1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach dem Sony-Hack: Wikileaks…

Wikileaks schafft sich ab !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wikileaks schafft sich ab !

    Autor: InsaneNerd 17.04.15 - 11:35

    In den Mails wird sich wohl kaum irgendwas politisch interessantes finden lassen. Wenns nen Rüstungskonzern oder so gewesen wäre ok, aber SONY ? eher unwahrscheinlich. Wikileaks wird also eher wenig davon haben.

    Dafür wird dann wohl allerdings SONY möglicherweise Wikileaks verklagen und das könnte der Plattform wohl doch deutlich gefährlicher werden bzw den weiteren Betrieb deutlich erschweren. In sofern bin ich da doch erstmal sehr skeptisch.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Linux und Freie Software, statt Konzern kontrollierte Überwachungsplattformen

  2. Re: Wikileaks schafft sich ab !

    Autor: SchmuseTigger 17.04.15 - 11:38

    InsaneNerd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In den Mails wird sich wohl kaum irgendwas politisch interessantes finden
    > lassen. Wenns nen Rüstungskonzern oder so gewesen wäre ok, aber SONY ? eher
    > unwahrscheinlich. Wikileaks wird also eher wenig davon haben.
    >
    > Dafür wird dann wohl allerdings SONY möglicherweise Wikileaks verklagen und
    > das könnte der Plattform wohl doch deutlich gefährlicher werden bzw den
    > weiteren Betrieb deutlich erschweren. In sofern bin ich da doch erstmal
    > sehr skeptisch.

    Natürlich werden die das verklagen. Und ja das schadet dem Ruf von Wikileaks. Aber bei dem Chef..

  3. Umgehung Gesetze von Spenden?

    Autor: SJ 17.04.15 - 12:20

    Wenn du mal gelesen hättest, dann hat Sony hier explizit Gesetze für Wahlkampfspenden umgangen.... aber eben, nicht lesen und einfach mal was dazu schreiben...

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: Umgehung Gesetze von Spenden?

    Autor: der_wahre_hannes 17.04.15 - 12:25

    Ach so. Und das Verbrechen des einen, rechtfertig das Verbechen des anderen? Erkläre mir doch bitte mal, wie es den Ermittlungen zuträglich sein soll, dass private Mails, Kontodaten, Passwörter, etc. von irgendwelchen Firmenbossen nun an die Öffentlichkeit kommen?

  5. Re: Umgehung Gesetze von Spenden?

    Autor: al-bundy 17.04.15 - 12:37

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du mal gelesen hättest, dann hat Sony hier explizit Gesetze für
    > Wahlkampfspenden umgangen.... aber eben, nicht lesen und einfach mal was
    > dazu schreiben...
    Hättest du mal richtig und vor allen Dingen mehr gelesen, hättest du sicher auch festgestellt, dass der grösste Teil der Dokumente keinerlei "geopolitische Bedeutung" hat, sondern normale Geschäftsunterlagen beinhaltet.
    Hier geht es einzig und allein um das übersteigerte Ego Assanges und seinen Anspruch, immer noch der grösste Whistleblower aller Zeiten (GröWaZ) sein zu wollen.
    Zu dumm, dass dieser Titel mittlerweile von Greenwald für dessen Schützling Snowden beansprucht wird.

  6. Re: Umgehung Gesetze von Spenden?

    Autor: hungkubwa 17.04.15 - 13:46

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu dumm, dass dieser Titel mittlerweile von Greenwald für dessen Schützling
    > Snowden beansprucht wird.

    Hab ichs mir doch gedacht. Whistleblowern gehts nur um die Publicity und die Aufmerksamkeit... Und einen Titel.

  7. Re: Umgehung Gesetze von Spenden?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.04.15 - 21:39

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach so. Und das Verbrechen des einen, rechtfertig das Verbechen des
    > anderen? Erkläre mir doch bitte mal, wie es den Ermittlungen zuträglich
    > sein soll, dass private Mails, Kontodaten, Passwörter, etc. von
    > irgendwelchen Firmenbossen nun an die Öffentlichkeit kommen?

    Hmmm. Wie war das nochmal mit der steuer-cd's die sind aber gut oder wie?

    Wer dreck am stecken hat soll net heulen wenns ans licht gezerrt wird. :*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. medneo GmbH, Berlin
  3. ITEOS, Stuttgart
  4. Continental AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.699€ (Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 1.939€)
  2. (aktuell u. a. Netzteile von be quiet! zu Bestpreisen)
  3. 47€
  4. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Gesichtserkennung: US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf
    Gesichtserkennung
    US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf

    Während automatisierte Gesichtserkennung auch in den USA umstritten ist, nutzen Behörden seit einiger Zeit eine enorme Datenbank für die Fahndung nach Verdächtigen. Die Nutzer wissen nichts vom Einsatz ihrer Bilder.

  2. Trotz Protesten: Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory
    Trotz Protesten
    Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory

    Der Tesla-Vorstand hat den Kauf eines Grundstücks für den Bau einer Autofabrik bei Berlin besiegelt. Doch in Grünheide befürchten Anwohner, dass ihnen die Fabrik für Elektroautos im trockenen Brandenburg buchstäblich das Wasser abgräbt.

  3. Künstliche Intelligenz: EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung
    Künstliche Intelligenz
    EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung

    Die EU-Kommission könnte der Bundesregierung einen Strich durch die Rechnung machen. Zumindest vorübergehend könnte der Einsatz automatisierter Systeme zur Gesichtserkennung verboten werden.


  1. 21:57

  2. 16:54

  3. 15:09

  4. 12:52

  5. 21:04

  6. 15:08

  7. 13:26

  8. 13:16