1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG G4 im Hands On: Hervorragende Kamera…

Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: MHB 28.04.15 - 22:23

    ...aber für mich persönlich ist das mit dem Leder kein Qualitätsmerkmal. Ich kann verstehen wenn Leute finden das es schön aussieht oder sich gut anfühlt, für mich bleibt einfach nur der Gedanke das ich totes Tier mit mir rum trage. Als wären es nicht schon heftig genug was mit den Leuten bei Foxconn passiert (wobei ich jetzt keine Ahnung habe wie involviert LG bei Foxconn ist).

  2. Re: Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: Sn31t 28.04.15 - 22:47

    Wenn man Fleisch ist, ist man ein totes Tier.
    Aus was ist dein Portemonnaie? Meins aus Leder.
    Wenn man ein Auto mit gehobener Ausstattung fährt ist dort auch meist Leder anzufinden.
    Ausserdem ist Leder auch Abfall der Fleisch Industrie.
    Nicht jedes Leder ist echt, zwar das vom G4 schon, doch ist es jedem Selbst überlassen was er kauft.

  3. Re: Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: Atzeonacid 29.04.15 - 00:05

    Das sind ja alles tolle Argumente...ja, für was eigentlich?
    Dass Jeder machen kann was er will?

  4. Re: Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: grimbolt 29.04.15 - 05:33

    Was, wenn man kein Fleisch isst?
    Mein Portemonnaie ist aus recyceltem Feuerwehrschlauch.
    Dass man in Autos mit gehobener Ausstattung fast immer auf sehr viel Leder stößt, macht es nocht nicht richtig.
    Leder ist kein Abfall der Fleischindustrie.

  5. Re: Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: grimbolt 29.04.15 - 05:36

    Ich sehe das ziemlich ähnlich.
    Gerade bei einem Unternehmen, welches sich mit Nachhaltigkeit etc. rühmt, sollte auf den Einsatz von ressourcenverschwendenden Materialien tierischer Herkunft verzichtet werden.

  6. Re: Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: Bourbon 29.04.15 - 07:43

    Doch, ich teile Ihre Ansicht.
    Das Leder ein Abfallprodukt ist, ist schon lange nicht mehr der Fall, das haben inzwischen genug Recherchen aufgedeckt.
    Und das Leder = Qualität bedeutet, gilt auch schon lange nicht mehr.
    Unser Kunststoff-Professor meinte auch mal in einer Vorlesung, dass man Leder schon längst durch wesentlich besser Kunststoffe ersetzen könnte und dennoch das Gleiche Gefühl und Aussehen hätte.
    Aber solange die Leute Leder mit Qualität verbinden, wird sich wohl kaum etwas ändern.

    Warum Leder besonders in den Oberklassen vorkommt, ist mir sowieso ein Rätsel. Für den Aufpreise erwarten ich dann doch eher die vom Professor erwähnten Kunststoffe und nicht ein totes Tier.

  7. Re: Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: ggggggggggg 29.04.15 - 07:49

    Bourbon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum Leder besonders in den Oberklassen vorkommt, ist mir sowieso ein
    > Rätsel. Für den Aufpreise erwarten ich dann doch eher die vom Professor
    > erwähnten Kunststoffe und nicht ein totes Tier.

    Kunstleder ist bei weitem nicht so langlebig wie echtes Leder, wenn es das ist was der Professor gemeint hat.
    Kunstleder wird porös und reißt, das passiert dir bei echtem Leder nicht.

    Und was jetzt an Kunststoff ökologischer und nachhaltiger sein soll kann ich nun wirklich nicht nachvollziehen. Wird Kunststoff in der Regel doch aus Erdöl hergestellt. Zudem das Abfallproblem lange nicht gelöst ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.15 07:57 durch ggggggggggg.

  8. Re: Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: Geh Nie Tief 29.04.15 - 07:54

    Genau, nehmen wir lieber umweltfreundliches Plaste

  9. Re: Nahrung

    Autor: cubie2 29.04.15 - 08:03

    MHB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... für mich bleibt einfach nur der Gedanke das ich totes Tier mit mir
    > rum trage.

    Das tote Tier lag bei mir vielleicht am Mittagstisch, zwecks Nahrung, zumindest ein Teil davon.
    Von daher finde ich es cleverer, seine Haut nicht wegzuwerfen, sondern sinnvoll zu nutzen.
    Für nen Veganer sieht das anders aus, ich bin aber keiner.

    Ach ja, zum Handy: ich finde ein Ledercover gut. Schön griffig, und imho auch gutaussehend. Imho besser als Backcover aus Glas oder Metall.
    Und falls ein veganer ein G4 will: das G4 gibts ja auch ohne Leder.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.15 08:03 durch cubie2.

  10. Re: Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: dmark 29.04.15 - 08:05

    > Und was jetzt an Kunststoff ökologischer und nachhaltiger sein soll kann
    > ich nun wirklich nicht nachvollziehen. Wird Kunststoff in der Regel doch
    > aus Erdöl hergestellt. Zudem das Abfallproblem lange nicht gelöst ist.

    Und Erdöl kommt auch von Tieren, die vor etlichen Millionen Jahren gestorben sind.

    Macht es einen Unterschied, wie lange das Tier schon tot ist?

  11. Re: Nahrung reloaded

    Autor: cubie2 29.04.15 - 08:12

    grimbolt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Leder ist kein Abfall der Fleischindustrie.

    Nein, Abfall ist es gewiss nicht, aber Felle fallen an bei Tierverwertung zu Nahrungszwecken. Und aus Fellen kann man u.a. Leder herstellen, was imho sinnvoller ist, als die Felle wegzuwerfen.

    PS: Leder (sofern auf die richtige Art gegerbt wurde) kann man nach Gebrauch kompostieren; Plaste&Elaste eher nicht.

  12. Re: Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: elgooG 29.04.15 - 08:12

    dmark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und was jetzt an Kunststoff ökologischer und nachhaltiger sein soll kann
    > > ich nun wirklich nicht nachvollziehen. Wird Kunststoff in der Regel doch
    > > aus Erdöl hergestellt. Zudem das Abfallproblem lange nicht gelöst ist.
    >
    > Und Erdöl kommt auch von Tieren, die vor etlichen Millionen Jahren
    > gestorben sind.
    >
    > Macht es einen Unterschied, wie lange das Tier schon tot ist?

    Was sind das denn für weit hergeholte Haarspaltereien? Der Kauf von Leder unterstützt aktiv weitere Tiertötungen. Daran gibt es nichts abzustreiten. Ob man damit klar kommt oder nicht, muss jeder entscheiden, aber man sollte auf jeden Fall genug Mitgefühl haben um zumindest nicht unnötig die Produktion von weiteren Tierprodukten nochmal völlig gewissenlos weiter anzuheizen. Es ist schade, dass nachhaltiges Denken nur rar gesät ist.

    Tote Tierhaut mit sich herum zu tragen hat schon etwas sehr Primitives an sich, auch wenn es immer wieder als edel dargestellt wird.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  13. Re: Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: Psy2063 29.04.15 - 08:20

    es zwingt einen doch niemand das Modell mit Leder zu kaufen?

  14. Re: Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: Wolframm 29.04.15 - 08:38

    Mir kann niemand sagen, dass das Tier nur für das Leder gestorben ist. Wenn das so sein sollte, dann ist eher der Prozess anzuprangern, als die Tötung. Und was ist an einem Tier nicht nachhaltig? Das verstehe ich auch nicht. Du kannst gerne Deine Einstellungen beibehalten, aber bitte lass deine Bekehrung woanders, wenn es nicht mal stimmt.

  15. Re: Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.04.15 - 09:06

    grimbolt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe das ziemlich ähnlich.
    > Gerade bei einem Unternehmen, welches sich mit Nachhaltigkeit etc. rühmt,
    > sollte auf den Einsatz von ressourcenverschwendenden Materialien tierischer
    > Herkunft verzichtet werden.

    Eben. Man kann die Tierhäute der Schlachttiere auch einfach verbrennen, hauptsache der Gutmensch hat anderen seine Lebensweise aufgedrückt.

  16. Re: Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: violator 29.04.15 - 10:36

    Atzeonacid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind ja alles tolle Argumente...ja, für was eigentlich?
    > Dass Jeder machen kann was er will?

    Nö, dass man sich nicht anstellen soll. Aus was ist dein Schreibtisch eigentlich? Etwa aus getötetem Baum? #aufschrei!!!

  17. Re: Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: sky_net 29.04.15 - 16:30

    Man kommt doch bei vielem heute gar nicht drum rum.
    Schuhe sind idR auch aus Leder und wenn es nur Teile davon sind.
    Wenn man Leder so ablehnt muss man ja eben auch alles andere tierische ablehnen, d.h. vergan leben. Ich weiß, das ist momentan besonders hip und kann auch jeder machen wie er will.
    Mir geht es aber auf den Keks, wenn solche Menschen meinen, immer für die Allgemeinheit zu sprechen oder alle bekehren zu wollen.

    Ich für meinen Teil esse Fleisch und habe auch Sachen aus Leder.
    Bevor ich bei so etwas wie einem Smartphone auf so etwas achte, gäbe es wohl wesentlich mehr alltägliches, was man verändern könnte, um der Umwelt etwas gutes zu tun.

  18. Re: Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: Atzeonacid 29.04.15 - 21:11

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nö, dass man sich nicht anstellen soll. Aus was ist dein Schreibtisch
    > eigentlich? Etwa aus getötetem Baum? #aufschrei!!!

    Ich hab doch gar nix gesagt...nur dass das Argument “stell Dich nicht so an, in teuren Autos ist noch viel mehr Leder“ so ziemlich das gleiche ist wie im Kindergarten “aber der hat der anderen noch viel doller an den Haaren gezogen“.

    Ich halte auch nicht viel davon, hier jetzt ein Riesenfass aufzumachen, aber Du musst doch auch zugeben dass der zweite Post argumentativ ziemlicher Müll war, oder?

  19. Re: Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.04.15 - 21:13

    grimbolt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Portemonnaie ist aus recyceltem Feuerwehrschlauch.

    Erdölprodukt, und Erdöl besteht auch aus flüssigen Leichen. Wer der Welt wirklich was Gutes tun will, reduziert den Besatz mit Menschen und geht mit gutem Beispiel voran.

  20. Re: Werde hier bestimmt nicht viele Sympathisanten finden,...

    Autor: ThadMiller 04.05.15 - 09:14

    Bist du ein schlechter Mensch? Jemand der noch dieses Wort verwendet, ist das wohl.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  3. itdesign GmbH, Tübingen (Home-Office möglich)
  4. Mecklenburgische VERSICHERUNGSGRUPPE, Süd-/Ostdeutschland (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zotac GeForce RTX 3060 Ti TWIN EDGE für 499€)
  2. (u. a. MSI Geforce RTX 3060 Ti Gaming X Trio für 599€)
  3. (u. a. Asus TUF Gaming VG279Q1A 27 Zoll Full-HD 165Hz für 242,73€, ASUS ROG STRIX B550-F Gaming...
  4. Kolink Big Chungus UNIT Edition ARGB Showcase PC-Gehäuse zu gewinnen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de