1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Cars im Test: Freiheit für…

Bei der Überschrift ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei der Überschrift ...

    Autor: Anonymer Nutzer 06.05.15 - 16:04

    habe ich doch tatsächlich gedacht, das Spiel würde DRM-frei erscheinen. Aber "Project Cars erscheint am 7. Mai 2015 für Windows über Steam" heißt in Wirklichkeit: Es erscheint nur auf STEAM, oder?
    Schade ...

  2. Re: Bei der Überschrift ...

    Autor: G4ME 06.05.15 - 16:19

    Nunja, es ist schon die ganze Zeit bei Steam als Early Access, dass hätte man also voraussehen können.

  3. Re: Bei der Überschrift ...

    Autor: AnonymerHH 06.05.15 - 17:08

    steam bedeutet nicht zwangsläufig DRM,
    es liegt dem publisher frei die möglichkeiten zu nutzen,
    einen nicht grade kleinen teil der spiele kann man allerdings auch starten wenn steam aus ist bzw sogar aus dem steamordner kopieren und auf einen anderen pc schieben.

  4. Re: Bei der Überschrift ...

    Autor: shani 06.05.15 - 17:18

    Ich dachte bei der Überschrift, dass es sich um ein Open-World-Rennspiel handelt. Schade, ohne offene Welt sind Auto-Rennspiele für mich nicht mehr zeitgemäß, in der Hinsicht hat mich the Crew doch stark geprägt.

  5. Re: Bei der Überschrift ...

    Autor: Unix_Linux 06.05.15 - 19:04

    shani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte bei der Überschrift, dass es sich um ein Open-World-Rennspiel
    > handelt. Schade, ohne offene Welt sind Auto-Rennspiele für mich nicht mehr
    > zeitgemäß, in der Hinsicht hat mich the Crew doch stark geprägt.

    The crew ist schon ein ziemliches Kindergarten Spiel. Casual gaming in reinform.und super hässliche grafik.

  6. Re: Bei der Überschrift ...

    Autor: Rababer 07.05.15 - 09:47

    shani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte bei der Überschrift, dass es sich um ein Open-World-Rennspiel
    > handelt. Schade, ohne offene Welt sind Auto-Rennspiele für mich nicht mehr
    > zeitgemäß, in der Hinsicht hat mich the Crew doch stark geprägt.


    Crew, dein Ernst ? Ich fand eher Need For Speed World als Innovation tauglich. The Crew war Ubisoft-Mist.
    Für mich sehen deren Spiele alle gleich aus.

  7. Re: Bei der Überschrift ...

    Autor: plastikschaufel 07.05.15 - 11:16

    Rababer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > shani schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich dachte bei der Überschrift, dass es sich um ein Open-World-Rennspiel
    > > handelt. Schade, ohne offene Welt sind Auto-Rennspiele für mich nicht
    > mehr
    > > zeitgemäß, in der Hinsicht hat mich the Crew doch stark geprägt.
    >
    > Crew, dein Ernst ? Ich fand eher Need For Speed World als Innovation
    > tauglich. The Crew war Ubisoft-Mist.
    > Für mich sehen deren Spiele alle gleich aus.


    The Crew hatte mehr Potential, finde ich. NFS World fand ich auf den ersten Blick ganz nett, aber die Tatsache, dass so gut wie alles (zumindest damals) nur mit Euros zu kriegen war, ist ein absolutes No-Go.

  8. Re: Bei der Überschrift ...

    Autor: blackhawk2014 08.05.15 - 07:46

    The Crew war ein garnicht so extrem schlechtes Spiel.
    Es wurde mir nur schnell sehr langweilig, da war auf jeden Fall Potential vorhanden.

    Und immer dieses DRM gemaule geht einem schon langsam auf den S... -.-
    Fällt den Leuten nix neues mehr ein, um ein Spiel nicht zu kaufen?

    DRM hier mimimi, DRM da mimimi.
    Immer diese Zimtzicken hier...

  9. Re: Bei der Überschrift ...

    Autor: MartinaSacher 08.05.15 - 08:04

    Ich mag steam nicht....schutz ist minderwertig

  10. Re: Bei der Überschrift ...

    Autor: Sharkuu 08.05.15 - 09:05

    midnight club :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dozent*in Mathematik für Informatik
    Hochschule Luzern, Luzern (Schweiz)
  2. Senior Technical Consultant (w/m/d) ServiceNow
    HanseVision GmbH, Bielefeld, Hamburg, Karlsruhe, Neckarsulm
  3. E-Learning Spezialist (m/w/d)
    Big Dutchman International GmbH, Vechta
  4. IT-Systembetreuer / Chapter Lead (m/w/d) Windows / Unix
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,57€ bei Mindfactory
  2. (u.a. Iron Harvest für 4,99€, FIFA 22 Ultimate Edition für 37,99€)
  3. 729€ (Bestpreis)
  4. 5.000 Magazine & Zeitungen (u. a. PCGH, PC Games, Games Aktuell)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rainbow Six Extraction im Test: Elitesoldaten gegen Ekelmonster
Rainbow Six Extraction im Test
Elitesoldaten gegen Ekelmonster

Bis zu drei Soldaten im Kampf gegen Außerirdische: Rainbow Six Extraction bietet taktisch anspruchsvolle Einsätze statt wilder Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Extraction Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische

Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
Energiespeicher
Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Energiewende Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten
  2. Nachhaltigkeit Mehr Haushalte investieren in die Energiewende
  3. P2P-Energiehandel Lieber Nachbar, hätten Sie noch etwas Strom für mich?

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku