1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BND-Affäre: CDU nennt SPD hysterisch

2017...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2017...

    Autor: theWhip 05.05.15 - 14:52

    Und Egal ob Schröders Mannen es damals in die Wege geleitet haben, 2017 das Kreuz entsprechend setzen!

  2. 2017? zu spät!

    Autor: fragmichnicht 05.05.15 - 14:56

    Eigentlich sollte die komplette Regierung zurücktreten und Neuwahlen ansetzen. Noch _dieses_ Jahr!

  3. Re: 2017...

    Autor: RechtsVerdreher 05.05.15 - 15:16

    theWhip schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und Egal ob Schröders Mannen es damals in die Wege geleitet haben, 2017 das
    > Kreuz entsprechend setzen!


    Ja, bei CDU.

    Es gäbe nichts schlimmeres als AfD, NPD und Konsorten im Bundestag.

  4. Re: 2017...

    Autor: Niaxa 05.05.15 - 15:17

    Bei was bitte? Ist doch alles der selbe Mist. SPD, CDU, Linke, Grüne... alles der gleiche Haufen, die den selben Mist weiterleben und sich schön die Taschen vollmachen. Nebenbei sich noch für ein paar Großkonzerne wie Audi einsetzen und schwupp ist auch der Job danach gerettet.

    Ich werde wohl das erste mal in meinem Leben nicht wählen gehen, da das Volk die Wahl eh schon verloren hat. Die kleinen Parteien haben null Ahnung von nix und nicht den Hauch einer Chance. Oder sie sind einfach nur noch peinlich wie die Piraten. Und die sogenannten Alternativen sind dann wie z.B. im Falle der AfD pure Verarsche. Die AfD ist nix anderes wie die CDU mit dem Werbeslogan "Raus aus dem ¤".

    Wir brauchen nicht nur eine neue Regierung, wir brauchen ein komplett neues System und vor allem eines, dass die Strafverfolgung von Landesverrätern wie denen, die gerade an der Macht sind, zulässt.

  5. Re: 2017...

    Autor: fragmichnicht 05.05.15 - 15:17

    > Es gäbe nichts schlimmeres als AfD, NPD und Konsorten im Bundestag.

    Stimmt. Aber dummerweise sind die anderen auch nicht gerade erpicht unser Grundgesetz zu tolerieren.

  6. Re: 2017...

    Autor: Confederatio Helvetica 05.05.15 - 15:28

    Ich würde da mal eine mehr direkte Demokratie fordern, dies würde es den Politikern einiges schwieriger machen alles zu verbergen.

    Würde ganz Europa gut tun, ach was der ganzen Welt und besonders der Pseudo-Demokratie über dem grossen Teich.

  7. Re: 2017...

    Autor: Feuerbach 05.05.15 - 15:48

    Confederatio Helvetica schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde da mal eine mehr direkte Demokratie fordern, dies würde es den
    > Politikern einiges schwieriger machen alles zu verbergen.

    Netter Versuch. Und wer soll das durchsetzen? Die Politiker?
    Ach komm. Politik ist auf Machterhalt aus, alles andere ist sekundär. Und darum ändert sich auch nie was. Wenn du hier wirklich grundsätzlich politisch was ändern willst, dann brauchst du nen Volkstribun, Fackeln und jede Menge Mistgabeln.

  8. Re: 2017...

    Autor: RonnyStiftel 05.05.15 - 15:49

    Warum? Damit bloss nichts passiert und die Korruption und Aufweichung des Staates Jahr für Jahr voranschreitet?

    Was soll schon passieren wenn z.B. die AFD ein paar Prozent erhascht, im schlimmsten Fall gar nichts; im besten Fall werden die regierenden zumindest etwas aufgeschreckt.

  9. Re: 2017...

    Autor: smirg0l 05.05.15 - 15:52

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei was bitte? Ist doch alles der selbe Mist. SPD, CDU, Linke, Grüne...
    > alles der gleiche Haufen, die den selben Mist weiterleben und sich schön
    > die Taschen vollmachen. Nebenbei sich noch für ein paar Großkonzerne wie
    > Audi einsetzen und schwupp ist auch der Job danach gerettet.
    >
    > Ich werde wohl das erste mal in meinem Leben nicht wählen gehen, da das
    > Volk die Wahl eh schon verloren hat. Die kleinen Parteien haben null Ahnung
    > von nix und nicht den Hauch einer Chance. Oder sie sind einfach nur noch
    > peinlich wie die Piraten. Und die sogenannten Alternativen sind dann wie
    > z.B. im Falle der AfD pure Verarsche. Die AfD ist nix anderes wie die CDU
    > mit dem Werbeslogan "Raus aus dem ¤".
    >
    > Wir brauchen nicht nur eine neue Regierung, wir brauchen ein komplett neues
    > System und vor allem eines, dass die Strafverfolgung von Landesverrätern
    > wie denen, die gerade an der Macht sind, zulässt.

    Nanana, geb den Linken wenigstens erst mal die Chance, korrupt zu werden!

    Die Lösung ist also alternativlos die selbe Scheisse erneut zu wählen? Krankes Land und Bürger, sorry!

  10. Re: 2017...

    Autor: Schnarchnase 05.05.15 - 15:55

    RechtsVerdreher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, bei CDU.
    >
    > Es gäbe nichts schlimmeres als AfD, NPD und Konsorten im Bundestag.

    Weil du schon weißt, dass die das Grundgesetz permanent mit Füßen treten? Dann kannst du CDU wählen ja. Es stehen übrigens mehr als diese 3 Parteien zur Wahl.

  11. Re: 2017...

    Autor: RechtsVerdreher 05.05.15 - 16:01

    Confederatio Helvetica schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde da mal eine mehr direkte Demokratie fordern, dies würde es den
    > Politikern einiges schwieriger machen alles zu verbergen.
    >
    > Würde ganz Europa gut tun, ach was der ganzen Welt und besonders der
    > Pseudo-Demokratie über dem grossen Teich.

    Direkte Demokratie wäre der falsche Weg. Es symbolisiert den Pranger und stärkt die Macht der Medien.

    Hier ein Beispiel:
    Jemand soll ein schlimmes Verbrechen begangen haben, welches noch nicht bewiesen ist. Daraufhin zettelt irgend so ein Knallkopf eine Volksabsimmung zur Hinrichtung des Beschuldigten an. Dazu wird in den Medien noch ordentlich Stimmung gemacht. Und schon hat dieser keine Chance auf einen fairen Prozess.

    Alles möglich, dank der direkten Demokratie.

  12. Re: 2017...

    Autor: David64Bit 05.05.15 - 16:04

    smirg0l schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei was bitte? Ist doch alles der selbe Mist. SPD, CDU, Linke, Grüne...
    > > alles der gleiche Haufen, die den selben Mist weiterleben und sich schön
    > > die Taschen vollmachen. Nebenbei sich noch für ein paar Großkonzerne wie
    > > Audi einsetzen und schwupp ist auch der Job danach gerettet.
    > >
    > > Ich werde wohl das erste mal in meinem Leben nicht wählen gehen, da das
    > > Volk die Wahl eh schon verloren hat. Die kleinen Parteien haben null
    > Ahnung
    > > von nix und nicht den Hauch einer Chance. Oder sie sind einfach nur noch
    > > peinlich wie die Piraten. Und die sogenannten Alternativen sind dann wie
    > > z.B. im Falle der AfD pure Verarsche. Die AfD ist nix anderes wie die
    > CDU
    > > mit dem Werbeslogan "Raus aus dem ¤".
    > >
    > > Wir brauchen nicht nur eine neue Regierung, wir brauchen ein komplett
    > neues
    > > System und vor allem eines, dass die Strafverfolgung von Landesverrätern
    > > wie denen, die gerade an der Macht sind, zulässt.
    >
    > Nanana, geb den Linken wenigstens erst mal die Chance, korrupt zu werden!
    >
    > Die Lösung ist also alternativlos die selbe Scheisse erneut zu wählen?
    > Krankes Land und Bürger, sorry!

    Vergiss es. Das macht doch keiner Freiwillig, die Linken haben ja in Thüringen schon alles versaut!

    Zugegeben: Ich hab viele Dinge, die mir bei den Linken wirklich gut gefallen und rein theoretisch könnte/würde ich sie auch wählen. Meine Stimme bekommen aber immer noch die Piraten. CDU/CSU/Grüne/FDP wähle ich im Lebtag nicht und die Linken haben (ernsthaft!) zwei Punkte im Parteiprogramm, die absolut nicht gehen. Und bevor ich gar nich wählen gehe, bekommen die Stimme die Piraten. Lieber eine "lächerliche" Neue Chance, als der alte Scheißdreck.

    Aber ja - Krankes Land und Bürger passt.

  13. Re: 2017...

    Autor: David64Bit 05.05.15 - 16:05

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RechtsVerdreher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, bei CDU.
    > >
    > > Es gäbe nichts schlimmeres als AfD, NPD und Konsorten im Bundestag.
    >
    > Weil du schon weißt, dass die das Grundgesetz permanent mit Füßen treten?
    > Dann kannst du CDU wählen ja. Es stehen übrigens mehr als diese 3 Parteien
    > zur Wahl.

    Das möglicherweise nicht, aber die AfD hat andere Dinge im Parteiprogramm stehen, bei denen zumindest ich das Kotzen kriege. Allerdings haben das auch andere Parteien...

  14. Re: 2017...

    Autor: Schnarchnase 05.05.15 - 16:06

    RechtsVerdreher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles möglich, dank der direkten Demokratie.

    Schwachsinn. Volksabstimmungen zählen zu Legislative nicht zur Judikative. Du kannst niemanden über eine Abstimmung verurteilen und auch keine geltenden Gesetze aushebeln.

  15. Re: 2017...

    Autor: Schnarchnase 05.05.15 - 16:08

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das möglicherweise nicht, aber die AfD hat andere Dinge im Parteiprogramm
    > stehen, bei denen zumindest ich das Kotzen kriege.

    Da muss ich dir vollkommen zustimmen.

    > Allerdings haben das auch andere Parteien...

    Da muss ich dir schon wieder Recht geben.

    Der Punkt auf den ich hinaus möchte ist, dass es genug Alternativen gibt. Zur Not wählt man halt irgendwelche kleinen Parteien, wenn das genug tun, dann würden sämtliche Großen keinen Zulauf mehr verbuchen können. Hier ist uns leider die 5%-Hürde unnötiger Weise hinderlich und sollte abgeschafft werden.

  16. Re: 2017...

    Autor: r-style 05.05.15 - 16:10

    RechtsVerdreher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Confederatio Helvetica schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich würde da mal eine mehr direkte Demokratie fordern, dies würde es den
    > > Politikern einiges schwieriger machen alles zu verbergen.
    > >
    > > Würde ganz Europa gut tun, ach was der ganzen Welt und besonders der
    > > Pseudo-Demokratie über dem grossen Teich.
    >
    > Direkte Demokratie wäre der falsche Weg. Es symbolisiert den Pranger und
    > stärkt die Macht der Medien.
    >
    > Hier ein Beispiel:
    > Jemand soll ein schlimmes Verbrechen begangen haben, welches noch nicht
    > bewiesen ist. Daraufhin zettelt irgend so ein Knallkopf eine Volksabsimmung
    > zur Hinrichtung des Beschuldigten an. Dazu wird in den Medien noch
    > ordentlich Stimmung gemacht. Und schon hat dieser keine Chance auf einen
    > fairen Prozess.
    >
    > Alles möglich, dank der direkten Demokratie.


    Also dann hast du dir aber noch nie die Abstimmungsergebnisse in der Schweiz angeschaut oder?

  17. Re: 2017...

    Autor: fragmichnicht 05.05.15 - 16:12

    > Was soll schon passieren wenn z.B. die AFD ein paar Prozent erhascht, im
    > schlimmsten Fall gar nichts; im besten Fall werden die regierenden
    > zumindest etwas aufgeschreckt.

    Nein. Asoziales rechtsradikales Pack zu wählen kann keine Alternative sein! Es soll ja _besser_ werden und nicht den Übergang in ein totalitäres System beschleunigen.

  18. Re: 2017...

    Autor: SelfEsteem 05.05.15 - 16:12

    RechtsVerdreher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, bei CDU.
    >
    > Es gäbe nichts schlimmeres als AfD, NPD und Konsorten im Bundestag.

    So widerlich ich die AFD und insbesondere die NPD auch finde, so muss man doch zugeben, dass die CDU reell um ein Vielfaches mehr Schaden angerichtet hat, als diese beiden zusammen.

    Aber davon abgesehen: Wie waers denn mit etwas weniger rechts und etwas weniger extremistisch? Wir haben auch Parteien - insbesondere viele sehr kleine - die man eher der Mitte, statt dem braunen Sumpf, zuschreiben wuerde und denen man im Gegensatz zu CDU / CSU / AFD / NPD / REP keinen Extremismus vorwerfen kann.
    Na? Sehen wir hier keine Chance? Will Deutschland an rechten Extremisten festhalten?

  19. Re: 2017...

    Autor: SelfEsteem 05.05.15 - 16:18

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und die Linken haben (ernsthaft!) zwei Punkte im
    > Parteiprogramm, die absolut nicht gehen.

    Darf man fragen, welche das sein sollen?
    Ich bin sicherlich kein grosser Fan der Linken, aber mir faellt eigentlich weder im Programm, noch im Verhalten irgendwas menschenverachtendes auf. (da ist zumindest meine persoenliche Greze fuer "geht nicht").

  20. Re: 2017...

    Autor: mnementh 05.05.15 - 16:19

    RechtsVerdreher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Direkte Demokratie wäre der falsche Weg. Es symbolisiert den Pranger und
    > stärkt die Macht der Medien.
    >
    Deshalb ist die Schweiz ja auch ein Failed State.

    > Hier ein Beispiel:
    > Jemand soll ein schlimmes Verbrechen begangen haben, welches noch nicht
    > bewiesen ist. Daraufhin zettelt irgend so ein Knallkopf eine Volksabsimmung
    > zur Hinrichtung des Beschuldigten an. Dazu wird in den Medien noch
    > ordentlich Stimmung gemacht. Und schon hat dieser keine Chance auf einen
    > fairen Prozess.
    >
    Direkte Demokratie bezieht sich bei nahezu allen die davon sprechen auf die Legislative. Wieso Du direkte Demokratie plötzlich auf die Judikative anwendest, wo niemand sie jemals gefordert hat ist schon ein wenig unklar.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Nürnberg
  2. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen am Rhein
  3. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), München, Berlin (Home-Office möglich)
  4. Hays AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer