Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer Algorithmus: Das Ende für…

Polfilter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Polfilter

    Autor: strauch 12.05.15 - 10:28

    Kann bei Spiegelungen, auch durchaus helfen.....

  2. Re: Polfilter

    Autor: neocron 12.05.15 - 10:37

    und was hat das jetzt damit zu tun?

  3. Re: Polfilter

    Autor: Neko-chan 12.05.15 - 10:37

    Aber den kann man nicht aufs iPhone schrauben *g*

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  4. Re: Polfilter

    Autor: marceljahnke.b.sc 12.05.15 - 10:49

    Neko-chan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber den kann man nicht aufs iPhone schrauben *g*


    Da sagt doch bestimmt ein Zulieferer jetzt: "challenge accepted"

  5. Re: Polfilter

    Autor: Endwickler 12.05.15 - 10:52

    strauch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann bei Spiegelungen, auch durchaus helfen.....

    Man kann einen Polfilter zur Bildnachbearbeitung auf den Bildschirm setzen oder wie soll das funktionieren?
    Die Entstehung einer Spiegelung im Bild muss nicht zwanghaft durch einen Polfilter beseitigt werden und bei schon vorhandenen Bildern wird er überhaupt nichts bewirken können.

    [fotovideotec.de]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.15 10:54 durch Endwickler.

  6. Re: Polfilter

    Autor: S-Talker 12.05.15 - 10:58

    Neko-chan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber den kann man nicht aufs iPhone schrauben *g*

    http://www.jobo.com/smartphone-zubehoer/smart-lens-tele-schwarz

    Also auf dem Foto sieht es so aus, als ob da vorn ein Filtergewinde dran ist. :D

  7. Re: Polfilter

    Autor: strauch 12.05.15 - 11:16

    Ach schöne Antworten. Immer dies Empörung. Ich schrieb übrigens das ein Polfilter helfen kann, nicht das er dies "zwanghaft" macht. Sollte nur ein Hinweis auf eine weitere Möglichkeit sein. Nicht mehr und nicht weniger.

  8. Re: Polfilter

    Autor: violator 12.05.15 - 12:05

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann einen Polfilter zur Bildnachbearbeitung auf den Bildschirm setzen
    > oder wie soll das funktionieren?

    Nö aber hilft gegen Reflektionen bevor man überhaupt erst ein Foto mit Reflektionen macht,.

  9. Re: Polfilter

    Autor: demon driver 12.05.15 - 12:13

    Völlig zu Recht im Übrigen, zumal der Polfilter eben - sofern der Winkel stimmt - alle Spiegelungen entfernt, auch diffuse, wie etwa Himmel und Wolken, die nur einen Schleier über die Fläche legen, oder eben auch Spiegelungen aller Art auf Wasser- und anderen unregelmäßigen Oberflächen.

    Es ist also so, dass der Algorithmus sich mit der Wirkung eines Polfilters überschneiden mag und klar konturierte, doppelt erkennbare Spiegelungen noch besser als dieser zu entfernen imstande sein mag, den Polfilter kann er aber bei weitem nicht ersetzen, was mein erster Gedanke war, als ich den Titel las, worauf sich auch sogleich eine berechtigte Skepsis einstellte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.15 12:15 durch demon driver.

  10. Re: Polfilter

    Autor: Aureus 12.05.15 - 12:13

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > strauch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann bei Spiegelungen, auch durchaus helfen.....
    >
    > Man kann einen Polfilter zur Bildnachbearbeitung auf den Bildschirm setzen
    > oder wie soll das funktionieren?

    Nicht zu übersehen ist natürlich der Bildschirmstandort während der Bildnachbearbeitung. In unseren Breitengraden nutzt z.B. ein Südpolfilter gar nichts, da muss natürlich ein Nordpolfilter her. Einfach auf den Bildschirm schrauben ...

  11. Re: Polfilter

    Autor: Bruce Wayne 12.05.15 - 12:14

    strauch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach schöne Antworten. Immer dies Empörung. Ich schrieb übrigens das ein
    > Polfilter helfen kann, nicht das er dies "zwanghaft" macht. Sollte nur ein
    > Hinweis auf eine weitere Möglichkeit sein. Nicht mehr und nicht weniger.


    wie kannst du es wagen??? ;-)

    -----

    polfilter ist die optische "analoge" variente, die halt IMMER funktioniert aber auch Beleichtung wegnimmt.

    Diese Technik hier arbeitet im nachhinein digital. Das glaube ich erst, wenn ich es ausführlich getestet habe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.15 12:15 durch Bruce Wayne.

  12. Re: Polfilter

    Autor: Endwickler 12.05.15 - 12:18

    Aureus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endwickler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > strauch schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Kann bei Spiegelungen, auch durchaus helfen.....
    > >
    > > Man kann einen Polfilter zur Bildnachbearbeitung auf den Bildschirm
    > setzen
    > > oder wie soll das funktionieren?
    >
    > Nicht zu übersehen ist natürlich der Bildschirmstandort während der
    > Bildnachbearbeitung. In unseren Breitengraden nutzt z.B. ein Südpolfilter
    > gar nichts, da muss natürlich ein Nordpolfilter her. Einfach auf den
    > Bildschirm schrauben ...

    Das sind echt gute Punkte, vielleicht muss man auch den Polkappenschmelzpunkt mit einbeziehen.

  13. Re: Polfilter

    Autor: der_wahre_hannes 12.05.15 - 12:25

    Aureus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endwickler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > strauch schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Kann bei Spiegelungen, auch durchaus helfen.....
    > >
    > > Man kann einen Polfilter zur Bildnachbearbeitung auf den Bildschirm
    > setzen
    > > oder wie soll das funktionieren?
    >
    > Nicht zu übersehen ist natürlich der Bildschirmstandort während der
    > Bildnachbearbeitung. In unseren Breitengraden nutzt z.B. ein Südpolfilter
    > gar nichts, da muss natürlich ein Nordpolfilter her. Einfach auf den
    > Bildschirm schrauben ...

