorrad auf den Markt
    Dirtbike EE 5
    Husqvarna bringt Elektro-Motorrad auf den Markt

    Das österreichische Unternehmen Husqvarna hat mit dem Dirtbike EE 5 sein erstes Elektromotorrad vorgestellt. Das mit einem 5-kW-Motor ausgerüstete Modell soll rund 5.000 Euro kosten.

  2. Peter Hochholdinger: Teslas Produktionschef verlässt wohl das Unternehmen
    Peter Hochholdinger
    Teslas Produktionschef verlässt wohl das Unternehmen

    Fertigungschef Peter Hochholdinger arbeitet offenbar nicht mehr bei Tesla. Der deutsch-amerikanische Experte, zuvor bei Audi tätig, hat die Autoproduktion seit 2016 geleitet.

  3. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.


  1. 07:34

  2. 07:21

  3. 18:13

  4. 17:54

  5. 17:39

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 16:31