1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Danalock im Test: Das Smartphone…

Aufschliessen aus der Ferne?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aufschliessen aus der Ferne?

    Autor: Flasher 07.05.15 - 15:07

    Ich habe erst vor einigen Tagen die Idee gehabt mit einem raspberry Pi und einem servormotor ein aus der Ferne aufschliessbares Schloss zu realisieren. Evtl. kann ich mir ja den Aufwand sparen.

    Kann dieses Teil hier auch Türen aus der Ferne über das Internet aufschliessen? Ich würde gerne meine Garage aus der Ferne (übers Internet) aufschliessen können, damit der Paketbote die Päckchen einfach abstellen kann, auch wenn niemand da ist.

    Ich stelle mir folgenden Use-Case vor: Paketbote klingelt-->App im Smartphone benachrichtigt den Nutzer-->User kann dann ablehnen oder aufschliessen-->Paketbote öffnet Tür, stellt Paket ab und schliesst die Tür.

    Ideal wäre es wenn man das mit einer Webcam und einer Gegensprechanlage kombinieren könnte



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.05.15 15:10 durch Flasher.

  2. Re: Aufschliessen aus der Ferne?

    Autor: corpid 07.05.15 - 15:17

    Die Idee, vor allem mit Kamera und Gegensprechanlage finde ich super, denke aber nicht dass das mit diesem Produkt gehen wird.

    Aufsperren aus der Ferne soll ja grundsätzlich möglich sein so wie ich den Text verstanden habe.

  3. Re: Aufschliessen aus der Ferne?

    Autor: the_wayne 07.05.15 - 15:41

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe erst vor einigen Tagen die Idee gehabt mit einem raspberry Pi und
    > einem servormotor ein aus der Ferne aufschliessbares Schloss zu
    > realisieren. Evtl. kann ich mir ja den Aufwand sparen.
    >
    > Kann dieses Teil hier auch Türen aus der Ferne über das Internet
    > aufschliessen? Ich würde gerne meine Garage aus der Ferne (übers Internet)
    > aufschliessen können, damit der Paketbote die Päckchen einfach abstellen
    > kann, auch wenn niemand da ist.
    >
    > Ich stelle mir folgenden Use-Case vor: Paketbote klingelt-->App im
    > Smartphone benachrichtigt den Nutzer-->User kann dann ablehnen oder
    > aufschliessen-->Paketbote öffnet Tür, stellt Paket ab und schliesst die
    > Tür.
    >
    > Ideal wäre es wenn man das mit einer Webcam und einer Gegensprechanlage
    > kombinieren könnte


    Und was machst Du wenn der Paketbote dann doch anfängt deine Bude auszuräumen?
    Losrennen? Bis Du zu Hause bist, ist alles von Wert längst weg oder demoliert.
    So eine Dummheit deckt keine Versicherung der Welt ab.

  4. Re: Aufschliessen aus der Ferne?

    Autor: Oktavian 07.05.15 - 15:48

    > > Ich würde gerne meine Garage aus der Ferne (übers Internet)
    > > aufschliessen können, damit der Paketbote die Päckchen einfach abstellen
    > > kann, auch wenn niemand da ist.

    > Und was machst Du wenn der Paketbote dann doch anfängt deine Bude
    > auszuräumen?

    Garage, nicht Bude. Bei mir zumindest könnte er den Rasenmäher mitnehmen und ein paar Fahrräder. Unangenehm, aber nicht existenzbedrohend.

  5. Re: Aufschliessen aus der Ferne?

    Autor: NiNaNo 07.05.15 - 15:58

    Die Idee müsste machbar sein. Es gibt das Danalock auch in einer Variante zur Steuerung über Z-Wave (zusätzlich zu Bluetooth). Das dürfte sich dann über eine Smarthome-Zentrale auch über das Netz ver- und entriegeln lassen. Video-Gegensprechanlagen mit WLAN gibt es auch, z.B.: http://www.housecontrollers.de/allgemein/ring-gegensprechanlage-mit-wlan-und-smartphone-app/.
    Dass der Postbote die Bude ausräumt, nachdem er vorher gefilmt wurde, halte ich für unwahrscheinlich. Ich würde aber auf jeden Fall noch ne Webcam in der Garage montieren, damit man sehen kann was drin vor sich geht und wann man die Tür wieder verriegeln kann. Sicher nicht ganz billig, aber machbar.

  6. Re: Aufschliessen aus der Ferne?

    Autor: the_wayne 07.05.15 - 16:00

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garage, nicht Bude. Bei mir zumindest könnte er den Rasenmäher mitnehmen
    > und ein paar Fahrräder. Unangenehm, aber nicht existenzbedrohend.

    OK - eben die Garage.
    Bei uns im Norden hat jeder nen Aufsitzmäher. Die Dinger sind immer gefragt und ordentliche kosten schnell 1500 Euro und mehr. Mein Fahrrad allein hätte einen Neuwert von 1500 Euro und dann kommen noch die Fahrräder der restlichen Familie und diverses Werkzeug und Ersatzteile dazu.
    Existenzbedrohend wäre das sicher nicht. Aber sehr sehr schmerzhaft.

  7. Re: Aufschliessen aus der Ferne?

    Autor: Lutze5111 07.05.15 - 16:01

    Ihr macht euch einfach zuviel Arbeit, an den meisten Telefonanlagen ist schon ein Türöffnungskontakt dranne und das gibt es schon seit gaaaaanz langer Zeit. Kunde drückt Klingelknopf -> Handy wird angerufen -> Eigentümer gibt z.B. #9 ein und Tür öffnen.

  8. Re: Aufschliessen aus der Ferne?

    Autor: Oktavian 07.05.15 - 16:05

    > Bei uns im Norden hat jeder nen Aufsitzmäher. Die Dinger sind immer gefragt
    > und ordentliche kosten schnell 1500 Euro und mehr. Mein Fahrrad allein
    > hätte einen Neuwert von 1500 Euro und dann kommen noch die Fahrräder der
    > restlichen Familie und diverses Werkzeug und Ersatzteile dazu.
    > Existenzbedrohend wäre das sicher nicht. Aber sehr sehr schmerzhaft.

    Dann ist das für Dich wohl nicht die Lösung. Für den OP kann das trotzdem sehr spannend sein.

  9. Re: Aufschliessen aus der Ferne?

    Autor: BLi8819 07.05.15 - 16:09

    Lass die Garage doch einfach auf, wenn eh nichts wichtiges drin ist.^^

  10. Gibt es schon

    Autor: ceberlin 07.05.15 - 16:11

    Was du suchst gibt es schon. Einfach ein Teil von Myintercom.de verbauen. Habe ich selbst im Einsatz und funktioniert zuverlässig über UMTS / LTE. Vereinfacht ausgedrückt ist es eine Videogegensprechanlage für das Smartphone, mit der du auch die Tür öffnen oder über das Schaltrelais einen Garagentorantrieb, etc. steuern kannst.

  11. Re: Gibt es schon

    Autor: Flasher 07.05.15 - 16:38

    ceberlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was du suchst gibt es schon. Einfach ein Teil von Myintercom.de verbauen.
    > Habe ich selbst im Einsatz und funktioniert zuverlässig über UMTS / LTE.
    > Vereinfacht ausgedrückt ist es eine Videogegensprechanlage für das
    > Smartphone, mit der du auch die Tür öffnen oder über das Schaltrelais einen
    > Garagentorantrieb, etc. steuern kannst.

    WOW - das sind aber gesalzene Preise:

    http://www.conrad.de/ce/de/overview/0801023/IP-Video-Tuersprechanlagen-fuer-iPhone-und-Android

    Dafür, dass die Technologie dahinter nicht gerade Rocket-Science ist, halte ich den Preis dann doch etwas überzogen.

  12. Re: Gibt es schon

    Autor: Flasher 07.05.15 - 16:41

    Hier hab ich etwas vielversprechendes gefunden. Frage mich aber gerade, ob man damit auch die Tür aufschliessen kann.

    https://ring.com/

  13. Re: Aufschliessen aus der Ferne?

    Autor: Oxycodon 07.05.15 - 17:00

    the_wayne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was machst Du wenn der Paketbote dann doch anfängt deine Bude
    > auszuräumen?
    > Losrennen? Bis Du zu Hause bist, ist alles von Wert längst weg oder
    > demoliert.
    > So eine Dummheit deckt keine Versicherung der Welt ab.

    Du denkst also wirklich das ein Paketbote der durch seine Route und eventuell einer Videoaufzeichnung (wenn er denn eine aufnahmefähige Kamera verbaut) zurückverfolgbar sein wird, trotzdem so dumm sein wird um ihm die Garage auszuräumen ?

    Glaube kaum das jemand die Eier und die Dummheit dazu besitzt sowas durchzuziehen

  14. Re: Aufschliessen aus der Ferne?

    Autor: Headlog 07.05.15 - 17:39

    Muss man nicht immer unterschreiben, wenn man ein Paket annimmt? Bei DHL musst ich das heute machen.

    Was passiert, wenn der Postbote das garagentor einfach auf lässt oder es sich nicht wieder absperren lässt?

    Hat der Postbote überhaupt lust, das alles zu machen oder schmeißt einfach einen brief in Briefkasten, von wegen es war niemand da. Bei uns ist der Junge man immer ziemlich in Hektik.

  15. Re: Aufschliessen aus der Ferne?

    Autor: Oktavian 07.05.15 - 20:27

    > Muss man nicht immer unterschreiben, wenn man ein Paket annimmt? Bei DHL
    > musst ich das heute machen.

    http://www.dhl.de/de/paket/pakete-empfangen/wunschort.html

    Man kann einen Ablageort bestimmen, der DHL-Mensch legt das Paket dort hin und darf selber unterschreiben. Das Risiko trägst natürlich Du.

    > Was passiert, wenn der Postbote das garagentor einfach auf lässt oder es
    > sich nicht wieder absperren lässt?

    Die sind das schon gewöhnt. Man kann mit DHL auch einen Vertrag machen, dass das Paketbote einen Schlüssel für die Garage bekommt. Nachbarn von uns haben so etwas gemacht. Und in einer früheren Firma hatte man einen Vertrag mit DHL, UPS, DPD, etc. gemacht, dass diese Pakete in einer extra Garage mit Zahlenschloss ablegen dürfen. Ist alles für diese Logistiker nichts ungewöhnliches.

    > Hat der Postbote überhaupt lust, das alles zu machen oder schmeißt einfach
    > einen brief in Briefkasten, von wegen es war niemand da. Bei uns ist der
    > Junge man immer ziemlich in Hektik.

    Bei ner individuellen Lösung (klingeln, warten, nochmal warten, in die Kamera grinsen, nochmal warten, Schloss geht nicht auf, nochmal warten, funktioniert heute nicht, bitte beim Nachbarn mal probieren) wird er es sich beim nächsten mal ernsthaft überlegen. Wenn es aber schnell und sicher für ihn geht (Schlüssel, Zahlenschloss, etc.) macht er das gerne.

  16. Re: Aufschliessen aus der Ferne?

    Autor: RobFabianB 12.11.15 - 15:35

    Befasse mich auch schon etwas länger mit dem Thema, konnte mich bis jetzt aber noch nicht zu einer Myintercom-Lösung o.Ä. durchringen weil ich die Anschaffungskosten doch etwas happig finde ...

    Jetzt habe ich das hier gefunden, ist mit 59¤ sehr erschwinglich: http://www.maclife.de/news/smartlock-monkey-mietwohnungen-oeffnet-haustur-10071407.html

    Jetzt frage ich mich, ob das mit den renommierten Herstellern mithalten kann?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sagemcom Dr. Neuhaus GmbH, Rostock
  2. NetApp Deutschland GmbH, Hamburg, Berlin
  3. GERB Schwingungsisolierungen GmbH & Co. KG, Berlin
  4. msg DAVID GmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 569€ (Bestpreis!)
  2. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 499,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
    IT-Teams
    Jeder möchte wichtig sein

    Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
    Von Miriam Binner

    1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
    2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
    3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

    Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
    Geforce RTX 3060 Ti im Test
    Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

    Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
    2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
    3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti