1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MM1: VR-Stuhl mit Fünf-Punkte-Gurt

Ohne Anpressdruck?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne Anpressdruck?

    Autor: Dwalinn 17.04.15 - 14:08

    Gerade das ist doch wichtig in der Achterbahn, im Kunstflugzeug oder in einem schnellen Auto. Das mag ja ein paarmal spaß machen, aber selbst geschenkt würde ich es mir zweimal überlegen ob mir das den Platz wert ist.

  2. Re: Ohne Anpressdruck?

    Autor: Psy2063 17.04.15 - 14:29

    ich glaube, wer sich Privat dieses Teil leisten kann, hat auch noch ein paar Scheine für das extra Gebäude nötig in das man es stellen muss.

    bisherige Flugsimulatoren können ja auch nur ein beherztes rütteln und sanftes neigen, da ist diese Kirmesschleuder schon ein ziemlicher Fortschritt.

  3. Re: Ohne Anpressdruck?

    Autor: Omnisoph 17.04.15 - 14:34

    Der Anpressdruck entsteht durch das eigene Körpergewicht wenn der Sitz nach hinten gekippt wird.

  4. Re: Ohne Anpressdruck?

    Autor: Dwalinn 17.04.15 - 14:53

    Stimmt auch wieder, habe nur den langsamen Überschlag gesehen und dachte mir nur das sowas in fast keiner Situation vorkommen könnte^^.

    @Psy2063 ich könnte mir sowas nicht kaufen. (bzw könnte ich schon, müsste aber auf zu viel verzichten Urlaub/Auto usw.) dennoch hätte ich platz dafür in einer Garage (lebe auf einen ehemaligen Bauernhof)

  5. Re: Ohne Anpressdruck?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.04.15 - 20:39

    Omnisoph schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Anpressdruck entsteht durch das eigene Körpergewicht wenn der Sitz nach
    > hinten gekippt wird.

    hier gibt's noch ein bissel mehr Anpressdruck: https://youtu.be/EsAzk1R9Fzo

    *-*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. andagon GmbH, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Münster
  3. Greenpeace e.V., Hamburg
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

  1. Digitalsteuer: G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020
    Digitalsteuer
    G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020

    Nach Frankreich hat inzwischen auch Spanien eine nationale Digitalsteuer eingeführt. Bundesfinanzminister Scholz setzt dagegen trotz Widerstands der USA auf eine weltweite Reform des Steuersystems. Bis Ende 2020 soll es eine Einigung geben.

  2. Gigafactory Berlin: Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
    Gigafactory Berlin
    Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt

    Trotz weiterer Baumbesetzungen ist der Wald für die geplante Gigafactory des US-Elektroautoherstellers Tesla so gut wie gefällt. Gegen die angeblich geforderte Aufhebung des Sonntagsfahrverbots für Elektro-Lkw dürfte es aber nicht nur in Grünheide Proteste geben.

  3. Bastelcomputer: Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern
    Bastelcomputer
    Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern

    Der Raspberry Pi 4 ließ sich ursprünglich nicht mit bestimmten USB-C-Netzteilen betreiben. Das Problem soll inzwischen behoben worden sein. Doch eine neue Revisionsnummer fehlt bislang.


  1. 17:37

  2. 17:08

  3. 14:41

  4. 12:29

  5. 12:05

  6. 15:33

  7. 14:24

  8. 13:37