Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartwatch-Probleme: Apple Watch saugt…

Wofür braucht man das noch mal?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: Ronald McDonald 28.04.15 - 08:52

    Ich meine, eine Fernbedienung (Smartwatch) für ein Smartphone, das man sowieso in der Tasche mit sich trägt.
    Mir will sich der Sinn einfach nicht erschließen.

  2. Re: Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: nykiel.marek 28.04.15 - 08:54

    Das weiß ich auch nicht, ich hüte mich aber davor mich als Maßstab aller Dinge zu betrachten :D
    LG, MN

  3. Re: Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: Endwickler 28.04.15 - 08:55

    Ronald McDonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich meine, eine Fernbedienung (Smartwatch) für ein Smartphone, das man
    > sowieso in der Tasche mit sich trägt.
    > Mir will sich der Sinn einfach nicht erschließen.

    Jetzt können sie das iPhone so riesig machen, dass man praktisch eine iWatch braucht, um das Ding zu bedienen.

  4. Re: Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: Geigenzaehler 28.04.15 - 08:57

    Endwickler schrieb:

    > Jetzt können sie das iPhone so riesig machen, dass man praktisch eine
    > iWatch braucht, um das Ding zu bedienen.

    Mit Raedern dran, zum hinter sich herziehen? iBollerwagen?

  5. Re: Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: Schattenwerk 28.04.15 - 08:57

    So wie bei jeder Erfindung: Um uns das Leben einfacher zu machen.

    Aus diesem Grund gibt es z.B. Autos, Strom, Handys/Smartphones, Computer, etc.

  6. Re: Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: Der Supporter 28.04.15 - 09:00

    Und wofür braucht es dich noch mal? Ist eine genau so doofe Frage.

  7. Re: Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: violator 28.04.15 - 09:09

    Und ein Gerät, das ich alle paar Stunden aufladen muss, der nur dafür da ist, dass ich mein Smartphone nicht aus der Tasche holen muss um zu gucken wer da geschrieben hat, was ich aber dann doch wohl mache, weil ich ja antworten will, macht das Leben wirklich einfacher?

  8. Re: Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: Ronald McDonald 28.04.15 - 09:11

    Der Supporter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wofür braucht es dich noch mal? Ist eine genau so doofe Frage.

    Keine Ahnung, aber mir machts Spaß!

  9. Re: Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: Ronald McDonald 28.04.15 - 09:14

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ein Gerät, das ich alle paar Stunden aufladen muss, der nur dafür da
    > ist, dass ich mein Smartphone nicht aus der Tasche holen muss um zu gucken
    > wer da geschrieben hat, was ich aber dann doch wohl mache, weil ich ja
    > antworten will, macht das Leben wirklich einfacher?

    Denke ich auch!
    Bei ner Rolex oder nem Porsche stellt sich die Frage nicht, ist halt Luxus.

    Aber bei nem iOS Device wird man doch die Frage stellen dürfen.

  10. Re: Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: Schattenwerk 28.04.15 - 09:33

    Dachten die Leute bislang bei vielen Dingen. Nachdem sich das Produkt dann etwas entwickelt hat, ist es heute in der Gesellschaft fest verankert.

    Gebe dem Produkt noch 2-3 Jahre und dann wird es schon seinen Platz gefunden haben.

  11. Re: Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: Replay 28.04.15 - 09:47

    Mir ist jetzt aus meiner Sicht auch kein Szenario bekannt, welches eine derartige Uhr notwendig erscheinen läßt.

    Da ich mich aber nicht für den Nabel der Welt halte, wird es wohl nicht wenig Leute geben, die eine solche Uhr haben wollen. Warum sei mal dahingestellt.

    Ich trage keine Armbanduhren, also steht eine Smartwatch bei mir sowieso nicht auf der Liste. Was sich aber ändern könnte. wenn Smartwatches nicht als solche zu erkennen sind, sondern wie ein Schmuck, also ein Armband aus Leder oder Metall ohne Uhr, aussehen, die Batterielaufzeiten wesentlich länger werden und Funktionalitäten hinzukommen. So etwa das bargeldlose Bezahlen, daß Flug- und Zugtickets darauf gespeichert werden können, etc. Also viel NFC-Anwendungen.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  12. Re: Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: Clouds 28.04.15 - 10:03

    Jedem das seine. Ich brauche keinen zweiten Bildschirm für ein Gerät das ich in der Hosentasche habe. Die 1-2 Sekunden die ich da spare, wenn ich eine Nachricht auf der Uhr lese anstatt dem smartphone sind mir den preis nicht wert.
    Ein grossteil wird es sich wegen dem coolness Faktor kaufen und ein weiterer Teil wegen dem Apple Logo. Ich kaufe nie Produkte der ersten Generation also werde ich jetzt erstmal abwarten. Am interessantesten bisher finde ich die LG urban LTE, das ist ein alleinstehende Produkt welches auch ohne Telephon in der Tasche nützliche Funktionen hat. Und sieht 10x schicker aus als die Apple watch (imho).

  13. Re: Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: der kleine boss 28.04.15 - 10:33

    Pulsmesser find ich jetzt nicht so sinnlos, und beim laufen über Bluetooth Musik hören ohne Handy immer eingesteckt zu haben auch. Und anscheinend finden das 1,7m andere Leute auch halbwegs sinnvoll.

    (fixed)Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Wer braucht das bitte?????
    Ich kann für ______¤ das gleiche von _______ haben!

  14. Re: Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: plutoniumsulfat 28.04.15 - 10:42

    Kann man Musik lokal auf der Uhr speichern?

  15. ach lass den doch

    Autor: Der Rechthaber 28.04.15 - 10:48

    im grunde "braucht" man so manches gadget nicht. soll jeder kaufen was er für richtig hält, allerdings wenn du nach puls trainieren willst würde ich eher was mit brustgurt nehmen, das ist günstiger & genauer.

  16. Re: Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: der_wahre_hannes 28.04.15 - 11:19

    Eines ist sicher: Wenn man fragt "Wofür brauche ich das?" gehört man einfach nicht zur Zielgruppe. :)

  17. Re: Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: hifimacianer 28.04.15 - 11:25

    Ja

  18. Re: ach lass den doch

    Autor: zettifour 28.04.15 - 11:38

    Der Rechthaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > im grunde "braucht" man so manches gadget nicht. soll jeder kaufen was er
    > für richtig hält, allerdings wenn du nach puls trainieren willst würde ich
    > eher was mit brustgurt nehmen, das ist günstiger & genauer.


    Nein, ist nicht genauer, wie diverse Tests schon gezeigt haben.

  19. Re: Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: neocron 28.04.15 - 13:01

    damit hast du deine Frage selbst beantwortet ...
    was die initiale Frage als getrolle enttarnt!

  20. Re: Wofür braucht man das noch mal?

    Autor: Sarkastius 28.04.15 - 15:41

    Also sind die Zielgruppen unrealistische Naivlinge?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. KARL MAYER, Obertshausen
  3. BWI GmbH, München, Nürnberg, Rheinbach
  4. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-79%) 11,99€
  3. 7,99€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31