1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Kernel: Nvidias neue…

Ich kaufe schon lange keine Nvidia hardware mehr

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kaufe schon lange keine Nvidia hardware mehr

    Autor: Aison 16.04.15 - 16:00

    Auch wenn ATI unter Linux oft zerrissen wird, habe ich trotzdem kaum Probleme. Zudem sind mir die NVidia Karten durchs Band nach 2-3 Jahre jeweils über den Jordan gefahren. Bei ATI ist mir das noch nie passiert.

  2. Re: Ich kaufe schon lange keine Nvidia hardware mehr

    Autor: marolu 16.04.15 - 17:19

    Geht mir auch so! Ich hatte früher auch nur Nvidia im Einsatz, aber da ich leistungsstarke und passiv gekühlte Karten einsetze hatte ich irgendwann bei ATI die bessere Auswahl und bin dabei geblieben. Schon seit Jahren keine Probleme unter Linux.

  3. Re: Ich kaufe schon lange keine Nvidia hardware mehr

    Autor: Max-M 16.04.15 - 17:56

    Aison schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn ATI unter Linux oft zerrissen wird, habe ich trotzdem kaum
    > Probleme. Zudem sind mir die NVidia Karten durchs Band nach 2-3 Jahre
    > jeweils über den Jordan gefahren. Bei ATI ist mir das noch nie passiert.
    Meine GTX 460 (Gigabytes Dual-Fan-OC Version) läuft und läuft und läuft seit afair 3 Jahren :)

    Wobei sie mittlerweile ja vergleichsweise schwach auf der Brust ist und ein ein bisschen kühler sein könnte (70°C bis 80°C unter Volllast), aber der Kühlkörper ist mittlerweile mit feinem Staub benetzt, Druckluft wollte nicht reichen oder die Düse war falsch ^^

    Mein Mainboard ist vorher (innerhalb der 3 Jahre Herstellergarantie) abgeraucht und hat die CPU mit in den Tod gerissen (war wohl die Spannungsversorgung für die CPU, CPU wurde kostenlos ersetzt, Mainboard gab es auch ein Neues).

  4. Re: Ich kaufe schon lange keine Nvidia hardware mehr

    Autor: spiderbit 16.04.15 - 18:35

    kommt auch keine Nvidia ins Haus nicht mal Tegra. Hatte fast Ausschliesslich AMD aber hin und wieder auch Intel (z.b. Netbook) aktuell auch nen Thinkpad X220 aber auch Intel wird nach Sandy Bridge wieder boeser und werde da wohl auch konsequent auf amd setzen (muessen).

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Firmware-Schutz-blockiert-BIOS-Alternative-Coreboot-2565884.html

  5. Re: Ich kaufe schon lange keine Nvidia hardware mehr

    Autor: XENofACTz 16.04.15 - 20:25

    Meine gtx 8800 ist noch immer im einsatz. =P

  6. Re: Ich kaufe schon lange keine Nvidia hardware mehr

    Autor: nille02 16.04.15 - 21:25

    XENofACTz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine gtx 8800 ist noch immer im einsatz. =P

    Wobei man die doch sicher schon gegen eine 50¤ Karte ersetzen könnte die mehr Leistet, weniger verbraucht und mehr Features hat.

  7. hatte einen ähnlichen Gedanken ^^

    Autor: tingelchen 16.04.15 - 23:21

    Für den Server Betrieb sind die Intel Chips eh besser. Verbrauchen deutlich weniger Energie und für die Darstellung einer Konsole braucht es nichts mal Hardware Support ^^

    Im Desktop Einsatz haben die AMD Chips deutlich zugelegt. Habe derzeit keine AMD Chips im Einsatz unter Linux. Aber ich denke mein nächster HTPC wird eine AMD APU werden :) Jedoch hört man nichts negatives bzgl. OpenSource. Ich denke AMD hat es hier verstanden. Der Windows Treiber ist auch erheblich besser geworden.

    In sofern frage ich mich ehrlich, warum die Entwickler sich da überhaupt noch Mühe geben am OpenSource Treiber weiter zu arbeiten. An ihrer Stelle würde ich den Treiber einfach fallen lassen. Dann gibt es halt keinen nVidia Support Out of the Box mehr.

  8. Re: Ich kaufe schon lange keine Nvidia hardware mehr

    Autor: XENofACTz 17.04.15 - 08:19

    Ich verwende die 880m mit 8 gb gddr5 (wozu auch immer).
    die 8800 befindet sich in meinem alt alten System das ich vor 2012 verkauft habe. Aber bis dato konnte ich jedes Programm ausführen, wenn aber auch mit einbußen im multitasking und bei spielen im bereich der grafikeinstellungen. Aber ich muss sagen das sie in ihrer laufzeit von fast 6 jahren (in meinem besitz) ganze und gar hervorragend funktionierte und mit overclocking sogar brauchbar.

  9. Re: Ich kaufe schon lange keine Nvidia hardware mehr

    Autor: minecrawlerx 17.04.15 - 10:48

    Find ich gut. Kauf du weiter AMD und sorg dafür, dass die nicht abkratzen, damit ich weiterhin gute NVIDIA Karten haben kann, weil NVIDIA Konkurrenz hat.

  10. Re: Bei Multiscreen und Linux kommt man kaum um AMD herum

    Autor: Aison 17.04.15 - 10:52

    Schon mal 4 oder 6 Monitore absolut problemlos unter Linux bei einer NVidia angeschlossen? Wohl eher nicht..... Viel spass beim üben.

    Klar brauchen das nur wenige, aber bei NVidia ist es einfach schrecklich. Schon Dual-Monitor ist kaum benutzbar.

  11. Re: hatte einen ähnlichen Gedanken ^^

    Autor: minecrawlerx 17.04.15 - 10:57

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In sofern frage ich mich ehrlich, warum die Entwickler sich da überhaupt
    > noch Mühe geben am OpenSource Treiber weiter zu arbeiten.
    Weil ich keine Blackboxen in meinem Linux haben will. Ich möchte, dass theoretisch jeder den Code verbessern kann. Egal wer wo wie wann. Natürlich kann das praktisch nicht jeder. Aber es gibt genug Leute mit dem nötigen Wissen und Engagement.

    > An ihrer Stelle
    > würde ich den Treiber einfach fallen lassen. Dann gibt es halt keinen
    > nVidia Support Out of the Box mehr.
    Vorsicht, wir sind hier nicht bei Otto-Windows. Linux != Linux. Natürlich schmeißen manche Distributionen in die Desktop-Version Treiber ohne Rücksicht rein. Aber das ist nicht Sinn der Übung. Ich habe ein Arch Linux. Dort ist erstmal gar nichts dabei. Ich muss den Treiber auswählen und selbst installieren. Und das ist nicht nur bei Arch so, sondern bei sehr vielen Distros.

  12. Re: Bei Multiscreen und Linux kommt man kaum um AMD herum

    Autor: FlutterRage 17.04.15 - 11:21

    Dual-/Triple-Monitor funktioniert absolut problemlos; mehr Monitore bzw Platz habe ich nicht zum Testen.

  13. Re: Bei Multiscreen und Linux kommt man kaum um AMD herum

    Autor: minecrawlerx 17.04.15 - 13:03

    Bereits gesehen, bereits gemacht. Nichts in der Welt geht problemlos. 4-6 Monitore sind auch unter Windows nicht immer einfach. Das sind auch nicht immer Treiber Probleme, sondern manchmal auch einfach Hardware Defekte oder Inkompatibilitäten.
    Mein Linux PC hat aber nur 2 Bildschirme am laufen, und das funktioniert bisher klasse über NVIDIA. Also warum sollte ich eine Karte kaufen, die meine Stromrechnungen hochschraubt und mit der ich im Winter das Zimmer sommerlich warm halten kann?
    Klar sind NVIDIA Karten nicht optimal und nach der letzten 4GB-Flaute sicherlich auch nicht mehr ganz seriös, aber als 3D-Entwickler habe ich einfach einen besseren Support von NVIDIA, was Cutting-Edge Features und Tools angeht.

  14. Re: Ich kaufe schon lange keine Nvidia hardware mehr

    Autor: spiderbit 17.04.15 - 18:31

    Naja pro Euro bieten die AMD Karten ja gleich viel mal bisschen mehr oder weniger wie AMD. Von daher sofern man nicht zufaellig zu nem seltenen Zeitpunkt wo im teurer hochpreissegment Nvidia mal vorne ist es eh wurst was man kauft.

    Meine letzte Karte war vor ca. nem halben jahr ne HD 7850 fuer ca. 100 euro. Das ist aber eh nur ein zock only rechner da laeuft sogar noch windows drauf. Mittelfristig koennte SteamOS drauf kommen aber wurst.

    Von daher verstehe ich dein post nicht ganz, es impliziert irgendwie das AMD im gegensatz zu den guten Nvidiakarten keine guten karten ab bietet. Da wir aber in ner Marktwirtschaft leben kriegt man ziemlich genau so ne gute Karte wie viel Euro man aus gibt, sofern man nicht opfer eines wuchers wurde.

    Da der bessere Linuxsupport fuer die meisten wohl immernoch nicht wichtig ist duerfte das den Preis nicht beeinflussen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Android Software Engineer*
    IAV GmbH, Berlin, Gifhorn
  2. Systemingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
  3. Unitleiter (m/w/d) IT-Projekte und digitale Kommunikation / virtuelle Technologien
    sxces Communication AG, Kassel, Hamburg
  4. Systementwickler DevOps Remote Services (m/w/d)
    KHS GmbH, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Deluxe Edition für 9,50€, Tom Clancy's Rainbow Six...
  2. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen
  3. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de