Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tablet: Nexus-7-Geräte…

Geplante Obsoleszenz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geplante Obsoleszenz

    Autor: Zwangsangemeldet 12.04.15 - 14:00

    Hat doch super geklappt. Der Hersteller gibt nur ein Jahr Garantie, und nach ein bis 2 Jahren geht das Gerät kaputt. Ist halt genau so designt worden, dass es nicht länger hält. Muss ja schließlich die Wirtschaft am Laufen gehalten werden, und so.

    Und die 2 Jahre Gewährleistung hier sind ja wegen der Beweislastumkehr auch kein Problem, schließlich stellt niemand so ein Gutachten aus...

  2. Re: Geplante Obsoleszenz

    Autor: Der Supporter 13.04.15 - 07:47

    Und was ist daran so schlecht? Jeder kann sich ja da kaufen, was er will. Ich kaufe nach sehr negativen Erfahrungen keine Produkte mehr von Asus.

    Und ein Neukauf sichert die Arbeitsplätze in China oder ist dir das Wohl der chinesischen Arbeiter total egal?

  3. Re: Geplante Obsoleszenz

    Autor: Leynad 13.04.15 - 09:08

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist daran so schlecht? Jeder kann sich ja da kaufen, was er will.
    > Ich kaufe nach sehr negativen Erfahrungen keine Produkte mehr von Asus.
    >
    > Und ein Neukauf sichert die Arbeitsplätze in China oder ist dir das Wohl
    > der chinesischen Arbeiter total egal?

    Selten so dummen Kommentar gelesen. Wie viele Milliarden Menschen haben wohl noch kein Tablet?

  4. Re: Geplante Obsoleszenz

    Autor: Seradest 13.04.15 - 10:37

    Ich habe schon vor knapp 10 Jahren dank eines Notebooks gelernt, dass man von Asus nix kaufen braucht. LG ist übrigen auch nicht besser. Von denen hatte ich einen Bluray-Player. Die Fehlerquote im niedrigen einstelligen Prozentbereich genügt offenbar nicht, um die Konsumentenmeinung nachhaltig zu stören. Die meisten Leute geben ne gute Bewertung nach dem Kauf, aber keine Schlechte, nach dem Defekt (2 Jahre nach dem Kauf). Und selbst wenn, das 2 Jahre alte Produkt will dann eh keiner mehr. Mein zweites defektes Kindle lässt mich inzwischen auch zögern mir nochmal son Gerät anzuschaffen, auch wenn das Gerät als solches ziemlich überzeugt hat.

    Es braucht was Haltbarkeit und Servcie angeht einfach mehr Transparenz.

  5. Re: Geplante Obsoleszenz

    Autor: Anonymer Nutzer 13.04.15 - 14:04

    Mein ASUS eee PC 1005p ist auch einfach so abgeraucht... Ging einfach nicht mehr an nachdem ich ihn sauber runtergefahren hatte einen Tag zuvor... Für mich ist ASUS gestorben. Der 1005p war so toll, aber wenn der so unzuverlässig ist und so schnell stirbt, bringt mir das nix. Da is mir mein Geld dann einfach zu schade...

  6. Re: Geplante Obsoleszenz

    Autor: Mixermachine 13.04.15 - 17:06

    Ich kann hier nur widersprechen.
    Notebook G73H, zwar recht warm, waren aber auch heiße Komponenten drin.
    Altes Eeepc701. Läuft bis heute (zwar schleppend, aber läuft)
    Neues Atom Tablet Asus T100TA läuft gut, auch mit Team Fortress 2
    Bei 2 Freunden steht auch das G73H und funktioniert gut.
    Ein Drittes hat lediglich nach einer Bierdusche bei einer Party den Dienst quittiert

  7. Re: Geplante Obsoleszenz

    Autor: Anonymer Nutzer 13.04.15 - 17:19

    Mixermachine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann hier nur widersprechen.
    > Notebook G73H, zwar recht warm, waren aber auch heiße Komponenten drin.
    > Altes Eeepc701. Läuft bis heute (zwar schleppend, aber läuft)
    > Neues Atom Tablet Asus T100TA läuft gut, auch mit Team Fortress 2
    > Bei 2 Freunden steht auch das G73H und funktioniert gut.
    > Ein Drittes hat lediglich nach einer Bierdusche bei einer Party den Dienst
    > quittiert

    Glückspilz...
    Ich hätte auch noch gern mein eeePC aber obwohl er so schick war, ist er einfach kaputt gegangen :( Und ich bin da nicht alleine mit... Hab aber dann die Teile einzeln bei Ebay vertickt die noch gut waren (Display usw.) und somit etwas vom Schaden kompensiert... Ich hätte ihn gerne immernoch, aber er ist ja kaputt, weil die Qualität scheinbar miserabel war...

  8. Re: Geplante Obsoleszenz

    Autor: Jasmin26 13.04.15 - 18:11

    ist immer einfach zu behaupten die qualität ist/war schlecht, ich könnte auch einfach behaupten du bist nicht sorgsam damit umgegangen !

  9. Re: Geplante Obsoleszenz

    Autor: Anonymer Nutzer 13.04.15 - 18:18

    Jasmin26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist immer einfach zu behaupten die qualität ist/war schlecht, ich könnte
    > auch einfach behaupten du bist nicht sorgsam damit umgegangen !

    Ich bin sorgsam mit dem Gerät umgegangen. Ich habe es nur im Innenraum verwendet und vorsichtig behandelt. Ich habe es ganz normal heruntergefahren und dann ließ es sich nicht mehr hochfahren geschweige denn anschalten! Da ich alle anderen Teile verkaufen konnte, zeigt klar auf daß das Mainboard einen Schaden hatte. Und da komme ich gar nicht ohne weiteres dran! Über den Acer Laptop meines Bruders hat selbiger sogar mal Cola verschüttet. Mein eee PC war ständig in meinem Zimmer und meine Türe war abgeschlossen. Er hatte keinen Zugriff darauf und war zum Zeitpunkt des Ausfalles nicht einmal mehr im Hause wohnend.

    Du kannst viel behaupten wenn du lustig bist, das entspricht jedoch mitnichten der Wahrheit. Geht mir persönlich also sonstwo vorbei. Ich bin mit allen Geräten schon immer sorgsam umgegangen und die anderen Produkte die ich so hatte sind auch nie ausgefallen. Nur dieses ASUS Netbook. Und es gibt viele andere Berichte von Leuten deren eee PC's auch ausgefallen sind in etwa nach Ablauf der Garantiezeit. Mit anderen Geräten hatte ich solche Probleme nicht. Ich sehe hier die minderwertige Qualität im Zentrum. Denn wäre es ein Montagsgerät, hätte es einfach sofort bzw. nach kurzer Zeit den Dienst versagt. Nicht aber recht kurz nach Ablauf der Garantie! -.- Das Board lief also einwandfrei, aber ist eben dann ausgefallen, wo ich keinen Garantieanspruch mehr hatte.

  10. Re: Geplante Obsoleszenz

    Autor: Zwangsangemeldet 13.04.15 - 18:24

    Eben: Geplante Obsoleszenz. Asus scheint das wohl recht gut hinzubekommen bei seinen Mobilgeräten.

  11. Re: Geplante Obsoleszenz

    Autor: Anonymer Nutzer 13.04.15 - 18:38

    Zwangsangemeldet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben: Geplante Obsoleszenz. Asus scheint das wohl recht gut hinzubekommen
    > bei seinen Mobilgeräten.

    Tja... Ich finds einfach traurig, weil ich den eee PC 1005p vom Design einfach nur mega toll fand. Ein richtig schönes und handliches Gerät halt... Leider intern minderwertig x.x

    Optisch aber absolut ein Hingucker und vom Lüfter auch schön leise gewesen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Köln
  4. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen