1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forenbetreiber unter Berufung auf…

Was ist bei euch die freie meinungsäußerung?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist bei euch die freie meinungsäußerung?

    Autor: GrinderFX 01.03.06 - 21:38

    Das recht andere zu beleidigen, anderen gewalt anzudrohen, gegen rassen zu hetzen und für kriminelle strafteten aufzurufen?
    Zumindest sehen das die meisten anscheinend so.

    Wenn man das sanktioniert, es ist kein einschnitt in die freie meinungsäußerung. Die hört nämlich dort auf, wo man anderen schadet.

  2. Re: Was ist bei euch die freie meinungsäußerung?

    Autor: EGALääää 01.03.06 - 22:37

    Welchen Bezug hat dein Kommentar zur News?

    GrinderFX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das recht andere zu beleidigen, anderen gewalt
    > anzudrohen, gegen rassen zu hetzen und für
    > kriminelle strafteten aufzurufen?
    > Zumindest sehen das die meisten anscheinend so.
    >
    > Wenn man das sanktioniert, es ist kein einschnitt
    > in die freie meinungsäußerung. Die hört nämlich
    > dort auf, wo man anderen schadet.
    >


  3. Re: Was ist bei euch die freie meinungsäußerung?

    Autor: Erhobene Zeigefinger 01.03.06 - 23:23

    GrinderFX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >...

    [ ] Du weißt um was es hier geht
    [ ] Du weißt warum die aktuell diskutierten Abmahnungen
    kritisiert werden
    [ ] Du kennst die zutreffenden Gesetze
    [X] Du bist wenigstens amüsant

    Naja, 1 aus 4. Du kannst Dich noch steigern!
    Geh in Dich und übe ein wenig.


  4. Re: Was ist bei euch die freie meinungsäußerung?

    Autor: Kosimosi 01.03.06 - 23:41

    GrinderFX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das recht andere zu beleidigen, anderen gewalt
    > anzudrohen, gegen rassen zu hetzen und für
    > kriminelle strafteten aufzurufen?
    > Zumindest sehen das die meisten anscheinend so.
    >
    > Wenn man das sanktioniert, es ist kein einschnitt
    > in die freie meinungsäußerung. Die hört nämlich
    > dort auf, wo man anderen schadet.
    >

    Die Frage ist doch "Was hat höhere Priorität"?
    Außerdem... hat jemand schon mal durch eine Beleidigung
    wirklichen Schaden erlitten? Die Ehre kann niemals
    einen höheren Stellenwert haben, wie ein Naturrecht.






  5. Re: Was ist bei euch die freie meinungsäußerung?

    Autor: willi_99 02.03.06 - 00:36

    GrinderFX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das recht andere zu beleidigen, anderen gewalt
    > anzudrohen, gegen rassen zu hetzen und für
    > kriminelle strafteten aufzurufen?
    > Zumindest sehen das die meisten anscheinend so.
    >
    > Wenn man das sanktioniert, es ist kein einschnitt
    > in die freie meinungsäußerung. Die hört nämlich
    > dort auf, wo man anderen schadet.
    >


    Laß dich nicht ins Boxhorn jagen, natürlich hast du Recht.

  6. Re: Was ist bei euch die freie meinungsäußerung?

    Autor: ADAC 02.03.06 - 00:54

    GrinderFX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das recht andere zu beleidigen, anderen gewalt
    > anzudrohen, gegen rassen zu hetzen und für
    > kriminelle strafteten aufzurufen?
    > Zumindest sehen das die meisten anscheinend so.
    >
    > Wenn man das sanktioniert, es ist kein einschnitt
    > in die freie meinungsäußerung. Die hört nämlich
    > dort auf, wo man anderen schadet.
    >

    Sorry, hast du eine Ahnung, wieviel verkehrstote in Deutschland gibt oder gar Weltweit?
    Hast du eine Ahnung für wieviel Leid Politiker durch ihre Entscheidungen verantwortlich sind?
    Hast du eine Ahnung auf welche Kosten Profitgier großer Konzerne geht?
    Hast du eine Ahnung...
    Scheinbar nicht, ansonsten würdest du das geschriebene Wort nicht über die Handlungen mit tatsächlichen Konsequenzen stellen, da man durch Kontra immer Beleidigung, Gewalt, Rassismus entgegenwirken kann, es sogar ignorieren kann.
    Aber was täglich in den Deutschen Amtsstuben oder gar Weltweit passiert, kann man nur mit einer gesunden Ingnoranz ausblenden.
    Niemand verbietet Autofahren, niemand kann was gegen die Amis machen, wenn die irgendwo mit militärischen Mitteln ihre Interessen unter dem Deckmantel von Freiheit durchsetzen, aber hier posaunst du rum, obwohl ungezwungene Beiträge eine Bereicherung sein können. Es ist wie mit den Verkehrstoten, die man in Kauf nehmen muss, damit der Individualverkehr (und der Geldsegen) nicht eingeschränkt wird, sondern nur durch Maßnahmen modifiziert, damit es immer weniger werden.
    Ich will schreiben können, dass sich Adolf Hitler wie ein feiges Schein verpisst hat. Ist das eine Beleidigung?
    Ich will schreiben können, das die Kirche in ihren Unverstand, den Heiland an der Wand jeden Tag auf´s neue leiden lässt.

  7. Re: Was ist bei euch die freie meinungsäußerung?

    Autor: Meister Glatze 02.03.06 - 01:10

    ADAC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GrinderFX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das recht andere zu beleidigen, anderen
    > gewalt
    > anzudrohen, gegen rassen zu hetzen und
    > für
    > kriminelle strafteten aufzurufen?
    >
    > Zumindest sehen das die meisten anscheinend
    > so.
    >
    > Wenn man das sanktioniert, es ist
    > kein einschnitt
    > in die freie
    > meinungsäußerung. Die hört nämlich
    > dort auf,
    > wo man anderen schadet.
    >
    > Sorry, hast du eine Ahnung, wieviel verkehrstote
    > in Deutschland gibt oder gar Weltweit?
    > Hast du eine Ahnung für wieviel Leid Politiker
    > durch ihre Entscheidungen verantwortlich sind?
    > Hast du eine Ahnung auf welche Kosten Profitgier
    > großer Konzerne geht?
    > Hast du eine Ahnung...
    > Scheinbar nicht, ansonsten würdest du das
    > geschriebene Wort nicht über die Handlungen mit
    > tatsächlichen Konsequenzen stellen, da man durch
    > Kontra immer Beleidigung, Gewalt, Rassismus
    > entgegenwirken kann, es sogar ignorieren kann.
    > Aber was täglich in den Deutschen Amtsstuben oder
    > gar Weltweit passiert, kann man nur mit einer
    > gesunden Ingnoranz ausblenden.
    > Niemand verbietet Autofahren, niemand kann was
    > gegen die Amis machen, wenn die irgendwo mit
    > militärischen Mitteln ihre Interessen unter dem
    > Deckmantel von Freiheit durchsetzen, aber hier
    > posaunst du rum, obwohl ungezwungene Beiträge eine
    > Bereicherung sein können. Es ist wie mit den
    > Verkehrstoten, die man in Kauf nehmen muss, damit
    > der Individualverkehr (und der Geldsegen) nicht
    > eingeschränkt wird, sondern nur durch Maßnahmen
    > modifiziert, damit es immer weniger werden.
    > Ich will schreiben können, dass sich Adolf Hitler
    > wie ein feiges Schein verpisst hat. Ist das eine
    > Beleidigung?
    > Ich will schreiben können, das die Kirche in ihren
    > Unverstand, den Heiland an der Wand jeden Tag
    > auf´s neue leiden lässt.
    >
    Wer entscheidet denn, ab wann es eine Beleidigung ist? Du sicher nicht. Also, du kleiner Freigeist, füge dich dem Gesetz.

  8. Re: Was ist bei DIR die freie meinungsäußerung?

    Autor: Toreon 02.03.06 - 01:22

    Hmmm... Nein ich bin auch dafür, dass der Aufruf zu Staftaten und Volksverhetzung und auch einige andere Dinge von der Meinungsfreiheit (explizit) ausgeschlossen werden.

    Nur, was hat das mit der Verantwortung des durchschnittlichen Forenbetreibers zu tun? Schreiben die die gesetzeswidrigen Artikel? Nein. Unterstützen diese illegale Artikel? Nein. Also so what?

    Ich glaube der einzige überhaupt von vernunftbegabten Meschen anführbare Grund kann bestehen, wenn man Foren mit Zeitungen vergleicht. Dann kann man sagen: Wenn Herausgeber von Zeitungen dazu verpflichtet sind Leserbriefe auf rechtliche Belange hin zu prüfen, dann auch Forenbesitzer. Nur wer diesen Vergleich ernst meint, kann auch gleich das ganze Internet und die Wissensgesellschaft verbieten. unter diesen Voraussetzungen wäre jeder der Helfershelfer eines Verbrechers. Außerdem fehlt bei dieser Interpretation die Verhältnismäßigkeit vollständig. Das Internet kann nicht mit konventionellen Mitteln beurteilt werden. Es müssen neue Instrumente geschaffen werden (mit neuen Methoden), um hiermit umzugehen. Ich bin gene rechtsfreien Raum! Aber für bestehen bleibende Bürgerrechte, was ein großer Teil der Bevölkerung zur Zeit für nicht so wichtig zu erachten scheint.

    Reicht Dir das? Oder bist Du so ein Forentroll, der nicht im Kopf hat und nur in der Lage (ich liebe dieses Wort, seit ich den Film gesehen habe) Wortkotze von Dir zu geben, der durch möglichst viel Widerspruch anderer angeturned wird???

    PS: Mein letzter Absatz wäre so was, was Du wohl verbieten würdest oder?

    Toreon
    PS: Name der Redaktion bekannt und verändert
    PPS: Disclamer: Dieser Beitrag macht keinerlei Aussagen über real existierende Personen. Sollten tatsälich existierende Personen angesprochen oder genannt werden, dann ist dies rein zufällig und nicht im Sinne des Autors.
    ...
    P³S: Disclamer 7: Dieser Beitrag ist keinesfalls eine Karrikatur, die reliöse Gefühle verletzen soll. Sollte er so aufgefasst werden und dies begründet sein, so entspricht dies trotzdem nicht der Intetion des Autors, der alle Religionen liebt und respektiert, egal wie menschenverachtend diese sind.
    P....S: Außer diese Religionen sind selbst gesetzeswidrig, dann liebt der Autor diese nicht und distanziert sich von jeder Aussage dieser Religionen.

    _____Disclamer Page [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 ...... [98]_____

    Tja. Wer Recht hat .... der hat Recht .... auch wenn er im Unrecht ist...

  9. Re: Was ist bei euch die freie meinungsäußerung?

    Autor: ADAC 02.03.06 - 02:19

    Meister Glatze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ADAC schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > GrinderFX schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Das recht andere zu
    > beleidigen, anderen
    > gewalt
    > anzudrohen,
    > gegen rassen zu hetzen und
    > für
    >
    > kriminelle strafteten aufzurufen?
    >
    > Zumindest sehen das die meisten anscheinend
    >
    > so.
    >
    > Wenn man das sanktioniert, es
    > ist
    > kein einschnitt
    > in die freie
    >
    > meinungsäußerung. Die hört nämlich
    > dort
    > auf,
    > wo man anderen schadet.
    >
    > Sorry, hast du eine Ahnung, wieviel
    > verkehrstote
    > in Deutschland gibt oder gar
    > Weltweit?
    > Hast du eine Ahnung für wieviel
    > Leid Politiker
    > durch ihre Entscheidungen
    > verantwortlich sind?
    > Hast du eine Ahnung auf
    > welche Kosten Profitgier
    > großer Konzerne
    > geht?
    > Hast du eine Ahnung...
    > Scheinbar
    > nicht, ansonsten würdest du das
    > geschriebene
    > Wort nicht über die Handlungen mit
    >
    > tatsächlichen Konsequenzen stellen, da man
    > durch
    > Kontra immer Beleidigung, Gewalt,
    > Rassismus
    > entgegenwirken kann, es sogar
    > ignorieren kann.
    > Aber was täglich in den
    > Deutschen Amtsstuben oder
    > gar Weltweit
    > passiert, kann man nur mit einer
    > gesunden
    > Ingnoranz ausblenden.
    > Niemand verbietet
    > Autofahren, niemand kann was
    > gegen die Amis
    > machen, wenn die irgendwo mit
    > militärischen
    > Mitteln ihre Interessen unter dem
    > Deckmantel
    > von Freiheit durchsetzen, aber hier
    > posaunst
    > du rum, obwohl ungezwungene Beiträge eine
    >
    > Bereicherung sein können. Es ist wie mit den
    >
    > Verkehrstoten, die man in Kauf nehmen muss,
    > damit
    > der Individualverkehr (und der
    > Geldsegen) nicht
    > eingeschränkt wird, sondern
    > nur durch Maßnahmen
    > modifiziert, damit es
    > immer weniger werden.
    > Ich will schreiben
    > können, dass sich Adolf Hitler
    > wie ein feiges
    > Schein verpisst hat. Ist das eine
    >
    > Beleidigung?
    > Ich will schreiben können, das
    > die Kirche in ihren
    > Unverstand, den Heiland
    > an der Wand jeden Tag
    > auf´s neue leiden
    > lässt.
    >
    > Wer entscheidet denn, ab wann es eine Beleidigung
    > ist? Du sicher nicht. Also, du kleiner Freigeist,
    > füge dich dem Gesetz.
    >
    >
    Oh,ja,äh nein...

    Es ist meine bürgeliche Pflicht, den Gesetzgeber über die Schulter zu schauen und bei eklatanten Fehlentwicklungen alle demokratischen und friedlichen Mittel auszuschöpfen, um auf einem Missstand aufmerksam zu machen, damit es nicht solche Formen annehmen kann, wie es schon in einigen Unrechtsystemen in jüngster Vergangenheit vorgekommen ist.
    Aber das werden solche Gesetzestreuen gut Menschen nie verstehen.
    Für dich ist es eine Frechheit, wenn man hinterfragt, wem ein Gesetzt nützt und welchen Schaden es anrichten kann. Des einen "Recht" ist für den anderen ein Eingriff in ein elementares demokratisches Verständnis.
    Sowas hier verstösst gegen Anstand und gute Sitte. Es ist Unmoralisch, weil Menschen ohne Lobby hier gezwungen werden, da sonst ihre Existenz gefährdet wird.
    http://de.indymedia.org/2006/02/139155.shtml
    Ist das Recht hier auf der Seite des öffentlichen Dienst? Darf ein Staat erkämpftes Recht so unterlaufen? Ich sage nein...
    Aber wer hat recht?
    Und warum standen in der BRD sowohl Richter aus der NS Zeit, als auch Richter aus der DDR vor Gericht, obwohl sie im Namen des Volkes Recht gesprochen haben.
    Nur Menschen mit einer demokratischen gefestigter Einstellung verhindern ein Unrechtsystem, die anderen beschleunigen den demokratischen Verfall hin zu einer technokratischen Diktatur.

  10. Re: Was ist bei euch die freie meinungsäußerung?

    Autor: Dumpfbacke 02.03.06 - 07:52

    GrinderFX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das recht andere zu beleidigen, anderen gewalt
    > anzudrohen, gegen rassen zu hetzen und für
    > kriminelle strafteten aufzurufen?
    > Zumindest sehen das die meisten anscheinend so.
    >
    > Wenn man das sanktioniert, es ist kein einschnitt
    > in die freie meinungsäußerung. Die hört nämlich
    > dort auf, wo man anderen schadet.
    >
    Kannst du deine Aussagen auch belegen?
    In den News finde ich dazu nur "Mami, der hat schlecht über mich geredet. Jetzt verklag ihn, ich brauch mich für mein Fehlverhalten schliesslich nicht entschuldigen. Ich verdiene Geld, er nicht, also hab ich mehr Rechte als er.".

  11. Re: Was ist bei euch die freie meinungsäußerung?

    Autor: NurMalSo 02.03.06 - 08:11

    willi_99 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GrinderFX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das recht andere zu beleidigen, anderen
    > gewalt
    > anzudrohen, gegen rassen zu hetzen und
    > für
    > kriminelle strafteten aufzurufen?
    >
    > Zumindest sehen das die meisten anscheinend
    > so.
    >
    > Wenn man das sanktioniert, es ist
    > kein einschnitt
    > in die freie
    > meinungsäußerung. Die hört nämlich
    > dort auf,
    > wo man anderen schadet.
    >
    > Laß dich nicht ins Boxhorn jagen, natürlich hast
    > du Recht.


    Ich würde mal aufmerksamer das Thema durchlesen. Es geht um ungerechte Abmahnungen und um die Abmahnungspolitik im allgemeinen.

    Thema Meinungsfreiheit passt zwar irgendwie in den Kontext, allerdings sind das eigentlich hier angesprochene Problem die Abmahnungen.

  12. Re: Was ist bei euch die freie meinungsäußerung?

    Autor: freigeist 02.03.06 - 08:15

    sehr schön gesagt. einverstanden.

    ADAC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Meister Glatze schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ADAC schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > GrinderFX schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Das recht andere
    > zu
    > beleidigen, anderen
    > gewalt
    >
    > anzudrohen,
    > gegen rassen zu hetzen und
    >
    > für
    >
    > kriminelle strafteten
    > aufzurufen?
    >
    > Zumindest sehen das die
    > meisten anscheinend
    >
    > so.
    >
    > Wenn
    > man das sanktioniert, es
    > ist
    > kein
    > einschnitt
    > in die freie
    >
    > meinungsäußerung. Die hört nämlich
    > dort
    >
    > auf,
    > wo man anderen schadet.
    >
    > Sorry, hast du eine Ahnung,
    > wieviel
    > verkehrstote
    > in Deutschland gibt
    > oder gar
    > Weltweit?
    > Hast du eine Ahnung
    > für wieviel
    > Leid Politiker
    > durch ihre
    > Entscheidungen
    > verantwortlich sind?
    > Hast
    > du eine Ahnung auf
    > welche Kosten
    > Profitgier
    > großer Konzerne
    > geht?
    >
    > Hast du eine Ahnung...
    > Scheinbar
    > nicht,
    > ansonsten würdest du das
    > geschriebene
    >
    > Wort nicht über die Handlungen mit
    >
    > tatsächlichen Konsequenzen stellen, da man
    >
    > durch
    > Kontra immer Beleidigung, Gewalt,
    >
    > Rassismus
    > entgegenwirken kann, es sogar
    >
    > ignorieren kann.
    > Aber was täglich in den
    >
    > Deutschen Amtsstuben oder
    > gar Weltweit
    >
    > passiert, kann man nur mit einer
    >
    > gesunden
    > Ingnoranz ausblenden.
    > Niemand
    > verbietet
    > Autofahren, niemand kann was
    >
    > gegen die Amis
    > machen, wenn die irgendwo
    > mit
    > militärischen
    > Mitteln ihre
    > Interessen unter dem
    > Deckmantel
    > von
    > Freiheit durchsetzen, aber hier
    > posaunst
    >
    > du rum, obwohl ungezwungene Beiträge
    > eine
    >
    > Bereicherung sein können. Es ist
    > wie mit den
    >
    > Verkehrstoten, die man in
    > Kauf nehmen muss,
    > damit
    > der
    > Individualverkehr (und der
    > Geldsegen)
    > nicht
    > eingeschränkt wird, sondern
    > nur
    > durch Maßnahmen
    > modifiziert, damit es
    >
    > immer weniger werden.
    > Ich will schreiben
    >
    > können, dass sich Adolf Hitler
    > wie ein
    > feiges
    > Schein verpisst hat. Ist das
    > eine
    >
    > Beleidigung?
    > Ich will
    > schreiben können, das
    > die Kirche in
    > ihren
    > Unverstand, den Heiland
    > an der
    > Wand jeden Tag
    > auf´s neue leiden
    >
    > lässt.
    >
    > Wer entscheidet denn, ab wann es
    > eine Beleidigung
    > ist? Du sicher nicht. Also,
    > du kleiner Freigeist,
    > füge dich dem
    > Gesetz.
    >
    > Oh,ja,äh nein...
    >
    > Es ist meine bürgeliche Pflicht, den Gesetzgeber
    > über die Schulter zu schauen und bei eklatanten
    > Fehlentwicklungen alle demokratischen und
    > friedlichen Mittel auszuschöpfen, um auf einem
    > Missstand aufmerksam zu machen, damit es nicht
    > solche Formen annehmen kann, wie es schon in
    > einigen Unrechtsystemen in jüngster Vergangenheit
    > vorgekommen ist.
    > Aber das werden solche Gesetzestreuen gut Menschen
    > nie verstehen.
    > Für dich ist es eine Frechheit, wenn man
    > hinterfragt, wem ein Gesetzt nützt und welchen
    > Schaden es anrichten kann. Des einen "Recht" ist
    > für den anderen ein Eingriff in ein elementares
    > demokratisches Verständnis.
    > Sowas hier verstösst gegen Anstand und gute Sitte.
    > Es ist Unmoralisch, weil Menschen ohne Lobby hier
    > gezwungen werden, da sonst ihre Existenz gefährdet
    > wird.
    > de.indymedia.org
    > Ist das Recht hier auf der Seite des öffentlichen
    > Dienst? Darf ein Staat erkämpftes Recht so
    > unterlaufen? Ich sage nein...
    > Aber wer hat recht?
    > Und warum standen in der BRD sowohl Richter aus
    > der NS Zeit, als auch Richter aus der DDR vor
    > Gericht, obwohl sie im Namen des Volkes Recht
    > gesprochen haben.
    > Nur Menschen mit einer demokratischen gefestigter
    > Einstellung verhindern ein Unrechtsystem, die
    > anderen beschleunigen den demokratischen Verfall
    > hin zu einer technokratischen Diktatur.
    >
    >


  13. Re: Was ist bei euch die freie meinungsäußerung?

    Autor: quertreiber 02.03.06 - 08:29

    GrinderFX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das recht andere zu beleidigen, anderen gewalt
    > anzudrohen, gegen rassen zu hetzen und für
    > kriminelle strafteten aufzurufen?
    > Zumindest sehen das die meisten anscheinend so.
    >
    > Wenn man das sanktioniert, es ist kein einschnitt
    > in die freie meinungsäußerung. Die hört nämlich
    > dort auf, wo man anderen schadet.
    >

    Die freie Meinungsäußerung endet da, wo die jeweilige Regierung den gesetzlichen Rahmen steckt!

    Ohne zur rechten Ecke zugehören - aber ein Paradebeispiel für deutsche Meinungsfreiheit ist der Versuch der regierenden Parteien die NPD verbieten zu lassen.... das ist deutsche Meinungsfreiheit....

  14. Re: Was ist bei euch die freie meinungsäußerung?

    Autor: :-) 02.03.06 - 09:14

    NurMalSo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > willi_99 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > GrinderFX schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Das recht andere zu
    > beleidigen, anderen
    > gewalt
    > anzudrohen,
    > gegen rassen zu hetzen und
    > für
    >
    > kriminelle strafteten aufzurufen?
    >
    > Zumindest sehen das die meisten anscheinend
    >
    > so.
    >
    > Wenn man das sanktioniert, es
    > ist
    > kein einschnitt
    > in die freie
    >
    > meinungsäußerung. Die hört nämlich
    > dort
    > auf,
    > wo man anderen schadet.
    >
    > Laß dich nicht ins Boxhorn jagen, natürlich
    > hast
    > du Recht.
    >
    > Ich würde mal aufmerksamer das Thema durchlesen.
    > Es geht um ungerechte Abmahnungen und um die
    > Abmahnungspolitik im allgemeinen.
    >
    > Thema Meinungsfreiheit passt zwar irgendwie in den
    > Kontext, allerdings sind das eigentlich hier
    > angesprochene Problem die Abmahnungen.
    >
    >


    Hier kommen viele Dinge zusammen. Aus dem Golem-Artikel bin ich nicht schlau geworden, also hab ich mir die genannten anderen Seiten einmal angeschaut. Aber viel schlauer hat mich das auch nicht gemacht.

    Mir kommt es so vor, als ob da jemand von vielen als Hütchenspieler beschimpft wird. Der Angegriffene führt als Gegenbeweis an, dass er kein einziges Hütchen besitzt und fühlt sich (nachweisbar) zu Unrecht verunglimpft.

    Ebenso könnte man jemanden eine rote Socke nennen und der beweist nun durch Spektralanalyse, dass der ROT-Anteil in seinen Strümpfen nahezu Null sei, die Behauptung somit eine Lüge sei.

    Ein Anwalt, der dieser Argumentationskette folgt, würde sich beim Richter ja nur lächerlich machen.

  15. Re: Was ist bei euch die freie meinungsäußerung?

    Autor: Michael - alt 02.03.06 - 09:49

    GrinderFX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das recht andere zu beleidigen, anderen gewalt
    > anzudrohen, gegen rassen zu hetzen und für
    > kriminelle strafteten aufzurufen?
    > Zumindest sehen das die meisten anscheinend so.
    >
    > Wenn man das sanktioniert, es ist kein einschnitt
    > in die freie meinungsäußerung. Die hört nämlich
    > dort auf, wo man anderen schadet.
    >


    Ich würde, wenn ich Dich wäre, mal eine Statistik anfertigen, wieviele Leute hier das verstanden haben, was Du hier anführst. Man kann darüber nur den Kopf schütteln. Du hast natürlich Recht.

  16. Re: Was ist bei DIR die freie meinungsäußerung?

    Autor: Michael - alt 02.03.06 - 09:50

    Natürlich unterstützen sie diese Artikel; sie stellen immerhin für Geld eine Plattform zur Verfügung, die das ermöglicht. Damit sind sie einwandfrei Mittäter.


    Toreon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hmmm... Nein ich bin auch dafür, dass der Aufruf
    > zu Staftaten und Volksverhetzung und auch einige
    > andere Dinge von der Meinungsfreiheit (explizit)
    > ausgeschlossen werden.
    >
    > Nur, was hat das mit der Verantwortung des
    > durchschnittlichen Forenbetreibers zu tun?
    > Schreiben die die gesetzeswidrigen Artikel? Nein.
    > Unterstützen diese illegale Artikel? Nein. Also so
    > what?
    >
    > Ich glaube der einzige überhaupt von
    > vernunftbegabten Meschen anführbare Grund kann
    > bestehen, wenn man Foren mit Zeitungen vergleicht.
    > Dann kann man sagen: Wenn Herausgeber von
    > Zeitungen dazu verpflichtet sind Leserbriefe auf
    > rechtliche Belange hin zu prüfen, dann auch
    > Forenbesitzer. Nur wer diesen Vergleich ernst
    > meint, kann auch gleich das ganze Internet und die
    > Wissensgesellschaft verbieten. unter diesen
    > Voraussetzungen wäre jeder der Helfershelfer eines
    > Verbrechers. Außerdem fehlt bei dieser
    > Interpretation die Verhältnismäßigkeit
    > vollständig. Das Internet kann nicht mit
    > konventionellen Mitteln beurteilt werden. Es
    > müssen neue Instrumente geschaffen werden (mit
    > neuen Methoden), um hiermit umzugehen. Ich bin
    > gene rechtsfreien Raum! Aber für bestehen
    > bleibende Bürgerrechte, was ein großer Teil der
    > Bevölkerung zur Zeit für nicht so wichtig zu
    > erachten scheint.
    >
    > Reicht Dir das? Oder bist Du so ein Forentroll,
    > der nicht im Kopf hat und nur in der Lage (ich
    > liebe dieses Wort, seit ich den Film gesehen habe)
    > Wortkotze von Dir zu geben, der durch möglichst
    > viel Widerspruch anderer angeturned wird???
    >
    > PS: Mein letzter Absatz wäre so was, was Du wohl
    > verbieten würdest oder?
    >
    > Toreon
    > PS: Name der Redaktion bekannt und verändert
    > PPS: Disclamer: Dieser Beitrag macht keinerlei
    > Aussagen über real existierende Personen. Sollten
    > tatsälich existierende Personen angesprochen oder
    > genannt werden, dann ist dies rein zufällig und
    > nicht im Sinne des Autors.
    > ...
    > P³S: Disclamer 7: Dieser Beitrag ist keinesfalls
    > eine Karrikatur, die reliöse Gefühle verletzen
    > soll. Sollte er so aufgefasst werden und dies
    > begründet sein, so entspricht dies trotzdem nicht
    > der Intetion des Autors, der alle Religionen liebt
    > und respektiert, egal wie menschenverachtend diese
    > sind.
    > P....S: Außer diese Religionen sind selbst
    > gesetzeswidrig, dann liebt der Autor diese nicht
    > und distanziert sich von jeder Aussage dieser
    > Religionen.
    >
    > _____Disclamer Page [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 ......
    > [98]_____
    >
    > Tja. Wer Recht hat .... der hat Recht .... auch
    > wenn er im Unrecht ist...


  17. Re: Was ist bei euch die freie meinungsäußerung?

    Autor: Herb 02.03.06 - 12:27

    > GrinderFX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Das recht andere zu beleidigen, anderen
    > gewalt
    > anzudrohen, gegen rassen zu hetzen und
    > für
    > kriminelle strafteten aufzurufen?

    Die Plaisierchen der Tierchen - deshalb das Gebell derselben ;)

    Eine angenehme Kommunikationskultur erfordert halt Wissen, Verstand *und* Erziehung. Das sind für Vertreter gewisser Geisteshaltungen offensichtlich unerfüllbare Anforderungen.

    Wundert mich jetzt nicht, dass es an solchen Menschen kaum mangelt. Warum man das aber vor allem bei Heise so frei laufenlässt versteh ich dafür allerdings gar nicht.

  18. Re: Was ist bei DIR die freie meinungsäußerung?

    Autor: GrinderFX 02.03.06 - 12:52

    Mein beitrag bezog sich größtenteils auf heise und heiseanhänger, die nun so tun als wenn heise das arme unschuldslamm wäre und allen dort die freie meinungsäußerung (ähm das recht andere zu beleidigen) genommen wurde.

    Denn die freie meinung heißt beim standard heiseuser:

    XXX ist ein dummer wi**ser.
    usw.

    Ich habe selbst hier im forum genug beiträge gelesen, wo man eindeutig erkennen konnte, dass ihnen die bedeutung der freien meinungsäußerung eindeutig nicht geläufig ist.

    Und ja heise ist definitiv schuld!
    Wenn man mutwillig nicht löscht und das denn sogar mutwillig ignoriert, kann man von positiver kenntnis ausgehen. Es war auch kein einzelfall, heise unterstützt das sogar, um mehr geld zu kriegen. Mehr beiträge, mehr werbegeld.

    Und hätten hier einige den beitrag gelesen und sogar verstanden, dann hätten sie gemerkt, dass die beteiligten abgemahnt wurden.
    Ich kann auch meine oma abmahnen lassen, weil sie ihren krückstock in der linken und nicht in der rechten hand trägt. Ob das dann wirklich durchkommt, ist wieder eine ganz anderfe geschichte.
    Denn abmahnen!=schuld sein und schuldig gesprochen werden.

  19. die hört bei personen auf. nicht bei produkten oder firmen.

    Autor: asdaklaf 02.03.06 - 15:46

    es ist ein unterschied wenn ich schreibe "Waschmittel XYZ ist schlecht." oder "Du bist hässlich".

  20. Re: Was ist bei euch die freie meinungsäußerung?

    Autor: Michael - alt 02.03.06 - 17:27

    Weil es denen schlicht darum geht, viele Benutzer auf der Seite zu haben. Dafür stellen sie das Forum zur Verfügung. Und leider zeigt es, daß diejenigen, welche am wenigsten konstruktiv denken, gleichzeitig auch die schnellsten Geldausgeber sind; daher auch ein interessantes Kaufkraftpotential haben.

    Wenn man die Idee konsequent weiterverfolgt, dann schaffen diese Beleidigungen Heise Geld. Und das ist natürlich abzulehnen, denn es gehscihet auf Kosten anderer......


    Herb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > GrinderFX schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > Das recht andere zu beleidigen, anderen
    >
    > gewalt
    > anzudrohen, gegen rassen zu hetzen
    > und
    > für
    > kriminelle strafteten
    > aufzurufen?
    >
    > Die Plaisierchen der Tierchen - deshalb das Gebell
    > derselben ;)
    >
    > Eine angenehme Kommunikationskultur erfordert halt
    > Wissen, Verstand *und* Erziehung. Das sind für
    > Vertreter gewisser Geisteshaltungen offensichtlich
    > unerfüllbare Anforderungen.
    >
    > Wundert mich jetzt nicht, dass es an solchen
    > Menschen kaum mangelt. Warum man das aber vor
    > allem bei Heise so frei laufenlässt versteh ich
    > dafür allerdings gar nicht.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. TU Dresden, Dresden
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Friedberg
  4. abilex GmbH, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. 49,51€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Volkswagen ID.3 wird auch in Dresden montiert
  2. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  3. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Nubia Z20 im Test: Zwei Bildschirme statt einer Frontkamera
    Nubia Z20 im Test
    Zwei Bildschirme statt einer Frontkamera

    Die ZTE-Tochter Nubia experimentiert mit Smartphones, die keine Frontkamera, dafür aber zwei Displays haben. Beim neuen Z20 ist der rückseitige Bildschirm auf den ersten Blick kaum zu erkennen. Das Handling der beiden Screens funktioniert gut, die Software braucht aber noch etwas Feinschliff.

  2. ID. Space Vizzion: Volkswagen zeigt Elektrokombi
    ID. Space Vizzion
    Volkswagen zeigt Elektrokombi

    Volkswagen hat auf der Los Angeles Auto Show seinen ersten Kombi mit Elektroantrieb vorgestellt. Der ID. Space Vizzion ist noch eine Studie, zeigt jedoch, was Volkswagen plant.

  3. FTTH: Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau
    FTTH
    Deutsche Glasfaser und Htp beginnen gemeinsamen Netzausbau

    Der gemeinsame Ausbau von Deutsche Glasfaser und Htp ließ sich verkaufen. Auch die Anwohner haben sich an der Vorvermarktung beteiligt.


  1. 09:03

  2. 07:59

  3. 18:54

  4. 18:52

  5. 18:23

  6. 18:21

  7. 16:54

  8. 16:17