Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bald kein Internet mehr in…

Ich verstehe es ehrlich gesagt nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verstehe es ehrlich gesagt nicht

    Autor: KalleWirsch 01.03.06 - 12:41

    Ich verstehe das Problem nicht ganz: Grundsätzlich dürfen doch nur Dinge ins Internet gestellt werden, die urheberrechtsmäßig unbedenklich sind. Andernfalls verstößt der Veröffentlicher gegen Urheberrecht. Im Sinne einer VG-Wort oder wie auch immer müsste also höchstens der Veröffentlicher eine Gebühr bezahlen. Auf welcher Rechtsgrundlage will man Gebühren pauschl von einer bestimmten Nutzergruppe einfordern, wobei erstens nicht klar ist, welche Inhalte sie tatsächlich nutzt und zweitens alle anderen Internet-User kostenlos davon kommen.
    Hab ich da was überlesen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hartmann-exact KG, Schorndorf
  2. SD Worx GmbH, Würzburg
  3. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 106,34€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs
  2. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus
  3. Airtop2 Inferno Compulab kühlt GTX 1080 und i7-7700K passiv

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. Byton Maos Staatslimousine soll zum Elektroauto werden
  2. ISO 15118 Elektroautos ohne Karte oder App laden
  3. MW Motors Elektroauto im Retro-Look mit Radnabenmotoren

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. P20 Pro im Kameratest Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
  3. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen