1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Betriebssysteme: Linux 4.0 patcht…
  6. Thema

Wie sieht das bei Windows aus?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wie sieht das bei Windows aus?

    Autor: IntOverflow 14.04.15 - 09:43

    Ähm ich weiß nicht wie du das geschafft hast mit 98 Updates und einmal booten.

    Vor 2 Monaten hat mir jemand einen Rechner gebracht, bei dem die Festplatte kaputt gegangen ist => Windows 7 neu installieren. "Aktuelle" ISO gezogen, auf USB Stick gepackt und angefangen zu installieren. Die Installation war dann nach ner guten 3/4 Stunde auch durch (Diese Person wollte nur eine neue magnetische Platte :O)
    Dann fing aber der Horror an. Hab gedacht, ich hab ja im Gegensatz zu ihm ein schnelles Internet - ich installier ihm die Updates. Als erstes, vor ich überhaupt ein Update installieren durfte, wollte er den Windows Update Dienst aktualisieren und danach neustarten. Dann wurden die ersten 100 Updates gefunden und auch installiert. Neustart. Dann hab ich gehofft das waren alle, aber zur Sicherheit noch mal nach neuen Updates suchen lassen. Tata und er findet noch mal welche. Diese dann installiert und nach einem Neustart das Spiel von vorne...

    Kurz gesagt ich war alleine ein halber Tag beschäftigt!

    Und das war bis jetzt bei jeder Installation so. Man hätte die Updates auch irgendwann im Hintergrund automatisch installieren können. Das Problem ist nur, dass teilweiße Visual Studio nicht sauber ohne aktuellen Systemstand läuft. (Auf einem frisch installiertem Windows ein läuffähiges Projekt auschecken und versuchen es zu kompilieren klappt teilweise nicht => lustige kryptische Compilerfehler. Wenn man aber alle Updates drin hat läuft das Programm plötzlich!)

    Da liebe ich doch meine Linuxsysteme. Bei der Installation hacken setzen "Aktuallisierungen wärend der Installation herunterladen" und nach der Installation ist das System auf dem aktuellen Stand!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Würzburg - Servicezentrum Medizin-Informatik, Würzburg
  2. Innovabee GmbH, Waiblingen
  3. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Süd, Eggenstein-Leopoldshafen
  4. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 59,90€ (Bestpreis)
  3. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 GAMING X 12G für 709€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

Geforce RTX 3060 (12GB) im Test: Der Preisleistungskracher - eigentlich
Geforce RTX 3060 (12GB) im Test
Der Preisleistungskracher - eigentlich

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060: Die RTX 3060 mit 12 GByte hat das Potenzial zum Gaming-Liebling.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Nvidia Geforce RTX 3060 kommt noch im Februar
  2. Geforce RTX 3080 im Test Schnellste Laptop-GPU ist auf Effizienz getrimmt
  3. Geforce RTX 3000 Mobile Nvidia setzt Veröffentlichung technischer Daten durch