1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Forenbetreiber unter Berufung auf…
  6. Thema

Keine Beleidigungen u.ä. im Forum zulassen ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Keine Beleidigungen u.ä. im Forum zulassen ...

    Autor: ~The Judge~ 02.03.06 - 15:11

    Günter Frhr. v. Gravenreuth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Darauf kommt es nicht an. Der Forenbetreiber kann
    > ALLE Beleidigungen löschen und die betreffenden
    > User sperren.
    > Win Wirt muss sich ins einer Gasstätte so eine
    > "Theateraufführung" auch nicht gefallen lassen und
    > kann die Personen vor die Türe setzen.

    Wenn ich das lese dreht sich mir der Magen um! An Ignoranz und Rechtsverdreherei ist das kaum zu toppen. Selbstverständlich kommt es genau darauf an ob eine der Parteien tatsächlich angegriffen wurde oder ob es nur den Anschein hatte.

    Der Wirt - also Forenbetreiber - muss sich ein derartiges Theater selbstverständlich nicht antun, aber es sollte in seiner freien Entscheidung liegen ob er soetwas duldet oder eingreift, und nicht davon abhängig sein ob vielleicht ein Herr im Anzug im Publikum sitzt.

    Ausserdem geht es hier vor allem um den Zwang der Verhinderung von möglichen (!) Beleidigungen u.a. im Vorfelde (!), sprich Content-Kontrolle bevor ein Beitrag eingestellt wird. Eine unzumutbare Belastung für den handelsüblichen Forenbetreiber. Hier wird unter dem fadenscheinigen Deckmantel "unter Umständen möglicher Bedenklichkeiten" ein enormes Stück Webkultur angegriffen und billigend dem Tode geweiht. Quo vadis, Jura?

    ————————————————————————
    Was macht ein Clown im Büro? Nichts als Faxen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.03.06 15:12 durch ~The Judge~.

  2. Re: Keine Beleidigungen u.ä. im Forum zulassen ...

    Autor: ~The Judge~ 02.03.06 - 15:21

    Günter Frhr. v. Gravenreuth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau das frage ich mich auch. Viele hatten wohl
    > keine Kinderstube. :-(

    So, und genau darum geht es hier doch irrsinnigerweise gerade nicht! Ginge es darum wild pöbelnde Unholde abzumahnen wäre dies Forum vermutlich still und die Welt in Ordnung. Aber es geht darum einen inaktiven dritten, nämlich den Forenbetreiber, für eventuelle Möglichkeiten bereits im Vorfelde präventiv mit haltlosen Auflagen zu belegen.

    ————————————————————————
    Was macht ein Clown im Büro? Nichts als Faxen!

  3. Re: Keine Beleidigungen u.ä. im Forum zulassen ...

    Autor: mat76 02.03.06 - 15:21


    > Mal ins reale Leben übertragen: Meine Bekannte und
    > ich pflegen einen rauhen, aber herzlichen
    > Umgangston. Wir begrüssen uns in einer Kneipe mit
    > "alter Sack" und "altes Scheißhaus". Am
    > Nachbartisch sitzt ein Anwalt, hört dies und
    > beginnt sich die Hände zu reiben.


    Das ist schön, das "ihr" so einen Umgangston pflegt, was ihr in Euren eigenen vier Wänden auch gerne tun könnt. An einem öffentlichen Platz (was eine Gaststätte darstellt) würde ich mich durch so ein Proletenpack extrem gestört fühlen. So könnte es auch anderen gehen. Der Wirt hat also einzugreifen, wenn er seine Kundschaft nicht verlieren will und das zu unterbinden und genau so ist es in einem Forum.

  4. Re: Keine Beleidigungen u.ä. im Forum zulassen ...

    Autor: hmpf 02.03.06 - 15:21

    hm mir faellt das bei enigen sachen schon schwer nicht ganz tief in die kiste zu greifen und dick mit dreck zu werfen.
    bei einigen personen waer das sicherlich auch mal angebracht aber najo wat solls man trifft sich immer 2 mal im leben. denke ich.


  5. Re: Keine Beleidigungen u.ä. im Forum zulassen ...

    Autor: Melanchtor 02.03.06 - 15:23

    ~The Judge~ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ausserdem geht es hier vor allem um den Zwang der
    > Verhinderung von möglichen (!) Beleidigungen u.a.
    > im Vorfelde (!), sprich Content-Kontrolle bevor
    > ein Beitrag eingestellt wird. Eine unzumutbare
    > Belastung für den handelsüblichen Forenbetreiber.

    Nein, es geht darum, dass ein Forenbetreiber seinen Postern absolute Narrenfreihet gelassen hat und auf Aufforderungen echte Beleidigungen, Verleumdungen und Anstiftungen zu Straftaten zu oft nicht reagiert hat. Was soll das Gericht dann machen, noch dazu, wenn der Forenbetreiber mit seiner Usergemeinde eine gefährlich misbrauchbare Macht darstellt?

    Leider springen auf diesen Zug nun wieder die Aasgeier auf...

  6. Re: Keine Beleidigungen u.ä. im Forum zulassen ...

    Autor: Mistradur 02.03.06 - 15:24

    Ihr habt scheinbar den Vergleich mit dem Wirt nicht richtig dargestellt.

    Bsp.:

    Im Lokal des Wirtes unterhalten sich, sagen wir mal 1000 Personen. Wobei nun ca. 2% eine evtl. oder absichtliche Beleidigung sein könnte (unter 2 Promille redet fast jeder dummes Zeug!).

    Da der Wirt unmöglich alle belauschen kann, besinnt er sich auf sein Geschäft und verpflegt seine Gäste.

    Nun sitzt da aber ein Anwalt mit unter den 1000 Gästen, der sich gestört fühlt und die natürlich NICHT dem Wirt mitteilt, sondern sich schnell in seine Kanzlei macht und dem WIRT eine Abmahnung schreibt.

    Der WIRT hat nähmlich und dazu ist er ja gesetzlich verpflichtet NICHT jedes Gespräch belauscht, geprüft und dann erst an ALLE BETEILIGTEN weiter gegeben.


    Als Dank hoffe ich, das diese besagten Anwälte / Personen bei jedem Provider gesperrt werden, da sie ja mehr unfrieden verzapfen, als sie Frieden bringen!


    just my 2 cents

  7. Re: Keine Beleidigungen u.ä. im Forum zulassen ...

    Autor: asdaklaf 02.03.06 - 15:28

    Günter Frhr. v. Gravenreuth schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > In dem er die Beiträge liest.
    >

    und sich das amt des Richters über gut und Böse anmaßt (Amtsanmaßung)

    > Win Wirt muss sich ins einer Gasstätte so eine
    > "Theateraufführung" auch nicht gefallen lassen und
    > kann die Personen vor die Türe setzen.

    Er KANN, muss aber NICHT!!! im Gegensatz zu einem Forenbetreiber... Ich glaube auch nicht das bei einer Schlägerei der Wirt haftbar gemacht wird wenn einer der beteiligten eine Verletzung davonträgt oder den anderen beschimpft.

  8. Re: Keine Beleidigungen u.ä. im Forum zulassen ...

    Autor: asdaklaf 02.03.06 - 15:30

    1+1=2. Damit wurden alle anderen Zahlen beleidigt da sie nicht erwähnt wurden! Bestimmte zahlen wie 11 oder 12 müssen allerdings gesondert betrachtet werden, da diese ja teilweise erwähnt wurden. Ebenfalls muss auf das Römische Zahlensystem rücksicht genommen werden, welches überhauptnicht erwähnt und damit schlechtgemacht wurde.

  9. Re: Keine Beleidigungen u.ä. im Forum zulassen ...

    Autor: Fido 02.03.06 - 15:31

    >Günter Frhr. v. Gravenreuth schrieb:
    >-------------------------------------------------------
    > In dem er die Beiträge liest.
    >

    Entschuldigung, aber ich glaube kaum, das ein Forenbetreiber die Zeit hat, jeden Tag tausende von Beiträgen zu lesen, das ist bei einem grossen Forum gar nicht möglich.
    Und jetzt erzählen sie mir bitte nichts von wegen: "Dann soll er kein Forum betreiben".

    >Günter Frhr. v. Gravenreuth schrieb:
    >-------------------------------------------------------
    > Darauf kommt es nicht an. Der Forenbetreiber kann
    > ALLE Beleidigungen löschen und die betreffenden
    > User sperren.
    Siehe oben.
    Etwas Realitätsnähe ihrerseits wäre manchmal nicht schlecht;-)

  10. Re: Keine Beleidigungen u.ä. im Forum zulassen ...

    Autor: Schnubbie 02.03.06 - 16:30

    mat76 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Mal ins reale Leben übertragen: Meine
    > Bekannte und
    > ich pflegen einen rauhen, aber
    > herzlichen
    > Umgangston. Wir begrüssen uns in
    > einer Kneipe mit
    > "alter Sack" und "altes
    > Scheißhaus". Am
    > Nachbartisch sitzt ein
    > Anwalt, hört dies und
    > beginnt sich die Hände
    > zu reiben.
    >
    > Das ist schön, das "ihr" so einen Umgangston
    > pflegt, was ihr in Euren eigenen vier Wänden auch
    > gerne tun könnt. An einem öffentlichen Platz (was
    > eine Gaststätte darstellt) würde ich mich durch so
    > ein Proletenpack extrem gestört fühlen. So könnte
    > es auch anderen gehen. Der Wirt hat also
    > einzugreifen, wenn er seine Kundschaft nicht
    > verlieren will und das zu unterbinden und genau so
    > ist es in einem Forum.


    Ist nur die Frage wen er rausschmeißt - Das Proletenpack oder den der sich "gestört" fühlt. Wenn das Proletenpack zur Stammkundschaft gehört könnte ich auf die gestörten verzichten.

  11. Re: Keine Beleidigungen u.ä. im Forum zulassen ...

    Autor: Michael - alt 02.03.06 - 16:53

    Denkfehler: Es gibt zuerst die Gesetzgebung und dann deren Erfüllungsgehilfen. Die Gesetze, die auch den Umgang miteinander regeln werden von einer demokratisch gewählten Regierung festgesetzt.

    Du tust so, als würden die RA's selbstherrlich ohne Grundlage agieren.

    ~The Judge~ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Günter Frhr. v. Gravenreuth schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der RA hat uU keine eigenen Ansprüche. Der
    > Wirt
    > kann aber auch verbale Randalierer vor
    > die Türe
    > setzen.
    >
    > Dem Wirt steht das selbstverständlich zu,
    > entspricht er in diesem Gleichnis doch dem
    > Forenbetreiber. Wer mir aber erzählen will dass
    > die Anwälte unentgeldlich - rein von der
    > Motivation diese Welt zu verbessern getrieben -
    > eingreifen, der hört sich vermutlich selber nicht
    > mehr reden.
    >
    > -----
    > Casket Crew - To think and protect


  12. naja

    Autor: Desotho 02.03.06 - 17:07

    Sie haben an Ihren "guten Ruf" ja auch hart gearbeitet. Ein Jammer dass es so ein Verhalten auch noch legal ist. Moralisch vertretbar ist es ganz sicher nicht und das wissen Sie denke ich genau.

  13. Re: naja

    Autor: Grafenschreck 02.03.06 - 17:20

    Diese Auswüchse kann sich nur eine Gesellschaft erlauben, die nichts besseres zu tun hat, in der Denunzianten rehabilitiert und aufrechte Bürger, die ihre Meinung sagen, verklagt werden. Man muss den Kopf schütteln, wenn sich Betroffene hier auch noch frech zu Wort melden. Früher wurden solche Leute auf dem Marktplatz öffentlich ausgestellt. Heute präsentieren sie sich als Hüter des guten Tons. Manchmal wünsche ich mir, es gäbe doch eine Hölle...

  14. Re: naja

    Autor: Fido 02.03.06 - 17:22

    Desotho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sie haben an Ihren "guten Ruf" ja auch hart
    > gearbeitet. Ein Jammer dass es so ein Verhalten
    > auch noch legal ist. Moralisch vertretbar ist es
    > ganz sicher nicht und das wissen Sie denke ich
    > genau.

    Natürlich wissen die das, aber so lange die Kohle stimmt, dürfte ihnen das total egal sein.

    Ich habe in meinem Bekanntenkreis selbst ein paar Juristen und die reden bei Gravenreuth und Co. nur von Nestbeschmutzern die den gesammten Berufszweig in Mitleidenschaft ziehen.


  15. Re: Keine Beleidigungen u.ä. im Forum zulassen ...

    Autor: Michael - alt 02.03.06 - 17:23

    Ich muß bei Deiner Bemerkung schmunzeln. Meine Kinderstube hätte das Duzen nicht erlaubt.... Die Kinderstube anzuführen kan auch dysfunktional sein.....

    Doch im Grunde gebe ich Dir Recht.


    Günter Frhr. v. Gravenreuth schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Denkmal schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Günter Frhr. v. Gravenreuth schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > .... = keine Abmahnungen. So
    > einfach ist
    > das!
    > > Mit freundlichen
    > Grüßen
    >
    > Was in aller Welt so daran
    > einfach sein, gewisse
    > Personen nicht zu
    > beleidigen und diese
    > Beleidigungen darüber
    > hinaus nicht zuzulassen?
    >
    > Denkmal
    >
    > Genau das frage ich mich auch. Viele hatten wohl
    > keine Kinderstube. :-(
    >
    > Mit freundlichen Grüßen
    >
    > Günter Frhr.v.Gravenreuth
    > Rechtsanwalt, Dipl.Ing.(FH)
    >
    >


  16. Re: Keine Beleidigungen u.ä. im Forum zulassen ...

    Autor: der Adel 02.03.06 - 17:39

    Hallo,

    kann mir jemand den Terminus Proleten - Pack erklären.
    Unter http://de.wikipedia.org/wiki/Prolet
    habe ich keine befridigende Antwort gefunden.


    Schnubbie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mat76 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > > Mal ins reale Leben übertragen:
    > Meine
    > Bekannte und
    > ich pflegen einen
    > rauhen, aber
    > herzlichen
    > Umgangston. Wir
    > begrüssen uns in
    > einer Kneipe mit
    > "alter
    > Sack" und "altes
    > Scheißhaus". Am
    >
    > Nachbartisch sitzt ein
    > Anwalt, hört dies
    > und
    > beginnt sich die Hände
    > zu
    > reiben.
    >
    > Das ist schön, das "ihr"
    > so einen Umgangston
    > pflegt, was ihr in Euren
    > eigenen vier Wänden auch
    > gerne tun könnt. An
    > einem öffentlichen Platz (was
    > eine Gaststätte
    > darstellt) würde ich mich durch so
    > ein
    > Proletenpack extrem gestört fühlen. So könnte
    >
    > es auch anderen gehen. Der Wirt hat also
    >
    > einzugreifen, wenn er seine Kundschaft nicht
    >
    > verlieren will und das zu unterbinden und genau
    > so
    > ist es in einem Forum.
    >
    > Ist nur die Frage wen er rausschmeißt - Das
    > Proletenpack oder den der sich "gestört" fühlt.
    > Wenn das Proletenpack zur Stammkundschaft gehört
    > könnte ich auf die gestörten verzichten.
    >


  17. Re: naja

    Autor: hölle=BRD 02.03.06 - 17:54

    Hallo,

    die Hölle gibt es. Sie heisst Bundesrepublik Deutschland und wird gerade weiter ausgebaut.
    Gemanagt wird sie von Kapitalinteressen und Profitgier.
    Die Aufpasser sind Politiker und Wirtschaftslobbyisten.
    Ihre eifrigsten Unterstützer sind Aktionäre und Beamte mit Mitteln aus Konkurzenzkampf, Kontrolle, Vereinsammung, Selbstkontolle und Meinungsmache.
    Leidtragende sind Solidarität, zwischenmenschliche Beziehungen, Respekt, Selbstachtung, Idiologien in Richtung Lebensqualität (Idiologie in Richtung einer intakten gesellschaftlichen Miteinander auf Grundlage von Respekt, Nächstenliebe, Solidarität, Selbstachtung, Emphatie, Sicherheit, Vertrauen, also praktisch eine Gesellschaft ohne Angst vor Verlusten, mit gesunden Wir - Gefühl und eine tiefgreifende ökologische Sichtweise)

    Grafenschreck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diese Auswüchse kann sich nur eine Gesellschaft
    > erlauben, die nichts besseres zu tun hat, in der
    > Denunzianten rehabilitiert und aufrechte Bürger,
    > die ihre Meinung sagen, verklagt werden. Man muss
    > den Kopf schütteln, wenn sich Betroffene hier auch
    > noch frech zu Wort melden. Früher wurden solche
    > Leute auf dem Marktplatz öffentlich ausgestellt.
    > Heute präsentieren sie sich als Hüter des guten
    > Tons. Manchmal wünsche ich mir, es gäbe doch eine
    > Hölle...
    >
    >


  18. Re: Keine Beleidigungen u.ä. im Forum zulassen ...

    Autor: Thor 02.03.06 - 18:02

    der Adel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > kann mir jemand den Terminus Proleten - Pack
    > erklären.
    > Unter de.wikipedia.org
    > habe ich keine befridigende Antwort gefunden.

    Dann hast Du falsch gesucht.... oder falsch geschrieben. Für "befridigend" hättest du auch nichts gefunden, ausser "Meinten Sie frigide?" ;)

    Wie du schon erkannt hast ist es ein zusammengesetztes Wort aus Proleten (Mz. von Prolet):
    http://de.wikipedia.org/wiki/Prolet
    und Pack (da Umgangssprache findest du das eher im Wörterbuch, als in einer Enzyklopädie):
    http://de.wiktionary.org/wiki/Pack

    Also:
    Prolet->Arbeiter
    Pack->Abschaum, Bagage, Geschmeiß, Gesindel...

    Es heisst in etwa "Arbeitergeschmeiß"...

  19. Re: Keine Beleidigungen u.ä. im Forum zulassen ...

    Autor: :-) 02.03.06 - 18:04

    der Adel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > kann mir jemand den Terminus Proleten - Pack
    > erklären.
    > Unter de.wikipedia.org
    > habe ich keine befridigende Antwort gefunden.
    >
    >

    Wenn es da noch nicht drinsteht, nutze deine Chance und schreibe was dazu :-)

    Kannst ja eine Zusammenfassung machen, unter ...eten:
    Proll-eten
    Proff-eten
    Attl-eten
    Monn-eten
    :-)

  20. Re: Keine Beleidigungen u.ä. im Forum zulassen ...

    Autor: der Adel 02.03.06 - 19:16

    Mist,
    eure Antwort kam etwas zu spät.
    Ich dachte, ich bin mal nett zu meinen Angestellten und habe meinen Gärtner, der nichts weiter zu tun hat, als 2 mal am Tag die Kieselsteine von meiner Einfahrt umzudrehen und der Köchin, die mir immer den aufgewärmten Frass vom Vortag vorsetzt und das gute Zeug mit nach Hause nimmt, mit einen vollmundigen, aus dem Bauch schallenden "hallo Proletenpack" gegrüßt. Jetzt verklagen die mich und überleben ob es eine Sammelklage wird.
    Man ist nirgendwo mehr sicher vor den Anwaltspack.
    Mehr Information über mich
    hier: http://www.bunte.t-online.de/

    sic transit gloria mundi


    der Adel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > kann mir jemand den Terminus Proleten - Pack
    > erklären.
    > Unter de.wikipedia.org
    > habe ich keine befridigende Antwort gefunden.
    >
    > Schnubbie schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mat76 schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > > > Mal ins reale
    > Leben übertragen:
    > Meine
    > Bekannte
    > und
    > ich pflegen einen
    > rauhen, aber
    >
    > herzlichen
    > Umgangston. Wir
    > begrüssen uns
    > in
    > einer Kneipe mit
    > "alter
    > Sack"
    > und "altes
    > Scheißhaus". Am
    >
    > Nachbartisch sitzt ein
    > Anwalt, hört dies
    >
    > und
    > beginnt sich die Hände
    > zu
    >
    > reiben.
    >
    > Das ist schön, das
    > "ihr"
    > so einen Umgangston
    > pflegt, was
    > ihr in Euren
    > eigenen vier Wänden auch
    >
    > gerne tun könnt. An
    > einem öffentlichen Platz
    > (was
    > eine Gaststätte
    > darstellt) würde
    > ich mich durch so
    > ein
    > Proletenpack
    > extrem gestört fühlen. So könnte
    >
    > es auch
    > anderen gehen. Der Wirt hat also
    >
    > einzugreifen, wenn er seine Kundschaft
    > nicht
    >
    > verlieren will und das zu
    > unterbinden und genau
    > so
    > ist es in einem
    > Forum.
    >
    > Ist nur die Frage wen er
    > rausschmeißt - Das
    > Proletenpack oder den der
    > sich "gestört" fühlt.
    > Wenn das Proletenpack
    > zur Stammkundschaft gehört
    > könnte ich auf die
    > gestörten verzichten.
    >
    >


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. awinia gmbh, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

  1. Gegen Youtube: ARD und ZDF verbinden ihre Mediatheken
    Gegen Youtube
    ARD und ZDF verbinden ihre Mediatheken

    ARD und ZDF machen Schritte um ihre Mediatheken enger zu verbinden. Die ersten Maßnahmen wie eine Weiterleitung bei der Suche und ein gemeinsames Login sind nur der Anfang.

  2. Gigafactory: Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
    Gigafactory
    Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren

    Die Investition in die brandenburgische Gigafactory von Tesla soll rund 4 Milliarden Euro umfassen. Die staatlichen Zuschüsse würden sich, wenn die EU zustimmt, auf lediglich 300 Millionen Euro belaufen.

  3. Windows 10 on ARM: Microsoft soll an x86-64-Bit-Emulation arbeiten
    Windows 10 on ARM
    Microsoft soll an x86-64-Bit-Emulation arbeiten

    Bisher können die Snapdragon-Chips unter Windows 10 on ARM nur native ARM64/ARM32-Apps ausführen und x86-Code mit 32 Bit, aber nicht mit 64 Bit emulieren. Das will Microsoft nun offenbar doch ändern.


  1. 18:34

  2. 16:45

  3. 16:26

  4. 16:28

  5. 15:32

  6. 15:27

  7. 14:32

  8. 14:09