    Ich arbeite mit Gegenlichtblenden, wie z.B. einer Sonnenbrille. Die braucht man nicht erst umständlich auf den Bildschirm schrauben, sondern setzt sie sich auf die Nase (uU vorher die Google Glass abnehmen!). Klappt auch ganz gut.

  14. Re: Polfilter

    Autor: der_wahre_hannes 12.05.15 - 12:26

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Völlig zu Recht im Übrigen, zumal der Polfilter eben - sofern der Winkel
    > stimmt - alle Spiegelungen entfernt, auch diffuse, wie etwa Himmel und
    > Wolken, die nur einen Schleier über die Fläche legen, oder eben auch
    > Spiegelungen aller Art auf Wasser- und anderen unregelmäßigen Oberflächen.
    >
    > Es ist also so, dass der Algorithmus sich mit der Wirkung eines Polfilters
    > überschneiden mag und klar konturierte, doppelt erkennbare Spiegelungen
    > noch besser als dieser zu entfernen imstande sein mag, den Polfilter kann
    > er aber bei weitem nicht ersetzen, was mein erster Gedanke war, als ich den
    > Titel las, worauf sich auch sogleich eine berechtigte Skepsis einstellte.

    Das Problem ist, dass so ein Polfilter bei einem bereits gemachten Foto so ziemlich gar nichts bringt. Genau so, wie eine Nachbearbeitung bei einem noch nicht gemachten Foto einfach sinnlos ist... ;)

  15. Re: Polfilter

    Autor: demon driver 12.05.15 - 12:53

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Völlig zu Recht im Übrigen, zumal der Polfilter eben - sofern der Winkel
    > > stimmt - alle Spiegelungen entfernt, auch diffuse, wie etwa Himmel und
    > > Wolken, die nur einen Schleier über die Fläche legen, oder eben auch
    > > Spiegelungen aller Art auf Wasser- und anderen unregelmäßigen Oberflächen.
    > >
    > > Es ist also so, dass der Algorithmus sich mit der Wirkung eines Polfilters
    > > überschneiden mag und klar konturierte, doppelt erkennbare Spiegelungen
    > > noch besser als dieser zu entfernen imstande sein mag, den Polfilter kann
    > > er aber bei weitem nicht ersetzen, was mein erster Gedanke war, als ich den
    > > Titel las, worauf sich auch sogleich eine berechtigte Skepsis einstellte.
    >
    > Das Problem ist, dass so ein Polfilter bei einem bereits gemachten Foto so
    > ziemlich gar nichts bringt. Genau so, wie eine Nachbearbeitung bei einem
    > noch nicht gemachten Foto einfach sinnlos ist... ;)

    Völlig richtig, es hat aber auch niemand je etwas anderes behauptet, und es ändert auch nichts daran, dass die Software den Filter bei weitemnicht in jeder Hinsicht ersetzen kann – egal, ob man ihn bei der Aufnahme dabeihatte oder nicht ;-)

  16. Re: Polfilter

    Autor: Shred 12.05.15 - 17:15

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Völlig zu Recht im Übrigen, zumal der Polfilter eben - sofern der Winkel
    > stimmt - alle Spiegelungen entfernt, auch diffuse, wie etwa Himmel und
    > Wolken, die nur einen Schleier über die Fläche legen, oder eben auch
    > Spiegelungen aller Art auf Wasser- und anderen unregelmäßigen Oberflächen.

    Bei Sicherheitsglas funktioniert das nicht so gut, da der Polfilter die Spannungszonen im Glas hervorhebt. Da könnte so ein Algorithmus tatsächlich die besseren Ergebnisse liefern.

  17. Re: Polfilter

    Autor: Anonymer Nutzer 13.05.15 - 02:34

    Bruce Wayne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > strauch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ach schöne Antworten. Immer dies Empörung. Ich schrieb übrigens das ein
    > > Polfilter helfen kann, nicht das er dies "zwanghaft" macht. Sollte nur
    > ein
    > > Hinweis auf eine weitere Möglichkeit sein. Nicht mehr und nicht weniger.
    >
    > wie kannst du es wagen??? ;-)
    >
    > -----
    >
    > polfilter ist die optische "analoge" variente, die halt IMMER funktioniert
    > aber auch Beleichtung wegnimmt.
    >
    > Diese Technik hier arbeitet im nachhinein digital. Das glaube ich erst,
    > wenn ich es ausführlich getestet habe.

    Ich muss ganz ehrlich sagen das mich die Ergebnisse im PDF schon nicht überzeugen. Inhaltssensitive Retuschen (zB Content-Aware Patch and Move) reichen mir da grundsätzlich und .Das Beispielbild ist halt ein ziemlicher Extremfall. Und um ehrlich zu sein,die Aufnahme würde bei mir auch immer noch in der Tonne landen. Was sich wiederum sehr spannend anhört ist das die Reflexionen als komplette eigene Ebene extrahiert werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  2. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg
  3. spectrumK GmbH, Berlin
  4. TÜV SÜD Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit TV- und Fotoangeboten)
  2. 19€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  3. 39€
  4. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
    Festnetz
    Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

    Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

  2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
    Arbeitsspeicher
    Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

    AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

  3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
    UL 3DMark
    Feature Test prüft variable Shading-Rate

    Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


  1. 19:25

  2. 18:00

  3. 17:31

  4. 10:00

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 11:57

  8. 17:52